Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Nothi hat geschrieben:Wir "alten Säcke", ich schätze das Durchschnittsalter der Zoefahrer so auf Ende 40 haben ein ganz anderes Verhältnis zum Auto wie die junge Generation.
Wie kommst Du darauf?Durch schnitt Afang 40 würde ich ja vielleicht noch mit gehen...

ZOE Kaufakku für 5K EUR und kaum noch einer würde mieten...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Anzeige

Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • PeaG
  • Beiträge: 400
  • Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Wollte mich an dieser Stelle vorstellen.
Alter: Ende 40
Vorname: PeaG
Nachnahme: Kaum
50€ Tibber: https://invite.tibber.com/f90036ff
----------------
Tante Grazie

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • Nothi
  • Beiträge: 127
  • Registriert: Mo 9. Jun 2014, 21:32
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
:o :lol: :lol: :lol:
Der, der mit der Zoe und Twizy keine Probleme hat!
Stromaufwärts heisst die Devise! Twizy Sport seit 9/2013 und Zoe Life R240 seit 11/2015, Zoe R135 2/2020

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Nothi hat geschrieben: Zum Thema Akku: ich glaube keiner von uns weiß, ob die jetzigen Akkus 5 oder mehr Jahre durchhalten, auch weiss
keiner was ein Akku in 5 Jahren kostet, deshalb ist alles andere Spekulation.
In GB kannste den für umgerechnet 6000€ kaufen, das ist keine Spekulation. Das heißt nach 6 Jahren liegen Miete und Kauf gleichauf. Wenn er 5 Jahre Garantie hat, finde ich das Risiko sehr überschaubar. Auf jeden Fall gering genug, dass ich den Kauf vorziehen würde.
Ich gehe davon aus, dass Ersatz in 10 Jahren billiger ist. Wenn nicht, habe ich halt Pech gehabt.
Auf jeden Fall sehe ich keinen Grund, warum Renault nicht einfach den Kunden entscheiden lässt, so wie es Nissan tut.
Außer natürlich Willkür und Ignoranz - dasselbe Thema wie bei der Ahk.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Jep... wieso nicht beides machen?
Es ist ja bei Nissan auch die RCI Banque nicht wahr?
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • Robi
  • Beiträge: 699
  • Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
  • Wohnort: Hamburg
read
Wie schon von mir geschrieben,
Bei Nissan sind von 72 angebotenen Leaf 71 mit Kaufakku bei Mobile.de mit Bj 2015 im Angebot.
Das hat doch Gründe, den Nissan überläst es seinen Kunden selber zu entscheiden und bevormundet sie nicht, wie Renault.
Im übrigen ist der Akku für die Zoe auch in Deutschland kaufbar.
Für 8000 Euro wird er bei einer Neubestellung des Zoe angeboten. Dieses Zahl wurde mir unter Vorgehaltener Hand genannt.
Natürlich nicht an Otto Normalverbraucher, sondern nur für Abnehmer größerer Stückzahlen, wie bei Lesingfirmen oder großen Projekten.
Über den Preis von 8000 € kann man natürlich Streiten. Ich finde ihn überzogen. Tesla bezahlt für den Akku pro kWh ca. 150 USD. Klar ohne Zubehör wie BMS usw., aber das wären bei 26 kWh ungefähr 3000 Euro.

Und was sollen die Twizy Fahrer sagen. Da wird für einen 8,1 kWh Akku bei 10000 km im Jahr 600 € Miete pro Jahr verlangt. :o
Da will ich lieber garnicht rechnen wann ich den Akku bezahlt habe. :(

Gruß Robi
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Für 8000 miete ich lieber. 5000 wäre OK, mehr ist er doch nicht wert. Wenn es dann 6000 sind, OK. Aber da ist dann auch Ende für 26kWh brutto.
Außerdem - warum sollte ich 8000 für einen Akku bezahlen, dessen Wiederbeschaffungswert mit 7000 versichert ist und den man in GB für 6000 kaufen kann?

Klar wäre es nett, bei Nissan den Akku zu kaufen. Aber laden auf einer Phase ist ja auch nicht so das Vergnügen und Zoe sieht besser aus, hat mehr Reichweite und Gebrauchte sind durchaus um den Neuwert eines Akkus günstiger.
Damit ist die Welt ja auch wieder irgendwie in Ordnung.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 7028
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 424 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Vorschlag:
Demnächst mal eine Mietwohnung nehmen. Dort dann 1-2 Jahre mieten und jeden Monat 800€ an den Vermieter zahlen.
Nach einem Jahr langsam anfangen zu jammern und den Vermieter zu nerven. Man zahlt ja jetzt jeden Monat immer sooo viel Geld und das hat einfach kein Ende. Man will die Wohnung endlich kaufen! Der Vermieter macht daraufhin dann zähneknirschend mal ein Angebot zum Kauf. Und jetzt geht das Gejammer wieder los... anderen Wohnungen sind viel größer, aber trotzdem billiger. Völlig überzogener Preis.... ich zieh aus!

Fakt ist, Renault will den Akku nicht als Option verkaufen. Wenn man möchte kann man trotzdem einen über Umwege bekommen. Aber dann ist ja wieder der Preis.
Jammern beruhigt vielleicht und ist ja gut für´s Ego... aber irgendwann nervt es doch.
Genauso wie das Geheule, dass es keine Sitzheizung ab Werk gibt. Ich hab nicht gejammert, sondern einfach mal einen Samstag genommen und selber die Sitzheizung eingebaut. Während ihr hier seitenweise Batterie-Miet-Beiträge schreibt habe ich wohl eher einen eigenen Akku selber eingebaut. :roll:
2014 - 2019: Renault Zoe Q210
2015 - 2020: Kangoo Maxi ZE
2019 - : Tesla Modell ≡ LR
2020 - : Renault Zoe ZE50 fullhouse
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • Nothi
  • Beiträge: 127
  • Registriert: Mo 9. Jun 2014, 21:32
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Berndte hat geschrieben:Vorschlag:
Demnächst mal eine Mietwohnung nehmen. Dort dann 1-2 Jahre mieten und jeden Monat 800€ an den Vermieter zahlen.
Nach einem Jahr langsam anfangen zu jammern und den Vermieter zu nerven. Man zahlt ja jetzt jeden Monat immer sooo viel Geld und das hat einfach kein Ende. Man will die Wohnung endlich kaufen! Der Vermieter macht daraufhin dann zähneknirschend mal ein Angebot zum Kauf. Und jetzt geht das Gejammer wieder los... anderen Wohnungen sind viel größer, aber trotzdem billiger. Völlig überzogener Preis.... ich zieh aus!

Fakt ist, Renault will den Akku nicht als Option verkaufen. Wenn man möchte kann man trotzdem einen über Umwege bekommen. Aber dann ist ja wieder der Preis.
Jammern beruhigt vielleicht und ist ja gut für´s Ego... aber irgendwann nervt es doch.
Genauso wie das Geheule, dass es keine Sitzheizung ab Werk gibt. Ich hab nicht gejammert, sondern einfach mal einen Samstag genommen und selber die Sitzheizung eingebaut. Während ihr hier seitenweise Batterie-Miet-Beiträge schreibt habe ich wohl eher einen eigenen Akku selber eingebaut. :roll:
+1 :lol: :lol: :lol: :shock:
Der, der mit der Zoe und Twizy keine Probleme hat!
Stromaufwärts heisst die Devise! Twizy Sport seit 9/2013 und Zoe Life R240 seit 11/2015, Zoe R135 2/2020

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Ich hab mir einfach einen gut erhaltenen Leaf gekauft
Ohne Miete
Problem gelöst. Das 1 phasig laden stört nicht
Zwar nur 3,7 kW aber im Winter ist beim ZOE auch oft nur 9-11 kW drin wenn es zu kalt ist
Da käme ein 6,6 kW Leaf schon eher mit. Nur dass der noch 50 kW DCFC dabei hat
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag