Kaufbatterie kommt !!

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kaufbatterie kommt !!

rolandk
read
zitic hat geschrieben:Aber ob man als Bestandskunden einfach so den neuen Akku mit quasi weiterlaufendem Vertrag einfach so bekommt, wovon hier einige ziemlich sicher ausgehen, würde ich nicht als gesichert ansehen.
Finde ich auch seltsam. Bei der eRUDA gab's diesbezgl. ja auch Aussagen von Renault DE. Und die gingen in die Richtung, das es erstmal den neuen Akku für Neufahrzeuge geben wird. Als Austausch für Bestandskunden nur dann, wenn er kompatibel sein sollte (das wußte man anscheinend noch nicht) und dann wohl auch nur im Fehlerfall. Von einem "freiwilligen" Austausch war da jedenfalls nicht die Rede. Auch nicht mit anderen Mietbedingungen.
eDEVIL hat geschrieben: Kangoo ZE mit 40 kwh Akku 43KW AC Lader auf Stückzahl kalkuliert und die Post geht ab.
Hier mal meine phantastische Idee, warum es das Fahrzeug (noch) nicht gibt:

Geh' mal davon aus, das die Konstruktion des 43kW AC Laders ein Fehler war. Das war seitens Renault garantiert so nicht gewollt, und ich könnte drum wetten, das die alles darum geben würden, das rückgängig zu machen.
Oder der Konstrukteur des Laders hat Renault für einen super Preis die 43kW angeboten mit der Option, es nur für den Zoe einsetzen zu dürfen. 22kW hätten sie auch kriegen können, der hätte dann aber den gleichen oder teureren Preis gehabt. In Frankreich gibt es parktisch keine 63A Anschlüsse, und so waren die 43kW Lader gleichwertig/besser für die BWLer und die haben es durchgewunken.
Es ergibt überhaupt keinen Sinn, warum es den Kangoo nicht wenigstens mit 43kw/22kWh gibt. Die Technik existiert. Die Kunden wollen es, sie fordern es geradezu. Mich wǘrde auch brennend interessieren, wer da auf der Bremse steht.

Gruß
Roland
Anzeige

Re: Kaufbatterie kommt !!

Farnsworth
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Mi 24. Sep 2014, 22:21
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Hier mal eine realistischere Abschätzung, warum es so ein Fahrzeug noch nicht gibt. Um den Kangoo auf 43kW-Lader zu bringen, bräuchte der den Antriebstrang von der Zoe. Denn der Chameleon-Lader ist keine Extra-Kiste, sondern Teil des Antriebsstrangs.

Es sind die gleichen Invertereinheiten, die dafür sorgen, dass man rekuperieren kann. Diese Einheiten werden auch zum Laden der Batterie genutzt. Und deswegen kann die Zoe mit 43kW Wechselstrom laden und der eGolf, i3, Leaf nicht. Die haben alle einen zusätzlichen Wechselstromlader an Board. Einphasig, weil 3 phasig sehr teuer wäre.
Dort hat man die teure Schnelladeelektronik in die Ladestationen ausgelagert, die um die 10-15.000€ kosten.
Und bei der Zoe? Da "missbraucht" man die Leistungselektronik, die sowieso schon im Fahrzeug verbaut ist. Irgendwo habe ich gelesen, dass der Aufpreis der daraus einen vollwertigen Lader macht bei ca. 150€ liegt.

Ich habe mich nämlich immer gefragt, warum die Zoe so "billig" ist und mit so viel Leistung laden kann, während bei den anderen Schnellladung nur mit externen Hilfmitteln möglich ist und das trotz des hohen Preises. Wie macht Renault das, obwohl ein externer AC-DC Wandler scheinbar ~10.000€ kostet. Jetzt weiß ich es.

Will man also einen 43kW Kangoo, muss man einen neuen entwickeln. Einen mit Chameleon-Antriebsstrang. Und das kostet Geld. Zweifelsfrei wäre ein 40kWh/43kW-Kangoo mit 5 Sitzen das perfekte Fahrzeug um bequem mit Sack und Pack in den Urlaub zu fahren. Also hoffen wir mal darauf, dass Renault das irgendwann mal umsetzt.

Farnsworth
Twizy seit 07/2018
Segway i2 seit 06/2020
e-Up! seit 07/2020

Re: Kaufbatterie kommt !!

rolandk
read
Du weisst schon das der Kangoo von Renault kommt und nichts mit Chademo am Hut hat?

Roland

Re: Kaufbatterie kommt !!

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3894
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: bei Celle, 6km von der weltweit ersten Erdölbohrstelle entfernt.
  • Hat sich bedankt: 867 Mal
  • Danke erhalten: 205 Mal
read
Der wesentliche Teil des Antriebsstranges - der Motor - wäre beim Kangoo in 3 Stunden getauscht - mit anschliessender Wagenwäsche. Ne Typ2-Buchse nachrüsten geht auch. Der Akku hält das auch aus, mindestens 22kW kein Problem.

Es ist ein rein buchhalterisches/internes Problem. Technisch überhaupt kein Faktor. Die Patente auf dem Chamälion hat Renault nämlich bereits, also auch rechtlich kein Problem.

Und ausserdem verwendet Nissan ja auch die Techik aus dem Leaf im eNV200, kann also soooo schwer nicht sein,
Zuletzt geändert von mlie am Fr 24. Okt 2014, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
290 Mm elektrisch ab 2012.
Wenn's stinkt, war wohl die Verdrahtung falsch.
Zu manchen Problemen kommt man wie die Jungfrau zum Kinde, das in den Brunnen gefallen ist.

Re: Kaufbatterie kommt !!

rolandk
read
mlie hat geschrieben:Die Patente auf dem Chamälion hat Renault nämlich bereits, also auch rechtlich kein Problem.
Sicher?
Nicht, das der nur zugekauft wurde?

Dann wundert es mich erst recht, das er nicht im Kangoo verbaut wird.

Roland

Re: Kaufbatterie kommt !!

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:Also nochmal zum verständig lesen: Ich schrub "Je WENIGER Jahres-km...", soll heißen eine geringere Zahl von km pro Jahr. Und wenn es noch weniger werden und noch weniger, dann kommt eben bald die km-Zahl, ab der das Taxi billiger ist. Soweit klar :?:
Ja, alles klar. Und daraufhin schrieb ich, dass ich über dieser Zahl liege. Dein Problem hab ich aber noch nicht verstanden.
Alex1 hat geschrieben: Aber lasst uns das abbrechen, Du hast sowieso recht :D
Ne, ich bin nicht der Papst - und selbst der ist nicht mehr unfehlbar :lol:
Aber Deinen Vorschlag finde ich trotzdem gut 8-)
Twizyflu hat geschrieben:Denn die anderen großen gehen auch den Weg der Hybride...
Was ja auch sinnvoll ist für alleinige, fernstreckentauglichen Familienfahrzeugen bei der momentanen Infrastrktur und den momentanen Akkukosten.
eDEVIL hat geschrieben:Kangoo ZE mit 40 kwh Akku 43KW AC Lader auf Stückzahl kalkuliert und die Post geht ab.
So ein Fahrzeug wäre im wahrsten Sinne des Worte etwas für die Post, wenn man mit minimalem Finazierungsaufwand 43K AC-Ladung an der Verteilstation aufbauen kann und in ländlichen regionenn evtl. noch eine Zwischenladung ind er Mittagspause.
Nein. Der Akku reicht sicher für eine Schicht, da muss nicht nachgeladen werden. Interessant wäre es höchstens, wenn der Wagen im Mehrschichtbetrieb genutzt würde. Ansonsten wird der Akku auch über Nacht vollgeschnarcht.

rolandk hat geschrieben:Sicher?
Nicht, das der nur zugekauft wurde?
Meines Wissens kommt der komplette Antrieb (und einiges andere) von Conti. Muss natürlich nicht für die Patente gelten.
Aber da bremst evtl echt ein Patent mal Fortschritt aus...
Wenn alle so fix AC laden könnte wie Zoe, würde das die E-Mobilität in eine neue Liga katapultieren.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kaufbatterie kommt !!

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3894
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: bei Celle, 6km von der weltweit ersten Erdölbohrstelle entfernt.
  • Hat sich bedankt: 867 Mal
  • Danke erhalten: 205 Mal
read
Inwieweit da was zugekauft oder nur in Lizenz ist, weiß ich nicht.

Aber das hier klingt schon so, als hätte Renault da die Hand drauf:

aus:
http://2013.projekt-renault.de/renault/ ... er-schweiz

Ladesystem Chamäleon revolutioniert das Nachladen der Elektrofahrzeuge

Der Renault ZOE ist als einziges Fahrzeug mit dem Ladesystem Chamäleon ausgestattet.
Diese patentierte Renault Entwicklung ist mit jeder Leistung bis 43 Kilowatt kompatibel. Sie
ermöglicht das Nachladen der Batterie innerhalb von 30 Minuten bis neun Stunden an derselben Ladestation. Der Renault ZOE kann zum Beispiel innerhalb einer Stunde bis zu
einer Leistung von 22 Kilowatt aufgeladen werden. Diese Zwischenleistung verbessert die
Lebensdauer der Batterien und beeinflusst das Stromnetz weniger als das Schnellladen mit
43 Kilowatt.
290 Mm elektrisch ab 2012.
Wenn's stinkt, war wohl die Verdrahtung falsch.
Zu manchen Problemen kommt man wie die Jungfrau zum Kinde, das in den Brunnen gefallen ist.

Re: Kaufbatterie kommt !!

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
@Karlsson:
Und daraufhin schrieb ich, dass ich über dieser Zahl liege.
Nein, schrubst Du nicht. Genau DAS war ja der Punkt :D Aber jetzt wirklich Schluss :D :D
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Kaufbatterie kommt !!

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
mlie hat geschrieben:Inwieweit da was zugekauft oder nur in Lizenz ist, weiß ich nicht.

Aber das hier klingt schon so, als hätte Renault da die Hand drauf:

aus:
http://2013.projekt-renault.de/renault/ ... er-schweiz

Ladesystem Chamäleon revolutioniert das Nachladen der Elektrofahrzeuge

Der Renault ZOE ist als einziges Fahrzeug mit dem Ladesystem Chamäleon ausgestattet.
Diese patentierte Renault Entwicklung ist mit jeder Leistung bis 43 Kilowatt kompatibel. Sie
ermöglicht das Nachladen der Batterie innerhalb von 30 Minuten bis neun Stunden an derselben Ladestation. Der Renault ZOE kann zum Beispiel innerhalb einer Stunde bis zu
einer Leistung von 22 Kilowatt aufgeladen werden. Diese Zwischenleistung verbessert die
Lebensdauer der Batterien und beeinflusst das Stromnetz weniger als das Schnellladen mit
43 Kilowatt.
Richtig. Das war ja DAS Alleinstellungsmerkmal der Zoe. Warum in Ihrer Nudeligkeits Namen lassen die das jetzt vermodern?!?!? :wand:

Es müsste doch schon längst Prototypen für eine Klasse kleiner, eine Klasse größer, Van, SUFF etc. geben! Oder sind die so geheim?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Kaufbatterie kommt !!

Farnsworth
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Mi 24. Sep 2014, 22:21
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
@roland: Wo habe ich den was von ChaDeMo geschrieben? Ich beschrieb das Chameleon Ladesystem.

Das Patent dazu gehört Renault:
https://www.google.com/patents/US201202 ... CB8Q6AEwAA

Und AFAIK hat der Kangoo doch auch nur einen Schnarchlader eingebaut. Das wird mit ziemlicher Sicherheit ein externes Teil sein, was nichts mit dem Antriebsstrang zu tun hat.

Mich wundert es gar nicht, dass es nicht im Kangoo verbaut ist. Ich würde darauf tippen, dass der Antriebsstrang vom Kangoo mit dem von der Zoe nicht viele Gemeinsamkeiten haben wird, was man schon an der Unterschiedlichen Antriebsleistung sehen kann (44kW max/Zoe: 43kW Dauer, 65kW max).

@mlie: Mag sein, dass ein Bastler das so "einfach" hinkriegen mag. Du machst Dir nur kein Bild davon, was das für ein Aufwand für ein Serienfahrzeug ist. Designänderungen, Tests, TÜV-Abnahme, Test-Fahrten. Mehrere Entwicklungsschleifen. Für so eine "popelige" Änderung gehen locker 1,5-2 Jahre drauf.

Abgesehen davon ist der Motor aber nicht das wesentliche Teil um das es geht, sondern die Leistungselektronik nebst Akku. Nur um die Zeiten zu verbildlichen, die eine "kleine" Änderung auslösen kann: Die Zoe kam 6 Monate verzögert auf den Markt nur, weil nicht der Leaf-Akku benutzt wurde, sondern der jetzige! Du siehst, es ist also mitnichten damit getan nur die Leistungselektronik zu tauschen. Diese müsste also auf den Akku des Kangoos angepasst werden (oder besser gleich der Zoe-Akku benutzt werden).

Farnsworth
Twizy seit 07/2018
Segway i2 seit 06/2020
e-Up! seit 07/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag