Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
  • Batterie Tom
  • Beiträge: 950
  • Registriert: Di 9. Okt 2012, 22:18
  • Wohnort: Wien
read
Für mich stellt sich die Frage, ob Renault bei einem ev. möglichen Batterieupgrade R240 Zoes und Q210 Zoes gleich behandeln wird, oder ob es da Unterschiede geben wird. :?:
Und ob man ein Upgrade finanziell sinnvoll nur am Ende eines Batterieleasings machen kann, oder auch dazwischen. :?:
Mein Batterie-Leasingvertrag läuft im Juni ab und eine Antwort darauf wäre eine richtig gute Entscheidungshilfe bei der Wahl der neuen Batterie-Leasinglaufzeit :idea:
Beste Grüße Tom

1.ZOE neu INTENS Q210 weiß seit 06/2013. 2.ZOE gebraucht 02/14 INTENS Q210 grau seit 03/2016. 3.ZOE neu Q90 grau neu seit 06/2018 - ges. 85.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus - www.elektromobil-gf.at
Anzeige

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
  • kai
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
  • Wohnort: Schleswig Holstein
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Hey Leute,

kennt Ihr die Bilder des (alten) Akkus schon ?
https://drive.google.com/folderview?id= ... sp=sharing

Gruß

Kai
Tesla M3 LR Midnight Grey, CrOhm Box/22kw, PV seit 2009 mit EV und 9,43 kWp, Tesla PW 2 mit BackupGateway
Tesla Empfehlungs Link: https://ts.la/kai75442

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
read
Sehr schöne Bilder :)
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
read
Wir sollten ganz zufrieden sein mit dem bisher Erreichten.
Ein im "Alltag" bewährtes, fortlaufend weiterentwickeltes, charmantes und mit tollen Gimmicks
ausgestattetes E-Car ist die Zoé allemal.
Und ansonsten?
Gerade die Weltkonzerne aus Deutschland haben die E-Entwicklung doch total verpennt und führen
unsere Kanzlerin bei Ausstellungen regelmässig an Reihen stylischer "Studien" vorbei. Und Gabriel
will 5.000 € Förderung, die seit Jahren vom Finanzminister vehement abgelehnt werden.

Was soll das Ganze denn nun?
Flottenverbrauchsängste etwa von P...che und damit verbundene hohe Strafzahlungen in USA und EU,
die wohl nicht länger als in den vergangenen 10 Jahren trotz intensiver, teurer Lobbyarbeit wohl fällig werden.
P...che hat sich selbst kastrieren müssen. Grosse Sauger ersatzlos weg. Kleine Turbos mit weniger Vollgasfestigkeit
und künstlich lauter gemacht sind der Ersatz!
Und die anderen 3? V., B.W und A..i meine ich.
Da müssen die Verbrenner-Käufer ebenfalls Millionen € extra über ihren Verbrenner Neukauf mit bezahlen, die für
"Imagepflege, vermeintliche Flottenverbrauchsreduzierung und Lobbyarbeit (und jetzt leider auch wegen jahrelanger
Täuschung der Zulassungsstellen durch VW) anfallen.

Ok.
Das wissen wir Alle Alles.

So, wie wir auch wissen, dass es eben nur "Studien" sind. Nach dem Motto: "Wir sind umweltbewusst, innitiativ
und innovativ." Nix sind sie mit Ihren fahrenden Betonwänden namens SUV!

Und leider hat sich wohl auch Röno mit der o.g.
Pressemitteilung und dem eindeutigen Begriff "etudié" dort eingereiht.
Die sollen machen, nicht studieren. Hoffentlich kommt bald ne reichweitenverbesserte Batterie für das Volks EV!
Aber Typ 2 und 80 kwh passen erstmal nicht ohne Hotelgutschein zusammen.


Wollte ich nur mal gesagt haben. ;)

Was mich sowieso wundert, wogegen ich allerdings Nichts habe, sind die Tesla-Kommentare hier.
Allein, mir fehlt das Geld, besser gesagt, eher die Bereitschaft, es für solche Zwecke aus zu geben!



Einen schönen Sonntag noch von nem überzeugten Zicken-Besitzer, der bald die Zweite kauft.... ;)
Es war die richtige Entscheidung, die 2015er ZEN R240 zu behalten.Sie passt zu meinem
Fahrprofil perfekt. Die 2018er Intens mit 40er Akku nicht. Nix Halbes und nix Ganzes! Verkauft!

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

campr
  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
felix52 hat geschrieben:Wir sollten ganz zufrieden sein mit dem bisher Erreichten.
Ein im "Alltag" bewährtes, fortlaufend weiterentwickeltes, charmantes und mit tollen Gimmicks
ausgestattetes E-Car ist die Zoé allemal.
Haben die Kunden etwas davon, dass die Zoe ständig weiterentwickelt wird? Werden die bereits verkaufen Zoes geupdatet?

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
  • Batterie Tom
  • Beiträge: 950
  • Registriert: Di 9. Okt 2012, 22:18
  • Wohnort: Wien
read
kai hat geschrieben:Hey Leute,

kennt Ihr die Bilder des (alten) Akkus schon ?
https://drive.google.com/folderview?id= ... sp=sharing

Gruß

Kai
Die Bilder sind sehr interessant. Danke.
Beste Grüße Tom

1.ZOE neu INTENS Q210 weiß seit 06/2013. 2.ZOE gebraucht 02/14 INTENS Q210 grau seit 03/2016. 3.ZOE neu Q90 grau neu seit 06/2018 - ges. 85.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus - www.elektromobil-gf.at

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
read
campr hat geschrieben: Haben die Kunden etwas davon, dass die Zoe ständig weiterentwickelt wird? Werden die bereits verkaufen Zoes geupdatet?
Jou, ich glaube schon. Zumindest bei mir seit 12/2015.
Es ist eher eine Politik der kleinen Schritte. "Weniger Geräusche, Klappern, funktionsfähige Heizung auch bei Minus
Temperaturen, optimierter Werkstattservice, viel mehr Typ 2 Ladestationen!"
Also seriöse Modellpflege.
Die hier so oft festgestellten Fehlfunktionen stelle ich jedenfalls nicht fest.

Die Hypes mögen Andere setzen. Meist eben in Form von "Studien". Und damit kann ich nicht fahren. :lol:
Es war die richtige Entscheidung, die 2015er ZEN R240 zu behalten.Sie passt zu meinem
Fahrprofil perfekt. Die 2018er Intens mit 40er Akku nicht. Nix Halbes und nix Ganzes! Verkauft!

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

USER_AVATAR
read
campr hat geschrieben: Haben die Kunden etwas davon, dass die Zoe ständig weiterentwickelt wird? Werden die bereits verkaufen Zoes geupdatet?
Ja, die Software des R-Link hat sich in den letzten 3 Jahren von "kaum benutzbar" zu "macht halbwegs, was sie soll" gebessert. Das ist schon deutlich.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

ElektroAutoPionier
  • Beiträge: 1480
  • Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
  • Wohnort: Nieheim
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
felix52 hat geschrieben:Wir sollten ganz zufrieden sein mit dem bisher Erreichten.
Ein im "Alltag" bewährtes, fortlaufend weiterentwickeltes, charmantes und mit tollen Gimmicks
ausgestattetes E-Car ist die Zoé allemal.
...
Was mich sowieso wundert, wogegen ich allerdings Nichts habe, sind die Tesla-Kommentare hier.
Allein, mir fehlt das Geld, besser gesagt, eher die Bereitschaft, es für solche Zwecke aus zu geben!

Einen schönen Sonntag noch von nem überzeugten Zicken-Besitzer, der bald die Zweite kauft.... ;)
Ich stimme dir im Allem zu. Die Zoe ist, auch mit ein paar Macken, schon ein tolles Auto.
Ich genieße es, dass die eine Wärmepumpe hat und bis zu 43 Kwh laden kann. Ich kann ohne Probleme die RWE-Säulen mit der max. Leistung nutzen und ich brauche kein Chademo oder CCS.
Ich habe mir aber einen gebrauchten Tesla gekauft, weil meine Frau nicht bereit war auf Strecken > 150 km mit voll gepackten Auto und den Kids 1/2-1 Std zu laden, um dann weiter zu fahren. Sie akzeptiert eine Auszeit nach 250 km. Dann aber nicht ein hintertuckern mit 90 km/h hinter einem LKW, sondern schon zwischen 100 km/h und 120 km/h.
Ich mache das, bin ja auch ein wenig verrückt, wie wir alle. :)
Das machen aber nicht alle und wenn wir die Autofahrernation von der Elektromobilität überzeugen wollen, und bei denen zählt nicht umweltfreundlich und leise, dann müssen die 60kwh-Batterien ins Auto, damit auch Paulchen zu seinem Familienbesuch in einem Rutsch fahren kann und dann vor Ort wieder die Battereien voll machen oder eben an Autobahnen mit Schnellladern einen kurzen Zwischenstopp einlegen kann und da reden wir nicht von 50 kwh-Lader. Ich habe gesehen, wie geil das ist, wenn man nach 2 Stunden Fahrt von Berlin aus mal eben an den SuC in Magdeburg fährt, das Auto 20 Minuten nuckeln lässt und wir mal eben die Mittagszeit in einem Schnellrestaurant verbringen. Das war total entspannt und ich bin wesentlich entspannter zu Hause angekommen, als mit 90 hinter einem LKW. Wir sind keine 150 oder 180 km/h gefahren.
Ach ja so ein gebrauchter Tesla ist manchmal billiger als man glaubt. ;-) Deswegen Renault spendiert der ZOE eine 44kwh-Batterie, verkauft die weiterhin für 23 Tsd plus Batteriemiete und ihr verkauft mehr als vorher.
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F bis 03/2020
TESLA Model S75D mit Pano, AP2, 17kW-Lader, EZ 06/2018, gek. 09/2018
VW eUP seit 04/2020
Seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 150 000 km rein elektrisch gefahren.

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

ZOES
  • Beiträge: 121
  • Registriert: Mo 30. Sep 2013, 23:06
  • Wohnort: an der Teck
read
ElektroAutoPionier hat geschrieben:... Das machen aber nicht alle und wenn wir die Autofahrernation von der Elektromobilität überzeugen wollen, und bei denen zählt nicht umweltfreundlich und leise, dann müssen die 60kwh-Batterien ins Auto, damit auch Paulchen zu seinem Familienbesuch in einem Rutsch fahren kann und dann vor Ort wieder die Battereien voll machen oder eben an Autobahnen mit Schnellladern einen kurzen Zwischenstopp einlegen kann ...
Vollkommend richtig, alles was du sagts!
Ich kenne viele, die dem Thema Elektromobilität sehr aufgeschlossen gegenüber stehen und sicher auch den ein oder anderen Euro mehr ausgeben würden. Aber alles unter 250 km realer Reichweite bei AB-Geschwindigkeit und Vollklimatisierung Winter wie Sommer ist einem Normal-Autofahrer einfach zu wenig.
250 km x 20 kWh/100 km --> mind. 45 kWh nutzbarer Energieinhalt und das in der Kompaktklasse zu dem dort akzeptierten Preis (30 TEUR), dann kommt die Elektromobilität in der Breite an. Eine Zoe mit ca. 45 kWh und Renault ist vorne mit dabei!
Zoe Intense (04/2013) seit Dezember 2013 - Eigenimport aus F - keine Wallbox - 12.500 km/a
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag