Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Geracher
  • Beiträge: 419
  • Registriert: Di 13. Mai 2014, 11:26
  • Wohnort: 96161 Gerach
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Wie schafft ihr solche Reichweiten? :shock:
Ich hab einen Eco Score von 97 und einen Verbrauch von 13,7kw/H auf gut 900km.
Nach dem Laden hab ich ne angezeigte Reichweite von 155-158km.
Zoe Q210 Intens Energy Blau 13.06.2014 bis 11.08.2020, 117.000km mit 98% Batteriegesundheit!
Zoe R90 ZE40 Limited Blueberry Violett seit 18.08.2020 mit Kaufakku + 22 KW KEBA Wallbox :)
Trotz Leukämie Freude am fahren...

Grüße Stefan
Anzeige

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

rolandk
read
Geracher hat geschrieben:Wie schafft ihr solche Reichweiten? :shock:
Ich hab einen Eco Score von 97 und einen Verbrauch von 13,7kw/H auf gut 900km.
Nach dem Laden hab ich ne angezeigte Reichweite von 155-158km.
Der Wert ist doch schon mal gar nicht sooo schlecht.... Sieh Dir mal die Werte nach etwa 60-70 km Fahrzeit an. Und dann addiere immer die Restreichweite mit der bereits gefahrenen Strecke. Wenn sich der Gesamtwert langsam erhöht, bist Du auf dem richtigen Weg.

Der Durschnittverbrauchsanzeige traue ich nicht, die wird genauso wie die EcoScore Werte im Laufe der gefahrenen Kilometer immer schwieriger zu beeinflussen. Mein Top Durschnittswert lag mal bei 9,4kwh/100km. Niedriger habe ich es noch nie geschafft. Auch, wenn während der Fahrt die Werte immer im Bereich von 5kW waren.

Gruss
Roland

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Great Cornholio
  • Beiträge: 283
  • Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
  • Wohnort: im Thüringer Wald
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich komme so auf Durschnittsverbrauch von 14,8 kWh wenn ich meine Tour nach Frankfurt und zurück machen A4 und A5 da komme ich so auf 130 km. Das ist ganz ok, für die bergige Strecke und die durchnittlich 100-110 km/h

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

rolandk
read
Great Cornholio hat geschrieben:Ich komme so auf Durschnittsverbrauch von 14,8 kWh wenn ich meine Tour nach Frankfurt und zurück machen A4 und A5 da komme ich so auf 130 km. Das ist ganz ok, für die bergige Strecke und die durchnittlich 100-110 km/h
Da merkt man aber schon wie das auf die Reichweite drückt. Klar, wenn man es nicht benötigt, kann man das gut ausfahren. Aber gerade eine Geschwindigkeit von über 95 (also über den ECO Modus) haut mächtig rein. Bei solch einem Wetter wie im Moment sollte eine Reichweite zwischen 150 und 170 km immer drin sein. Und wenn man sich am Ende die Durschnittsgeschwindigkeit ansieht, bist Du bei 100-110 auch nicht so viel besser als mit max. 95 ... Spätestens bei der zeitlichen Ankunft wird man keinen Unterschied merken.
Aber natürlich ist das Fahrgefühl mit z.B. 92 ein ganz anderes als mit 110 oder auch 130. Das musste ich auch erst einmal lernen.

Weiterhin gute Fahrt
Roland

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

lingley
read
Geracher hat geschrieben:Nach dem Laden hab ich ne angezeigte Reichweite von 155-158km.
Ist doch Klasse !
Bei uns im Mittelgebirge hessische Rhön, nach über einem Jahr Erfahrung, sind i.M. bei uns um die 150km möglich.

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
@Geracher: Im "Normalbetrieb" hab ich meistens so um die 12,5. Weil ich eben sehr viel Windschatten fahre. Und sonst auch sehr defensiv. Beschleunigung möglichst unter 22 kW (1C), und sowieso nie aus dem eco-Modus raus. Wurde hier schon ausführlich thematisiert, oberhalb der Drehzahl bei ca. 95 kmh bekommt der E-Motor schnell einen schlechten Wirkungsgrad.

Die 9,4 waren wohl vor allem den knapp 300 m negativer Höhendifferenz geschuldet. Die Eco-Rate war wohl auch nur um die 96, die scheint bei jeder Rekuperation zu sinken. Muss ich nochmal nachschauen :mrgreen:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Geracher
  • Beiträge: 419
  • Registriert: Di 13. Mai 2014, 11:26
  • Wohnort: 96161 Gerach
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Beim Beschleunigen nie über 22kw?
Ok da mach ich ein bisschen mehr, meist fast bis zur Gelbfärbung der Anzeige. So wie beim Verbrenner, schnell auf die gewünschte Geschwindigkeit kommen und dann schön gleichmäßig fahren (aber das machen die anderen Verkehrsteilnehmer einem sehr schwer :roll: )

Naja ich habe ja erst 908km drauf, des wird schon noch :mrgreen:

Bei meinem Clio 1.5dCi BJ 2002 (Diesel mit 82PS) habe ich gut zwei Jahre gebraucht um die Werksangabe zu unterbieten :D
Verbrauch laut Prospekt 4,2 Liter, ich bin zum Schluss mit 3,6 Liter gefahren inkl Klima und so das man keine Wanderdüne ist ;)
Ach ja mein Clio, er war seit 2003 bei mir, war mein erstes Auto :)
Zoe Q210 Intens Energy Blau 13.06.2014 bis 11.08.2020, 117.000km mit 98% Batteriegesundheit!
Zoe R90 ZE40 Limited Blueberry Violett seit 18.08.2020 mit Kaufakku + 22 KW KEBA Wallbox :)
Trotz Leukämie Freude am fahren...

Grüße Stefan

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Ja, bei den Verbrennern ist die Volllastfahrweise die Effizienteste.

Beim E-Motor bin ich mir da nicht ganz sicher. Theoretisch sollte es ihm egal sein, mit wieviel Last man beschleunigt. Aber Gleiches hatte ich auch bei den Drehzahlen gedacht. Die aber erzeugen viel Verlust bei höheren Drehzahlen. Stichwort "Feldabschwächung". Dazu gibts hier auch einen Fred mit sehr guten Infos. Die Drehzahl, ab der das passiert, entspricht gerade den ca. 95 kmh, die bei "eco"-Fahrweise nicht überschritten werden.

Also bei den Drehzahlen ist es klar, bei der Last weiß ich es nicht so genau.

Eher denke ich, dass es an der Batterie liegt (sorry, Akku...). "1C" heißt ja, dass nominell der Akku in einer Stunde gefüllt bzw. geleert wird. Das soll ein guter/optimaler/noch akzeptabler Wert sein. Weit(!) darüber soll nicht so effizient sein.

Genaueres wissen unsere E-Lurche hier im Forum :)

Und jaaa, der Ampelsprint befriedigt jedes Mal :lol: Hab ich mir aber abgewöhnt, bin schon verheiratet... :lol: :lol: Was äußerst hilfreich ist, ist die Möglichkeit zum Zwischensprint im Stadtverkehr. Da darf der Andere natürlich selbst kein "Zwischensprinter" sein...

Ja, auch ich hatte meine Verbrenner seit Jahren so gefahren, dass sie 20-30% unter NEFZ waren. A-Klasse 140 Benziner unter 5 (Norm 7,2) und A-Klasse 160 CDI unter 4, zeitweise 3,6 (4,8). Beim E-Auto ist offensichtlich eine ganz andere Fahrweise angesagt.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Geracher
  • Beiträge: 419
  • Registriert: Di 13. Mai 2014, 11:26
  • Wohnort: 96161 Gerach
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Naja gut dann werd ich sehen wie mein Gas äh Stromfuß damit zurecht kommt :D
Ampelspurts mache ich keine, hab ich auch mit dem Verbrenner nicht gemacht.
Bin eher ein gemütlicher Fahrer, noch gemütlicher wurde es seit ich an Leukämie erkrankt bin. Ab da hieß es nicht mehr Zeit ist Geld, sondern in der Ruhe liegt die Kraft ;) im wahrsten Sinne des Wortes
Es kann schon mal sein das ich auf der Landstraße nur mit 70km/H fahre wenn keiner hinter mir fährt.
Zoe Q210 Intens Energy Blau 13.06.2014 bis 11.08.2020, 117.000km mit 98% Batteriegesundheit!
Zoe R90 ZE40 Limited Blueberry Violett seit 18.08.2020 mit Kaufakku + 22 KW KEBA Wallbox :)
Trotz Leukämie Freude am fahren...

Grüße Stefan

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Na, da sind wir uns ja ziemlich ähnlich in der Fahrweise :D

In meinem Urlaub in Italien über Pfingsten musste ich diese Disziplin öfters aufbringen. Auf der Rückfahrt musste ich das sogar auf der schweizer Autobahn machen, da dank Sperrung des St Bernardino-Tunnels und 2 Baustellen mit umfangreichen Umleitungen im Dorf St Bernardino nur noch 10 km übrig waren. Und dann hatte es noch heftig geregnet, was den Fahrwiderstand nochmal erhöht.

88 km waren es aber noch bis zum Swiss-Hotel Heidi in Marienbad. Durch Turtlemode extrem waren da aber immer noch über 10 km Restreichweite, sodass die gesamte Strecke netto praktisch mit null Sprit, nur über das Gefälle, zurückgelegt wurde.

Geht aber nur nachts, wenn fast kein Verkehr ist.

Dir alles Gute, dass Chemo, Bestrahlung, Knochenmark & Co helfen! Mein Knochenmark ist seit über 10 Jahren typisiert. Ein Skandal, dass das die Kassen nicht bezahlen!
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile