Batterie Update BMS SOH

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterie Update BMS SOH

UliZE40
  • Beiträge: 3383
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 609 Mal
read
drilling hat geschrieben:Das einzige was hier paßt ist das fast jeder genau 98% nach dem BMS Update hat.
Nicht einige 97%, andere 99%, sondern genau 98%.
Irgendwie merkwürdig, oder?
Nein. Das "Gedächtnis" des BMS wird bei dem Update gelöscht und mit 98% neu initialisiert.
Von da aus startet der Mess-, Lern-, und Schätzprozess neu.
Zuletzt geändert von UliZE40 am Sa 21. Jul 2018, 02:04, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: Batterie Update BMS SOH

USER_AVATAR
read
Ich hab jetzt 22 der 125 Seiten hinter mir ... und mal den Rest übersprungen.

Meine R240 ist ja EZ 11/2015

Am auffälligsten ist das Balancing ab 99%, das kann 1-3 Stunden dauern.

Habe die Kleine im Juni bei einem Händler gekauft und war dann zur vertrauensvolleren Durchsicht bei meinem Dealer.
Wenn er den Daumen nach oben hebt, ist das für mich Gesetz.
Er hat dann auch zwei gravierende Dinge feststellen müssen, um die er sich auch sofort selbstlos kümmerte.
Drum schreibe ich das auch mit Vorsicht, da ich ihn sehr zu schätzen weiß und auch keinem ans Bein will.

Ich bin halt jetzt auch etwas ratlos. Hier liest man so, Händler sagt anders so.

Hatte ihn also bei der Durchsicht auf das BMS update angesprochen. Denn der Verkäufer (auch Reno Händler) hatte mir nicht beantwortet, ob das Update bereits durchgeführt war.
Meiner meinte, dies wird nur aufgespielt, wenn man Probleme / Fehlermeldungen habe. Ist für mich soweit auch in Ordnung.
Mich wundert halt, dass es das Update ja nicht ohne Grund gibt. Und wenn ich das Balancing bei meiner sehe - wer will unnütz noch mind. 1 Stunde an einer Ladesäule verbringen, will man auf 100% laden um die volle Kapazität nutzen zu können. Also für Lade-Zeit zahlen wenn es nicht sein müsste.
Lädt man den Akku dann aus der Konsequenz nur noch bis 99%, ist dem Akku ja auch nicht geholfen, der Reno gehört.

Nun, nachdem ich mich da kreuz und quer durchs Netz gelesen hatte, insbesondere durch die vielen Themen dazu hier im Forum und, nachdem ich den Softwarestand (0751) mit CanZE auslesen konnte und dem guten Hinweis auf diese veraltete Softwareversion bekam, ihn noch mal deswegen angestumpt.
Er meinte dann wieder, dass das nicht aufgespielt würde und wenn, ich bezahlen müsste und man dann Reno gegenüber in Erklärungsnot stünde, wenn ein Steuergerät dabei himmeln würde. Er würde es machen, aber es wäre keine Garantieleistung und wäre aus meiner Tasche zu zahlen.
Die Zoe würde auch nur bei 11kW Laden wirklich voll laden. Komisch oder? Regelt sich doch selbst bei >11 kW und bei Schuko Laden hat sie ja auch alle Zeit der Welt.

Als ich die Zoe vor 5 Wochen geholt hatte, zeigte mir CanZE 91% SOH an - mittlerweile 87%

In der Reichweite ist die Anzeige wirklich sehr sehr vorsichtig. Nach einem Reset waren es glaube ich 180km?
Nach einer Ladung nach einer 40 km Fahrt über Land im mit schwimmenden Verkehr sind es meist ~ 130 bis 140 km an Reichweite.
Auch ist auffällig, dass ich beim laden mit Balancing (also 99 bis 100% laden, egal wie lange es dauert) weniger auf der Heimstrecke laut Reichweitenschätzung verfahren habe, als ohne.
Das letzte 1 Prozent haut es hier wohl noch raus.
Wenn ich nun die gefahrenen Strecken mit Balancing nehme, müsste eine Reichweite von 160km möglich sein.

Rein von der Balancing Dauer von manchmal bis zu 3 Stunden, widerspricht das doch allem.
Und warum schafft sie das Balancing manchmal auch unter 1 Stunde?

Was meint ihr dazu?
Ich will niemandem etwas absprechen, versuche die Zusammenhänge nur irgendwie zu verstehen ;-)
Twizy 80 04/16 & Zoe R240 11/15
Zukunft statt Hubraum! KEIN EV = KEIN MITLEID!

EV Wiki, Youtube, Twitter -> Links im Profil!

Kein ph1/ph2 Suffix im Betreff des Themas = keine Hilfe!

Re: Batterie Update BMS SOH

UliZE40
  • Beiträge: 3383
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 609 Mal
read
Einfach Update installieren lassen. Such dir dazu notfalls eine andere Werkstatt deren Meister nicht mit schwitzigen Fingern am Rechner sitzt. Klar ist das für die Werkstatt ziemlicher Aufwand, da bei diesem Update relativ viele Vor- und Nacharbeiten zu erledigen sind die nicht mit mit dem Druckluftschrauber oder dem Vorschlaghammer gelöst werden können. Ausserdem müssen beide BMS-Controller aktualisiert werden.
Renault in Frankfurt macht das auf jedenfall.

Re: Batterie Update BMS SOH

USER_AVATAR
  • Zlogan
  • Beiträge: 672
  • Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
  • Wohnort: 53127 Bonn
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
BinKino hat geschrieben:Ich hab jetzt 22 der 125 Seiten hinter mir ... und mal den Rest übersprungen.

Meine R240 ist ja EZ 11/2015

Am auffälligsten ist das Balancing ab 99%, das kann 1-3 Stunden dauern.

Habe die Kleine im Juni bei einem Händler gekauft und war dann zur vertrauensvolleren Durchsicht bei meinem Dealer.
Wenn er den Daumen nach oben hebt, ist das für mich Gesetz.
Er hat dann auch zwei gravierende Dinge feststellen müssen, um die er sich auch sofort selbstlos kümmerte.
Drum schreibe ich das auch mit Vorsicht, da ich ihn sehr zu schätzen weiß und auch keinem ans Bein will.

Ich bin halt jetzt auch etwas ratlos. Hier liest man so, Händler sagt anders so.

Hatte ihn also bei der Durchsicht auf das BMS update angesprochen. Denn der Verkäufer (auch Reno Händler) hatte mir nicht beantwortet, ob das Update bereits durchgeführt war.
Meiner meinte, dies wird nur aufgespielt, wenn man Probleme / Fehlermeldungen habe. Ist für mich soweit auch in Ordnung.
Mich wundert halt, dass es das Update ja nicht ohne Grund gibt. Und wenn ich das Balancing bei meiner sehe - wer will unnütz noch mind. 1 Stunde an einer Ladesäule verbringen, will man auf 100% laden um die volle Kapazität nutzen zu können. Also für Lade-Zeit zahlen wenn es nicht sein müsste.
Lädt man den Akku dann aus der Konsequenz nur noch bis 99%, ist dem Akku ja auch nicht geholfen, der Reno gehört.

Nun, nachdem ich mich da kreuz und quer durchs Netz gelesen hatte, insbesondere durch die vielen Themen dazu hier im Forum und, nachdem ich den Softwarestand (0751) mit CanZE auslesen konnte und dem guten Hinweis auf diese veraltete Softwareversion bekam, ihn noch mal deswegen angestumpt.
Er meinte dann wieder, dass das nicht aufgespielt würde und wenn, ich bezahlen müsste und man dann Reno gegenüber in Erklärungsnot stünde, wenn ein Steuergerät dabei himmeln würde. Er würde es machen, aber es wäre keine Garantieleistung und wäre aus meiner Tasche zu zahlen.
Die Zoe würde auch nur bei 11kW Laden wirklich voll laden. Komisch oder? Regelt sich doch selbst bei >11 kW und bei Schuko Laden hat sie ja auch alle Zeit der Welt.

Als ich die Zoe vor 5 Wochen geholt hatte, zeigte mir CanZE 91% SOH an - mittlerweile 87%

In der Reichweite ist die Anzeige wirklich sehr sehr vorsichtig. Nach einem Reset waren es glaube ich 180km?
Nach einer Ladung nach einer 40 km Fahrt über Land im mit schwimmenden Verkehr sind es meist ~ 130 bis 140 km an Reichweite.
Auch ist auffällig, dass ich beim laden mit Balancing (also 99 bis 100% laden, egal wie lange es dauert) weniger auf der Heimstrecke laut Reichweitenschätzung verfahren habe, als ohne.
Das letzte 1 Prozent haut es hier wohl noch raus.
Wenn ich nun die gefahrenen Strecken mit Balancing nehme, müsste eine Reichweite von 160km möglich sein.

Rein von der Balancing Dauer von manchmal bis zu 3 Stunden, widerspricht das doch allem.
Und warum schafft sie das Balancing manchmal auch unter 1 Stunde?

Was meint ihr dazu?
Ich will niemandem etwas absprechen, versuche die Zusammenhänge nur irgendwie zu verstehen ;-)
Das geht ziemlich einfach. Hingehen, offiziell die mangelnde Reichweite reklamieren. Damit Garantiefall und somit umsonst für Dich. Dann sind sie als Erstes verpflichtet alle Steuergeräte auf die aktuellste Firmware zu überprüfen und ggf. zu aktualisieren. Da Du ja weißt, dass die nicht aktuell ist, besteht kein Risiko. Also wird die aktualisiert, das Thema ist offiziell erledigt, Du zahlst keinen Cent, hast mehr Reichweite und das Balancing geht wieder zügig. Genau so wurde es mir bei Renault in Sankt Augustin (bei Bonn) erklärt und durchgeführt. Laut deren Aussage total umständlich für alle Beteiligten - und das ist kein Händler sondern eine der wenigen deutschen Niederlassungen. War dann auch alles nach einem halben Tag erledigt inkl. voll laden.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017

Re: Batterie Update BMS SOH

USER_AVATAR
read
Reklamiere das stundenlange Balancing! Das zieht immer. Dazu hat Renault einen Lösung, das BMS Update. Das ist innerhalb der Hochvoltgarantie kostenlos. Ja, kostenlos. Wenn die Werkstatt etwas anderes behauptet ist sie unfähig oder unwillens. Kontaktiere in dem Fall mal telefonisch die Renault Kundenhotline und schildere Deinen Fall. Ansonsten such Dir eine andere Werkstatt die nicht so rumzickt!
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild 122 tkm
Corsa-e seit 11/2020
Bild 1800 km
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 Klima- (0803-0810), Batterieupdate (0852/0853)
20.2 kWh/100km 54 tkm

Re: Batterie Update BMS SOH

USER_AVATAR
read
Bei der Kaufbatterie würde ich das ja verstehen mit der Hochvoltgarantie - wobei da die Batterie ne eigene Garantie hat (wie bei allen anderen Herstellern auch), aber bei der Mietvariante müsste das doch immer klappen!?
Ich meine das BMS betrifft ja die Batterie!? Aber gut, darum gehts jetzt nicht.
Wäre nur interessant, wie Renault das argumentiert.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Batterie Update BMS SOH

USER_AVATAR
read
BinKino hat geschrieben: Und wenn ich das Balancing bei meiner sehe - wer will unnütz noch mind. 1 Stunde an einer Ladesäule verbringen, will man auf 100% laden um die volle Kapazität nutzen zu können.
Gibt es echt Leute, die so etwas tun :shock:
Wer nicht unnütz Zeit vertrödeln will, ist doch lange vorher wieder auf der Bahn. Also das ist nun echt kein Argument.
Aber die Reichweite ist ein Argument. Und zwar ein wichtiges, insbesondere im Winter.
BinKino hat geschrieben:Und warum schafft sie das Balancing manchmal auch unter 1 Stunde?
Kommt immer drauf an, wie inhomogen die Zellen geladen sind. Wenn sie 100% gleich sind, entfällt das theoretisch ganz.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Batterie Update BMS SOH

USER_AVATAR
  • Zlogan
  • Beiträge: 672
  • Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
  • Wohnort: 53127 Bonn
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:
BinKino hat geschrieben: Und wenn ich das Balancing bei meiner sehe - wer will unnütz noch mind. 1 Stunde an einer Ladesäule verbringen, will man auf 100% laden um die volle Kapazität nutzen zu können.
Gibt es echt Leute, die so etwas tun :shock:
Wer nicht unnütz Zeit vertrödeln will, ist doch lange vorher wieder auf der Bahn. Also das ist nun echt kein Argument.
Das schon. Aber man möchte ja auch nicht - wenn man die Zeit hat und das Auto jederzeit wegfahren kann - unnötig die Säule blockieren. Und ab und zu auf 100% macht durchaus Sinn.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017

Re: Batterie Update BMS SOH

USER_AVATAR
read
Zlogan hat geschrieben:Und ab und zu auf 100% macht durchaus Sinn.
Ja, zuhause. Nicht auf Tour.

Hab heute mal wieder den SOH angesehen, ist auf 93% gesunken. Anfang des Jahres noch 98%.
60tkm und 03/13.
Meine Vermutung war ja, dass der Akku 8-12 Jahre hält. Dürfte passen.
Also 1x Tausch im Fahrzeugleben.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Batterie Update BMS SOH

USER_AVATAR
  • Zlogan
  • Beiträge: 672
  • Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
  • Wohnort: 53127 Bonn
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:
Zlogan hat geschrieben:Und ab und zu auf 100% macht durchaus Sinn.
Ja, zuhause. Nicht auf Tour.

Hab heute mal wieder den SOH angesehen, ist auf 93% gesunken. Anfang des Jahres noch 98%.
60tkm und 03/13.
Meine Vermutung war ja, dass der Akku 8-12 Jahre hält. Dürfte passen.
Also 1x Tausch im Fahrzeugleben.
Mit BMS-Update?!? Die Zoe meiner Freundin (Q210, 12/13) hat jetzt 70.000km runter und liegt noch bei 98% SOH...
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag