Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

Helfried
read

drilling hat geschrieben: Akkuzellen werden doch nicht an einem Fließband hergestellt was dann mal eben schneller läuft..
Meines Wissens gibt es schon schneller und langsamer produzierte Zellen. Sowie unterschiedliche Qualitäts-Möglichkeiten.

Dass Renault nicht immer die teuersten Zellen kauft, würde mich nicht wundern.
Anzeige

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Meines Wissens gibt es schon schneller und langsamer produzierte Zellen. Sowie unterschiedliche Qualitäts-Möglichkeiten.
Dann hast du sicher auch eine Quelle dafür?
Oder redest du mal wieder von deinen Spielzeugakkus für den Modellbau? :roll:

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

Helfried
read
Ich bin kein Chemiker, aber wenn man am Kobalt zum Beispiel spart, wird sich das nicht gut auf die Qualität auswirken.
Ebenso kann man die Qualitätssicherung mehr oder weniger tolerant gestalten, je nachdem, welcher Kunde kauft.

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Ich bin kein Chemiker, aber wenn man am Kobalt zum Beispiel spart, wird sich das nicht gut auf die Qualität auswirken.
Das hat nun wirklich überhaupt nix mit dem Thema hier zu tun. Renault kauft von LG einen genau spezifizierten Zellentyp, da wird nicht einfach mal eben etwas weniger Kobalt verwendet.
Das wovon du redest erlebt man vielleicht wenn man Hobby Zellen von kleinen Noname Buden aus China kauft aber sicher nicht bei einem Hersteller wie LG.
Bei LG war irgendwo ein unerkannter Fehler in der Produktion, hier Absicht zu unterstellen ist völlig abwegig.

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

Helfried
read

drilling hat geschrieben: Bei LG war irgendwo ein unerkannter Fehler in der Produktion, hier Absicht zu unterstellen ist völlig abwegig.
Und die kaputten Zellen haben sie unabsichtlich nur an Renault weitergegeben?

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Und die kaputten Zellen haben sie unabsichtlich nur an Renault weitergegeben?
Nein, denn GM und somit Opel haben sie auch bekommen.
Und abgesehen davon waren die Zellen wohl eher nicht von Anfang an meßbar "kaputt", denn die Zoes und Bolt/Ampera-e sind ja teilweise schon 2 Jahre ohne Probleme damit rumgefahren bevor die Zellen anfingen auszufallen.

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
  • fotorei
  • Beiträge: 112
  • Registriert: So 5. Feb 2017, 20:47
  • Wohnort: Aargau, Schweiz
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Im vorangehend erwähnten Unterforum zum Akku-Problem beim Ampera-e schreibt ein Ampera-Fahrer, dass sein Austausch ca. 3 Wochen gedauert hat. Da die Zellen ja beim Ampera und beim Zoe von LG stammen sieht es so aus, als hätte Opel dieses Problem viel besser im Griff. Haben die Verantwortlichen bei Renault das Problem noch nicht erkannt, haben sie keine Lust oder sind sie unfähig? Vieles liesse sich mit Kommunuikation, offener und ehrlicher Kommunikation lösen. Ich bin ja mal gespannt, wann Renault mir pro-aktiv mitteilen wird, wie lange die Reparatur dauern könnte. Allerdings gehe ich davon aus, dass dann irgendwann in einigen Wochen der Anruf kommt, der Akku sei nun getauscht und man könne das Auto jetzt abholen. Ob der elektromobil-affine Kunde mit solchem Kommunikationsverhalten zufrieden ist?
BMW i3 94Ah BEV seit 01.05.2017 SW: I001-17-11-541
Renault Zoë Intens R90 seit 15.08.2017

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

Fotowolf
  • Beiträge: 464
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling, Österreich
  • Hat sich bedankt: 131 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Ranzoni hat geschrieben: Danke, damit ist für mich die Frage, ob der Kauf eines ZOE kurz vor ZOE 2 Sinn machen könnte, eindeutig geklärt.
Technisch gesehen sollten wir die Kirche im Dorf lassen: Wie auf Seite 15 berichtet wird, soll das Problem bei den neuen ZOEs nicht mehr auftreten - siehe verlinkten Artikel des Magazins Edison vom Handelsblatt, wo Renault Stellung genommen hat. Renault sollte uns aber endlich mitteilen, ab wann es behoben sein soll.
viewtopic.php?f=59&t=36582&p=966045&hil ... hr#p966045

Unerträglich aber ist, dass Kunden monatelang auf die Behebung warten!
Wie ich ein paar Seiten zuvor erwähnte, wurden bei meiner ZOE zwei Zellenblöcke (à 8 Zellen) ausgetauscht. Bei einem Block war eine Zelle messbar kaputt und lud nicht mehr. Der andere Block wurde sogar erneuert, bloß weil ich einen Ausdruck von CanZE vorlegte, dass eine Zelle Wochen davor einen leicht abweichenden Spannungswert zeigte, später aber nie mehr. Das fand ich sehr positiv!
Organisiert wurde die Akkureparatur von meinem Autohaus in Straßwalchen (Salzburg), wobei das Auto nach Linz (Oberösterreich) gebracht wurde, wo Renault die Akkureparaturen zentral für Österreich macht, wie mir erklärt wurde. Das war innerhalb einer Woche erledigt und seither fahre ich ein dreiviertel Jahr ohne Probleme. Ich überwache jedoch seither die Zellenspannungen in CanZE und mache regelmäßig Screenshots.

Vielleicht sollten (süd)deutsche ZOE Kunden bei Renault versuchen, den Akku in Österreich repariert zu bekommen. Keine Ahnung, ob Renault da mitspielen würde und Linz genug Kapazität und Ersatzmaterial hat.
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 (71.000 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
  • Elektro-Bob
  • Beiträge: 573
  • Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
  • Wohnort: Winsen / Luhe
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
DerMarodeur hat geschrieben: Kaputt gehen kann immer mal was. Aber ein ganzes Quartal auf Ersatz zu warten UND Akkumiete weiter zahlen ist ein totales NoGo!

EDIT:
@kenz: Wende dich damit doch bitte mal an die Redaktion von "NDR Markt".
.. Du meinst sicher "Markt mischt sich ein" :twisted: Ja, die freuen sich drauf ! Jeden Montag 20:15 h einen handfesten Skandal ! Ich hoffe, Renault liest das hier mit.
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

USER_AVATAR
read
Das Schlimme daran ist jedenfalls die mangelnde bzw. unehrliche Kommunikation durch Renault bzw. den Werkstätten. Ich war gestern in dem Autohaus, bei dem der ZOE meines Schwiegervaters seid nunmehr sieben Wochen steht. Erst tat der Serviceberater so, als wisse er gar nichts über den Liefertermin der neuen Batterie. Als er dann meinen skeptischen Gesichtsausdruck sah, meinte er, dass sie eigentlich heute hätte kommen sollen ab nicht geliefert wurde :roll:

Ich habe den Serviceberater dann nach seiner Meinung gefragt, ob der denn sicher sei, dass der Fehler nach Austausch des Akkus nicht wieder auftreten kann. Schließlich handelt es sich ja um einen mittlerweile bekannten Serienfehler. Daraufhin meinte er, dass ihm davon nichts bekannt sei. Entweder lässt Renault die Vertragswerkstatten dumm sterben oder er hat sich unwissend gestellt, was ja einer Kundentäuschung gleich kommt :x

Frank
Kona Elektro MJ20 (Korea) 150 kW Style + Navi Paket + Teilleder in Dark Knight
EZ: 28.05.2020

Ehemals Nissan Leaf 2. ZeroEdition EZ 07/2018
2. Familienauto: Renault ZOE ZE40 in intenserot
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag