Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

moxl
  • Beiträge: 560
  • Registriert: Fr 28. Aug 2015, 12:18
read
TeeKay hat geschrieben:Sie können ja exklusiv für Vanellus auch einen Tarif mit 5 Jahren Vertragsbindung für 200 Euro pro Monat anbieten, bei denen der einmalige Umbau dann kostenlos ist. Wenn du dich dann besser fühlst... Als Mieter zahlst du immer alles, denn der Vermieter verschenkt nichts. Ob das bei der Wohnung der Makler ist, oder beim Auto der Umbau.
:mrgreen: Finde ich auch.
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
Anzeige

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1351 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:Ich kann mir schon vorstellen wo mein 84% SOH Akku landet: In der nächst besten ZOE mit 75% SOH. Es steht nirgends, dass wenn der Akku getauscht wird, ein 100% SOH Akku eingebaut wird....
S
Jou, um ihn dann nach 2 Jahren wieder tauschen zu dürfen... Der Tausch kostet Röno ja auch was. Offensichtlich 3.500 Euro... :twisted: Das gibt man sicher nicht gerne mehrfach aus.

Natürlich wäre es gut, wenn die 75%-Akkus noch lange genutzt würden, egal wo! Die endgültige Entsorgung - hier ja eher das Recycling bei den teuren Materialien - ist natürlich eine andere Sache. Ich tippe ja eher auf second life als stationärer Spitzenpuffer.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7994
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 1167 Mal
read
na ja, ganz so schlimm ist das ja nicht mit dem altem Akku, weil ein Akku ist so schlecht wie die schlechteste Zelle. Es macht durchaus Sinn die Zellen wieder durch zu mischen. Und wenn die Kiste ausgeschlachtet wird, und daraus aus den besten Zellen ein sehr guter Recycling Akku rauskommt, muss dieser ja nicht zwangsläufig nach zwei Jahren wieder raus. Ich denke viel mehr, das die Zellen die sich in den ersten Jahren sehr gut halten auf dauer auch Leistungsfähiger sind. Die schlechten sind draussen und die Guten machen noch lange ihren Job. Ob jetzt Ausschlachten der Zellen und neu sortieren als Recycling gilt oder nur als Aufwerten ist nur Syntax.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Helfried
read
AbRiNgOi hat geschrieben:Ich kann mir schon vorstellen wo mein 84% SOH Akku landet: In der nächst besten ZOE mit 75% SOH. Es steht nirgends, dass wenn der Akku getauscht wird, ein 100% SOH Akku eingebaut wird....
Das ist klar. Austausch-Akkus sind immer alte meiner Meinung nach!

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben:Ich kann mir schon vorstellen wo mein 84% SOH Akku landet: In der nächst besten ZOE mit 75% SOH. Es steht nirgends, dass wenn der Akku getauscht wird, ein 100% SOH Akku eingebaut wird....
S
Man hört munkeln, dass der Kapazitätsverlust exponenziell ansteigt. Die ersten sollen bei unserem Händler inzwischen zum Tausch anstehen und die haben zusehens rapide an Kapazität verloren. Vor dem Hintergrund muss Renault die Rechnung Investition in den Austauschakku gegen die Tauschkosten stellen. Das kann auch bedeuten, dass Akkus im 80er-Bereich nicht mehr zum Einsatz kommen. Aber grau ist alle Theorie. Mir ist nur wichtig, dass mir die Schnelllademöglichkeit erhalten bleibt.

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

moxl
  • Beiträge: 560
  • Registriert: Fr 28. Aug 2015, 12:18
read
Laut der Preisliste aus Österreich liegt die Batteriemiete bei 20.000km / 3 Jahren bei nur 69€/monat für die 41kWh Batterie. Ist das nicht günstiger als vorher??? Cool.

Nachzulesen unter: https://www.renault.at/content/dam/Rena ... PL_ZOE.pdf
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

USER_AVATAR
  • Robert
  • Beiträge: 4439
  • Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
  • Wohnort: Fürstenfeld, Österreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Folgende Frage drängt sich mir auf:


Wenn in Bälde die 1. Generation Batterien zu tauschen sind, müsste es da nicht ein Kompromissangebot von Renault geben wenn man ein upgrade auf die große Batterie möchte?
Der Umbau geht ja im Garantiefall zu Lasten Renaults. Also 2 Fliegen mit einer Klatsche.

Oder sind das feuchte Tagträume meinerseits ? :geek:
Wie viel Spass macht dein Auto ?

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

michaell
  • Beiträge: 1482
  • Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
  • Wohnort: 90765 Fürth
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
  • Website
read
seit wann wird da vorausschauend geplant ?

Die lassen das Eiskalt auf sich zukommen und im Gesetz der Serie
wird der Schlag immer geringer ausfallen als er sich rechnerisch darstellt. :)
ZOE intens seit 11/2014, Peugeot seit 11/2020
KONA seit 12/2018
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

USER_AVATAR
  • clewi
  • Beiträge: 84
  • Registriert: Mi 29. Jun 2016, 07:58
  • Wohnort: Bez. Vöcklabruck, Österreich
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread im Detail gelesen, aber laut Renault.at haben sie die Batteriemieten - zumindest Z.E. Flex Standardbatterie (22kWh) - verringert und nicht erhöht.
Da beträgt die Batteriemiete ab 24 Monaten bis 20000 km nur noch 59 € (anstatt 79 € für 12500 km).
Weiß wer, ob das dann nur für die neuen Zoes mit 22 kW gilt oder auch für die alten (wenn man neuen Vertrag abschließt).
Das würde schon einen großen Unterschied machen ...
ZOE Intens Q210 10/2014, PV-Überschussladen (13,9 kWp) mit Ladestation und Steuerung im Eigenbau (Arduino)

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

USER_AVATAR
read
clewi hat geschrieben:Ich habe jetzt nicht den ganzen Thread im Detail gelesen, aber laut Renault.at haben sie die Batteriemieten - zumindest Z.E. Flex Standardbatterie (22kWh) - verringert und nicht erhöht.
Da beträgt die Batteriemiete ab 24 Monaten bis 20000 km nur noch 59 € (anstatt 79 € für 12500 km).
Weiß wer, ob das dann nur für die neuen Zoes mit 22 kW gilt oder auch für die alten (wenn man neuen Vertrag abschließt).
Das würde schon einen großen Unterschied machen ...
Dafür gibt es ja zwei Varianten. Man hat einen Vertrag für eine feste Laufzeit und für einen festen monatlichen Vertrag abgeschlossen. Also müssen sie es nicht an die Bestandskunden anpassen. Auf der anderen Seite wäre das schon sehr schlechte Kundenpolitik. Man darf ja nicht vergessen, dass die Mietpreise aus dem Jahr 2013 stammen, als Akkutechnik noch deutlich teurer war als heute. Andererseits frage ich mich halt auch, ob das dann in Deutschland nicht auch so kommt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag