Größere Batterie für die Zoe?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Größere Batterie für die Zoe?

USER_AVATAR
  • Yahira
  • Beiträge: 145
  • Registriert: Di 3. Sep 2013, 12:41
  • Wohnort: Duisburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben:Nur ne kurze Frage: gibt es legierungen Bzw Anschlüsse, die sowas sehrwohl verkraften würden wenns die Zelle aushält?
Kann man doch induktiv laden :mrgreen:
Zoe Q210 Intens RW Sommer 134 km, RW Winter 109 km
Zoe R135 Z.E. 50, RW 365 km Sommer, RW Winter noch zu testen
Kalkhoff Agattu XXL, 605Wh, RW Sommer 75km, RW Winter 40km
Opel Zafira CNG RW Gas 460 km RW Benzin 150 km
Anzeige

Re: Größere Batterie für die Zoe?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14408
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1370 Mal
  • Danke erhalten: 268 Mal
read
Yahira hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:Nur ne kurze Frage: gibt es legierungen Bzw Anschlüsse, die sowas sehrwohl verkraften würden wenns die Zelle aushält?
Kann man doch induktiv laden :mrgreen:
Mit Lichtbogen :?: :lol:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: AW: Größere Batterie für die Zoe?

zitic
  • Beiträge: 2882
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Naja das Handy ist ja nur ein Beispiel. Wenn man dann vielleicht auf 10 Minuten+ geht oder ähnliches, sieht die Welt schon wieder anders aus. Ein Vorteil wäre immernoch da. Und vorallem sinkt die Ladebelastung bei den Akkus wenn man auf herömmlichem Niveau läd. Das ist doch auch schon was. Aber Füße stillhalten. Noch sind wir auf dem Ankündigungsniveau.

Re: Größere Batterie für die Zoe?

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3895
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: bei Celle, 6km von der weltweit ersten Erdölbohrstelle entfernt.
  • Hat sich bedankt: 872 Mal
  • Danke erhalten: 205 Mal
read
Twizyflu hat geschrieben:Nur ne kurze Frage: gibt es legierungen Bzw Anschlüsse, die sowas sehrwohl verkraften würden wenns die Zelle aushält?
Ja, die gibt es. Geh mal auf Mennekes.de. Produkte->Industriesteckverbindungen->Sonder-Steckvorrichtungen-> und dann ist da so'n gelber Schaltkasten mit der Überschrift 200-400A.
Ich befürchte, dass der Stecker GERINGFÜGIG größer als ein typischer Intelligenzfernsprechapparat der Samsung S4 Klasse sein dürfte.
Und laden am PC über USB mit nach Norm 5V/0,5A fällt dann auch flach. :)

Aber lass diese Akkus erstmal irgendwo reell kaufbar sein...
290 Mm elektrisch ab 2012.
Wenn's stinkt, war wohl die Verdrahtung falsch.
Zu manchen Problemen kommt man wie die Jungfrau zum Kinde, das in den Brunnen gefallen ist.

Re: Größere Batterie für die Zoe?

USER_AVATAR
read
Hehe ok danke für die Info.
So schnell laden wäre schön :D
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Größere Batterie für die Zoe?

egonalter
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:13
read
Kurzer Einblick in die deutsche Batterieforschung http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 72149.html.
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON BasisBoxKombi mit 22 kW

Re: Größere Batterie für die Zoe?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14408
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1370 Mal
  • Danke erhalten: 268 Mal
read
Also bei diesem Artikel bin ich doch etwas enttäuscht von Heise. Es gibt doch heute eine ganze Reihe von E-Autos außer dem Kewet :?:

Der Artikel hört sich an wie von vor einem Jahr.

Auch die Nachteile, die aufgelistet werden, können längst nicht mehr überzeugen:
- Leistung: Überhaupt kein Problem mehr: Zoes 43 kW lassen schon fast jeden Verbrenner in der Stadt alt aussehen, der i3 hat schon völlig unnötige 170 kW. Wo ist das Problem :?: :!: :?:
- Haltbarkeit: Hat sich nicht herausgestellt, dass die Li-Akkus viel länger halten als gedacht :?: Wo ist das Problem :?: :!: :?:

Wesentlich zu verbessern ist nur noch der Preis.

Das Leistungsgewicht könnte auch besser sein, aber ich würde liebend gerne weitere 100 kg in meine Zoe packen für weitere 50 km. 1,6 statt 1,5 t Leergewicht, so what :?: 5% höheres Gesamtgewicht, das wäre doch möglich gewesen :?:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Größere Batterie für die Zoe?

USER_AVATAR
  • ATLAN
  • Beiträge: 2184
  • Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
  • Wohnort: Wien
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
...und in den Kommentaren das übliche Bashing gegen E-Mobilität, auch der Kewet im Beitrag als abschreckendes Beispiel zeugt von der negativen Tendenz des Schreibers ... :cry: :roll:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798

Re: Größere Batterie für die Zoe?

egonalter
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:13
read
Naja, der Fahrer des Kewet schein noch ziemlich begeistert von e-Mobility zu sein, schließlich fährt er schon 20 Jahre damit. Das negative hier ist eher die Aussicht auf die nächste Batterie Revolution, die wohl nicht so schnell kommen wird.

Mit größerem Akku wächst nicht nur das Gewicht (du mußt es ja auch noch zusätzlich stützen) sondern auch die Kosten. Irgendwer hat halt kalkuliert, dass 150 km Reichweite am Tag ausreichend sind und alles andere (z.B. 200 oder 300 km) nurnoch für wenige Sinn ergibt und die Leute die weniger brauchen aufgrund des höheren Preises vergrault. Eine Alternative wäre wohl gewesen verschiedene Kapazitäten anzubieten. Könnte man dann leicht über die Akkumiete abrechnen. Allerdings hätte das wieder höhere Entwicklungskosten verursacht. Irgendwann muss man sich halt entscheiden ...
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON BasisBoxKombi mit 22 kW
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag