Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

USER_AVATAR
read
clewi hat geschrieben:Ich hab Mitte Dezember von der Renault-Bank in Österreich ein Angebot bekommen, dass ich um 7518 € meinen Akku aus Mietvertrag herauskaufen kann (Q210,
Hast Du das angefragt oder unaufgefordert bekommen?
Mein Akku sollte 2015 mit 7000€ versichert werden, da war der 2,25 Jahre alt. So gesehen ist der Preis etwas heftig.
Ich glaube ich mache erstmal nichts. Ein anderes E-Auto dafür wäre halt noch viel teurer als noch ein paar Jahre Miete.
Auch werde ich für den Wagen ja keinen tollen Preis kriegen wenn der durch die Akkumiete nun nicht so richtig attraktiv ist.
Erstmal weiter beobachten. Vielleicht gibt es ja doch noch mal bessere Optionen für den 41kWh Akku wenn der alte mal schwächer wird.
Ansonsten würde ich mich für einen Ioniq interessieren sobald es da passable Gebrauchtangebote gibt.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

USER_AVATAR
  • clewi
  • Beiträge: 84
  • Registriert: Mi 29. Jun 2016, 07:58
  • Wohnort: Bez. Vöcklabruck, Österreich
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ich hab selbst angefragt und dabei die Fahrgestellnummer FIN angegeben, also haben sie die Berechnung direkt für meinen Akku vorgenommen.
ZOE Intens Q210 10/2014, PV-Überschussladen (13,9 kWp) mit Ladestation und Steuerung im Eigenbau (Arduino)

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

USER_AVATAR
  • Jogi
  • Beiträge: 4251
  • Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22
  • Wohnort: Ba-Wü, D
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Bin mir nicht sicher, aber ich meine, für die Versicherung ist der Nettowert maßgebend.

Das Kaufangebot scheint jedoch inkl. USt. zu sein.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

USER_AVATAR
read
Kann mal nachsehen. Da der Akku in GB aber für umgerechnet 6400€ inkl Steuer beim Neuwagen angeboten wurde, interessieren mich solche Mondpreise nicht.
Zumal es auch irgendwie doof wäre, den alten Akku dann zu kaufen wenn die Bedrohung der zunehmenden Alterung immer näher kommt und erstmals die Vorzüge der seit Jahren gezahlten Miete zum Tragen kommen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

rolandk
read
Ich hatte die Absicht mir einen 41er Akku für meinen Q210 zu kaufen. Den Mietakku können die dann zurück bekommen.
Anfrage nach Brühl:

"Wir können nichts dazu sagen, da müssen sie die Renault-Partner fragen, die machen die Preise"

Also erst mal keine klare Absage.

Bei einem Renault-Partner (gemeint waren die Aútohäuser) angefragt:

1. Aussage: geht nicht, weil die technisch nicht zueinander passen.

Ist natürlich, wie wir wissen, hanebüchener Unsinn.

2. Aussage (anderer Renault-Partner): geht nicht, weil die Mietbatterie mit der Fahrgestellnummer "verheiratet" ist. Also über die Fahrgestellnummer könnte man gar keinen anderen Akku bekommen. Außerdem könne man aus einem Mietakku -> "Renault-Bank" keinen Kaufakku machen. Das könne die Software bei Renault nicht.

OK, das eine Software bestimmte Dinge bei Renault nicht kann, ist nichts neues (síehe vor Jahren: DAB Radio, das in NO und UK erhältlich war (mit allen Nummern) aber in DE nicht).
Wenn ich mir jetzt aber über ein anderes Fahrzeug mit 41er Kaufbatterie einen Ersatzakku besorge, müßte es ja möglich sein.

Mal sehen, wie es weiter geht.

Roland

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

USER_AVATAR
read
Es scheint mir eigentlich attraktiver, das Fahrzeug zu wechseln als in das alte Fahrzeug zu investieren zu diesen Preisen. Dazu würde ich aber noch abwarten bis es gebrauchte 41er Angebote gibt. Meiner ist ja ein FR-Export, vielleicht gibt es sowas dann ja auch zu attraktiven Konditionen.
Aber eigentlich muss es auch nicht unbedingt weiter Renault sein. So ein 30er Leaf wäre auch ok oder ein Soul. Ioniq sowieso.
Wenn die ganzen rabattierten E-Golf mit 36kWh mal auf den Gebrauchtmarkt schlagen, wäre das auch sehr interessant. Die sind ja nicht teurer als ein Zoe mit Kaufakku, aber wesentlich wertiger. Der große Akku haut bei Renault halt preislich richtig rein.

Angenehmerweise ist der Q210 vor der Tür aber ja auch eine recht komfortable Situation, die sich noch aushalten lässt. Das Auto hat beim Kauf Spass gemacht und tut es jetzt immer noch. Also keine Panik.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

rolandk
read
Ja, das stimmt, die Preise sind schon echt happig.

Mein Problem: ich hätte gerne einen Q90 mit Kaufbatterie.

Weil mir die Schnellladung mit 43kW schon etwas wert ist.

Ansonsten hast Du aber recht, andere Fahrzeuge sind da preis-/leistungstechnisch mindestens genauso interessant.

Roland

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

USER_AVATAR
read
Im franz. Forum haben die Acoze/Renault-Mitarbeiter bestätigt, daß der Kauf in Frankreich ab April möglich sein wird.

Dort kostet ein 41 kWh 8900 Euro, keine Ahnung ob mit/ohne Märchensteuer oder Einbau. Für Vielfahrer mag es eine Option sein, wenn sie von 22 kWh upgraden (statt den 4800 die 8900 und dann die Miete sparen).

Für einen Neuwagen wäre ich inzwischen angesichts des Angebots an Leaf2, Konas, usw. etwas skeptisch
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

USER_AVATAR
read
umberto hat geschrieben: Für Vielfahrer mag es eine Option sein, wenn sie von 22 kWh upgraden (statt den 4800 die 8900 und dann die Miete sparen).
8900 für einen neuen 41er Akku und keine Miete mehr - das klingt für mich sehr interessant, da wäre ich evtl dabei.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kauf einer Mietbatterie jetzt wohl möglich

USER_AVATAR
read
umberto hat geschrieben:Dort kostet ein 41 kWh 8900 Euro, keine Ahnung ob mit/ohne Märchensteuer oder Einbau. Für Vielfahrer mag es eine Option sein, wenn sie von 22 kWh upgraden (statt den 4800 die 8900 und dann die Miete sparen).
Bis du dir sicher das die 8900 inklusive Upgrade von 22 auf 40 sind, und nicht nur für den Kauf eines schon eingebauten 40er Mietakkus?
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag