ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

Die Schnarchlader
  • Beiträge: 6
  • Registriert: So 23. Sep 2018, 15:55
read
Hallo Zusammen

Sorry wenn ich hier ne Frage stelle, die schon 100 mal gestellt wurde :)

(1)
Zuerst mal kurz zu meinen bisherigen Autos (die letzten Zwei):
Ich habe einen Audi 100 gefahren bis er 17 Jahre alt war
dann einen AlfaRomeo bis er 14 war (TÜV läuft bis 11/2018)

Meine Frau und ich planen den Erwerb eines ZOE limited ZE40.
Wir wissen, dass bald der neue ZOE mit CCS kommen soll, aber wir denken dass wir mit 22kw bzw. 11kw Ladungen klar kommen werden. Ich plane aber auch den ZOE wieder so lange zu fahren bis dass der TÜV uns scheidet (hoffentlich wieder weit über 10 Jahre). Daher nun ein paar Fragen an Euch

Ich habe gelesen dass der Mietvertrag (hier große Batterie) im Monat 69,00 € kostet. Die Mietdauer wäre soweit ich weis (bitte korrigiert mich) maximal 10 Jahre. Das wären dann stolze 8280,00 €.

Was passiert, wenn die maximale Mietzeit vorbei ist und ich den ZOI dann noch weiter fahren möchte?
Weis jemand welche Möglichkeiten nach heutigem Stand Renault den Käufern dann bietet?
-Neuer Mietvertrag (neue Batterie?)
-verlängerung des Mietvertrages (aber hier wird doch das Risiko für Renault immer größer dass die Batterie ausfällt) - kostet dass dann mehr?
-Herauskauf der Batterie (für die ich ja wenn es die erste ist bereits 8280,00 € bezahlt habe)

Ich bitte Euch um eure Meinungen bzw. Erkenntnisse


(2) Der Neue ZOE mit CCS soll ja noch im Oktober vorgestellt werden. Gibt es zwingende Gründe auf den zu warten?

Wie stehen Eurer Meinung nach die Chancen, dass die alte ZOE (also die die ich jetzt kaufen will) dann extrem billiger wird weil Sie nicht über CCS verfügt.

Über ein paar TIPS und Meinungen würden wird uns sehr freuen

Die Schnarchlader
(Das Wort hat meiner Frau sofort gefallen)
Anzeige

Re: ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

USER_AVATAR
  • Blue Flash
  • Beiträge: 871
  • Registriert: Mo 23. Jul 2012, 03:12
  • Wohnort: Günselsdorf (NÖ)
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Wenn ihr die Zoe >10 Jahre fahren wollt, nehmt gleich den Kaufakku und geht nicht auf Miete.
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler, Kaufakku und 6,6kW Lader
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens mit ZE40 Kaufakku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
für die Jungs: 4/2018er Super Soco TS Limited

Re: ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

USER_AVATAR
read
Ja 69,- kostet der kleine Vertrag für sie groß Batterie mit 7.500km/Jahr

Bin ich auch gespannt was in 10 Jahren passieren wird.
Ich sehe das aber entspannt. Was wollen die machen?
Können nur den Vertrag verlängern / weiter laufen lassen.
Alles andere käme einer Zwangsenteignung sehr nahe, da das Fzg ohne Batterie dann nutzlos würde.
Reno bzw die Bank hat aber ein primäres Ziel, und das heißt Geld einnehmen, damit die Batteriemiete.
Kann uns vielleicht eines Tages bedeuten, dass Reno den Batterie Type durch die Weiterentwicklung nicht mehr erneuern kann, und es heißt "fahr die so wie sie ist oder gibt sie freiwillig zurück".
Vielleicht kann man das gealterte Batteriechen dann auch für lau raus kaufen und bei nem Aufbereitet neu bestücken lassen.
Wer weiß, was man bis dahin für Zellen bekommen kann... 100...200kWh im Zoe? Wer weiß...

Das ist nicht morgen und nächstes Jahr, die Instanzen durchkämpfen wir dann.
Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter -> Links im Profil!

Kein ph1/ph2 Suffix im Betreff des Themas = keine Hilfe!

Re: ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

eSmart
read
CCS mit derzeit 50kW ist etwas für Langstrecke, also um schnell zu laden. 43kW AC Säulen gibt es selten, 22kW AC ist standard. CCS über 50kW ist im Ausbau.
Wenn für Euch das Laden deutlich über 22kW wichtig ist, dann CCS. Ist eine Frage der Nutzung.
Einen starken Preisverfall für nicht-CCS darf man nicht erwarten. Es gibt genug Nutzer die mit 22kW AC auskommen, ich sage mal der überwiegende Teil der Nutzer kommt damit aus. Insofern ist die Nachfrage da.
Ein Auto mit nur 3.6kW Lader wäre ein Kandidat für einen Preisabschlag.

Re: ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

USER_AVATAR
read
Blue Flash hat geschrieben:Wenn ihr die Zoe >10 Jahre fahren wollt, nehmt gleich den Kaufakku und geht nicht auf Miete.
Und dann einen neuen kaufen?
Im Mietmodell muss Reno dann den neuen Akku stellen.
Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter -> Links im Profil!

Kein ph1/ph2 Suffix im Betreff des Themas = keine Hilfe!

Re: ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

c.becker.88
  • Beiträge: 256
  • Registriert: Mo 1. Jan 2018, 23:17
  • Wohnort: Kassel
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Wer sagt eigentlich das im Oktober ne CCS ZOE kommt??
von 02/18 bis 05/19: ZOE Q210 Intens
seit 09/18: Smart ForTwo 451 ED
seit 05/19: Tesla Model 3 LR RWD
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!

Re: ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3611
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 537 Mal
read
Das kann ich meinem Mietvertrag nicht entnehmen, das ich nach 10 Jahren einen neuen Vertrag bekomme. Da ist Renault imho an gar nichts gebunden.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 113000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 86000km, E-UP seit 2020, C180TD seit 2019 21000km , max G30d seit 2020 200km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013

Re: ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

Themse
  • Beiträge: 527
  • Registriert: Mi 8. Jun 2016, 12:34
  • Wohnort: Balingen
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Bei der Frage ob Akku-Miete oder Akku-Kauf muss man natürlich auch mitbedenken,
dass der Akku wahrscheinlich innerhalb von 10 Jahren unter die 75 %
(oder sind es inzwischen nur noch 65 %) Kapazität fällt,
die einem von Renault zugesichert wird.
Dann wäre man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
Allerdings weiß kein Mensch, wie sich die Akkutechnik bis dahin entwickelt.
Womöglich werden Akkus bis dahin von Fachwerkstätten auch repariert
oder gegen günstige Fremdfabrikate ausgetauscht.
Der ZOE wurde in Europa schon so oft verkauft, dass sich da wahrscheinlich noch Möglichkeiten eröffnen,
an die wir heute noch nicht denken.
Sion reserviert am10.9.2017 - ZOE R110 Z.E.50 Experience Leasingvertrag 21.11.19

Re: ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

USER_AVATAR
read
Ja beim Mietkauf gibt es weniger % an Garantie.
Was die Garantie aber wert ist, sieht man daran wie Renault die Akkus beim fluence tauscht. :(
Aus dem mietakkuspäter einen kaufakku zu machen, kostet dann mind. 1000,-€ extra und die Zoe ja sowieso nicht das beste Preis- Leistungsverhältnis hat. :(

Elektrisch fahren mach so viel Spaß, das dann schnellmehr als bisher gefahren wird. So das die akkumiete um 10 Cent pro km teurer wird. Auf alle Fälle wird man nach 10 Jahren mehr für das Auto bekommen wenn ein kaufakku drin ist. Mit Mietakku und monatlichen Kosten gibt's garantiert weniger.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
https://www.tesla.com/referral/gerd8028 1500 km gratis Strom beim Teslakauf.

Re: ZOE langfristig (über 10 Jahre) fahren

USER_AVATAR
  • Nordlicht
  • Beiträge: 1648
  • Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
  • Wohnort: 24589 Seedorf
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
...mein Tipp wäre mal über die Deutsche Landesgrenze zu schauen und gleich eine Q90 (also den Conti-Motor mit 43kw-Ladegeschwindigkeit) zu kaufen. Zwar werden die 43kw nicht mehr erreicht, aber immerhin ist die Ladung deutlich über 22kw. Hierbei könnte man dann auch auf CCS getrost verzichten und die ZOE wäre trotzdem mehr als langstreckentauglich. 43kw-Ladesäulen gibt es an den BAB überall in Deutschland.
Ob Kauf- oder Mietakku ist Geschmacksache. Ich persönlich fahre die R240 (kleine Ladeleistung und kleine Batterie) und bevorzuge bei einer Fahrleistung von über 53.000km im Jahr das Mietmodell. Ich habe allerdings auch den Unlimeted-Vertrag.
09/2009: 29kW Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kWp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: fällt aus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag