Reichweite unter besonderen Bedingungen

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Reichweite unter besonderen Bedingungen

Themse
  • Beiträge: 527
  • Registriert: Mi 8. Jun 2016, 12:34
  • Wohnort: Balingen
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Er frägt ob er mit einem ZOE die geschilderte Strecke ohne Nachladen schafft ?

Die 110 km einmal im Monat auch bei klirrender Kälte - die eindeutige Antwort ist :
Mit dem 41 kWh Akku ohne Problem !
Mit dem 22 kWh Akku ziemlich knapp.

Die Strecke nach Oberstdorf 210 km im Sommer:
Mit dem 41 kWh Akku kein Problem !
Mit dem 22 kWh Akku muß einmal nachgeladen werden.
Sion reserviert am10.9.2017 - ZOE R110 Z.E.50 Experience Leasingvertrag 21.11.19
Anzeige

Re: Reichweite unter besonderen Bedingungen

Helfried
read
steiner hat geschrieben: Nunja 120 kmh auf der Autobahn empfinde ich nicht als Rasen !!!
Gasen, habe ich geschrieben, nicht Rasen. :)
Gasen = Fahren, Gas geben, Strompedal drücken und so.

Jedes E-Auto hat eine bestimmte Grenzgeschwindigkeit, über der der Energiebedarf relativ schnell exorbitant wird. Beim Zoe sind das angeblich 94 km/h, bei den größeren Autos meist so um die 120 km/h. Da muss man dann geschmacklich überlegen, ob man sich lieber beim langsamen Fahren langweilt oder lieber an den Ladestellen länger bzw. öfter verweilt.

Re: Reichweite unter besonderen Bedingungen

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Ob Du 52 km mit 120 oder 100 Streckengeschwindigkeit fährst, macht fast gar nichts aus von der Zeit.

Mit 120 auf Strecke bekommst Du für die Autobahn vielleicht 110 als Schnitt (kannst ja nicht immer durchfahren), mit 110 kriegst Du vielleicht 105 als Schnitt. Je schneller Du auf Strecke fährst, umso mehr kostet Dich ein einziger Tempo-100-Überholer.

Du wirst mit dem eAuto eh allgemein entspannter fahren. Haben jedenfalls bisher alle bestätigt :D :mrgreen:

Und wie Du im Verzeichnis hier sehen kannst, gehen täglich mehrere eZapfen ans Netz, kannst also bis nächsten Winter für Deutschland mit gut 1.000 Säulen mehr rechnen. Österreich ist eh viel besser :roll: :lol:

Voll geladen und 3 Personen macht wesentlich weniger aus als Tempo 120 vs 100. Heizung macht auf Strecke vielleicht 1 kW, Klima wohl etwas mehr. Außerdem kannst Du die Zoe vorklimatisieren, dass sie pünktlich zur Abfahrt 100% geladen (und gebalancet) und gleichzeitig mollig warm oder erfrischend kühl ist :D

Reifen müssen natürlich mindestens auf 3 bar. Spezielle eAuto-Energiesparreifen natürlich :mrgreen:

Aber bis Du diese Strecken angehst, wirst Du eh viel Erfahrungen gemacht haben. Und mit der 41-kWh-Zoe geht das alles völlig ohne Probleme. Und ohne Nachladen :D
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Reichweite unter besonderen Bedingungen

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
Ja, Helfried, es sind ca. 94 oder 95 km/h auf der Ebene. Dort wird mit "ECO" abgeregelt, ohne Eco bei etwas über 135 (laut Tacho in der Ebene).

Grund: Der Motor der Zoe muss mit Feldschwächung betrieben werden, um höhere Drehzahlen zu erreichen. Das mindert den Wirkungsgrad mächtig, sodass ab 94/95 der Verbrauch stärker als quadratisch mit der Geschwindigkeit steigt.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Reichweite unter besonderen Bedingungen

USER_AVATAR
  • steiner
  • Beiträge: 557
  • Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:00
  • Wohnort: 78086 Brigachtal
  • Hat sich bedankt: 77 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
ja, du musst nachladen, wenn du so den alten zoe nutzt. vor allem die 120km/h verbrauchen gerade beim zoe viel energie.
der neue könnte es hinbekommen, wenn du geschwindigkeit reduzierst !?
aber pausen sind, wenn ihr zu dritt + gepäck seit, ja auch nicht schlecht, oder?[/quote]

Hallo mit vollem Gepäck lade ich nicht gern nach da eine Person am Auto sein sollte zwecks Diebstahl.
Aber mit dem 41 muss ich ja wohl nicht Nachladen :D
Gruss
Andreas
Gruss
Andreas

R90. Intens Bj. 10.2017

Re: Reichweite unter besonderen Bedingungen

USER_AVATAR
  • Zoe1114
  • Beiträge: 604
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 15:54
  • Wohnort: Freiburg
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
steiner hat geschrieben:Hallo zusammen.
Wohne im Schwarzwald - Baar- Kreis und bei uns hat es im Winter durchaus auch Mal minus 20 - 25°C !!!
Ich muss einmal im Monat eine Gesamtstrecke von 110 km zurücklegen. davon sind 25 km Autobahn wo ich 120 kmh fahre der Rest sind Land,Kreis und Dorfstraßen. Reicht bei der Kälte der Akku vom Zoe ?????? Hat jemand Erfahrung bei so einer Kälte und km ?
Hier reden wir über eine, maximal zwei Fahrten im Jahr, bei denen es -20° bis -25°hat. Mit dem 22kW Akku wird dies nicht funktionieren, mit dem 41kW Akku sicher, besonders wenn Zoe an der Steckdose vorgeheizt werden kann.
Außerdem hat man jede Menge Möglichkeiten, um auch bei den 1-2x im Jahr sicher anzukommen:
- man fährt dann halt mal nur 100 kmh (Zeitverlust 2 1/2 Minuten) oder 86kmh hinter einem LKW (Zeitverlust 5 Minuten)
- man genehmigt sich einen Kaffee und lädt 5 Minuten nach
- man zieht sich warm an, dreht die Heizung runter, und fährt mit 120kmh über die Autobahn.
steiner hat geschrieben:Einmal im Jahr geht es in den Urlaub nach Oberstdorf. Voll beladen und 3 Insassen. Gesamtstrecke 210 km davon 52 km Autobahn wo ich wieder 120 kmh fahre. Der Rest Bundesstraßen , Landstraßen und etwas innerstädtisch. Fahrzeit mit dem üblichen Stau am Bodensee etwa 4 Stunden. Das ganze findet im Sommer statt. Also 30 Grad plus mit Klima oder 13 Grad plus mit Heizung.
Muss ich mit dem Zoe nachladen ?????
Hat jemand Erfahrung mit vollgeladen und 3 Personen ?
Auch hier: mit 22kW Akku nicht möglich, mit 41 kW Akku schon. Allerdings muss man das Höhenprofil noch kennen. Wenn du in der Gegend von VS wohnst, geht es gleich weit nach unten wie nach oben.
Ich habe die Strecke incl. Zuladung mal in die angehängte Tabelle eingegeben, danach würde die Strecke bei einer Fahrgeschwindigkeit von konstant 100kmh ca. 36,9 km verbrauchen. Um es genauer zu haben müsstest du die Teilstrecken mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten in die Tabelle eingeben und die jeweiligen Verbräuche addieren.
steiner hat geschrieben:Das sind halt für mich alles Kaufentscheidungen ob Elektro oder Benziner !!!
Und bitte ehrlich sein !! Nicht schönrechnen weil man ein Zoe Fan ist. Das bringt mir nichts !!!!
Im voraus schön Mal ein Dankeschön für die Antworten.
Gruss
Andreas
Ich hab mir die Zoe gekauft, weil ich neugierig auf das Fahrgefühl war, und weil ich die meisten beruflichen Strecken von Freiburg aus ohne Zwischenladen erreichen konnte.
Nach zweieinhalb Jahren mit der Q210 würde ich sie kaufen, weil das Fahren mit ihr so Spaß macht. Und dass ich die zwei oder drei Mal im Jahr länger brauche als mit einem Benziner, akzeptiere ich wegen meiner Freude am Fahren.
So bin ich in den letzten 2 Wochen ca. 4x nach Interlaken und zurück gefahren. Jede Strecke mit jeweils 210 km. Da keine Ladestation auf halber Strecke liegt, habe ich jeweils 2x kurz zwischengeladen, Fahrgeschwindigkeiten außer bei Tempolimit zwischen 104 und 124 kmh. Und da es auch in der Schweiz noch viele derzeit kostenfreie Ladestationen gibt, habe ich für die 210km je ca. 5,00 SFR bezahlt.
Dateianhänge
Datei Optimale Geschwindigkeit Zoe R90 23.02.2017.xlsx
(21.72 KiB) 63-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Zoe1114 am Sa 25. Mär 2017, 08:20, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Reichweite

USER_AVATAR
  • Zoelibat
  • Beiträge: 3865
  • Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
  • Wohnort: Zoe (Rückbank)
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
110km bei -20 Grad schaffst du nicht, wenn Autobahn auch noch dabei ist.
Bei mir waren es diesen Winter bei -20 Grad ca. 90-100km, aber ohne Autobahn. Die sparsamen unter uns werden vielleicht auf 120km kommen.
Wenn du zwischendrin einen 10 Minuten-Stop am Schnelllader einlegen würdest, dann sind die 110km leicht zu schaffen.

Das mit dem Urlaub einmal im Jahr ist überhaupt kein Problem. Ich fahre öfters Strecken um die 400-500km. Rechne bei 210km einfach einmal Schnellladen zwischendrin mit 20-30 Minuten, d.h. 1 Kaffee wird sich da grad ausgehen.

Mit dem 41kWh Akku sind beide Szenarien kein Thema.


Und bitte vergiss Benziner - wenn es für dich irgendwie machbar ist, dann kauf Elektro. Du wirst im Nachhinein wissen, warum.

Re: Reichweite unter besonderen Bedingungen

Rita
  • Beiträge: 913
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
steiner hat geschrieben:
Helfried hat geschrieben:
steiner hat geschrieben: Das sind halt für mich alles Kaufentscheidungen ob Elektro oder Benziner !!!
Wenn du wirklich 120 km/h gasen willst, wird es wohl eher ein Benziner. Oder geht es auch langsamer?
Muss ja nicht zwangsweise ein Renault werden!eins elf
Nunja 120 kmh auf der Autobahn empfinde ich nicht als Rasen !!!
Wollte eigentlich kein Hindernis auf der Autobahn sein :?

Mein Prius schafft 180 kmh fahre aber immer mit 120 bis 130 kmh .
Hmm, vielleicht auch Gewohnheit . :shock: aber wie gesagt ich fahre sehr wenig Autobahn da geht es dann vielleicht auch mit 100 kmh. Wie schnell fährt ihr denn so auf Autobahnen , Bundesstraßen, Landstraßen ???
Gruss
Andreas
ich fahre jeden Morgen 50km in die Firma...davon 40km Autobahn
bei 120 wären das rechnerisch 20 Minuten... bei 100 wären das rechnerisch 24 Minuten
da aber ein paar km Tempolimit 100 haben und ein Tunnel 80 bleiben vielleicht 2-3 Minuten Differenz..
merkste was...???

Rita

Re: Reichweite

USER_AVATAR
  • Zoe1114
  • Beiträge: 604
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 15:54
  • Wohnort: Freiburg
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
steiner hat geschrieben:Einmal im Jahr geht es in den Urlaub nach Oberstdorf. Voll beladen und 3 Insassen. Gesamtstrecke 210 km davon 52 km Autobahn wo ich wieder 120 kmh fahre. Der Rest Bundesstraßen , Landstraßen und etwas innerstädtisch. Fahrzeit mit dem üblichen Stau am Bodensee etwa 4 Stunden. Das ganze findet im Sommer statt. Also 30 Grad plus mit Klima oder 13 Grad plus mit Heizung. Muss ich mit dem Zoe nachladen ????? Hat jemand Erfahrung mit vollgeladen und 3 Personen ?
Hallo Andreas,
noch einen Vorschlag für die Urlaubsstrecke:
Leih dir eine R90 für 48 Stunden bei einem Renault Händler aus, nimm dir ein Wochenende frei, pack die Familie ins Auto, und fahr die Strecke nach Oberstdorf an einem Tag hin, an nächsten zurück.
Ihr hab dann ein schönes Wochenende verbracht und du weißt, dass die Strecke ohne nachladen funktioniert.
In Oberstdorf musst du allerdings eine Ladestation oder eine Lademöglichkeit haben.
Lass dir daher vom Renault Händler eine Ladekarte mitgeben, damit du auch Laden kannst. Mit dem ZE Pass kann man z.B. in Oberstaufen, Immenstadt, Sonthofen und Oberstdorf laden.

Re: Reichweite

USER_AVATAR
  • macfan
  • Beiträge: 282
  • Registriert: Sa 10. Sep 2016, 11:17
read
steiner hat geschrieben:Einmal im Jahr geht es in den Urlaub nach Oberstdorf. Voll beladen und 3 Insassen. Gesamtstrecke 210 km davon 52 km Autobahn wo ich wieder 120 kmh fahre. Der Rest Bundesstraßen , Landstraßen und etwas innerstädtisch. Fahrzeit mit dem üblichen Stau am Bodensee etwa 4 Stunden. Das ganze findet im Sommer statt. Also 30 Grad plus mit Klima oder 13 Grad plus mit Heizung.
Für die ZOE mit dem großen Akku kein Problem. Falls du mal eine längere Urlaubsreise machen möchtest: In der Akkumiete ist ein kostenloser Leih-Benziner für zwei Wochen enthalten!

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag