In die Falle getappt

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: In die Falle getappt

USER_AVATAR
read
Zoe1114 hat geschrieben:Zoe auseinandernehmen und in Einzelteilen verkaufen haben auch schon andere versucht:
http://www.ebay.de/itm/Renault-ZOE-Elek ... Swq~tZURBJ
Echt interessant wie die Komponenten und Einzelteile einer Zoe so alle aussehen 8-), so z.B. im Rahmen der Firmwareupdates das oft erwähnte Klimasteuergerät, die TCU und der Electric Vehicle Controller (EVC) :D.

Upps, hoffentlich gab's keinen Personenschaden :(

Bild
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild 122 tkm
Corsa-e seit 11/2020
Bild 1500 km
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 Klima- (0803-0810), Batterieupdate (0852/0853)
20.2 kWh/100km 54 tkm
Anzeige

Re: In die Falle getappt

novalek
read
Und wie soll bei dem spinnerten Unternehmen die Freischaltung der BMS erfolgen ?
Mit Jumpern is da wohl nix.
Zunächst sollte man klären, ob ein Kauf-Akku auch eine Ladefreigabe-Schaltung besitzt bzw. nicht nur die, sondern auch die anderen diversen Steuerungen nicht an eine Fahrzeug-ID gekoppelt sind und bei deren Initialisierung per OBD "geprägt" werden müssen - denkbar wegen GewährleistungsHaftungsfragen.
Für mich bleibt zu hoffen, daß bald ein freier Markt von IdentTeilen entsteht.

ps. Wenn ich das Bild des zerknautschten Fahrzeugs so besehe und mir die minimalische Baustruktur des Fahrzeugs (im Vergleich zu gängigen Mittelklässlern) reinziehe - würde ich die Schrottpresse mobilisieren. Ist halt eine Optimierung an Material und Gewicht.

Re: In die Falle getappt

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Tho hat geschrieben:Wo hatte eigentlich die eTour Europe Zoe ihren großen Akku her? :)
Vom Vorndran. Aus einem Unfallauto. 8-)
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: In die Falle getappt

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
EV2Go hat geschrieben:Hallo,

der Wunsch nach einem EV war groß und dann war da ein günstiges Angebot von einer Zoe mit leichtem Unfall.

Schwups gekauft und ich bin inzwischen auch fast fertig mit reparieren, doch leider ist das Auto ohne Batterie.
Blauäugig wie ich war bin ich zum Renault Händler (ZE Stützpunkt) marschiert und wollte eine Batterie
kaufen, leasen, oder mieten. Doch der kann mir keine beschaffen.

Die Renault Bank wiegelt auch ab, und Renault Deutschland bedauert sehr. :shock:

Ich soll also ein 4 Jahre altes Auto einfach verschrotten. Das ist natürlich sehr frustrierend.

Kennt hier jemand eine Lösung wie ich an eine Batterie kommen kann?
Bin auch gerne bereit eine neue zu kaufen. Oder von einem Unfallwagen die Batteriemiete übernehmen?

Kann mir hier jemand helfen?

Schöne Grüße
Tilo
Frag mal den Vorndran in NES, der kann das. Bzw. seine Jungs. Siehe die Zoe von der eTour d´Europe.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: In die Falle getappt

USER_AVATAR
  • BiEmDablju
  • Beiträge: 341
  • Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:23
  • Wohnort: Salzburg
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich weiß ja nicht ob es irgendeine Bastellösung gibt, aber es gäb hier eine Leaf Akku...
https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 206469064/
BMW 330e :)

Re: In die Falle getappt

EV2Go
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 07:05
  • Wohnort: Großraum Stuttgart
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Die Bedenken bei einem Eigenbau Akku oder Adaption von einem Leaf Akku teile ich auch.
Für eine Zulassung muß das der TÜV absegnen, genau so wie bei einem Umbau von Verbrenner auf Elektro.
Alles machbar, aber ob sich das lohnt? Das ziehe ich nur als allerletzter Ausweg in Betracht.

Nur damit das keiner falsch versteht, das Bild oben ist nicht meine Zoe, sondern ein Schlachtauto aus Ebay.
Bei meiner hat kein Airbag ausgelöst, die Gurtstraffer sind auch nicht gezündet worden, ja sogar die Motorhaube hat
bei dem Frontschaden nichts abbekommen.

So sah meine aus, der feuchte Fleck ist Wasser, von einer Abdeckplane.

Bild

Die Reparatur ist wirklich kein großes Ding.

Tschau
Tilo
Tschau Tilo

Re: In die Falle getappt

Nordstromer
  • Beiträge: 2265
  • Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Ich habe das alles nicht verfolgt (die links) und hätte es auch so nicht erwartet.

Bei Verbrennern müssen doch Ersatzteile meine ich ca. 10 Jahre nach dem Ende eines Modells lieferbar sein. Und der Akku ist doch auch "nur" ein Ersatzteil wie ein Tank, Lenkrad, Tür, Sitz etc.
Wie kommt Renault bzw. wie kommen die Hersteller von BEV so einfach aus der Nummer raus? Mal davon ab ist es nicht unsinnig und wenig nachhaltig ein 4 Jahre altes Auto nach einem Unfall zu verschrotten wenn es wie im vorliegenden Fall ohne Probleme reparabel zu sein scheint?

Wie wären die Chancen auf juristischem Wege zur Not über EU Recht wenn sich das einer antun würde?

Und wie würde Renault reagieren wenn AMS, BILD, MotorSport usw. darüber ausführlich berichten würden?

Wenn ich einen verunfallten Verbrenner kaufe könnte man den im Prinzip fast immer wieder straßentauglich reaparieren. Ist nur eine Frage der Kosten und die Hersteller sind verpflichtet die Ersatzteile zu liefern.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D

Re: In die Falle getappt

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Wie gesagt, geh zum Vorndran, der darf und kann das und hat das schon gemacht. Mit Erfolg (E-Tour d´Europe). Wie weit ist es von Dir bis NES?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: In die Falle getappt

EV2Go
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 07:05
  • Wohnort: Großraum Stuttgart
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
@Nordstromer: Dachte ich auch, doch die ADAC Rechtsberatung hat mich da eines anderen belehrt.
Die 10 Jahre Ersatzteilgarantie ist eine freiwilige Selbstverpflichtung der Hersteller und damit auch nicht einklagbar.
Also im Enstfall nur Wort Hülsen...

@Alex und alle: Eure Tipps sind mir höchst willkommen und ich arbeite die einen nach dem anderen ab.
Bin nur leider nicht so schnell wie ich möchte, da ich auch noch andere Dinge am Hut habe.
Falls Ihr bei den Autohäusern Ansprechpartner habt die begeisterte EV Freaks sind, hilft das natürlich noch mehr.
Denn wo ein Wille (auf beiden Seiten) ist, da ist auch ein Weg.
Zum Vorndran sind es 220km, also kein großes Problem.

Der Österreichische Gebrauchtwagenhändler hat übrigens auch noch keinen Akku. :cry:

Danke schon mal für die vielen Tipps, ich bleibe dran und berichte auch hier.
Tschau Tilo

Re: In die Falle getappt

harlem24
  • Beiträge: 7763
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 243 Mal
  • Danke erhalten: 538 Mal
read
Vondran, Auto Lohre, Schlesner und AHM wären jetzt die vier bekannten engagierten Z.E. Händler in Deutschland.
Und Lohre müßte doch in Deiner Nähe sein und sie sind, wie Schlesner hier im Forum aktiv.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile