Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • Mittelhesse
  • Beiträge: 1154
  • Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
  • Wohnort: Biskirchen
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
marcus72 hat geschrieben:@Mittelhesse:
Schön zu hören dass Zoe bei Deinen Tiefsttemperaturen noch fährt ( und heizt?)
heute morgen bin ich ECO Modus und vorgewärmt gestartet, danach Temp. auf 18°C gestellt. Den Heimweg bei -8°C habe ich dann mit angenehmen 21°C angetreten :lol: da nur etwas mehr als die Hälfte der KM vom Morgen zu fahren waren. Mittlerweile ist die kleine wieder voll geladen, und redet von 105km Reichweite.
Bildschirmfoto 2016-01-18 um 20.14.22.png
Tante Edit sagt:

Ladezeit von 48% auf 100% ca. 80 Minuten
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz mit Z.E. 40 Upgrade

Model 3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019 :D
Anzeige

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

Jameslaufdorf
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Do 13. Aug 2015, 10:43
  • Wohnort: Mittelhessen
read
Hallo ZOE Freunde,

bei den Temperaturen geht die Reichweite tatsächlich total zurück. Bei 100 % Ladung nur 103 km ist schon sehr weit weg von
den angegebenen Reichweiten in den Prospekten. Wenn die Benziner 4 l Verbrauch angeben und dann 5,5 l verbrauchen, regt sich die ganze Nation auf, aber bei den E-Autos sind anscheinend 57 % unter der (theoretischen) Reichweite normal?
Zumindest sollte Renault das etwas genauer darstellen im Prospekt.
Zum Glück ist die Reichweite bei mir kein Problem mehr, aber wer täglich zur Arbeit muss....?

Hoffen wir aufs Frühjahr und milde Temperaturen!

James aus Laufdorf
11-2016 bis 5 2018 ZOE Intens R 240
ab 05-2018 ZOE Intens Z.E. 40 Bose Edition

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
read
Jameslaufdorf hat geschrieben: Bei 100 % Ladung nur 103 km ist schon sehr weit weg von
den angegebenen Reichweiten in den Prospekten.
Wenn du einen Q210 hast, weicht die Reichweite um 3% von dem ab was in den Prospekten steht und zwar nach oben.
Dort stand 100 km, beim R240 sind es 115 km als realsistische Winterreichweite.

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
read
Hab heute morgen 300Wh schon auf dem Parkplatz verheizt während ich die Scheibe frei gekratzt und das Wischwasser nachgefüllt hab. Über 10km langsamen Stadtverkehr waren es dann insgesamt 800Wh Heizstrom bei -8℃.
Also auf 100km 8kWh extra. Das sind halt Winter Kurzstrecken mit Verzicht auf nichts.
Verbrauch ca 22kWh/100km.

Vielleicht wäre eine Ethanol Standheizung, die auch den Akku mit etwas Wärme versorgt, gar nicht so doof.
Selbst beim 50kWh Akku sieht bei -10℃ die Reichweite ja nicht gut aus.
Dann würde zwar etwas verbrannt werden, aber mit sehr gutem Wirkungsgrad. Nicht vergleichbar mit einem Benzinmotor.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3476
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
Früher beim Lanz hat man ein kleines Feuer unter dem Motor gemacht und den Kopf mit einer Lötlampe auf Touren gebracht. Meist Du so etwas? :lol:
Gruß Ingo

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
read
Nein, ich dachte an 95% Wirkungsgrad statt 95% Verluste.
Wenn die Heizung einen Wasserkreislauf hat, lässt sich da ja halt recht einfach eine Standheizung integrieren.
Darüber ließe sich auch der Akku wärmen, also auch als Ausführung mit nur Luftstrom, der halt am Wärmetauscher der Heizung/Kühlung vorbei streicht.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Ja, Standheizung mit Ethanol wäre fein. Ist halt die Frga,e wie man die optimal einbindet ohne das ZOE die WP anwerfen möchte.
Wenn man da gleich noch einen "Abzweig" zum Akku einbauen könnte, wäre das perfekt.

Mich nervt es, das ich im Winter nicht unter 45% mit der Fernb. vorheizen kann.
Ich habe keine Lust jeden tag das Kabel anzustöpseln und fahre an einigen tagen <10km
Zudem bleibt das risiko des festfrierens vom kabel. Nicht öffenbare äußerse Ladeklappe soll es auch schon gegeben haben, aber da sollte man ja gut mit wärme dran kommen. Warmflasche drauf o.ä.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Minus 8 Grad und ca.125 km Reichweite, geht so.

Aber die Ladung :roll: anfangs keine 4 kW, 2 Stunden von 14 auf 53%, langsam scheint es besser zu werden. Trotz 80 km BAB, die letzten 5-7 km Vollstoff und Heizung max.

Ich will eine Akku Heizung!!!
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:Minus 8 Grad und ca.125 km Reichweite, geht so.
Hm, da komme ich zur Zeit wohl nicht hin...
Alex1 hat geschrieben:Aber die Ladung anfangs keine 4 kW, 2 Stunden von 14 auf 53%, langsam scheint es besser zu werden.
Aber da liege ich drüber. Gestern hat er bei -8°C von 31% auf 92% geladen. Nach einer Stunde waren es 74%.
Zwar weit weg von den 22kW, die die Säule hergegeben hätte, aber auch nicht total mies.
Vorher nur 10km Stadt gefahren, der Akku muss kalt gewesen sein.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kälteeinbruch = Reichweiteneinbruch ?

USER_AVATAR
  • Robi
  • Beiträge: 699
  • Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
  • Wohnort: Hamburg
read
So mir reichte es heute. :(
Da zur Zeit nur noch Ladeleistungen von ca. 6 KW bei fast leerem Akku möglich sind, habe ich unsere Zoe in die Werkstadt gefahren. Ich soll angeblich der erste sein, der sich beschwert. :o
Es nervt einfach. In der Werbung mit Babara Schöneberger und Joko Klaas reden die immer von so schnell: Von 0 auf 80 % in einer Stunde...... :( . Zur Zeit wohl eher in Acht Stunden.
Ich möchte mal die Stinker Fahrer sehen, wenn die anstatt 5 min. 40 min zum Tanken benötigen.
So geht das auf jeden Fall nicht und ist nicht altagstauglich.
Mal sehen was für eine Antwort aus Brühl kommt.

Robi mit Leihwagen.......
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile