Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3474
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
Stelle mir gerade vor wie jemand im Winter mit der 50kWh-Zoe am Supercharger steht und nur mit 10kW den kalten Akku laden kann. Daraufhin werden alle SuC in Europa auf 10kW DC geändert. Hach...was ein Spass! :lol:
Gruß Ingo
Anzeige

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

lingley
read
Nach 250km lädt der mit 50kW+, da kannste aber einen drauf lassen ...

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

panoptikum
  • Beiträge: 2883
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 265 Mal
  • Danke erhalten: 308 Mal
read
lingley hat geschrieben:Und es wird immer wieder gerne vergessen, das es hier auch Leute wie mich gibt die sich kein Zweitfahrzeug leisten (können/wollen), aber auf die Öltanker verzichten und die ihren ZOE als einziges Fahrzeug führen !
Dito.

Ich habe auch nur ein einziges Fahrzeug und muss damit alles abdecken. Das Pendeln jetzt im Winter klappt ja schon mal. Ich will aber im Sommer auch Tagesausflüge machen. In Urlaub brauch ich nicht damit zu fahren, weil ich den zu Hause verbringe.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Solaris_75
  • Beiträge: 145
  • Registriert: Di 9. Jun 2015, 11:44
read
Marc, die meisten haben ja den Zweitwagen nicht weil sie zu viel Platz in der Garage haben sondern weil sie ihn einfach brauchen, egal ob elektrisch oder nicht.
Standardszenario: der Mann muss Pendeln, die Frau arbeitet halbtags und hat zwei Kinder in Schule, Sport...zu fahren..

Aber mit dem Zoe schafft man es finde ich jetzt schon, dass der Zoe praktisch zu 80%-90% gegenüber dem Verbrenner genutzt wird und der Verbrenner kaum noch, denke das ist ja auch schon mal ein großer Schritt.

Blaubaer306, ich finde wir Zoefahrer sehen gerne alles durch die rosarote Brille und lassen kein gutes Haar mehr an den Verbrennen.

Ich sehe nicht ein warum (Automatik)-Verbrenner fahren nicht genauso entspannt sein kann wie elektrisch fahren. Ist eigentlich nur eine Sache der Geschwindigkeit und da habe ich beim Verbrenner sogar die Wahl 180km/h zu fahren und wenn ich will 96km/h.
Ich finde es beispielsweise gar nicht entspannend wenn es Richtung 10km Restreichweite geht, ich finde es gar nicht entspannend wenn du an die 2. Ladesäule kommst welche auch belegt ist, ich finde es nicht entspannend mindestens 30 Minuten im Autositzen zu müssen bis der Akku wieder halbwegs voll ist, ich finde es nicht entspannend jede etwas grössere Tour erst ausgiebig "Tanksäulentechnisch" planen zu müssen und ich finde es auch nicht entspannend aus Energiemangel bei 17°C fahren zu müssen und bei 85km/h von LKW Fahrern überholt zu werden.

Unser FTSI Benziner ist bei 96km/h auf der Autobahn sicher genauso leise im Innenraum wie der Zoe mit seiner schlechten Isolierung. Wenn meine Frau im Augenblick mit dem Zoe an mir vorbeifährt ist er deutlich lauter als unser Benziner (Wärmepumpe) und was im Winter die Wärmepumpe ist, ist im Sommer die Klimaanlage. Der Zoe macht sogar Lärm wenn er sich nicht beweget (Ladegräusch) - macht mein Verbrenner nicht...

Auch halte ich so Reichweitentests mit 300 km relativ sinnfrei, was soll das beweisen? Dass man seinen Akku so schneller kaputt bekommt? Wenn ich mit einem kleinem Diesel hinter dem 300km Fahrer hergefahren wäre hätte ich bestimmt einen Verbrauch von unter 2 Litern, nur dass ich dann nicht 300 km gefahren wäre sondern 2000km mit einer Tankfüllung.

Machen wir uns nichts vor, wir brauchen derzeit leider noch die Verbrenner, aber ich denke dass die Elektrofahrzeuge sie in den nächsten 5-10 Jahren zumindest sinnvoll ergänzen und vielleicht irgendwann auch mal ganz ersetzten können.

Solaris_75
roter Zoe Intens Z.E. R90 seit 03/2017
schwarzer ZOE Intens R240 11/2015 - 10/2016
NRGkick 22kW / BT

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
  • kai
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
  • Wohnort: Schleswig Holstein
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Tesla M3 LR Midnight Grey, CrOhm Box/22kw, PV seit 2009 mit EV und 9,43 kWp, Tesla PW 2 mit BackupGateway
Tesla Empfehlungs Link: https://ts.la/kai75442

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7994
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 1173 Mal
read
viel zu viele wenn und könnte..

Vor der Automobile in Paris Oktober 2016 werden wir wohl nix erfahren.
(Laut Bericht wird aber auch der Kangoo nochmal spannend.)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben:...
(Laut Bericht wird aber auch der Kangoo nochmal spannend.)
Vermutlich sogar hochspannend...
06/14 - 7/19 Brünette (Q210) und Gerddää (Q90)
Seit 03/17 Ohnezahn (Leaf 30KWh)
Seit 08/19 Sir Quickly (Leaf 62KWh)
Gefüttert zumeist mit freilaufenden Strömen aus eigener Dachhaltung: 9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7477
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
  • Website
read
http://www.automobile-propre.com/renaul ... ign=buffer

Durch den Translator eurer Wahl jagen...
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
read
Solaris_75 hat geschrieben:Marc, die meisten haben ja den Zweitwagen nicht weil sie zu viel Platz in der Garage haben sondern weil sie ihn einfach brauchen, egal ob elektrisch oder nicht.
Standardszenario: der Mann muss Pendeln, die Frau arbeitet halbtags und hat zwei Kinder in Schule, Sport...zu fahren..

Aber mit dem Zoe schafft man es finde ich jetzt schon, dass der Zoe praktisch zu 80%-90% gegenüber dem Verbrenner genutzt wird und der Verbrenner kaum noch, denke das ist ja auch schon mal ein großer Schritt.

Blaubaer306, ich finde wir Zoefahrer sehen gerne alles durch die rosarote Brille und lassen kein gutes Haar mehr an den Verbrennen.

Ich sehe nicht ein warum (Automatik)-Verbrenner fahren nicht genauso entspannt sein kann wie elektrisch fahren. Ist eigentlich nur eine Sache der Geschwindigkeit und da habe ich beim Verbrenner sogar die Wahl 180km/h zu fahren und wenn ich will 96km/h.
Ich finde es beispielsweise gar nicht entspannend wenn es Richtung 10km Restreichweite geht, ich finde es gar nicht entspannend wenn du an die 2. Ladesäule kommst welche auch belegt ist, ich finde es nicht entspannend mindestens 30 Minuten im Autositzen zu müssen bis der Akku wieder halbwegs voll ist, ich finde es nicht entspannend jede etwas grössere Tour erst ausgiebig "Tanksäulentechnisch" planen zu müssen und ich finde es auch nicht entspannend aus Energiemangel bei 17°C fahren zu müssen und bei 85km/h von LKW Fahrern überholt zu werden.

Unser FTSI Benziner ist bei 96km/h auf der Autobahn sicher genauso leise im Innenraum wie der Zoe mit seiner schlechten Isolierung. Wenn meine Frau im Augenblick mit dem Zoe an mir vorbeifährt ist er deutlich lauter als unser Benziner (Wärmepumpe) und was im Winter die Wärmepumpe ist, ist im Sommer die Klimaanlage. Der Zoe macht sogar Lärm wenn er sich nicht beweget (Ladegräusch) - macht mein Verbrenner nicht...

Auch halte ich so Reichweitentests mit 300 km relativ sinnfrei, was soll das beweisen? Dass man seinen Akku so schneller kaputt bekommt? Wenn ich mit einem kleinem Diesel hinter dem 300km Fahrer hergefahren wäre hätte ich bestimmt einen Verbrauch von unter 2 Litern, nur dass ich dann nicht 300 km gefahren wäre sondern 2000km mit einer Tankfüllung.

Machen wir uns nichts vor, wir brauchen derzeit leider noch die Verbrenner, aber ich denke dass die Elektrofahrzeuge sie in den nächsten 5-10 Jahren zumindest sinnvoll ergänzen und vielleicht irgendwann auch mal ganz ersetzten können.

Solaris_75
Ich hab das Gefühl du traust dich noch nicht richtig

Du bist ein Kandidat für ein Teilzeit Elektroauto :lol:

Ich / wir haben nur noch ;)
image.jpeg
Die Zwei
Es geht locker ohne Verbrenner wenn man will ;)

Aber es ging darum das das neue eben mit anderer Technik nicht teuerer wird ;)

Gruß Marc

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7994
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 1173 Mal
read
Tho hat geschrieben:http://www.automobile-propre.com/renaul ... ign=buffer

Durch den Translator eurer Wahl jagen...
shit:

"Wir werden die Zoe Autonomie in den kommenden Jahren verdoppel" n

"Die Austauschbarkeit der Batterie ist in der Diskussion"
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag