Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

palim_palim
  • Beiträge: 393
  • Registriert: Do 27. Aug 2015, 16:30
  • Wohnort: wild wild west
read
Twizyflu hat geschrieben:Ihr wollt unbedingt in einer anderen Realität leben?
Es ist wie campr sagt.
ist doch ok. Jedem seine Realität. ;)
Twizyflu hat geschrieben: Und nochmal.

Chevrolet
Kia
Nissan
BMW
VW
Mitsubishi / PSA

Alle sind DC orientiert.
Und somit derzeit für alle Menschen unbrauchbar, die nicht einen völlig geregelten Tagesablauf haben, an dem sie jeden Tag vorhersehbar zur gleichen Zeit die gleichen Strecken fahren.
Meine Realität sieht leider anders aus. :roll:
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
Anzeige

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

campr
  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Unabhängig von öffentlicher Ladeinfrastruktur vielleicht. Unabhängig von fremden Stromanbietern - nein. Letzteres würde ich einfach nicht als Unabhängigkeit bezeichnen. Unabhängig ist man, wenn man nicht abhängig von anderen ist - du bist dann halt nur abhängig von einem anderen, aber nicht unabhängig.

PS: Wie groß ist'n deine PV-Anlage? Hast du so ein großes Haus?

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Think
  • Beiträge: 583
  • Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Ich verfüge ebenfalls "betrieblich" auch über 60Kw-Peak PV.....da könnte auch ein ZOE mit 22kw zeitweise problemlos dran "schlürfen".
In meiner Region gibt's kaum Chademo.....u.wenn wird man da ohnehin irgendwann gnadenlos zur Kasse gebeten.
Also ich verstehe es voll u.ganz wenn hier nicht wenige schreiben dass mind.an AC 22KW auch in Zukunft kein Weg vorbei geht.
Aber Berndte hat die interessanteste Alternative aufgezeigt u. ich hoffe dass es mal so kommt:
mind.22Kw-AC Lader im FZG verbaut u.einfach noch günstigerweise ein 100Kw DC-Anschluss zusätzl.verbauen u.alles ist gut :idea: :!:
Renault ZOE Z.E.50 Experience seit 10.3.20
Alltagsfahrzeug im Sommer: Cityel Fact 4-Cabrio
63Km/h, 48V 100ah LifePo4
TWIKE-Aktive,15Kwh Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
palim_palim hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:Ihr wollt unbedingt in einer anderen Realität leben?
Es ist wie campr sagt.
ist doch ok. Jedem seine Realität. ;)
Twizyflu hat geschrieben: Und nochmal.

Chevrolet
Kia
Nissan
BMW
VW
Mitsubishi / PSA

Alle sind DC orientiert.
Und somit derzeit für alle Menschen unbrauchbar, die nicht einen völlig geregelten Tagesablauf haben, an dem sie jeden Tag vorhersehbar zur gleichen Zeit die gleichen Strecken fahren.
Meine Realität sieht leider anders aus. :roll:
Ich bin ja absolut auf deiner Seite. Mir wäre es nur Recht hätten ALLE Autos einen 22 kW+ AC Lader. Na klar will ich auch fast überall laden können. Ein Traum ist das. Oh mann und wie - das kann der Leaf so niemals.

Aber er kann dafür nix und die FIrmen setzen irgendwie fast alle auf DC. Wieso? Wohl wegen eben jener erwähnten Abhängigkeit. Ich warne ja nur vor. Sonst ist der Frust wieder groß :(
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben:Ja ich wünsche mir günstige und viele AC in den Städten und an den Autobahnen schnelle DCs
Die "schnellen DCs" bringen heute nicht mehr als ich auch an AC ziehen kann, ich sehe da nicht den Vorteil, an einer viel teureren Infrastruktur nicht schneller laden zu können.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Noch nicht.
Aber mit DC wird es mehr werden. 100-150 kW.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben:Noch nicht.
Aber mit DC wird es mehr werden. 100-150 kW.
Jou,
aber wir leben im Jetzt. Träumen kann ich besser nachts. Und wenn ich mit Typ 2 22 kw für 120 €
bei >= 10.000 km pro Jahr beliebig laden kann, ist das für mich kaufentscheidend.
Auch unter Berücksichtigung der Batteriemiete. ;)
Es war die richtige Entscheidung, die 2015er ZEN R240 zu behalten.Sie passt zu meinem
Fahrprofil perfekt. Die 2018er Intens mit 40er Akku nicht. Nix Halbes und nix Ganzes! Verkauft!

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7477
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
  • Website
read
Die Ladestationen mit 100-150kW werden nicht billiger. Das laden an selbigen wird auch ncht billiger.
Ich mag AC.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Think
  • Beiträge: 583
  • Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Tho hat geschrieben:Die Ladestationen mit 100-150kW werden nicht billiger. Das laden an selbigen wird auch ncht billiger.
Ich mag AC.
+1 :thumb:
Renault ZOE Z.E.50 Experience seit 10.3.20
Alltagsfahrzeug im Sommer: Cityel Fact 4-Cabrio
63Km/h, 48V 100ah LifePo4
TWIKE-Aktive,15Kwh Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Ok dann frag ich provokant umgekehrt weil es anscheinend nicht verstanden wird:

Wer glaubt ernsthaft es wird sich alles weiterhin auf AC stützen wenn alle Hersteller außer 1-2 nur auf DC setzen?
Das ist meine Befürchtung. Niemand wird nur AC Schnelllader bauen wegen einem Renault ZOE 1. Generation...
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag