Soooo schlecht isse gar nicht ...

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Soooo schlecht isse gar nicht ...

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1381
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 405 Mal
  • Danke erhalten: 148 Mal
read
... für so 'ne alte Technik :-)

https://www.youtube.com/watch?v=nimp5uPI4eM

(NextMove; 5 E-Autos im Verbrauchsvergleich)

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.44.10
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken
Anzeige

Re: Soooo schlecht isse gar nicht ...

The Stig
read
Ich finde sie Grottenschlecht für die kleine Kiste. Auch im nicht Autobahnverkehr braucht das Ding eindeutig zuviel.

Re: Soooo schlecht isse gar nicht ...

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7994
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 1170 Mal
read
na ja, stimmt schon, Soooo schlecht isse gar nicht ..., der Kona nur 0,7kWh/100km besser als die ZOE aus 2013. Das ist schon hart für den Kona finde ich.
Als Sparweltmeister ist der IONIQ natürlich ungeschlagen, aber auch hier war ich überrascht: Der M3 misst sich mit dem IONIQ und lässt den Rest der Fahrzeugwelt hinter sich...

ZOE ist nach 6 Jahren Schlusslicht, aber noch dabei. Von einem i3 oder eGolf hört man nichts mehr.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Soooo schlecht isse gar nicht ...

The Stig
read
Der E Golf wäre da besser gewesen als der Renault
Und der Kona ist wesentlich stärker und Größer. Das der mit Ioniq und 3er nicht mithalten kann, war am Anfang schon klar.
Aber trotzdem besser als Renault. Die Franzosen haben es versäumt an dem Auto weiter Hand anzulegen weil man sich ja gut verkauft.

Re: Soooo schlecht isse gar nicht ...

Helfried
read
The Stig hat geschrieben: Und der Kona ist wesentlich stärker und Ggrößer.
8 Zentimeter immerhin.

Re: Soooo schlecht isse gar nicht ...

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7994
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 1170 Mal
read
The Stig hat geschrieben:... Die Franzosen haben es versäumt an dem Auto weiter Hand anzulegen weil man sich ja gut verkauft.
klar. Die Verkaufszahlen sprechen für das Konzept. Aber veraltet bleibt veraltet.
Jetzt wird meine kleine bald 6. Wer nicht alle 3 Jahre ein neues Fahrzeug kaufen will/kann muss damit leben, das ein Fahrzeug veraltet, gerade bei einem EV natürlich besonders stark.

Die ZOE hat als Neuwagen nichts mehr zu bieten, was den neu Preis rechtfertigt. Da kann ich voll mitgehen. Aber diesen auch nach 5 Jahren zu behalten und nicht panisch auf das nächste Pferd zu setzen ist alle mal ein guter Plan.

Wer heute eine guten Gebrauchten sucht, und wem die alten 20kWh Batterien genügen wird sich die ZOE auch ansehen.

Ich finde die Fahrzeuge 2018 sehr interessant, aber der Schatten der Zukunft ist Größer als es 2013 war. Heute einen KONA mit weniger Kofferraum als die ZOE und mit fast gleichem Verbrauch? Um dann nächstes Jahr andere 60kWh Fahrzeuge zu finden um ähnlichen Preisen mit etwas was den Namen Kofferraum verdient?

Der IONIQ wurde auch vergessen, wenn der mit dem KONA die gleiche Batterie bekommen hätte, ja dann wäre der auch nicht das alte Eisen aus 2016... Sehr ähnliches Problem wie die ZOE... Der König des Jahres 2016. Was wird dieser IONIQ im Jahre 2022 darstellen? Genauso altes Eisen wie die ZOE. Aber als gebrauchter wird der IONIQ in 2022 unschlagbar sein, ein KONA? sehr fraglich.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Soooo schlecht isse gar nicht ...

The Stig
read
Was mich wirklich begeistert ist das Platzangebot. Das haben die wirklich gut gemacht.

Re: Soooo schlecht isse gar nicht ...

paesce13
  • Beiträge: 561
  • Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:17
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Preise in der CH für besagte Modelle - immer in der günstigsten Ausführung, inkl. Batterie inkl. Berücksichtigung der aktuellen Aktionen:

Kona: CHF 44'990.00 (EUR 39'100)
Ioniq: CHF 37'000.00 (EUR 32'200)
Model 3: CHF 38'000.00 (EUR 33'000)
Leaf II : 37'990.00 (EUR 33'000)
Zoe: CHF 32'000.00 (EUR 27'800)

Die Zoe ist also in der CH mindestens 15% günstiger als die anderen Modelle...

Der i3 kostet bei uns ab CHF 45'000.00 (EUR 39'100), den e-golf gibt es ab CHF 41'000.00 (EUR 35'600)... Preislich mag bei uns also kein Auto mit der Zoe mithalten.

Interessieren würde mich, wie die Preise in DE sind? Dort soll der Kona z.B. wesentlich günstiger sein - die Zoe sogar teurer als in der CH.

Re: Soooo schlecht isse gar nicht ...

rigo-roso
  • Beiträge: 354
  • Registriert: Mo 27. Mär 2017, 21:36
  • Wohnort: 86470 Thannhausen, bayr. Schwaben
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
Ich finde auch, dass sich die Zoe in der Vergleichsfahrt tafer geschlagen hat.
Es war zu erwarten, dass Ionic und Modell 3 am sparsamsten sind. Auch war zu erwarten, dass Zoe am meisten Verbraucht. Aber die Unterschiede sind relativ gering ausgefallen.
Immerhin hat die Zoe die Strecke ohne Zwischenladen geschafft, was man vom Ionic icht behaupten kann.
Die Technik der Zoe als veraltet zu bezeichnen halte ich für Unsinn.
Der Verbrauch hängt in erster Linie vom Luftwiderstand ab. Darum auch die große Lücke zwischen den beiden Siegern und dem Rest der Fahrzeuge.
Letztendlich ist die Zoe letzter geworden weil ihr Antriebskonzept auf eine Geschwindigkeit von 90 km/h optimiert wurde.
Wer hauptsächlich auf Landstraßen und im Speckgürtel von Großstadten unterwegs ist wird noch lange an seiner Zoe freude haben.
Wer viele Langstrecken auf Autobahn mit höheren Geschwindigkeiten fahren will hat mit dem Kona jetzt eine gute Alternative.
Der Ioinic hat zu wenig Reichweite und ist meiner Meinung nach das veraltete Fahrzeug.

Re: Soooo schlecht isse gar nicht ...

USER_AVATAR
read
rigo-roso hat geschrieben: Immerhin hat die Zoe die Strecke ohne Zwischenladen geschafft, was man vom Ionic icht behaupten kann.
Der Ioinic hat zu wenig Reichweite und ist meiner Meinung nach das veraltete Fahrzeug.
naja wenn der ioniq 40kwh akku hätte :roll: wo wäre dann der nackte plastebomber zoe ohne assistenten :roll: frag mal den zoe bordcomputer nach lane assist stauassist und und und.....ioniq style fast all in 27900€ konfiguriere mal die zoe :roll: :roll:
der einzige vorteil die lieferfähigkeit
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag