Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:Denke auch, dass da Aftermarket viel möglich ist
Zu Sowas geh ich nicht hin! Ich bleibe anständig!
Na glaubst ich? Aber ich meine, es wäre doch toll wenn es da einen Standard gäbe. Und man kann sichs aussuchen.
Wettbewerb ist immer gut.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Also alles was ich weiß ist, dass man ja dafür eine Gegenleistung erhält. Man kriegt das Auto günstiger, gleichzeitig aber hat man eine Sicherheit. Nur ob und wann die greifen wird, ist halt die Frage. Da kann man gut oder auch schlecht aussteigen. Im schlimmsten Falle hat man halt der Bank etwas zuviel gezahlt naja auch nicht so schlimm.

Aber es kommt eben drauf an wo man wohnt und wie man lädt. Sonst stimmt das Thema mit den Kosten schon.

Auto + Miete + Strom - kann schon teuer werden.
Hab ich eh mal gerechnet hier. Neuen SMATRICS Stromtarife sind anders teuer und inkl. Miete, ist man da schnell mal auf 8-12 EUR auf 100 km kosten. Und das ist schon immens Freunde. Denn auch bei meinem LEAF kostet das dann immer noch mehr, als ein Diesel mit 5L / 100 km benötigen würde. Ich weiß, das Wort... Diesel... kommt mir schon die Galle hoch, aber es ist so.

Daher: Zusammenhalten, und die positiven Werte vermitteln. Elektromobilität lebt durch die Benutzer
Dateianhänge
SMA_Tarif-Grafik.png
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Ihr seid echt anstrengend können wir die Miete nicht endlich mal begraben ;)

Gruß Marc

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
-Marc- hat geschrieben:Ihr seid echt anstrengend können wir die Miete nicht endlich mal begraben ;)
Sehr gern! Gibts denn schon den Kaufakku, so dass ich die los werde?
Alex1 hat geschrieben:Und die Wartungskosten für den Stinker auf den Kaufpreis geschlagen?
Rangiert bei mir unter der Kategorie Wartung/Reparaturen. Da gehören auch Reifen zu oder Wischerblätter. Waren 6,3Cent/100km.
Alex1 hat geschrieben:Deine Behauptung. Unbelegt.
Schau Dir einfach noch mal die Vergleichsrechnungen zum Leaf an.
Oder halt selber nachdenken, ob es billiger wird wenn noch wer anders mit verdient.
Alex1 hat geschrieben:Ja natürlich. Aber die Kosten für den Stinker hast Du ja, und die Akkumiete hast Du auch auf den Cent genau.
Genau. Und deshalb bin ich ziemlich pessimistisch, dass der Zoe billiger kommt als der Corsa zuvor. Dafür kenne ich einfach schon zu viele Kosten, da darf nicht mehr viel an Wertverlust und Reparaturen kommen und der Strom muss noch lange kostenlos bleiben wenn das gelingen soll.
Alex1 hat geschrieben:Das sagst Du jetzt, wo die Akkus ihre langjährige Haltbarkeit bewiesen haben. Das wussten wir beide nicht, als wir die Zoe kauften. Wie gesagt, hinterher ist Jeder klug :D
Ich hab meinen im Mai 2015 gekauft und da war das schon klar. War ja auch halbwegs Voraussetzung für den Kauf.
Alex1 hat geschrieben:Upps, ich dachte, die wäre so teuer? Hab ich mich wohl verlesen :lol:
Teurer als ein Diesel, aber relativ billig für ein Elektroauto mit nutzbaren 22,5kWh und 43kW AC Lader.
Alex1 hat geschrieben:Ich hab die Zoe 100% finanziert mit 0% Zinsen und 0% Anzahlung. Und nach 5 Jahren nimmt Renault die Zoe für lau zurück. Wenn ich sie nicht behalten will.
Ach, der Restwert ist dann Null? :lol:
Nicht für jeden ist es ok, Schulden für ein Auto zu machen. Meinen hab ich bezahlt.
Wenn ich zB nur 20.000€ auf dem Konto hätte, würde ich höchstens 10.000€ fürs Auto ausgeben, um hinterher nicht blank zu sein.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

campr
  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Warum bietet eigentlich Renault verschiedene Laufzeiten für den Akkuvertrag an? Will man z.B. nach einem 1-jährigen Vertrag weiterhin fahren, muss man ihn doch ohnehin zu sehr ähnlichen (nicht besseren) Konditionen verlängern, oder? Im Umkehrfall ist es so, dass man z.B. für 5 Jahre abschließt und beim Verkauf nach 3 Jahren jemanden finden muss, der den Vertrag übernimmt. Aber das mit der Übernahme des Vertrags ist ja beim Zoe immer so.

Betrifft der Vertrag wirklich nur den Akku oder bekommt man dadurch auch dauerhafte Garantie auf das ganze Fahrzeug?

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
read
Der Batteriemietvertrag hat mit dem Auto nix zu tun außer, dass das Auto nicht ohne Mietvertrag verkauft werden darf.
Der Mietvertrag wird zwischen dem Mieter und der Renault Banque RCI geschlossen nicht mit Renault.
Für die Dauer eines aufrechten Mietvertrages gilt die Kapazitätsgrenze 75% - darunter wird getauscht auf eine Batterie mit mehr als die 75% (NICHT Neu). Mit Ende der vereinbarten Mietdauer oder jedenfalls mit Erreichen von 200.000 km endet der Mietvertrag.
Mit der Fahrzeug Garantie hat das nix zu tun. Die Batterie ist immer Eigentum der Renault Banque RCI
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14413
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1371 Mal
  • Danke erhalten: 269 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:Und die Wartungskosten für den Stinker auf den Kaufpreis geschlagen?
Rangiert bei mir unter der Kategorie Wartung/Reparaturen. Da gehören auch Reifen zu oder Wischerblätter. Waren 6,3Cent/100km.
Und wieviel war nochmal der Sprit?
Alex1 hat geschrieben:Deine Behauptung. Unbelegt.
Schau Dir einfach noch mal die Vergleichsrechnungen zum Leaf an.
Oder halt selber nachdenken, ob es billiger wird wenn noch wer anders mit verdient.
Und an dem Kaufakku verdient niemand?
Alex1 hat geschrieben:Ja natürlich. Aber die Kosten für den Stinker hast Du ja, und die Akkumiete hast Du auch auf den Cent genau.
Genau. Und deshalb bin ich ziemlich pessimistisch, dass der Zoe billiger kommt als der Corsa zuvor. Dafür kenne ich einfach schon zu viele Kosten, da darf nicht mehr viel an Wertverlust und Reparaturen kommen und der Strom muss noch lange kostenlos bleiben wenn das gelingen soll.
Hat der Corsa denn die gleichen Daten wie die Zoe? Wäre ein Vergleich mit einem Clio genauso ausgefallen?
Alex1 hat geschrieben:Das sagst Du jetzt, wo die Akkus ihre langjährige Haltbarkeit bewiesen haben. Das wussten wir beide nicht, als wir die Zoe kauften. Wie gesagt, hinterher ist Jeder klug :D
Ich hab meinen im Mai 2015 gekauft und da war das schon klar. War ja auch halbwegs Voraussetzung für den Kauf.
Und deswegen soll Renault sein Geschäftsmodell ändern? Macht das irgend ein anderer Hersteller?
Alex1 hat geschrieben:Upps, ich dachte, die wäre so teuer? Hab ich mich wohl verlesen :lol:
Teurer als ein Diesel, aber relativ billig für ein Elektroauto mit nutzbaren 22,5kWh und 43kW AC Lader.
Ein vergleichbarer Diesel oder ein kleinerer?
Alex1 hat geschrieben:Ich hab die Zoe 100% finanziert mit 0% Zinsen und 0% Anzahlung. Und nach 5 Jahren nimmt Renault die Zoe für lau zurück. Wenn ich sie nicht behalten will.
Ach, der Restwert ist dann Null? :lol:
Nö, ca. 7.500 Euro. Die ich zahlen könnte, dann wäre sie mein :D
Nicht für jeden ist es ok, Schulden für ein Auto zu machen. Meinen hab ich bezahlt.
Wenn ich zB nur 20.000€ auf dem Konto hätte, würde ich höchstens 10.000€ fürs Auto ausgeben, um hinterher nicht blank zu sein.
Bei dem Angebot nicht zuzuschlagen wäre nachgerade eine Sünde gewesen. Was soll denn passieren? Mache ich einen Totalkräsch, zahlt die Versicherung.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7480
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
  • Website
read
Twizyflu hat geschrieben:Mit Ende der vereinbarten Mietdauer oder jedenfalls mit Erreichen von 200.000 km endet der Mietvertrag
Dann hat man aber die Möglichkeit einen neuen abzuschließen, das wäre wohl auch die kalkulatorische Größe der Bank fürs erreichen der 75%. ;)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

nordschleifer
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Mi 11. Nov 2015, 19:20
  • Wohnort: Bremen
  • Website
read
Man könnte ja eine Art Anti-Miet Gewerkschaft gründen und Renault jeden Tag x-mal ärgern und sich als liegenbleiber 80 km zur nächsten Ladesäule schleppen lassen! Dann geht deren Geschäftsmodell bestimmt nicht mehr auf!

Mal Spaß bei Seite: Zoe macht einfach Spaß! Und das sagt ein eingefleischter Fahrer mehrerer deutscher KFZ der Premium Klasse im Bereich von >70T€!!!

Für die Miete bekomme ich schließlich auch eine Leistung!
Jeder vernünftige Handy-Vertrag kostet auch nicht weniger und da kräht auch keiner rum, wenn er nicht sein gesamtes Datenvolumen verbrät oder alle Frei-SMS verschießt.

Wem es nicht passt, der soll doch was anderes kaufen!

Regt euch lieber mal über die Subventionen von unseren Steuergeldern auf, die unsere geldkotzende deutsche Autoindustrie bekommen hat, um Elektroautos zu entwickeln!!! Was ist dabei rausgekommen????

Ein Golf, ein Up -> billigst umgemuddelt auf E-Antrieb.
Eine B-Klasse, siehe oben
Ein Audi, siehe oben
Und so weiter!!!!

Einzig BMW hat was auf die Beine gestellt. Das aber so teuer und mit einer Aufpreispolitik, dass selbst mir der Spaß am Autokauf vergeht....

Ich finde die Zoe einfach klasse, rundum gelungen! Optisch wie technisch!

Also freie Miete für freie Bürger!

Friedliche Weihnachten allerseits!!

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14413
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1371 Mal
  • Danke erhalten: 269 Mal
read
+1! :mrgreen: :D
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag