Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Franko30 hat geschrieben: Das hängt alles von der Batterietemperatur ab - weniger von der Außentemperatur.
Richtig, die Außentemperatur ist eigentlich völlig wumpe. Aber ich kann ja davon ausgehen, dass die Akkutemperatur in etwa Außentemperatur ist wenn der Wagen ein paar Tage stand oder bei mir in der Arbeitswoche morgens und abends nur 8km Stadtverkehr bekommt.
Franko30 hat geschrieben: Ist die Batterie zwischen 10-11 Grad lädt er dann mit 19 kW.
Hängt auch wieder vom Ladestand ab. Bei 65% und 10°C Akku hat mit CanZe auch nur 7,5kW DC angezeigt und 1h30min Restladedauer an 22kW Säule. Hat man den Akku dagegen auf 15% runter gefahren, nimmt er auch kalt höhere Leistungen an.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Ist bei mir genauso.
Je leerer er wird desto schneller steigt die Temperatur der Zellen an ;)
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Die Physik ist halt dieselbe ;)
Twizyflu hat geschrieben: Je leerer er wird desto schneller steigt die Temperatur der Zellen an ;)
Und wenn er nicht leer genug ist, lädt er so langsam, dass er beim Laden überhaupt nicht nennenswert warm wird. Also Tour fortsetzen und erst an der nächsten Säule mit weniger SOC und mehr Leistung laden. Dabei etwas auf die Tube drücken, dann ist der Akku auch wärmer.
Kalt und trotzdem relativ schnell laden - dann muss er schon ziemlich leer sein. Zumindest klappt das bei 2°C. Ob es auch bei -10°C klappt, konnte ich noch nicht probieren.
Ist ja ein Teufelslkreis - weil je langsamer geladen wird, desto weniger wird der Akku warm, desto langsamer wird geladen...

Idiotensicher ist das nicht. Muss man schon etwas nachdenken und am besten bei Kälte mit vollem Akku auf große Tour starten so, dass man eine Chance hat, ihn bis zur ersten Ladung halbwegs warm zu kriegen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Und genau um diese Idiotensicherheit gings mir die ganze Zeit vorhin mit der "Ladegeschwindigkeit sinkt je kälter" - Problematik.

Ich rate vom auf die Tube drücken ab. Aber gut, die Zellen sind ja bei euch gemietet.
Ich fahre sachte, und brauche so 15-18 kWh/100 km. im Winter. Man kann sagen ab 50% SOC Rest ist er warm genug, dass das Laden Sinn macht am DC Lader. Ab 30% Rest wird es eben "immer schneller warm" von selbst.

Ich schaffe es ohne Probleme, nach 300 km Fahrt und 2 mal CHAdeMO Laden, dass der Leaf von Anfangs 0,5 Grad Zellentemperatur auf 39,9 Grad steigt.
Von 4 auf 6 Balken Temperatur. Leaf Spy Pro zeigt mir das gut an.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Aby73 hat geschrieben: Eigentlich schon teuer ..... mir fehlen gerade wirtschaftliche Argumente um andere zur E-Mobilität zu überzeugen.
Was würdet Ihr da so als Pro und Kontra anbringen - außer emissionsfrei und so ...
Irgendwie werde ich aus euch nicht schlau. Da möchte Aby73 wissen wie er die Kosten vom ZOE seinen Kollegen am besten gut verkauft und ihr seid irgendwo ZOE vs. LEAF, was bitte hat das mit PRO und Kontras –ZOE, Kosten, Batteriemiete etc. zu tun????
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ long range all-wheel drive (07/2019)
Renault Kangoo Maxi Z.E. 33 (bestellt)

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

lingley
read
+ 43k
:back to topic:

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Ok, Topic...
Chip-Tuning hat geschrieben: Da möchte Aby73 wissen wie er die Kosten vom ZOE seinen Kollegen am besten gut verkauft
Mag er die Kollegen? :lol:
Also der Einstiegspreis ist geringer als woanders und man hat nicht das finanzielle Risiko eines Akkutodes.
Ich denke damit sind die Vorzüge dann auch eigentlich erschöpfend beantwortet :lol:

Ich würde dem Kollegen ehrlich sagen, dass ich den Zoe trotz der Miete wegen dem Lader und der ganz passablen Optik gekauft habe. Die Auswahl an Fahrzeugen mit 43kW Lader ist halt sehr überschaubar.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Aby73 hat geschrieben: Bald soll ich hier in der Firma einen Infostand machen und Kollegen von meinen Erfahrungen erzählen....
Nimm deine Kollegen mal mit oder lass sie fahren.
Welche Nachteile oder Vorteile ein E-Auto hat, können deine Kollegen nach dem fahren selbst entscheiden. :)
Ich hätte mich nie zu einen E-Auto überreden lassen, aber ein Freund hat mich einmal 5 Minuten mit dem ZOE fahren lassen, danach bin ich zu Renault und habe bestellt, die Nach oder Vorteile habe ich auch erst nach dem Kauf herausgefunden.
Bei mir sind es nur Vorteile deshalb werden alle Autos auf E-Autos umgestellt.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ long range all-wheel drive (07/2019)
Renault Kangoo Maxi Z.E. 33 (bestellt)

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • sensai
  • Beiträge: 1399
  • Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
  • Wohnort: Graz Süd
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Chip-Tuning hat geschrieben:.. aber ein Freund hat mich einmal 5 Minuten mit dem ZOE fahren lassen, danach bin ich zu Renault und habe bestellt, ....
ich hab meine Zoe jetzt 2 Wochen und bereits 1000 km runtergespult.
Ein Arbeitskollege hat nach der Probefahrt mit meiner und einem ausgiebigen Gespräch auch
bereits den Kaufvertrag unterschrieben. ;)
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit WP und PV

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun bis xx
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 verkauft 06/2019
Model 3 LR RWD: 06/2019 bis xx
https://ts.la/thomas91991 1.500 km Free SC für beide

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • PeaG
  • Beiträge: 400
  • Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Ging mir ähnlich.
Nach einer 36Std. Probefahrt bestellt.
Von Anfang an begeistert und ohne weitere Fahrzeuge Probe zufahren oder in Betracht zu ziehen.
*wieidiotischistdasdenn*
50€ Tibber: https://invite.tibber.com/f90036ff
----------------
Tante Grazie
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag