separate Batterieversicherung ???

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

separate Batterieversicherung ???

USER_AVATAR
  • r.schreck
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Do 4. Feb 2016, 19:35
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo, die Tage flatterte ein Brief von Renault ins Haus mit der Aufforderung, man möchte doch bitte prüfen ob die gemietete Batterie auch versichert ist. Gesagt getan und bei Allianz angerufen ... ist sie nicht. Was tun? Die Allianz bietet keine separate Batterieversicherung an, nur über die Vollkasko wäre es angeblich abgedeckt (was noch im Detail zu prüfen wäre). Nun lasse ich mich nicht gerne irgendwo hin drängen wo ich nicht hin will und ich brauche einfach keine Vollkasko aber muß (angeblich) die Batterie versichern. Da ich denke, daß dieses Problem noch andere haben und ich im Netzt nichts finde poste ich das hier.
Ich könnte natürlich einfach zu einer anderen Versicherung wechseln die das mit erledigt aber ich will ja eigentlich nur meine Batterie versichern und mich nicht zu einem Wechsel drängen lassen.

Kennt einer eine Versicherung die NUR die Batterie versichert???

PS: Bitte keine Fragen nach dem Warum! Ich muß einfach.
___________________________________________________________
Twizy - Zoe - NIU - da stinkt nichts mehr :-)
Anzeige

Re: separate Batterieversicherung ???

USER_AVATAR
read
Muss man eigentlich beim Benziner auch den Tank extra versichern?

Zum Thema: ich vermute fast, dass es sowas nur im Paket mit der Autoversicherung gibt. Alternativ sehr teuer.
Kona 64 kWh

Re: separate Batterieversicherung ???

BED
read
Nein. mir ist keine Batterieversicherung bekannt außer der Vollkasko.
Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Ich verstehe Renault - die wollen eben abgesichert sein, falls Du einen Crash baust und dann Zahlungsunfähig sein könntest. Dann bliebe Renault auf dem Schaden sitzen - und das wollen die eben durch die Vollkakso umgehen.

Re: separate Batterieversicherung ???

USER_AVATAR
  • mcluki99
  • Beiträge: 265
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 21:05
  • Wohnort: St. Georgen im Attergau
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Mir hat die Allianz auch nur Vollkasko (auf das Modell mit Kaufbatterie gerechnet) anbieten können...

Re: separate Batterieversicherung ???

USER_AVATAR
read
Ach ja, der Renault Brief ;-)
renault-zoe-allgemeines/versicherung-vo ... 36432.html


Oder vergleichst auch mal mit andern Versicherern, auch online Versicherer.
Jetzt zum Jahresende kommt man ja aus so gut wie jeder Versicherung raus.
Notfalls meldet man für einen Tag ab und neu wieder an. Haben schon manche Versicherer gemeint, sie wären die Schlausten Zocker.
(Bei mir: SF19 VK 234,- Huk24)
Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter -> Links im Profil!

Kein ph1/ph2 Suffix im Betreff des Themas = keine Hilfe!

Re: separate Batterieversicherung ???

USER_AVATAR
  • Elektro-Bob
  • Beiträge: 573
  • Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
  • Wohnort: Winsen / Luhe
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
r.schreck hat geschrieben:Hallo, die Tage flatterte ein Brief von Renault ins Haus mit der Aufforderung, man möchte doch bitte prüfen ob die gemietete Batterie auch versichert ist. Gesagt getan und bei Allianz angerufen ... ist sie nicht. Was tun? Die Allianz bietet keine separate Batterieversicherung an, nur über die Vollkasko wäre es angeblich abgedeckt (was noch im Detail zu prüfen wäre). Nun lasse ich mich nicht gerne irgendwo hin drängen wo ich nicht hin will und ich brauche einfach keine Vollkasko aber muß (angeblich) die Batterie versichern. Da ich denke, daß dieses Problem noch andere haben und ich im Netzt nichts finde poste ich das hier.
Ich könnte natürlich einfach zu einer anderen Versicherung wechseln die das mit erledigt aber ich will ja eigentlich nur meine Batterie versichern und mich nicht zu einem Wechsel drängen lassen.

Kennt einer eine Versicherung die NUR die Batterie versichert???

PS: Bitte keine Fragen nach dem Warum! Ich muß einfach.
Es geht nicht darum,ob DU eine Vollkasko brauchst. Die Renaultbank fordert diese einfach in Ihren Batteriemietbedingungen. Als fest eingebautes Teil muss die Batterie bei der Vollkasko mitversichert sein. Ohne die Batterie ist das Auto nicht funktionsfähig. Ich werde auch noch einmal mir von meiner Versicherung schriftlich bestätigen lassen müssen, daß die Batterie mitversichert ist (zu dem von Renault angegebenen Wert)
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku

Re: separate Batterieversicherung ???

paesce13
  • Beiträge: 561
  • Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:17
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Könnt ihr kein Zubehör versichern? In der CH konnte ich die Batterie als "Zubehör" versichern - und somit unabhängig von Voll- oder Teilkasko. Normal sind 10% des Fahrzeugpreises, welches als Zubehör mitversichert ist (Felgen usw.) - hier konnte ich einfach zusätzlich einen Betrag für die Batterie mitversichern.

Re: separate Batterieversicherung ???

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Nein das geht in Deutschland nicht. Zumal es sich bei der Batterie des Fahrzeugs nicht um Zubehör handelt sondern um ein festes Bauteil ohne das das Fahrzeug nicht fahren könnte. Ein Tank oder ein Motor sind schließlich auch kein Zubehör.
Es ist auch durchaus üblich, das eine Bank bei einem Mietojekt eine Versicherung nachgewiesen möchte. Ganz ehrlich, das würde ich bei so etwas teurem auch wollen. Und natürlich muss diese auch dann versichert sein, wenn ich selbst einen Unfall verursache. Du kannst denen zwar sagen du bist ein guter Fahrer und du wirst nie einen Unfall verursachen - aber wie kann man da schon zu 100% sicher sein? Renault könnte ja alternativ anbieten das du eine Kaution in Höhe des Batteriepreises hinterlegst - wäre das eine Alternative?

PS: wenn ihr Versicherungen vergleicht, dann bitte nicht auf Maklerportalen wie Check24 oder Verivox. Dort werden nur Preise vergleichen und keine Leistungen. Wer sich dort seine Versicherung sucht darf ich Schadenfall nicht jammern.

Re: separate Batterieversicherung ???

leckermojito
  • Beiträge: 179
  • Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:49
  • Wohnort: Mainhausen
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Also ich Zahle unter 500€/Jahr für 15tkm Zoe mit Vollkasko. Klar ist da ein paar schadensfreie Jahre mit eingerechnet.
Jeder dusselige Golf mit kostet mehr!
Das ist echt ok, daher denke ich über Teilkaskoversicherung und andere Konstruktion gar nicht nach.


Cheers

Ben
Gruß Benjamin

2014er Zoe Intens seit 11.2017 bei uns

Re: separate Batterieversicherung ???

dtousc
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Di 16. Okt 2018, 17:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Also die HUK24 hat mir auf Nachfrage mitgeteilt:

"Spezielle Tarife für Elektro-Hybridfahrzeuge bieten wir nicht an. Die mit dem Fahrzeug fest verbundenen Batterien sind im Schadenfall mitversichert."

Ich hatte nicht speziell nach Voll-/Teilkasko gefragt, sondern nur, ob es besondere Tarife für PHEVs gibt.

Gruß

Tousc
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile