Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Wie ist Eure Einschätzung zum Upgrade?

Es wird kein Upgrade mehr geben.
38%
75
Es wird in Q4/2017 ein Upgrade geben.
7%
13
Es wird in Q1/2018 ein Upgrade geben.
22%
44
Es wird in Q2/2018 ein Upgrade geben.
11%
21
Es wird in Q3/2018 ein Upgrade geben.
5%
9
Es wird in Q4/2018 ein Upgrade geben.
4%
7
Q1/2019: Jetzt gibt es das Tesla Model 3 - brauche euer Update nicht mehr.
14%
28
Insgesamt abgegebene Stimmen: 197

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1426
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 169 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Ich warte ja auf das Akku-Upgrade, weil ich mir nicht schon wieder ein neues Auto kaufen will. Wer sich aber einen neuen Wagen zulegen will, und das finanziell kann, sollte auch meiner Meinung nach bis Mitte/Ende 2018 warten. Im Moment ist tatsächlich irgendwie tote Hose. Die entscheidenden Neuerungen (vom Ampera-e mal abgesehen) kommen dann erst. Eine neue Zoé mit 40-kWh-Akku würde ich mir vermutlich nicht mehr zulegen. Gegenüber einer Zoé ist ein Kona z. B. halt ein "richtiges" Auto.

Ich bin mal ketzerisch: wenn sich die 60-kWh-Akkus erstmal weiter verbreiten, wird das Argument für das AC-Schnellladen (43 kW) hinfällig. Für uns Early Adopters war das eine tolle Sache (und ist es immer noch). Aber in wenigen Jahren hat sich das erledigt. Ich hatte die Situation vor 5 Jahren anders eingeschätzt und dachte, das AC-Schnellladen wird sich durchsetzen, weil DC zu teuer ist.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.
Anzeige

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
read
dibu hat geschrieben:Gegenüber einer Zoé ist ein Kona z. B. halt ein "richtiges" Auto.
Ist das nicht mehr das Korea-Pendant zum Opel Moppel?
Den hatte ich mal ein paar Tage als Mietwagen, hat nicht wirklich mehr Nutzwert als der Zoe.
dibu hat geschrieben:Wer sich aber einen neuen Wagen zulegen will, und das finanziell kann, sollte auch meiner Meinung nach bis Mitte/Ende 2018 warten.
Was erwartest Du denn da genau? Ich würde eher von 2020ff sprechen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

Turbothomas
  • Beiträge: 1769
  • Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
  • Wohnort: Stuttgart
  • Danke erhalten: 2 Mal
  • Website
read
Die Zoes erfüllen meinen Mobilitätsanspruch bis zur Rente in 14 Jahren. 2 * 43kW AC paßt auch für Notfälle.
Vorher gibt es keine neues Auto (außer bei Unfall und Totalschaden).
Drehstromlader sind günstig zu betreiben, DC ist mir zu teuer (alleine 12.500€ für den 25kWh Wallbox für zu Hause!).

Was in 14 Jahren ist -- wir werden sehen...
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7477
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
  • Website
read
dibu hat geschrieben:Ich bin mal ketzerisch: wenn sich die 60-kWh-Akkus erstmal weiter verbreiten, wird das Argument für das AC-Schnellladen (43 kW) hinfällig. Für uns Early Adopters war das eine tolle Sache (und ist es immer noch). Aber in wenigen Jahren hat sich das erledigt. Ich hatte die Situation vor 5 Jahren anders eingeschätzt und dachte, das AC-Schnellladen wird sich durchsetzen, weil DC zu teuer ist.
Was hat sich denn daran geändert? DC ist immernoch zu teuer. :lol:
Es wurden nur aus Fördergeldern einige Stationenm errichtet, deren Betreiber bis heute allesamt kein schlüssiges Geschäftsmodell haben.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

Rudi L
read
Ich habe gestern mit unserem Händler telefoniert. Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht.

Zuerst die gute Nachricht. Es ist so wie Vanellus hier schon schrieb.

In den Niederlanden läuft der Austausch von 22 kWh auf 41 kWh bei der Q210,
In Spanien jetzt auch
In Österreich laufen die Vorbereitungen.

Prognose, für Deutschland wird es das auch geben. Warum sollte man den Markt nicht bedienen.

Jetzt die schlechte Nachricht. Renault läßt nicht verlauten wann der Tausch in Deutschland losgeht. Auch das hatte Vanellus schon beschrieben.

Für mich heißt das, wir werden den größeren Akku in nächster Zeit bekommen, ich behalte die Autos erstmal und warte die nächsten Monate ab.

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

PeterinDdorf
read
Upgrate der Q210 auf den großen Akku kann ich nicht glauben. Ich habe die Info von mehreren Quellen, dass es bei diesem Modell mit der Schnelladefähigkeit nicht möglich wäre. Vielleicht ist die R210 gemeint? Doofe Situation....

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

ElektroAutoPionier
  • Beiträge: 1480
  • Registriert: Mi 19. Mär 2014, 20:07
  • Wohnort: Nieheim
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
PeterinDdorf hat geschrieben:Upgrate der Q210 auf den großen Akku kann ich nicht glauben. Ich habe die Info von mehreren Quellen, dass es bei diesem Modell mit der Schnelladefähigkeit nicht möglich wäre. Vielleicht ist die R210 gemeint? Doofe Situation....
Also in Holland ist ein Q210 umgerüstet worden, warum soll das nicht in DE passieren? Sollte Renault hier ein falschen Spiel spielen, dann weiß ich, was ich nicht mehr kaufen werde.
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F bis 03/2020
TESLA Model S75D mit Pano, AP2, 17kW-Lader, EZ 06/2018, gek. 09/2018
VW eUP seit 04/2020
Seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 150 000 km rein elektrisch gefahren.

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

flyher
  • Beiträge: 64
  • Registriert: Di 20. Dez 2016, 22:51
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Q210 und R210 sind meines Wissens Baugleich!

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8051
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 1197 Mal
read
flyher hat geschrieben:Q210 und R210 sind meines Wissens Baugleich!
Bevor Dir jemand den Satz im Mund verdreht: Die Batterie im Q210 und R240 sind Baugleich.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

PeterinDdorf
read
Ich habe die Information von Renault-Händlern und von Renault in Frankreich, über einen Importeur, erhalten. Zusammen erscheint mir das sehr glaubhaft. Es liegt wohl nicht an der Einbau-Größe des Akkus, sondern an der Steuerung. Weiss nicht, welche Bauteile genau.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag