Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Rudi L.
read
Heute abend nach dem Laden 160km, bei 100% SOC . Die Fahrweise heute über den Tag war gemischt, Stadt, Landstraße, BAB, auf der Autobahn sogar vier Kilometer mit 130km/h gefahren, sonst 100km/h. Insgesamt war die Reichweite heute 122km, davon 89km tatsächlich ,der Rest war noch im Akku.

Das was der Akku jetzt hat reicht für die morgige Fahrt hin und zurück. Und wenn es doch flotter wird, muß ich eben zwischenladen das würde auch in den Tagesablauf passen. Dann habe ich das Auto aber auch genutzt wie den Verbrenner, einfach so ohne mir jetzt groß Gedanken um die Reichweite zu machen.

Mit mehr Akkukapazität und eng zusammenstehenden flächendeckenden Schnelladestationen brauchst Du keinen fossilen Treibstoff mehr fürs Auto. Zumindest ich nicht mehr.

Grüße
Rudi
Anzeige

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

egonalter
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:13
read
Hier meine "Ausbeute" für den Monat Juni
DSCN4113.JPG
man beachte die "gesparte" Energie. In Wahrheit wird natürlich nix gespart, sondern durch die zahlreichen Umwandlungen eher vernichtet. D.h. 1 kWh "gespart" heißt eher 1.5 kWh entnommen und nur 1 kWh verwertet. Daraus ergibt sich auch meine Fahrweise - Motto: "Wer bremst verliert". Also gleite ich (Wahlhebel auf "N") so oft es geht, ergo nix "gespart".

Restreichweite nach dem letzten Laden (grrr, fast hätte ich die 200 geschafft. Vielleicht im Juli ...)
DSCN4111.JPG
Mein Wandzähler sagte 107 kWh, Röno 94 kWh, d.h 88% Effizienz Dose->Lader->Batterie->Umrichter->Motor. Eigentlich nicht schlecht.

Die Strecken sind übrigens größtenteils von zu Hause nach Kita und Arbeit und wieder zurück, geschätzt ca. 80-90% Autobahn/Landstraße.
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON BasisBoxKombi mit 22 kW

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
read
Interessant. Es wäre sicher noch ein bissl dringewesen aber dann würde ich zum absoluten Hindernis auf der Straße.
(Zoe Intens, 17 Zoll Techrun + Bereifung, 2,9 bar Druck, Michelin Primacy 3, ECO Modus aktiv, Klima an (im ECO Modus), Beleuchtung an, Radio (Bluetooth) an).
Dateianhänge
20140701_193311.jpg
20140612_162040 (1).jpg
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

rolandk
read
egonalter hat geschrieben: Restreichweite nach dem letzten Laden (grrr, fast hätte ich die 200 geschafft. Vielleicht im Juli ...)
Die Strecken sind übrigens größtenteils von zu Hause nach Kita und Arbeit und wieder zurück, geschätzt ca. 80-90% Autobahn/Landstraße.
:thumb:

Allerdings bremst Du noch zuviel. Sonst wäre der Balken für's Bremsen voll grün. Und dann fährst Du tw. nicht effizient (Geschwindigkeits-Balken!).
Die 197 sind schon mal nicht schecht. Aber um da noch mehr raus zu holen, wirst Du auf gerader Strecke, bzw. wenn's bergauf geht, das Tempo reduzieren müssen. Und damit wird wahrscheinlich auch der Bremswert besser.

Viel Erfolg dabei
Roland

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

egonalter
  • Beiträge: 135
  • Registriert: Mi 26. Jun 2013, 14:13
read
Allerdings bremst Du noch zuviel. Sonst wäre der Balken für's Bremsen voll grün. Und dann fährst Du tw. nicht effizient (Geschwindigkeits-Balken!).
Ehrlich gesagt, diese Balken sind was für völlig Ahnungslose. Wenn ich zu viel bremsen würde hätte ich sicher ein paar Watt generiert. Da ich hauptsächlich Autobahn/Landstraße fahre, muss ich einfach auf die Tube drücken (ok, Berufsverkehr, ECO Modus, LKW Verfolger machen effektiv zwischen 85 und 95 km/h dort). Um dann wieder in die Stadt zu kommen reicht ausrollen einfach nicht, da muss man schon mal bremsen. Aber wie gesagt, halb so schlimm. Mit den Balken kann ich jedenfalls nix anfangen.
Q210 ZOE Nr. 865, Bj Nov. 2012, aus Frankreich importiert
eON BasisBoxKombi mit 22 kW

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

rolandk
read
egonalter hat geschrieben:Ehrlich gesagt, diese Balken sind was für völlig Ahnungslose. Wenn ich zu viel bremsen würde hätte ich sicher ein paar Watt generiert. Da ich hauptsächlich Autobahn/Landstraße fahre, muss ich einfach auf die Tube drücken (ok, Berufsverkehr, ECO Modus, LKW Verfolger machen effektiv zwischen 85 und 95 km/h dort). Um dann wieder in die Stadt zu kommen reicht ausrollen einfach nicht, da muss man schon mal bremsen. Aber wie gesagt, halb so schlimm. Mit den Balken kann ich jedenfalls nix anfangen.
Ich wollte Dir nur aufzeigen, wo Du noch etwas machen kannst um Reichweite zu schinden. In dem Moment wo Du bremst, oder auch die Geschwindigkeit uneffektiv genutzt wird (ich denke mal, das wird so bei Werten > 75 km/h sein), werden die Balken schwarz. Denn wenn Du Dir deine Durchschnittsgeschwindigkeit (knapp über 40 km/h) anschaust, dann siehst Du auch, das höhere Geschwindigkeiten nichts bringen. Außer das Du wieder bremsen mußt.
Ich weiß natürlich auch, das das besonders im Stadtverkehr sehr schwierig ist, ohne gleich als Verkehrshindernis unterwegs zu sein.
Reichweitenmaximierung im Stadtverkehr oder auf der Autobahn (wenn's nicht gerade nonstop bergab geht, oder nonstop 72 km/h) über 200 km ist nach meiner bisherigen Erfahrung Utopie. Da muß ja auch das Wetter mitmachen.
Ich habe hier das Glück das die Strecke die ich zu fahren habe, nicht durch Städte geht bzw. dann als Höchstgeschwindigkeit nur 70 km/h zuläßt. Da klappt das dann auch.

Roland

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Wuschel800
  • Beiträge: 241
  • Registriert: Mi 15. Aug 2012, 09:15
  • Wohnort: Österreich/Gratwein
read
ImageUploadedByTapatalk1404358242.607741.jpg
80% Autobahn mit 97 km/h Rest Landstraße und Ortsgebiet!
Bild

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Zoe57
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mo 21. Okt 2013, 00:18
read
Gestern Fahrt durch das Wittgensteiner Land mit einem Höhenunterschied von 320 m bei Hin-u.Rückfahrt über die Landstraße.
Mehrere Ortschaften und Streckenweise 70 km/h.Ich schwamm im fließenden Verkehr mit.Temp.18-20 Grad.
War überrascht mit unter 11 KW /h Durchschnitt klarzukommen :D
V.G.Zoe57
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (28.6 KiB) 613 mal betrachtet

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • eW4tler
  • Beiträge: 779
  • Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
  • Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hallo Leute,

im Moment ist es zwar brütend heiß, aber da ich noch keinen Winter hinter mir habe, frage ich mich, ob ich mir im Winter Sorgen um die Reicheweite machen muss?

In diesem Bericht kommt die ZOE mit nur 58,9km weg. :shock:
http://www.autobild.de/artikel/elektroa ... 08538.html

Wie sind da eure realistischen Erfahrungswerte?
Ist das wieder so ein Autoredakteuer-hat-keine-EV-Ahnung Testbericht?

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

rolandk
read
Keine Ahnung welche Temperaturen die haben.... aber ich bin bei Temperaturen von knapp unter 0 Grad von Bremen nach Berlin gekommen.... natürlich mit Zwischenladungen. Schlechter als 110 km hatte ich es aber nie.

Wenn man natürlich die Klima auf Vollanschlag hat, und dann auch noch 130m km/h auf Dauer fährt (was bei den Temperaturen sehr förderlich ist, damit man schnell nach Hause kommt), könnte ich mir vorstellen, das man tatsächlich bei -10° und weniger in den von diesem Fachmagazin genannten Werte kommen kann.

Allerdings werde ich mir deswegen jetzt nicht die Ausgabe kaufen....

Roland
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile