Zusatzbatterie schonen / laden?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

USER_AVATAR
  • esykel
  • Beiträge: 1030
  • Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
  • Wohnort: 22041 HH
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Alex1 hat geschrieben:Warum gehen die dann nach 3 Jahren schon kaputt und müssen für viel Geld getauscht werden?

Und das CTEK ist m.W. nicht ein einfacher 15-V-Lader, sondern schont und pflegt die Batterie. Sagen jedenfalls die erfahrenen Anwender...

Ich lasse mich aber gerne belehren :D
Wer schreibt denn so einen Blödsinn das der 12 V Akku schon nach 3 Jahren defekt sind.Das der nach 3 Jahren von Renault getauscht wird ist eine andere Geschichte und als reine Vorbeugungsmassnahme gedacht.Wenn der Akku schon vier Jahre alt ist und ohne Macken sein SOH hat ist es doch ok.Das ist aber mit Sicherheit nicht dem CTEK Batterielader zu verdanken.Das wäre im normalen Betrieb genau so.Wenn einer dauernd Heizung oder Klima im Stand zuschaltet dann ist es verständlich das man mal nachlädt.Ohne Grund sollte man es tunlichst lassen.Diese CTEK Lader sind auch keine Wundergeräte, ich besitze auch so eins sogar noch fremstillet i Sverige, die heutigen kommen auch alle aus PRC.Das Gerät pflegt den Akku natuerlich durch sensible Anpassung des Ladestroms.Eine Sulfatierung kann es auch nicht verhindern. :mrgreen: LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Anzeige

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

USER_AVATAR
read
stief hat geschrieben:Nochmal meine Frage dazu: in der Anleitung wird explizit davor gewarnt, mit einem externen Gerät zu laden!

Wie ernst ist diese Warnung zu nehmen?
Sehr ernst. Im Zweifel gilt immer: RTFM!
stief hat geschrieben: Wenn ich das hier richtig verstanden habe, kann man mit externen Gerät laden.
Lass es! RTFM ;)
stief hat geschrieben: Im besten Fall bringt es etwas, im schlechtesten Fall ist es nutzlos?
Dann kann man ja eigentlich nichts falsch machen, wenn man sie ab und zu lädt!?
Im besten Fall geht nichts kaputt. Im schlimmsten Fall beschädigt/zerstört man Steuergeräte.
stief hat geschrieben: Mich stört nur diese Warnung. Nicht, dass man am Schluss der ZOE schadet?
Welche Warnung? Die im Handbuch oder im Display?
stief hat geschrieben: Und noch ein Frage: klemmt ihr das Ladekabel (Minuspol) an die Karosserie (wie in der Ladegerät-Anleitung beschrieben) oder an den Minuspol der Batterie an? Falls Karosserie: Ist das nicht alles Plastik?
Die Karosserie des Zoe besteht fast komplett aus Metall. Um Metall und Kunststoff zu unterscheiden kann man den Klopftest machen. Wer wirklich Wert auf manuelles Laden der 12 Volt Batterie legt sollte den Motorblock als Masse nehmen.
Zuletzt geändert von DerMarodeur am So 4. Nov 2018, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

USER_AVATAR
read
esykel hat geschrieben: Wenn einer dauernd Heizung oder Klima im Stand zuschaltet dann ist es verständlich das man mal nachlädt.Ohne Grund sollte man es tunlichst lassen.
Das macht keinen Sinn, da die Klimaanlage/Heizung direkt aus der Traktionsbatterie gespeist wird.
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

Solarki
  • Beiträge: 82
  • Registriert: So 6. Okt 2013, 11:08
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Die Bleibatterie aufzuladen macht durchaus Sinn wenn das Auto nur
gelegentlich benutzt wird. Der Entladestrom im Ruhezustand des
Fahrzeuges beträgt etwa 20 bis 30 mA das macht am Tag ca. 500 mAh aus
bei einer Woche sind es schon 3,5 Ah. Man schaft es nicht mehr beim
Fahren die 3,5 Ah einzuladen es bleibt ein Rest der sich nicht mehr
aufladen lässt. Deshalb wird die Batterie nach 3 Jahren getauscht.
Vielfahrer haben das Problem nicht.
Es gab Akkuhersteller (früher) die einen minimalen Entladestrom angegeben haben.
ich habe mal Messreihen gemacht mit kleinem (C100) Strom entladen und mit
hohem (C10) Strom. Der mögliche Ladestrom beim hohem Entladestrom
war doppelt so hoch wie beim niedrigen Entladestrom und das bei
gleicher Spannung. Die Messergebnisse sind verfügbar im Prius Forum,
aber das ist schon sehr lange her.

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

USER_AVATAR
  • stief
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Mi 3. Okt 2018, 14:29
read
Hallo, ich möchte das Thema nochmal aufgreifen.
Jetzt war nämlich meine 12V Batterie leer und musste getauscht werden. Vor dem regulärem Tausch nach 3 Jahren.
Lt. Werkstatt liegt das daran, dass ich viel Kurzstrecke fahre. :cry:
Ich dachte immer, gerade wegen der geringen Reichweite eignen sich E-Autos für kurze Fahrten!?

Lt. Werkstatt kann man auch die 12V mit externem Geräte laden (obwohl die Anleitung davor warnt???).
Nur: An die Kontakte kommt man m. E. deutlich schwerer ran als bei einer Verbrenner-Batterie.

Kann mir jemand sagen, wann denn jetzt tatsächlich die 12V geladen wird?
Also beim Aufladen vom Akku ja definitiv nicht, sonst wäre sie ja nicht leer gewesen.
Aber wieviel km muss man denn ungefähr fahren, damit der Generator (oder was auch immer) die Batterie lädt?
Ich habe eigentlich keine Lust, auch noch bei der ZOE die 12V regelmäßig zu laden.
:?
Zumal ich mir erstmal zeigen lassen müsste, wo ich die Kontaktklemmen anbringen muss. Wie erwähnt, erscheinen mir die Pole deutlich unzugänglicher als bei meinem Nissan. Will da ja auch nichts kaputt machen.
Ärgert mich aber schon ein bisschen. Der Tausch hat schließlich 170 Euro gekostet.
:cry:
Renault ZOE Life R240 (06/2017) / CEE 32A + JUICE BOOSTER 2

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

UliZE40
  • Beiträge: 3356
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 252 Mal
  • Danke erhalten: 597 Mal
read
Die 12V-Batterie wir immer über den DCDC-Wandler mit bis zu 3 kW geladen sobald die ZOE wach ist (HV-Schütz geschlossen). Die Aussage bzgl. Kurzstrecke ist Unsinn.

Defekte kommen bei technischen Systemen immer mal vor.

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

USER_AVATAR
  • stief
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Mi 3. Okt 2018, 14:29
read
UliZE40 hat geschrieben: Die 12V-Batterie wir immer über den DCDC-Wandler mit bis zu 3 kW geladen sobald die ZOE wach ist (HV-Schütz geschlossen). Die Aussage bzgl. Kurzstrecke ist Unsinn.
Aber dann dürfte die Batterie doch nach 2 1/2 Jahren noch nicht leer gewesen sein, oder?
Ich verstehe das einfach nicht.
Oder muss man den Akku öfters auf 100% laden? Das mache ich eigentlich nicht immer wg. dem Ladeverlust.
Renault ZOE Life R240 (06/2017) / CEE 32A + JUICE BOOSTER 2

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

UliZE40
  • Beiträge: 3356
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 252 Mal
  • Danke erhalten: 597 Mal
read
Die 12V-Batterie war einfach kaputt, fertig. Mit dem Ladezustand der Traktionsbatterie hat das alles überhaupt nichts zu tun.

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

USER_AVATAR
read
stief hat geschrieben: Lt. Werkstatt liegt das daran, dass ich viel Kurzstrecke fahre. :cry:
Ich fahr auch viel Kurzstrecke und mein 12V-Bleianker hat 5 Jahre gehalten. Auto steht allerdings nachts in der Garage.
Die Begründung halte ich für Mist. Du hattest einfach einen "faulen" 12V-Akku.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Zusatzbatterie schonen / laden?

USER_AVATAR
  • Elektro-Bob
  • Beiträge: 573
  • Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
  • Wohnort: Winsen / Luhe
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Da ich auch viel Kurzstrecke fahre, und davor zurückschrecke, an die angeschlossene 12V-Batterie ein CTEK Ladegerät zu klemmen, mache ich es so:
Ich habe mir ein Voltmeter für die 12V-Steckdose gekauft und beobachte die Anzeige. Sie zeigt entweder 13,6 oder 14,3 V an. Ich schließe daraus, daß die Batterie nur dann nachgeladen wird, wenn das Voltmeter 14,3 V anzeigt. Wenn die Anzeige bei Fahrtende immer noch 14,3 V anzeigt, dann lasse ich einfach die Zündung an (Garage), schalte den Lichtschalter auf 0 (dann leuchtet nur noch vorne das Tagfahrlicht, die Rückleuchten gehen aus), und komme nach einer Weile wieder und schaue, was das Voltmeter macht. Zeigt es wieder 13,6 V an, mache ich die Zoe aus.
Die Batterie geht mittlerweile ins fünfte Jahr.
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag