Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1421
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Sehe ich auch so :thumb:
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.
Anzeige

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Nenn mich Besserwisser, aber dafür zieht Renault mir pro Kilometer ungefähr die Miete pro Kilometer aus der Tasche, mit der ich mit dem Benziner meiner Frau dieselbe Strecke in der halben Zeit schaffe und die Kiste hat quasi keinen Wertverlust mehr im Gegensatz zum Zoe.
Ich verstehe grade nicht, was der Wertverlust des Benziners deiner Frau mit meiner Aussage zu tun hat. Die KM-Kosten sind zwischen 12500 und 15000 km im Jahr fix. Da sich meine drei bis vier 1000 km-Touren pro Jahr zum großen Teil in diesem Fenster bewegen, kann ich das vernachlässigen. Insgesamt zahle ich derzeit mit Akku-Miete und Stromkosten zusammen weniger als früher für Benzin.

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
@Schneemann
Sorry wenn Du ein Problem mit dem Rechnen hast. Lass Dir halt gesagt sein, dass Du nicht gratis durch die Republik kommst und pro Kilometer Miete zahlst. Das bewegt sich bei mir >7,50€/100km.
Der Wertverlust pro Kilometer geht da auch mit rein, ob das Geld nun aus der einen oder der anderen Tasche kommt, ist völlig egal. Am Ende steht unter dem gesamten Spass halt eine Summe, die sich auf einen Kilometer umlegen lässt.
Und da fahren wir mit Benzin billiger.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
Ja du hast recht, ich habe die Mehr/Minderkilometer nicht berüksichtigt. Danke für deinen freundlichen Hinweis. Mit nicht berücksichtigten Fakten kann man nicht richtig rechnen, das hat aber nichts mit Rechen-Problemen zu tun.

Nichtsdestotrotz komme ich mit den 5 ct für Mehrkilometer resp. 2 ct Rückerstattung für nicht gefahrene Kilometer allerdings auf Werte, die wohl auch der sparsamste Benziner kaum schaffen wird. Den schlimmsten Wertverlust hat mein Zoe schon hinter sich.

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
  • oliho
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Mo 30. Mai 2016, 19:43
  • Wohnort: 72622 Nürtingen
  • Website
read
Karlsson hat geschrieben:Und da fahren wir mit Benzin billiger.
Hi,

also bei uns liegt das je nach Annahmen, die man zugrunde legt, ziemlich eng beieinander. Und egal, ob das Elektroauto jetzt billiger oder teurer ist, für uns ist es auf jeden Fall preiswerter, als die alten Benziner.

Und das wird auch beim größeren Akku der entscheidende Punkt sein. Ist und das Mehr an Reichweite den Preis wert? Wir leben mit der aktuellen Reichweite auch recht gut. Tagesstrecken, bei denen wir unterwegs nachladen müssen, haben wir nicht so oft. Also ist es mehr eine Komfortsache. Und wenn es irgendwann mal ein unterschriftsreifes Angebot von Renault für den größeren Akku gibt, werden wir entscheiden, ob uns das in dem Moment den Preis wert ist. Momentan sind das für mich noch ungelegte Eier.

Tschau,
Oli
Die gefährlichsten Herzkrankheiten sind immer noch Hass, Neid und Geiz.
(Pearl S. Buck)

... und Intoleranz (eigene Meinung)

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Ruhr_Atoll
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Mo 25. Mai 2015, 19:05
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Bis letztes Jahr Dezember habe ich ausschließlich an öffentlichen Stationen geladen. Da war ich mir relativ sicher, das Upgrade zu machen. Es hätte einen deutlich flexibler gemacht, v.a. da die Ladestationen am nächsten zur Wohnung alle eher etwas teuer waren (RWE-Stationen mit eingeschränkter Roaming-Möglichkeit, weil die dann doch irgendwie vom örtenlichen Versorger aufgebaut oder betriebern wurden...). Ich fahr nur 15T km im Jahr, da wäre man mit ein-, zweimal die Woche laden ausgekommen. Für beruflich längere Wege, gibt's eh ein Dienstauto gestellt vom AG. Wenn ich jez noch beginnen würde, Urlaub mit dem PKW zu machen, kommt vielleicht noch was drauf...

Seit Januar bin ich jedoch umgezogen und habe eine Garage mit Schuko-Steckdose. Ich hätte vorher nicht gedacht, wieviel das hermacht. Aber täglich, wenn gewollt, mit 100% starten, ist schon deutlich komfortabler als an öffentliche Ladestationen zu laden. Vorher habe ich auch selten auf 100% geladen, vielleicht auf 90%... dann muss man mit umwegen für die besten Ladestationen rechnen, Sicherheitspuffer, falls diese ausfallen und da man morgen auch wieder zur Arbeit wollte, musste je nach Fahrtziel min 50% oder min 20% im Akku sein. Ich habe also nie die vollen 100% wirklich ausgenutzt, höchstens 70% verfahren, bevor es wieder ans Laden ging.

Ich muss da mal so das Fazit ziehen, dass eine eigene Garage mit Lademöglichkeiten auf jeden Fall erstmal mehr Komfort bringt als ein größerer Akku. Wäre mir das vorher so klar gewesen, hätte ich mit dem Geld lieber erstmal nach einer Garage zum Mieten in der Nähe gesucht.

Bei meinem Fahrprofil jetzt mit der Garage habe ich doch eher Abstand vom großen Akku genommen. Mit dem kleinen kann ich quasi schon ohne Zweischenladung ganz NRW erreichen oder nach Holland fahren. Da dann auch noch die Schnelllademöglichkeit wegfält (oder eingeschränkt wird) hält sich da der Nutzen viel zu stark in Grenzen um mehr als sagen wir mal 100 Euro ohne schlechtes Gewissen ausgeben zu können. Da lass ich das Thema lieber ruhen bis sich in meinem Nutzungsprofil etwas ändert.

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
Jetzt kommt der großen Akku im Tausch und dann passt der Preis nicht.
Jetzt kommt der Q90 und dann lädt der doch nur mit 30 kw.


Irgendwas ist immer.

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
read
Eben mit meinem Autohändler gesprochen, der letzte Woche auf einer ZE-Infoveranstaltung war. Der Batterie-Upgradepreis von einer alten 210er Zoe auf die neue Batterie kostet wohl 8.000–10.000 Euro – weil eben nicht nur der Akku-sonderna uch das Wasserkühlungssystem ausgetauscht wird.

Damit ist das keine wirtschaftliche Option mehr, und ich werde mich nach einer anderen Möglichkeit umschauen müssen, um die realistische 200km-Grenze dauerhaft und auch im Winter zu sprengen.

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8030
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 1186 Mal
read
gerritvanaaken hat geschrieben:Eben mit meinem Autohändler gesprochen, der letzte Woche auf einer ZE-Infoveranstaltung war. Der Batterie-Upgradepreis von einer alten 210er Zoe auf die neue Batterie kostet wohl 8.000–10.000 Euro – weil eben nicht nur der Akku-sonderna uch das Wasserkühlungssystem ausgetauscht wird.

Damit ist das keine wirtschaftliche Option mehr, und ich werde mich nach einer anderen Möglichkeit umschauen müssen, um die realistische 200km-Grenze dauerhaft und auch im Winter zu sprengen.
Das wäre eine wirklich schlechte Neuigkeit, bis jetzt gab es ja keine Unterscheidung R240 und Q210 punkto Upgrade. Wobei ich das Arbument nicht evrstehe, weil die Batterie zwischen R240 und Q210 gleich geblieben ist, beide Luft gekühlt ohne Zusatzheizer....

So gesehen 3500€ gespart, auch gut. Für 3500€ kann ich gut und gerne ein Monat (=200 Stunden) Arbeitszeit einsparen und an der Ladesäule hängen, kommt aufs gleiche.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

panoptikum
  • Beiträge: 2891
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 266 Mal
  • Danke erhalten: 310 Mal
read
gerritvanaaken hat geschrieben:Der Batterie-Upgradepreis von einer alten 210er Zoe auf die neue Batterie kostet wohl 8.000–10.000 Euro – weil eben nicht nur der Akku-sonderna uch das Wasserkühlungssystem ausgetauscht wird.
Da hat wohl der Händler nicht richtig zugehört bzw. Dich schlecht beraten.

Was hat der Motor und dessen Kühlsystem mit dem Akku zu tun? Das muss sicherlich nicht getauscht werden. Oder will der Händler Dir statt den Q-Motor den R-Motor andrehen?

Der Preis von 8.000 - 10.000 € würde der Kauf-Akku kosten, falls Du bereits einen Gekauften besitzt.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag