Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
read
Ja man kann sich auch hinter einen Bus in den Schatten klemmen. Bis er LKWs überholt :D
Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter -> Links im Profil!

Kein ph1/ph2 Suffix im Betreff des Themas = keine Hilfe!
Anzeige

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

Odanez
  • Beiträge: 4641
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 601 Mal
read
BinKino hat geschrieben: Ja man kann sich auch hinter einen Bus in den Schatten klemmen. Bis er LKWs überholt :D
Das ist auch mein Favorit auf der Autobahn - in 2s Abstand hinter einen Reisebus herfahren. Das hält den Verbrauch sehr niedrig und man kommt schnell voran.
Habe am Montag es erst erlebt, da gab es auf der Autobahn plötzlich eine Begrenzung auf 80km/h - setzte also mein Tempomat auf 95, was echte 87 sein sollten (10% Fehler) - und was ist passiert? Plötzlich ist man der langsamste auf der Autobahn und der SUV-Fahrer hinter mir mit Anhänger hat schon blöd gestikuliert, dass ihn ihn behindere. Hat dann überholt, und als die 80 aufgehoben wurden, hab ich ihn wieder überholt, da er mit dem großen Anhänger eh kaum schneller gefahren ist.
Verkauft: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Ab 28.01.2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Bild

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • LePhi
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Fr 30. Nov 2018, 17:52
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Odanez hat geschrieben:
BinKino hat geschrieben: Ja man kann sich auch hinter einen Bus in den Schatten klemmen. Bis er LKWs überholt :D
Das ist auch mein Favorit auf der Autobahn - in 2s Abstand hinter einen Reisebus herfahren. Das hält den Verbrauch sehr niedrig und man kommt schnell voran.
Habe am Montag es erst erlebt, da gab es auf der Autobahn plötzlich eine Begrenzung auf 80km/h - setzte also mein Tempomat auf 95, was echte 87 sein sollten (10% Fehler) - und was ist passiert? Plötzlich ist man der langsamste auf der Autobahn und der SUV-Fahrer hinter mir mit Anhänger hat schon blöd gestikuliert, dass ihn ihn behindere. Hat dann überholt, und als die 80 aufgehoben wurden, hab ich ihn wieder überholt, da er mit dem großen Anhänger eh kaum schneller gefahren ist.
Hmm, wann habe ich das letzte mal bewusst einen Reisebus auf der BAB gesehen? Ich kann mich echt nicht erinnern, aber ich fahre dafür auch zu selten Autobahn.
Zu den Geschwindigkeitsbegrenzungen, bisher bin ich eigentlich bis 80 immer ca. 10-20% schneller gefahren, über 100 ca. 10% schneller.
Manchmal machen die Schilder keinen wirklichen Sinn (Vergessen nach der Baustelle abzubauen, angebliche Strassenschäden obwohl kein spürbarer Unterschied zur unbegrenzten Strecke feststellbar, fehlende Fahrbahnmarkierungen mal begrenzt, mal nicht usw.) und somit hat sich über die Zeit wohl eine gewisse Ignoranz entwickelt und ausgeweitet. Dazu kommen noch Erinnerungslücken über die Rechtsgültigkeit von Gebotsschildern, da ist eigentlich kein Spielraum für Interpretationen.
Bestes Beispiel innerorts 30 mit Hinweis auf Strassenschäden. Natürlich geht es dabei auch um die rechtliche Absicherung gegen möglichen Entschädigungsforderungen wegen erhöhtem Verschleiss.
Aber eben auch um Lärmbegrenzung und Reduzierung der Verschlechterung des Strassenzustands, 30 sind vorgeschrieben, nicht verhandelbar!
Egal, 80% der hiesigen Autofahrer fahren da mit 50+ durch, man wird bedrängt und sogar überholt, nur um diese Idioten kurz darauf auf der Landstrasse wieder überholen zu müssen, weil sie da nicht aus dem Quark kommen und nur selten die 80 km/h ankratzen.
Ich bin auf meinen Führerschein zwingend angewiesen, ohne Auto komme ich von meinem Dorf nicht zur Arbeit. (Fahrrad mal ausgenommen, aber mit dem Fahrrad auf die Landstrasse im Dunkeln, nee)
Ein Fahrverbot bedeutet für mich somit Jobverlust oder zumindest einen langen unbezahlten Urlaub.
Das Risiko gehe ich nicht ein.
Z.E. le Phi

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

pf6
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Do 29. Jun 2017, 09:19
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich erkläre es den Leuten so:

Letzten Sommer Italien => Wien, 550 Kilometer Autobahn, Zoe R90, 8 Stunden Fahrzeit, schneller geht es nicht, da gibt es kein Wunder irgendeiner Art, egal wie man die Geschwindigkeit anpasst, nur einmal lädt oder zweimal oder öfter.

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

Cliffideo
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:54
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
@LePhi: Du bist anscheinend noch nie mit dem Verbrenner und einem Anhänger gefahren. Da dümpelst Du auch im 80-90 km/h-Bereich rum, nutzt den Windschatten von LKWs und Bussen, um besser vorwärtszukommen.. Sowas ist ein gutes Training für energiebewusstes Fahren

Und keine Busse auf der Autobahn? Ich sehe da unterwegs jede Menge Flixbusse..

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben:
BinKino hat geschrieben: Ja man kann sich auch hinter einen Bus in den Schatten klemmen. Bis er LKWs überholt :D
Das ist auch mein Favorit auf der Autobahn - in 2s Abstand hinter einen Reisebus herfahren. Das hält den Verbrauch sehr niedrig und man kommt schnell voran.
Habe am Montag es erst erlebt, da gab es auf der Autobahn plötzlich eine Begrenzung auf 80km/h - setzte also mein Tempomat auf 95, was echte 87 sein sollten (10% Fehler) - und was ist passiert? Plötzlich ist man der langsamste auf der Autobahn und der SUV-Fahrer hinter mir mit Anhänger hat schon blöd gestikuliert, dass ihn ihn behindere. Hat dann überholt, und als die 80 aufgehoben wurden, hab ich ihn wieder überholt, da er mit dem großen Anhänger eh kaum schneller gefahren ist.
Sind eh die richtigen ... überholen und dann doch auch nicht schneller fahren..
Idealerweise noch ziemlich knapp und ohne Blinker..
Haste die Nupe vor der Nase und MUSST kurz langsamer machen, sonst bekommst ne Freikarte wegen Abstand ..
Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter -> Links im Profil!

Kein ph1/ph2 Suffix im Betreff des Themas = keine Hilfe!

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
read
Cliffideo hat geschrieben: @LePhi: Du bist anscheinend noch nie mit dem Verbrenner und einem Anhänger gefahren. Da dümpelst Du auch im 80-90 km/h-Bereich rum, nutzt den Windschatten von LKWs und Bussen, um besser vorwärtszukommen.. Sowas ist ein gutes Training für energiebewusstes Fahren

Und keine Busse auf der Autobahn? Ich sehe da unterwegs jede Menge Flixbusse..
FLIX (oh ja stimmt, habe vor ein paar Wochen einen elektrischen gesehen! Aber bei den Reifen-Abrollgeräuschen von außen fast kein Unterschied zum Verbrennerbus mehr) sieht man viel, dann hier und da auch andere Reisebusse. Gefühlt auf grob 200km Strecke mind. 1 Bus, das mag vlt. regional unterschiedlich sein?
Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter -> Links im Profil!

Kein ph1/ph2 Suffix im Betreff des Themas = keine Hilfe!

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

Bremer83
  • Beiträge: 263
  • Registriert: Mo 27. Aug 2018, 22:04
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Bei meiner täglichen Strecke fahre ich 140 mit Tempomat. (135 kmh GPS).
Der Verbrauch liegt da bei ca 40kWh.
Demnach ist der Akku nach ca 100km leer.

Mit 96km/h rumzuschleichen habe ich keine Lust. Selbst mit Anhängerbetrieb fährt man doch 110km/h lt Tacho (mit 100kmh Zulassung).
Wer direkt auf meinen Beitrag antwortet, der muss mich nicht zitieren!

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • LePhi
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Fr 30. Nov 2018, 17:52
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Cliffideo hat geschrieben: @LePhi: Du bist anscheinend noch nie mit dem Verbrenner und einem Anhänger gefahren. Da dümpelst Du auch im 80-90 km/h-Bereich rum, nutzt den Windschatten von LKWs und Bussen, um besser vorwärtszukommen.. Sowas ist ein gutes Training für energiebewusstes Fahren

Und keine Busse auf der Autobahn? Ich sehe da unterwegs jede Menge Flixbusse..
Stimmt tatsächlich, ich bin noch nie mit Anhänger gefahren.

Aber Busse sind hier anscheinend wirklich echt selten.
Habe meine Frau noch einmal gefragt, sie pendelt täglich über die Autobahn.
Bei meiner täglichen Strecke fahre ich 140 mit Tempomat. (135 kmh GPS).
Der Verbrauch liegt da bei ca 40kWh.
Demnach ist der Akku nach ca 100km leer.
Das ist dann aber eine ZE40, oder?
Z.E. le Phi

Re: Reisegeschwindigkeit auf Autobahn?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8051
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 1197 Mal
read
Bremer83 hat geschrieben: Bei meiner täglichen Strecke fahre ich 140 mit Tempomat. (135 kmh GPS).
Ich plane gerade meine Fahrt nach Kroatien, und selbst da, auf der Langstrecke macht das GPS 90km/h schleichen hinter den LKW keinen Sinn. Die Zeit die ich auf den ersten 200km verliere bekomme ich durch die 80km mehr Reichweite nicht wieder zurück, die Zeit ist einfach verloren. Klar muss ich zwei mal an den Schnelllader, klar kostet mich das weil Laden in Slowenien nicht gerade billig ist auch einige Euro. Aber es würde mich fast eine Stunde mehr kosten, die 550km mit GPS 90km/h hinter dem LKW zu fahren und nur einmal zu laden gegenüber zwei mal (gar nicht voll, auch das bringt viel) Laden.
Als es nur ganz vereinzelt 22kW AC Ladestellen gegeben hat, war es das Gebot der Stunde mit so wenig wie möglich Energie durch die Lande zu fahren. Aber es macht heute keinen Sinn mehr.
Bei 140 laut Tacho (Für die ZOE: Padel2matal) komme ich auf 200km in 1:40h. Danach 1:10 Nachladen auf 90% fast voll. (ausprobiert, geht wirklich 37kWh in 1:10 @35° im Akku, das hat der aber nach 1:40 Vollgas auf jeden Fall auch im Winter). Und damit sind wir auf einer Reisegeschwindigkeit von real 66 km/h.

Bei 95km/h laut Tacho (= ECO, LKW GPS 90) wären das dann 300km in 3:20h. Danach wieder 1:10 zum Nachladen, der Akku vielleicht aber gar nicht so schön warm, kommen wir auf eine Reisegeschwindigkeit von genauso 66 km/h, bringt alos gar nichts.

Das Optimum wäre so denke ich 110km/h laut Tacho, real 100km/h. Hin und wieder mal Überholen. Da sollte man gute 260km weit kommen. (16kWh/100km)
260km @ 100km/h = 2:36, Plus der Ladezeit von 1:10 ergibt: 3:46h für 260km = 69 km/h... :)

Kurz: Die Fahrtgeschwindigkeit ist fast egal, die Reisegeschwindigkeit hat bei 100 und 110km/h ein Maximum, ist bei 90km/h aber auch bei 135 km/h noch akzeptabel, mehr geht eh nicht und weniger wird immer langsamer, auch wenn die ZOE bei konstant 70km/h die Maximale Reichweite von 210km (alt) 400 km (neu) erreichen würde, das sind die Nerven auf der Autobahn nicht wert und Reichweitenrekorde auf zu stellen ist nicht mehr Zeitgemäß.

(Für den R sieht es sicher anders aus, aber das können sich die Fahrer eines R leicht ausrechnen oder erst gar nicht auf Langstrecke fahren...)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag