ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

USER_AVATAR
  • tango
  • Beiträge: 951
  • Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
  • Wohnort: im heißen Süden
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Jetzt ist es doch tatsächlich wahr geworden! Ich hatte es bis zuletzt nicht geglaubt. Heute habe ich meine ZOE mit dem neuen großen Akku von der Werkstatt abgeholt. Natürlich hatte es sich wieder etwas gezogen. Bis der Akku da war, bis man einen Termin gefunden hatte, bis der Akku im Auto war. Dann noch die Überraschung, dass das Ganze vom TÜV abgenommen werden musste, in die Papiere eingetragen werden musste und man dazu auch auf das Landratzsamt muss. Aber gut, die Werkstatt hat wirklich alles gemacht, das Auto hat neue Papiere.

Bei der Abholung hatte mein Auto knapp 111.000 km auf auf der Uhr und die Reichweite wurde mit 270 km angegeben. Der alte Akku hatte beim Messtermin vor ein paar Wochen noch 92% SoH, CanZE hat mir zuletzt 86% ausgegeben und nach einer Vollladung hatte ich (nach viel Stadtverkehr mit Klimaanlage) noch 120 km Reichweite. Bin mal gespannt, wie lange die 270 km erhalten bleiben und ab wann der Akku einknickt. Heute hatte der neue Akku einen SoH von 102%.

Ich habe wirklich sehr lange mit mir gekämpft, ob ich die Kohle für diese Aktion raushauen soll, aber am Ende war es schlicht die billigste Möglichkeit zu etwas mehr Reichweite und zu einem Akku mit etwas mehr Lademanangement-Potential zu kommen. Habe jetzt auch einen Batteriemietvertrag mit "unlimited" Kilometer, so dass wir das Auto sicher noch mehr nutzen werden und den alten Diesel noch weniger.
Gruß

tango

___________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 ZOE Intens black
07/2019 "alte ZOE mit 41 kWh Batterie
Anzeige

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

USER_AVATAR
read
Ich habe gerade trotz viel Kurzstreckenverkehr und kein Eco nach dem Laden 280-290... :-)
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Sheriff6
  • Beiträge: 435
  • Registriert: So 7. Okt 2018, 02:02
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Wie bist du den eigentlich zu diesem batterieupgrade gekommen ? Ich habe sämtliche Renault Händler kontaktiert und nach einem Upgrade gefragt keine Chance und bei der Renault Bank heißt es das es keine Batterien mehr gibt um upzugraden. Wo hast du das machen lassen und was hat das gekostet und wäre es den einfacher jetzt eine ganz neue Batterie zu kaufen und einbauen zu lassen ?

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Will_Elektroauto
  • Beiträge: 250
  • Registriert: So 30. Okt 2016, 16:11
  • Wohnort: 24793 Brammer
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
tango hat geschrieben:
Ich habe wirklich sehr lange mit mir gekämpft, ob ich die Kohle für diese Aktion raushauen soll, aber am Ende war es schlicht die billigste Möglichkeit zu etwas mehr Reichweite und zu einem Akku mit etwas mehr Lademanangement-Potential zu kommen. Habe jetzt auch einen Batteriemietvertrag mit "unlimited" Kilometer, so dass wir das Auto sicher noch mehr nutzen werden und den alten Diesel noch weniger.
Jo, so isses.. Vorallem, wenn man als werkstattersatzwagen dann schonmal eine R110 hatte...
Auto komplett tauschen ist teurer, und es ist schlußendlich das gleiche Auto (Höchstens die dann vorhandene Sitzheizung wäre nice gewesen, und ein paar Kilometer weniger auf der Uhr..) Oder man macht gleich nägel mit Köpfen, und kauft ne ZE50.. aber die Vorteile sehe ich nicht, da die zuzahlung dann in jedem Fall 5-stellig ist. und soviel mehrnutzen (abgesehen von der Motorleistung) ist das dann auch nicht...
10/2010: 7,8kWp auf dem Dach 4/2020 Weitere 9,5kWp
07/2013: Kalkhoff Agattu Muskelhybrid
ZOE Intens R240 04/2017-08/20
08/20 Zoe Intens R135 ZE50 Mit Zoekupplung#356
Thermalfahrzeugfreier Haushalt seit 10.08.18 :mrgreen:

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

USER_AVATAR
read
Es gab Ende 2017 ein Kontingent von ca. 150-200 Akkuupgrades für Deutschland. Wer schnell genug und am Ende 4800 Euro auf den Tisch des Händlers zu legen bereit war, konnte einen Vertrag unterschreiben. Manche mußten auf den Austausch dann 3 Monate warten, manche 18.
Jetzt bleibt Dir nur noch die Möglichkeit auf eine ZE40-Zoe zu tauschen, was natürlich mehr Geld kostet.
Mir ging es da wie tango: ist zwar viel Geld, aber billiger komme ich nicht an ein für mich jetzt völlig alltagstaugliches Auto.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Will_Elektroauto
  • Beiträge: 250
  • Registriert: So 30. Okt 2016, 16:11
  • Wohnort: 24793 Brammer
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Sheriff6 hat geschrieben: Wie bist du den eigentlich zu diesem batterieupgrade gekommen ? Ich habe sämtliche Renault Händler kontaktiert und nach einem Upgrade gefragt keine Chance und bei der Renault Bank heißt es das es keine Batterien mehr gibt um upzugraden. Wo hast du das machen lassen und was hat das gekostet und wäre es den einfacher jetzt eine ganz neue Batterie zu kaufen und einbauen zu lassen ?
Im Dezember 2017 hat mich mein Autohaus selbständig kontaktiert, daß es für D 190 Akkus gäbe, und ob ich Interesse an einem Upgrade habe. Wenn ja, mußte es schnell gehen, Papiere unterschreiben und abschicken, was ich am nächsten Tag tat. Im Mai 2019 kam dann der Anruf der Akku sei jetzt endlich lieferbar, und ob ich noch Interesse hätte. Mußte da schon etwas überlegen, die 4800 sind schon ne Stange Geld., aber mit großem Akku ist das ein ganz anderes Auto....
10/2010: 7,8kWp auf dem Dach 4/2020 Weitere 9,5kWp
07/2013: Kalkhoff Agattu Muskelhybrid
ZOE Intens R240 04/2017-08/20
08/20 Zoe Intens R135 ZE50 Mit Zoekupplung#356
Thermalfahrzeugfreier Haushalt seit 10.08.18 :mrgreen:

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Sheriff6
  • Beiträge: 435
  • Registriert: So 7. Okt 2018, 02:02
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Kann ich mir sehr gut vorstellen das es nach dem barterieupgrade ein anderes Auto ist vorallem die Reichweite wäre schon Bombe, habe sogar noch die Q210 da wäre das laden super schnell mit der größeren Batterie und die Reichweite sehr nice aber wenn ich an keinen größeren Akku so ran komme ist das ein Problem !
Glaube werde noch 1 bis 2 Jahre sparen und mir gleich ein gebrauchten Tesla Model 3 holen oder vielleicht den I.D.3 gleich keine Ahnung aber die Zoe an sich ist schon super auch von der Größe obwohl sie von außen klein wirkt.

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

USER_AVATAR
read
Ist die Phase der Upgrades wirklich beendet? Oder gibt es doch noch eine Chance?
Das sind meine Fragen.
Bin sehr enttäuscht von der neuen Zoé.
Nix Neues eben bis auf die LED Scheinwerfer aus meiner Sicht. Gegenüber meiner R90 aus 2017 hat sich die Reichweite nicht wirklich
signifikant verbessert.
Nun zu meinen Überlegungen:
Meine ZEN R240 (12/2015) ist unser Aller absolutes Lieblingsauto. Einklappbare Spiegel brauchen wir nicht hier "auf dem Dorf". Sitztheizung auch nicht.
An der Nordsee wird es nicht richtig kalt.
Was wir brauchen, sind automatische Umluftschaltung, wenn die Verbrenner uns an der Ampel bei ROT zufurzen, Danach Ionisator und Dufttabletten automatisch.
Und dieses tolle Innendecor (hell und quasi sebstreinigend), stimmungsaufhellend und lebensbejahend. So macht Arbeit Spass. Und schnittig sieht se auch aus mit den 17 Zoll TechRuns.
Bei Schlesner in Nienburg z.B. bin ich vorhin nach Anklicken der Option abgeblitzt. Danach war die Option nicht mehr aufrufbar.

Gibts noch Möglichkeiten und Hoffnung?
Es war die richtige Entscheidung, die 2015er ZEN R240 zu behalten.Sie passt zu meinem
Fahrprofil perfekt. Die 2018er Intens mit 40er Akku nicht. Nix Halbes und nix Ganzes! Verkauft!

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Will_Elektroauto
  • Beiträge: 250
  • Registriert: So 30. Okt 2016, 16:11
  • Wohnort: 24793 Brammer
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Da sich das so lange hingezogen hat, und deutlich teurer als ursprünglich geplant, kann es natürlich sein, daß nicht wenige auch zwischenzeitlich Alternativen gesucht (und gefunden) haben. Der einzige Weg ist, denke ich, über ein fähiges Autohaus. Ansonsten sehe ich nur noch Kaufakku (normal als Ersatzteil bestellen.. aber sicher nicht billig.) Anyway: Letzten Samstag hatte ich die Möglichkeit, mal die neue ZE50 anzusehen, und mal ein paar Meter zu fahren..

Ganz ehlich: Hätte ich DAS Vorher gewußt, hätte ich mir das Upgrade gespart.Deutlich weniger Plastik im Innenraum CCS+22kW Lader.. Und die AHK passt auch. Zwar lädt der Akku über CCS nicht wirklich schnell, entscheidend hier ist jedoch, daß es überhaupt geht. An den Autobahnen werden die allseits beliebten Triplecharger wohl kaum noch gewartet , geschweige denn daß die zukünftig mehr werden, wenn ionity flächendeckend ausgerollt wird. Just thinkabout...
10/2010: 7,8kWp auf dem Dach 4/2020 Weitere 9,5kWp
07/2013: Kalkhoff Agattu Muskelhybrid
ZOE Intens R240 04/2017-08/20
08/20 Zoe Intens R135 ZE50 Mit Zoekupplung#356
Thermalfahrzeugfreier Haushalt seit 10.08.18 :mrgreen:

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8030
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 1187 Mal
read
Wenn ich mich recht erinnere, war es nicht für jede Werkstätte und jeden Besitzer möglich ein Update zu bekommen. Da wir hier noch von den altem Kontingent sprechen, würde ich auch die alten Bedingungen nicht außer Acht lassen:

Nur der Erstbesitzer ist berechtigt ein Batterie Update zu bekommen, und nur wenn das Fahrzeug länger im Besitz ist, als die Ankündigung des 40er Akkus durch die Presse ging. Das soll verhindern, dass es zu Spekulationen kommt, noch schnell einen 22er billig kaufe und dann Updaten.
Nur die Werkstätte ist berechtigt das Update durch zu führen, welche das Fahrzeug damals verkauft hat.

Vielleicht gilt ja der eine oder andere Punkt nicht mehr weil zu viele Akkus da sind. Bei uns in Österreich war es aber so, dass wenn man einen Punkt nicht erfüllt hat, hat man nicht die Informationen bekommen warum gerade du nicht, sondern es wurde so dargestellt, wie wenn das gar nicht gehe.
Daher würde ich mal bei dem Händler vorbei schauen, der dir das Fahrzeug neu verkauft hat. Wenn du das Fahrzeug allerdings gebraucht gekauft hast, glaube ich das du keine Chance hast. Aber vielleicht irre ich mich.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag