Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader!

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

BigBubby
  • Beiträge: 970
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Starttemperatur ist doch egal. Es muss eine Angabe erfolgen abhängig von höchster und niedrigster Zellentemperatur.

Das waren natürlich nur Pi mal Daumen Regeln zur Orientierung. Ich finde persönlich ja diese Arbeit auch ganz interessant: https://www.goingelectric.de/w/images/M ... 170406.png da hätte ich gerne mal alle Datenpunkte von.
Anzeige

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1389
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 414 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
BigBubby hat geschrieben:Starttemperatur ist doch egal.
Nope, nur so kann man erkennen, wie gut die Klimatisierung arbeitet. Z. B. ist der 1kW-Föhn in der Zoe nicht so der Renner ...

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.44.10
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

BigBubby
  • Beiträge: 970
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Da hätte ich gerne etwas mehr Kontext von dir inwieweit du anhand des Ladeverhaltens in Abhängigkeit nur von der Anfangstemperatur des Akkus auf die Klimatisierung schließen willst. Es sollte doch inzwischen jedem klar sein, dass das Gerät auf Grund der Temperatur der Zellen (nicht Schnitt, sondern höchste & niedrigste) und realen SoC (nicht anzeige im Auto, sondern vermutlich über Spannung der Batterie) entscheidet, wie viel Leistung es zulässt. Anhand der Temperaturen wiederum inwieweit gekühlt/gelüftet/geheizt werden soll. Wenn du also weißt, welche Ladeströme bei welchen Temperaturen und welchem SoC zugelassen werden, ergibt sich der Rest von alleine.

BTW habe ich mir mal den Spaß erlaubt und Renault zu fragen. Bin mal gespannt, was dabei raus kommt. Wobei ich nicht nach der Ladekurve gefragt habe, sondern warum sie das Teil einerseits soweit runterkühlen und andererseits keine Heizung einbauen. Ich glaube nicht, dass da viel kommt, aber man weiß ja nie :-)

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

wipo
  • Beiträge: 104
  • Registriert: So 5. Jul 2015, 10:20
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
BigBubby hat geschrieben:Starttemperatur ist doch egal. Es muss eine Angabe erfolgen abhängig von höchster und niedrigster Zellentemperatur.

Das waren natürlich nur Pi mal Daumen Regeln zur Orientierung. Ich finde persönlich ja diese Arbeit auch ganz interessant: https://www.goingelectric.de/w/images/M ... 170406.png da hätte ich gerne mal alle Datenpunkte von.
ja, das fände ich auch hilfreich! So wären die Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller von den Ladeeigenschaften her vergleichbar. Dazu würden ja exemplarisch die Werte von einigen festgelegten Temperaturen Bsp. -10°C, 0°C, +10°C, +20°C und +30°C, jeweils bei 25% und 75% Akkuladung, ausreichen.

Die Aussentemperatur hatte übrigens bei einem Test, auf die Ladeleistung keinen Einfluss (das habe ich kürzlich zwischen 4°C bis 19°C und ca. 50% SOC selbst getestet). Die Akku-Zelltemperatur und der Akku-Ladestand/Akku-Spannung sind jene Parameter, die die mögliche Ladeleistung beschreiben (Ladekennlinie).

Ähnlich wie die Energieverbrauchskennzeichnung auf Elektrogeräten, würde ich mir eine einheitliche "Energieladekennzeichnung" vorstellen :-)
Energieladekennzeichnungslabel.jpg
Energieladelabel
PV 30 kWp solaredge + 26,0 kWh E3/DC Li-Ion + Renault ZOE Intens Q210(41kWh), eingetragene AHK, Volldämmung, geteilte Rückbank, LED-Hauptscheinwerfer, TCU entfernt

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

UliZE40
  • Beiträge: 3383
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 609 Mal
read
Bau dir doch einfach das hier https://github.com/premultiply/ZOEdisplay zusammen und dann hört vielleicht endlich das Gejammer auf.

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

wipo
  • Beiträge: 104
  • Registriert: So 5. Jul 2015, 10:20
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
UliZE40 hat geschrieben:Bau dir doch einfach das hier https://github.com/premultiply/ZOEdisplay zusammen und dann hört vielleicht endlich das Gejammer auf.
ZOEdisplay habe ich doch schon längst im Einsatz, das möchte ich nicht mehr missen! Aber deswegen geht das Laden auch nicht schneller! Ich kann mir zwar anzeigen lassen ob es Sinn macht am Schnelllader anzustecken, aber traurig ist das schon dass ein Akku nicht mit 1C geladen werden kann. Mit einem Engergielabel meinte ich die Vergleichbarkeit generell zwischen den EV's und nicht zwischen einzelner Ladungen.
PV 30 kWp solaredge + 26,0 kWh E3/DC Li-Ion + Renault ZOE Intens Q210(41kWh), eingetragene AHK, Volldämmung, geteilte Rückbank, LED-Hauptscheinwerfer, TCU entfernt

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1895
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 250 Mal
read
wipo hat geschrieben:Bild
Eine geniale Idee. So ein Kennfeld sollte tatsächlich zu jedem Fahrzeug verfügbar sein. Transparenz zeigen, dann kann auch keiner später herummeckern.
Stattdessen wird von dem uninformierten Verkäufergesindel irgendwelcher technischer Unfug verbreitet und dem geneigten Interessenten die Farbe irgendwelcher Ziernähte bei der Sonderausstattung XY im Hochglanzprospekt als Highlight präsentiert.

Ausserdem verwirrt das leider die ganzen Dumpfbacken, die dann hinter ihren Stammtischen hervorgekrochen kommen und behaupten man müsse Raketenwissenschaften studiert haben, um Emobilität nutzen zu können :x
SmartED - einfach, wie für mich gemacht

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1389
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 414 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
BigBubby hat geschrieben:Da hätte ich gerne etwas mehr Kontext von dir inwieweit du anhand des Ladeverhaltens in Abhängigkeit nur von der Anfangstemperatur des Akkus auf die Klimatisierung schließen willst.
Ich bin da eher ein einfach denkender Mensch. Ich will gar nicht wissen, ob und wie die Klimatisierung arbeitet. Mich interessiert nur, wie lange ich warten muss und wieviel Energie (sprich: Kosten) ich dafür aufwenden muss. Also: Ladekurve mit gezogenen kW bei Starttemperaturen -10°C, 0°C, +10°C. +20°C, +30°C und +40°C.

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.44.10
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

BigBubby
  • Beiträge: 970
  • Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Da hast du eben aber noch was anderes geschrieben ;-)

Das was du dann gerne hättest, könnte man entsprechend einfach aus dem von mir gewünschten berechnen. Genau genommen habe ich das sogar schon in Excel gemacht. Leider fehlen mir Grundwerte und entsprechend ungenau ist meine Berechnung noch. Daher hätte ich auch gerne die Datenpunkte der Grafik, die ich verlinkt hatte. Damit könnte ich es eventuell etwas besser anpassen.
Immerhin kann ich bei Optimaltemperatur schon die richtigen Ladezeiten berechnen. Um so weiter man sich davon entfernt, desto problematischer wird es aber.
Interessant hierfür ist aber auch, wie die Klimaanlage/Heizung reagiert, da dieses während des Ladens die Temperatur ändert und man nicht einfach bei sagen wir 10°C runterrechenen können.

Re: Seit dem Akkuupdate verstopft meine ZOE den Schnelllader

EV-Jens
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mi 10. Feb 2016, 10:41
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Gestern abend hat meine Zoe an der Typ2 in Halfing mit "nur" 16.2kW geladen.
Preisfrage: welches andere E-Auto hätte da überhaupt mit mehr als 11kW geladen?
Die meisten nur mit 4,6 oder max. 7,2kW.
Nein, CHAdemO oder CCS gibt's weit und breit nicht.

Die verminderte Ladeleistung bei Kälte ist zweifellos lästig (mein Minimalrekord diesen Winter waren gut 5kW obwohl ich am NRGKick 18kW freigegeben hatte) aber im Vergleich zu anderen E-Autos, die an Typ2 grundsätzlich und ganzjährig nur schnarchladen können, ist das für mich ein "Luxusproblem".

Bei Langstrecken fahre ich mit vollem Akku los und bis zur ersten Ladepause ist der Akku dann eh warmgefahren.
Je mehr Möglichkeiten die Technologie bietet, desto wichtiger wird das Streben nach Einfachheit.
(Herrmann Simon)
[Ex: Scootelec, EVT168, Saxi, Renault Express, Th!nk city. Zoe ZE40 02.17 - 02.20, ZE50 03.20 - ...]
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag