Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Wie ist Eure Einschätzung zum Upgrade?

Es wird kein Upgrade mehr geben.
38%
75
Es wird in Q4/2017 ein Upgrade geben.
7%
13
Es wird in Q1/2018 ein Upgrade geben.
22%
44
Es wird in Q2/2018 ein Upgrade geben.
11%
21
Es wird in Q3/2018 ein Upgrade geben.
5%
9
Es wird in Q4/2018 ein Upgrade geben.
4%
7
Q1/2019: Jetzt gibt es das Tesla Model 3 - brauche euer Update nicht mehr.
14%
28
Insgesamt abgegebene Stimmen: 197

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7477
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
  • Website
read
Ich müsste bei uns in Deutschland 16.000€ aufzahlen auf den Q210 für einen R90 Intens. :o
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Anzeige

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • Robert
  • Beiträge: 4439
  • Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
  • Wohnort: Fürstenfeld, Österreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
...was natürlich witzlos ist. :shock:
Wie viel Spass macht dein Auto ?

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7477
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
  • Website
read
Naja, ich hab den Q210 für 15.000 gebraucht gekauft. 90.000km damit gefahren.
Rechne ich das runter, passt das schon wenn ich noch 7.000-8.000 EUR bekomme.
Aber zwei R90 im Haushalt ist halt ein Schnelllader zu wenig.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
read
Jou Tho und Robert,
ich habs mal mit Querdenken versucht:
meine Zoé R240, Modell 2016, tut das, was sie soll(te). Also jeden Tag zwischen 60 und 80 km fahren.
Na ja, dann kommt man natürlich auf die Idee, auch die "weiteren" Strecken e-mässig in Angriff zu nehmen.
R90? Lieferzeitproblem.
Batterie Upgrade? Händleraussage: "Hier bei uns? Bitte an einen zertifizierten Betrieb wenden....
"Wir würden ja gerne....! Aber wir sind nicht autorisiert!" :o

Und nun?
Ich brauche eben noch ein zweites Auto mit >= 60 km Reichweite. Und möchte zeitgleich den nächsten Verbrenner in die
Wüste schicken. Also hier im Forum nachgeblättert!
Lösung war klar: Der "alte" Ampera. Passt genau vom Leistungsprofil her!
Unter der Woche "auf Akku" fahren. Bei der Wochenendfahrt nach B oder GE auf Verbrenner umschalten.
Jetzt bin ich wieder am Anfang meiner Überlegungen. Denn die alten Möhren (sorry), die früher nicht verkauft werden
konnten, steigen quasi stündlich im Preis. Und alle haben > 100 T km auf der Uhr........ :(

Respekt, Opel. ;)
Es war die richtige Entscheidung, die 2015er ZEN R240 zu behalten.Sie passt zu meinem
Fahrprofil perfekt. Die 2018er Intens mit 40er Akku nicht. Nix Halbes und nix Ganzes! Verkauft!

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • most
  • Beiträge: 880
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
@felix52: Ich verstehe Dich nicht. Einerseits sagst Du, daß Du die "weiten" Strecken fahren willst. Andererseits sagst Du, Du brauchst ein zweites Auto mit >=60km...
Also wenn ersteres richtig ist, dann solltest Du Dir zuerst überlegen, was der zweite Wagen denn schlimmstenfalls schaffen sollte.
Wenn ">=60km" richtig ist, warum dann keine zweite R240 oder Q210? Schaffen beide auch im Winter 80km sicher, mit Einschränkungen auch mehr als 100.

Ich habe gewartet, musste aber nun jetzt eine Lösung haben. Für die, die nicht unbedingt jetzt entscheiden müssen:

Angesichts des bevorstehenden Upgrades wäre es klug, mal für ein paar weitere Monate bis grob Mitte 2018 die Füße still zu halten. Dann gibt es Klarheit mit dem Upgrade, allerdings ist auch den Leaf 2 bei den Händlern.
Und kurz darauf Kona/Niro... DAS betrachte ich dann als echter zweiter Schritt (der 40kWh-Leaf ist für mich leider nur "Schritt 1,5").
Zero DS 13.0 => Energica EsseEsse 9+
Rönoo Zoe => Opel Ampera-E 1st => Opel Ampera-E PLUS => TM3

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8030
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 1187 Mal
read
Hier kann ich mir die Frage ja trauen...

Was genau ist der Vorteil des Kona gegenüber einer Q90 ZOE?

Luftwiderstand/Verbrauch?
Kofferraum?
Reichweite?
Preis?

Mir fällt nur ein: CCS100<>AC43, wobei das auf den Anwendungsfall ankommt.
Vielleicht noch ein wenig mehr TechnikSchnikSchnak

Bis Mai stillhalten schaffe ich. Aber dann wird eine Entscheidung kommen. AC43 wäre mir aber sehr wichtig, schon alleine wegen der Kosten auf der Langstrecke, auch wenn es mit dem Q90 nur 35kW von 0 - 65% SOC sind.

Auch bin ich ein überzeugter Europäer, und daher kommen für mich nur Europäer in Frage, damit ist für mich halt die Auswahl sehr klein. (Euroraum, meine Währung, meine Stabilität...)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
read
Gute frage...für kona spricht es ist kein renault und er hat 64 oder später 80 kwh.

Die zoe hat genau ein alleinstellungsmerkmal....günstige freiheit am drehstrom

Als germanenzoefahrer würde ich mich langsam als zweite wahl ansehen.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8030
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 1187 Mal
read
Gerüchte sprechen von zwei Batterieoptionen mit rund 40 und 65 kWh...
Für 2018 soll es laut Koreaner mal 390km Reichweite geben... sieht doch genauso wie die ZOE nach 41kWh aus, oder?? Der Rest ist Gerücht. 2019 sieht die Welt auch wieder anders aus.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
  • most
  • Beiträge: 880
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Der Vorteil ist schier der dicke Akku. Ich persönlich bin die Rumschleicherei mit 85 hinter LKWs schon ein wenig Leid.
Bei einem SUV gibt es klare Nachteile bezüglich des cw-Wertes. Das kann man gar nicht weg diskutieren!
Jedoch erlaubt es der Akku trotzdem, so ein vernünftiges Mittelmaß zu finden – immer von meinem Standpunkt aus betrachtet!
Darunter verstehe ich, dass ich möglicherweise die theoretisch machbare Reichweite mit einem 60kWh-Akku gar nicht erreichen kann, weil der CW Wert dagegen spricht, ich jedoch trotzdem auch mal länger 120 fahren kann, ohne nach 150km wieder nachladen zu müssen. Das ist es, was für mich zählt!

Und ich wette, ich bin mit meiner Meinung nicht alleine…

Edit: dazu kommt, ich finde wir leben in einer Art „Cliffhanger“-Zeit 8-) . Damit meine ich, dass aktuell relativ wenig Neues auf den Markt kommt, erst 2018 geht es los, und ab 2019,2 1020 dann so richtig. Idealer weise wartet man bis 2020, um den nächsten Schritt zu machen. Sind ja im Prinzip nur noch 2-3 Jahre, je nachdem wann in 2020. Viele können so lange warten, aber nicht jeder.
Zuletzt geändert von most am Do 30. Nov 2017, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.
Zero DS 13.0 => Energica EsseEsse 9+
Rönoo Zoe => Opel Ampera-E 1st => Opel Ampera-E PLUS => TM3

Re: Wer glaubt noch an das ZOE Akku-Upgrade auf 41kWh?

USER_AVATAR
read
Ne...ist wohl mehr als ein gerücht...aber die 64 kwh sind fast 3,5 mal der nutzmenge meines japanleafs...die 80 rechne ich lieber nicht aus, dann wird mir noch schlecht...
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag