Ladeleistung deutlich zu niedrig

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

USER_AVATAR
read
panoptikum hat geschrieben: Bei welchen Säulen hast Du da geladen? 11kW? Bei 22kW-Säulen ist auch bei der ZE40 eine höhere Ladeleistung möglich. Das ist aber alles AC, hier wird aber die DC-Ladeleistung bemängelt, die Du gar nicht hast.

P.S.
Die Einheiten sind kW (Kilowatt = Leistung) und kWh (Kilowattstunde = Energie/Strommenge). Groß-/Kleinschreibung beachten.
Mindestens 22 kW oder besser.
Anzeige

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1385
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 407 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
"Mindestens 22 kW oder besser."
Dann isse kaputt, oder es es bei Dir immer schweinekalt :-) Meine ZE40 ist i. A. deutlich unter 3h von <10% auf 100% an 22kW.

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.44.10
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

Winnipuh
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Sa 17. Okt 2020, 18:52
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Also ich bin mit der Ladeleistung zufrieden. Musste Vollladen von 25% auf 99 %, aber 1 Std 7 min geht in Ordnung.
Dateianhänge
IMG_20201031_132814.jpg

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1385
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 407 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Hm, ich habe zoebärOWL so verstanden, dass er AC geladen hat. An DC kann ich mir das noch weniger vorstellen. Nur sehr wenige Fahrzeuge haben von 10%-80% durchgängig die maximale Ladeleistung ... und wenn doch, dann kosten sie ein, zwei "Groschen" mehr als die Zoe :-)

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.44.10
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

panoptikum
  • Beiträge: 2885
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 266 Mal
  • Danke erhalten: 309 Mal
read
Bei einer Autosendung im TV haben sie auch bemängelt, dass der Taycan im tiefsten Winter am 350er HPC nicht mit 270 kW geladen hat.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

USER_AVATAR
read
Ja, AC. Typ2-Ladekabel hat 32 A. Werde wohl mal zum Freundlichen zum Messen fahren.

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

Diox85
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Sa 22. Aug 2020, 00:51
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Mal eine frage jetzt zu den Typ2 laden. Da mein Zoe auf einen Stellplatz in freien steht starte ich inziwschen kurz nach 10 zur Arbeit und er zeigt an das der B Modus nur eingeschränkt möglich ist wegen kalter Batterie. Gestern Mittag wie gewohnt einkaufen gewesen beim Aldi und als ich zurück war hat sie wie gewohnt die 20kw gezogen (keine ahnung wieso keine 22kw). Meine frage nun wie wird es bei sagen wir -10 Grad sein mit den Typ2 laden? Da ich alle 1-2 Wochen mal gegenüber von der Arbeit an der Allego bis zur Mittagspause lade? Wird es noch klappen mit 20-99% in sagen wir 2,5-3 Stunden?
Renault Zoe R110 ZE50 Experience

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

USER_AVATAR
  • HaBe
  • Beiträge: 29
  • Registriert: So 7. Feb 2016, 11:22
  • Wohnort: Rheinland
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Ist ein bisschen Glaskugel lesen, habe die 50er noch nicht im Winter gehabt, sollte aber gut gehen. Erinnere mich, dass die AC Leistung bei unserer „alten“ Zoe zwar runter ging (minus 10‘ ist hier länger nicht gewesen) aber nicht unter 15 KW.
Wenn Du den Akku warm fahren kannst ist das eh kein Problem. Gute Fahrt und viel Freude an der Zoe.
R110 ab 10/2020
R135 ab 04/2020
Model S 70D 01/2019 bis 10/2020
Q90 10/2017 bis 04/2020
Q210 05/2016 bis 10/2017
I-On 02/2016 bis 05/2016

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

USER_AVATAR
  • HaBe
  • Beiträge: 29
  • Registriert: So 7. Feb 2016, 11:22
  • Wohnort: Rheinland
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Ich oute mich mal als jemand der sie auch für Langstrecken „missbraucht.“ Bin aber auch in der glücklichen Lage meine Zeit selbst einteilen zu können.

Finde die Zoe lädt durchaus gut.

Nur im Winter wird’s langsam und für längere Strecken fährt man den Akku besser warm. Da es keine Anzeige dazu gibt, drücke ich auf die Tube bis sie beim Rekuperieren alles nimmt. (Sieht man ja gut an der Anzeige). Danach geht’s gemütlicher weiter, die Wärme hält ja.

Diesen Sommer hab ich mit durchschnittlich mehr als 42 KW Laden können, als ich bspw. 32KWh reingepackt habe.
3235C0B0-99C5-4268-A0BA-7B04CDB5CE32.jpeg
Und hier noch was vom Sommer.
EF472F53-59FB-4F9F-8E5D-522AA564337A.jpeg
R110 ab 10/2020
R135 ab 04/2020
Model S 70D 01/2019 bis 10/2020
Q90 10/2017 bis 04/2020
Q210 05/2016 bis 10/2017
I-On 02/2016 bis 05/2016

Re: Ladeleistung deutlich zu niedrig

Diox85
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Sa 22. Aug 2020, 00:51
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Ne das wird leider nichts, der Weg zur Arbeit sind leider nur 20km. Aber nicht weniger als 15kwh ladeleistung beim AC klingt ja noch passabel. Hauptsache er ist wieder relativ voll nach der Mittagspause damit ich ihn ins Parkhaus der Arbeit holen kann.
Renault Zoe R110 ZE50 Experience
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag