Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
linuxlinden
    Beiträge: 24
    Registriert: So 9. Apr 2017, 07:40
    Wohnort: Kaufbeuren / Allgäu
folder Do 29. Nov 2018, 12:28
Hallo allerseits,

gestern bekamen wir die Botschaft, dass unsere Zoe ernsthaft krank ist.
Was ist passiert?
Nachdem meine Frau zwei Mal die rote Meldung "Stop - elektrische Störung - GEFAHR" bekommen hat, ist die gestern früh zum Händler. Die Meldung verschwand bislang auch immer nach dem Anhalten und Einschlafen und war dann auch einige Zeit weg. Der Händler wollte sie zuerst auch wieder schicken, da er zwar eine Menge Fehler auslesen konnte, allerdings aber keinen, den er dieser Meldung zuordnen konnte. Direkt beim Abfahren vom Hof kam die Meldung dann das dritte Mal und die Zoe musste auf dem Hof bleiben.
Was uns nun wirklich erschüttert ist die Prognose, dass zum einen angeblich der Akku defekt ist und zum anderen ein neuer wohl erst in 2 Monaten plus verfügbar sein soll. Zudem soll es wohl so sein, dass das ein Problem dieses Produktionsloses ist. Unsere Zoe wurde Anfang 08/2017 zugelassen und kam direkt aus F. Nur so zur zeitlichen Einordnung.

Ich habe dann umgehen beim Renault Kundenservice angerufen, um die Kostenübernahme für einen Ersatzwagen zu regeln. Zwei Monate ohne Auto geht schlicht nicht.

Ich bin gespannt.
Mit freundlichen Grüßen

linuxlinden

ZOE R90 Bose / EZ: 08/2017
Anzeige

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
Helfried
    Beiträge: 10289
    Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26
    Hat sich bedankt: 101 Mal
    Danke erhalten: 84 Mal
folder Do 29. Nov 2018, 13:35
Wie wollen die das so schnell und sicher feststellen, dass der Akku hinüber ist?

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
Benutzeravatar
    Blaubaer306
    Beiträge: 218
    Registriert: Mi 22. Jul 2015, 08:43
    Wohnort: Weener / Ems
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 29. Nov 2018, 15:33
Ich tippe auf den 12V Akkumulator! Ladet ihn einmal vernünftig und dann geht es weiter.
Wenn die Zoe aus F ist, ist sie ja auch noch in der 3-jährigen Neuwagengarantie. Dann einfach den Bleianker austauschen lassen und gut ist.

Wenn Du die Suche hier ein wenig bemühst, wirst Du feststellen, dass der 12V Akku aufgrund von Vernachlässigung früher oder später stirbt. Ausserdem stimme ich dem Vorschreiber zu: wie wollen sie den Antriebsakku so schnell getestet haben?
Ist es eine Z.E. Werkstatt?

Gruß
Thomas
Zoe Intens Q90, Taupe Beige, von 09/2018-
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß von 08/2015 bis 09/2018.

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
Benutzeravatar
    sensai
    Beiträge: 1376
    Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
    Wohnort: Graz Süd
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 29. Nov 2018, 15:37
gebe meinen Vorschreibern recht.
klingt verdächtig nach der 12V Batterie.

ohne dir jetzt Angst zu machen.
Bei Problemen immer zur Werkstatt schleppen lassen und nicht selber hinfahren.
Könnte massive Probleme bei der Kostenübernahme für den Ersatzwagen geben.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
Sheriff6
    Beiträge: 153
    Registriert: So 7. Okt 2018, 02:02
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Do 29. Nov 2018, 17:03
Oder einfach mal an einer anderen Ladestation probieren zu laden da sollte der Fehler auch weggehen und wie die Vorredner auch schon sagten Batterie 12 Volt laden oder austauschen lassen auf Garantie !

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
linuxlinden
    Beiträge: 24
    Registriert: So 9. Apr 2017, 07:40
    Wohnort: Kaufbeuren / Allgäu
folder Do 29. Nov 2018, 21:35
Unser Händler ist kein ZE Experte. Er macht das an zwei Fällen fest, die sein Haupthändler aktuell hat.
Ich werde morgen mal mit ihm telefonieren und auf die 12V Batterie hinweisen
Mit freundlichen Grüßen

linuxlinden

ZOE R90 Bose / EZ: 08/2017

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
Benutzeravatar
    Nordlicht
    Beiträge: 1573
    Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
    Wohnort: 24589 Seedorf
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 29. Nov 2018, 23:17
linuxlinden hat geschrieben:Unser Händler ist kein ZE Experte.
...und aus diesem Grund bringt man seine ZOE auch nicht in die Werkstätten, wo keiner eine Ahnung hat. Oder kaufst Du Deine Brötchen beim Friseur???
Es hat schon Gründe, warum der ZE-Schein 20.000€ kostet.
Auch wenn die "normalen" Werkstätten nett und freundlich sind, wenn sie keine Ahnung haben, was ich Ihnen absolut NICHT vorwerfe, dann sollte die ZOE auch dort nicht stehen.
Es hat sich wirklich gezeigt, dass es besser ist 200km zur Werkstatt zu fahren, als bei der um die Ecke zu Fuß vom Hof zu gehen.
Bei guten ZE-Werkstätten bekommt man übrigens auch immer eine Leih-ZOE als Werkstattwagen...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 18.04.2019

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
linuxlinden
    Beiträge: 24
    Registriert: So 9. Apr 2017, 07:40
    Wohnort: Kaufbeuren / Allgäu
folder Fr 30. Nov 2018, 10:24
Ich kaufe meine Brötchen grundsätzlich beim Friseur. Immer schon.

Wie bereits geschrieben, der Händler, bei dem wir gekauft haben, ist kein ZE-Experte, sein Haupthändler ist allerdings bei Reanult als sog. Z.E. STÜTZPUNKT Händler gelistet. Damit gehe ich von Fachkenntnis aus.

Neben der Meldung "Stop - elektrische Störung - GEFAHR" funktionierte die Rekuperation auch nicht mehr. Aus dieser Info, den anliegenden Fehlern und der Meldung schloss unser Händler dann wohl auf die defekte Hochvolt-Batterie.

Was hat eine nicht mehr gute 12V Batterie mit dem Hochvolt-Teil bzw. der Fehlermeldung "Stop - elektrische Störung - GEFAHR" zu tun. Das erschließt sich mir nicht.
Kann eine defekte oder nur nicht korrekt geladene 12V Batterie diese Fehlermeldung verursachen. Wenn ja, warum?

Wie auch immer, heute soll unsere Zoe zu dem ZE-Stützpunkthändler überführt werden.
Dann heißt es wohl warten.
Mit freundlichen Grüßen

linuxlinden

ZOE R90 Bose / EZ: 08/2017

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
harlem24
    Beiträge: 5342
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 48 Mal
folder Fr 30. Nov 2018, 10:27
Weil dann z.B. Sensoren nicht mehr korrekt funktionieren und der HV-Schütz nicht mehr ausgelöst werden kann.
Das funktioniert alles nicht, wenn die 12V nen Hau hat, was bei der Zoe wohl häufiger vorkommt.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Akku an Zoe ZE40 defekt => Serienproblem?!

menu
Benutzeravatar
    Blaubaer306
    Beiträge: 218
    Registriert: Mi 22. Jul 2015, 08:43
    Wohnort: Weener / Ems
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 30. Nov 2018, 12:01
Schau Dir diesen Megathreat an, der erklärt einiges:
renault-zoe-probleme/elec-system-pruefe ... 9-930.html

Grundsätzlich ist es so, dass der 12V-Akku von einem DC-DC-Wandler gespeist wird. Allerdings versauert dieser, da er eine normale Starterbatterie ist und soll nach Renault-Richtlinien alle 36 Monate beim Service ausgetauscht werden. Wenn es jetzt kühler wird, fällt teilweise die Spannung des Bleiakkus auf einen bestimmten Wert (z.B. 12,8 V, den genauen Wert gibt es in dem o.g. Threat). Die Steuerungselektronik der Zoe erkennt dieses und hält dieses für kritisch, weshalb Du dann die große Sicherheitsmeldung bekommst.

Kurzfristige Abhilfe schafft meistens, die Zoe im Stand 1/2 Stunde bis Stunde "laufen" zu lassen, so dass der 12V-Akku über den DC-DC-Wandler wieder aufgeladen wird. Besser wäre, den Akku über Nacht einmal aus der Zoe herauszunehmen und an einem normalen Ladegerät aufzuladen oder ihn auszutauschen (was bei Renault sehr teuer ist - besser: Varta Akku von Amazon oder dem Händler um die Ecke. Spezifikation steht hier im Forum auch irgendwo).

Außerdem zu empfehlen: die GoingElectric How-to's: https://www.goingelectric.de/wiki/Renau ... 12V-System

Gruß
Thomas
Zoe Intens Q90, Taupe Beige, von 09/2018-
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß von 08/2015 bis 09/2018.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag