Seite 2 von 5

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Mo 10. Sep 2018, 23:00
von AgV8DdmU
Elon Musk Rules hat geschrieben:Hallo,

also erstmal danke für die vielen Antworten! Ich versuch mal auf alle Fragen einzugehen:

-) Geschwindigkeit: Ich hab mich gewundert, warum er bei der Durchschnittsgeschwindigkeit weniger angibt als am Tacho. Wir haben den Reset erst durchgeführt, wenn der Wagen exakt auf der geforderten Geschwindigkeit war und noch vor der Abfahrt den Wert abgelesen. Hier die Ergebnisse:

Tempomat 82km/h=78.4km/h
Tempomat 92km/h=88.2km/h
Tempomat 102km/h=98km/h
Tempomat 112km/h=107.8km/h
Tempomat 122km/h=117.5km/h
Tempomat 132km/h=127.5km/h

-) Die Strecke war von der Raststation Guntramsdorf bis zum nächsten Parkplatz, der direkt auf der Autobahn lag. Wir haben leider aus Zeitgründen auch auf dem Rückweg Werte ermittelt. Dadurch können natürlich Fehler in der Messung entstehen.

-) Steigung, Gefälle: Die Autobahn hat auf der Strecke schon ein paar Höhenmeter, aber es hat zumindest auf mich so gewirkt, dass sich Steigung und Gefälle ziemlich ausgleichen.

-) Wetter: Temperatur war ungefähr 27°. Soweit ersichtlich, war kaum bis gar kein Wind. Straße komplett trocken. Klimaanlage manuell auf Stufe 1 bei eingestellten 22°.

-) Zum Auto: Reifen waren Michelin 16 Zoll Energy Saver. Breite weiß ich leider nicht mehr. Das Auto war auf jeden Fall eine Zoe mit 41kwh. Ob R oder Q weiß ich nicht.

Ich werde am Montag mit dem Zoe einen Langstreckentest machen und die Ergebnisse hier posten. Das war mein erster Verbrauchstest mit einem E-Auto und ich hab dadurch sehr viel gelernt. Werd beim nächsten mal all eure Punkte beachten :-).

lg
thom
Nachtrag:
Reifenluftdruck wäre noch interessant.

Gefälle/Steigung von Raststätte Guntramsdorf (http://jurassictest.ch/GR/?lang=en)
* nach Süden A2 => 100m mehr Höhe auf 18km (0,56%) => Mehrverbrauch von 2,5kWh/100km
* nach Südosten A3 => 30m mehr Höhe auf 14km (0,21%) => Mehrverbrauch von 1,0kWh/100km
* nach Wien A2 => 20m mehr Höhe auf 10km (0,20%) => Mehrverbrauch von 1,0kWh/100km

0,1% Steigung kosten beim Zoe ca. 0,45kWh/100km Mehrverbrauch

Bitte die Höhenlagen der Anfangs- und Endpunkte der einzelnen Messfahrten genau protokollieren.
Sonst sind die Meßwerte nicht aussagekräftig. Gefühl reicht da anscheinend nicht... :mrgreen:

Und keine Angst... erst ab 3% Gefälle müssen wir die Rekuperation rausrechnen :geek:

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 00:19
von felix52
Boaaaahhhh...., lieber Krypto Kollege. ;)

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 12:08
von Elon Musk Rules
Hi there,

also Reifendruck war 2,5bar auf allen vier Reifen. Ich hab am selben Tag auch eine Praxisfahrt gemacht von Wien Meidling nach Michelhausen und zurück. Verbrauch dabei: 13.0kwh. Beim nächsten Test am Montag werde ich einfach die genaue Route posten, weil das ja eigentlich in der Praxis mehr Relevanz hat als irgendein Testabschnitt. Was meint ihr, schafft der Zoe von Wien nach Graz (191km) bei eingestellter Geschwindigkeit 116km/h am Tempomat (wenn erlaubt) oder wird das zu risky?

lg
thom

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 13:10
von ZoeKW
mit dem kleinen Akku bei 116 ?

klar: NEIN

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 14:21
von Zoe1114
Elon Musk Rules hat geschrieben:Was meint ihr, schafft der Zoe von Wien nach Graz (191km) bei eingestellter Geschwindigkeit 116km/h am Tempomat (wenn erlaubt) oder wird das zu risky?
lg thom
Rechnerisch verbraucht Zoe bei konstant 80 km/h im Sommer ohne weitere Zuladung, ohne Klima auf 191 km 20,3 kWh.
Da es auf der Strecke aber noch 1.640 m hoch und 1.460 m wieder runter geht, liegt der Verbrauch rechnerisch bei 22,4 kWh.
Damit ist der Akku leer. Und da man zwischendurch auch beschleunigen und abbremsen muss, sollte man maximal mit 70 km/h fahren, um die Strecke mit einer Akkuladung schaffen zu können.
Oder alternativ hinter einem LKW her, brav mit Sicherheitsabstand im Windschatten.
116km/h, da kommt Zoe auf der Strecke maximal 100 km weit, da es doch deutlich hoch geht.

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 14:56
von Elon Musk Rules
Ich glaub da ist ein Missverständnis entstanden: In dem Testauto ist der 41kwh Akku verbaut und auf diese Akkugröße bezieht sich der vorige und zukünftige Test. Aber klingt trotzdem eher nach nein ;-).

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 16:50
von Zoe1114
Elon Musk Rules hat geschrieben:Ich glaub da ist ein Missverständnis entstanden: In dem Testauto ist der 41kwh Akku verbaut und auf diese Akkugröße bezieht sich der vorige und zukünftige Test. Aber klingt trotzdem eher nach nein ;-).
Mal kurz für den R90 ZE40 nachgerechnet:
Bei konstant 116 km/h sollte er für die Strecke von 191 km mit dem genannten Höhenprofil im Sommer ohne weitere Zuladung, ohne Klimaanlage ca. 38,6 kWh verbrauchen. Müsste also gerade machbar sein.

Wenn die Strecke ohne Zwischenladung gefahren werden soll, empfehle ich folgendes: Ziel im Navi eingeben, und dann maximal so schnell fahren, dass die Entfernung zum Ziel immer geringer als die angezeigte Restreichweite ist. Dann kommt man sicher an, sofern es nicht am Ende der Reise noch einen Berg hoch geht.

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Di 11. Sep 2018, 20:19
von Lewis
Für den Q90 galt im Sommer 2018:
Ziel in 213km Entfernung, A7, Steigung 2480m / Gefälle 2300m = Delta +180m
Begrenzer auf 108km/h gestellt und wo erlaubt auch gefahren, mit Rest 20km angekommen.

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Do 20. Sep 2018, 19:21
von Elon Musk Rules
Hi there,

ich hab jetzt den zweiten Test gemacht und einfach eine Praxisfahrt von Wien nach Graz und zurück gemacht. Link hier:
https://youtu.be/EV4en8BM5f0

Leider is beim letzten Clip ein Bug mit den Frames passiert, deswegen hier eine kurze Auswertung

-)Wien-Graz

Distanz: 186,1km
Verbrauch (Durschnitt): 15,8Kwh/100km
Tempo (Durchschnitt): 84,1km/h
Gesamtverbrauch (abgerundet): 29kwh
Restreichweite: 61km
Temperatur: 18°-23°
Keine Klimaanlage
Tempo: 106km/h wenn möglich

-)Graz-Wien

Distanz: 193,7km (musste gleich ins Zentrum fahren)
Verbrauch (Durschnitt): 14,3Kwh/100km
Tempo (Durchschnitt): 86km/h
Gesamtverbrauch (abgerundet): 27kwh
Restreichweite: 72km
Temperatur: 18°-25°
Keine Klimaanlage
Tempo: 106km/h wenn möglich

Fazit:

-) Werde noch mehr Praxistests machen (vor allem im Winter)
-) Wenn man wirklich konstant fahren will sollte man besser in der Nacht fahren (2spurige Autobahnen sind sonst viel zu voll mit LKWs)
-) Das helle Armaturenbrett spiegelt.
-) Vom Gefühl her wäre eine Zoe mit 50kwh perfekt (warte noch auf Winterergebnisse).
-) Bluetooth hat mit meinem Handy (ZTE Blade V7 Lite) nur bedingt funktioniert. Kann aber auch am Handy liegen.
-) Ladesäulen in Graz (Murpark) und Wien (Tanke Wien Energie) haben einwandfrei funktioniert.

Yes

lg
thom

Re: Zoe Verbrauchstest Autobahn

Verfasst: Do 20. Sep 2018, 22:05
von Zoegling
Was willste da testen? Im Winter wirds nicht besser, ist doch alles schon tausendmal getestet worden. Die Zoe ist halt kein Autobahnauto.

Du hattest ein Auto mit hellem Armaturenbrett und großem Akku? Also ein bisschen Batterietausch?