Autobahnreichweite?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:Gaaanz ruhig, Brauner, gaaanz ruhig!

Auch ich freue mich über E-Autos, die Verbrenner "stehen lassen", aber die Freude über solche Schwanzvergleiche hält sich in Grenzen.

Und ja, auch ich würde gerne 200 km am Stück mit Tempo 130 fahren. Und ja, auch ich würde das gerne mit einem Auto für Neupreis 15.000 machen.

Aber ich verwahre mich gegen Leute, die was gegen Umweltfreunde haben. Denn es ist eben deutlich umweltfreundlicher, mit Tempo 90 zu fahren als mit 110, 130 oder gar 150. Die Physik lässt sich eben nicht überlisten. Und der Zeitgewinn hält sich, wie schon ein paar mal gezeigt, in äußerst engen Grenzen.

Lasst die Umweltfreunde doch langsamer fahren, bitteschön! Lebt Euer schlechtes Gewissen bitte woanders aus! Auch wenn die F.D.P. das anders sieht, man darf auch mal verzichten.

Die Einstellung "Ich will alles und das sofort und kostenlos und ohne Beschränkung!" ist eben nicht sehr erwachsen.

Meckerer wird es immer geben. Da muss man halt zur eigenen Überzeugung stehen :mrgreen:
Wer sagt denn, dass es mir um "Verbrenner stehen lassen" geht?
Ich will nur, dass mit dem Vorurteil, E-Autos seien Verzichtsautos, aufgeräumt wird.
Ich muss ja eh niemandem was beweisen, im Gegenteil.

Und von 200km und 15.000 Euro habe ich nicht gesprochen. Sondern nur allgemein, dass in Zukunft, aufgrund weiterentwickelter Technik und höheren Stückzahlen, ein niedrigerer Kaufpreis realisierbar sein sollte.
Lasst die Umweltfreunde doch langsamer fahren, bitteschön! Lebt Euer schlechtes Gewissen bitte woanders aus! Auch wenn die F.D.P. das anders sieht, man darf auch mal verzichten.
Ich lass jeden so Fahren wie er will, aber bei uns in ÖSTERREICH (Stichwort: FDP? Who cares in Austria?) sind Tempo 130 maximal erlaubt, und das kann der ZOE auch. Also nutze ich es auch, wenn ich kann. Einfach weil mir das Auto Spaß machen soll. Ich spreche ja nur für mich, und nicht für die Allgemeinheit.

Mittlerweile bin ich seit 4 Jahren an Elektromobilität interessiert. Ein relativ kurzer Zeitraum. Da gibt es sicher genug Leute, die damit zu tun hatten, da war ich nicht mal geboren. Ich weiß sehr wohl, dass einige Prozesse sehr lange dauern KÖNNEN, bis sie schließlich beim Konsumenten ankommen bzw. ins Produkt einfließen und erworben werden können.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
axlk69 hat geschrieben:Du kannst den Massenmarkt nicht über "Entbehrungen" gewinnen! So läuft das nicht!
Und ich bashe niemanden!
Richtig, wenn shcon so ein paar VErrückte wie wir manchmal (ver-)zweifeln, kann man den Otto-Normalbürger nicht vor dem Ofen hervor locken...

@Karlsson NAtürlich gibt es gerade in Südeuropa oder bergigen Gegenden auch Vorteil durch die Autobahn, aber hier im Berliner Flachland eher nicht und mir bereitet es keien Freude ständig die Rückwand eines LKW anzuschauen. Da besser langsamer durch interessante Landschaften...

Der höhere Kaufpreis für einen größeren Akku ist ja nicht mal das Thema. Würde gern für 10000 EUR Aufpreis einen 48 kwh Leaf mit AC22KW Ladung nehmen. Oder einen Zoe als Grand Tour mit 40 kwh Kaufakku für 40000 EUR - gibt es aber nicht - kann man nicht kaufen. Ein Model S ist mir zu groß und zu teuer.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Autobahnreichweite?

energieingenieur
  • Beiträge: 1731
  • Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
axlk69 hat geschrieben: Ich will einzig und allein in Erinnerung rufen, dass wir alle Interesse daran haben dürften, dass sich die Elektromobilität durchsetzt. Ich stamme nicht aus der Werbebranche, aber eine Werbecampagne, dass man mit E Autos mit 85 hinter LKW´s hertuckeln kann, sehe ich nicht!
Da hat axlk69 denke ich schon recht. Es ist für das Thema Elektromobilität nicht gut, wenn einer mit 80 km/h über die Landstraße fährt und ne riesen Schlange Verbrennern hinter sich herzieht, wo nicht nur der Motor, sondern auch der Kopf glüht.

Ich gehöre auch zu denen, die gerne mal Reichweitenrekorde aufstellen, aber ich überlege mir genau wegen des o.g. Themas, wo ich das tue. Und ich suche mir dafür in der Regel immer Autobahnen oder zweispurige Bundesstraßen aus, wo mich jeder mühelos überholen kann und wo ich mit den LKW mitschwimme. Das stört Niemanden. Sobald mich ein LKW überholt ist das ein Signal schneller zu fahren, denn ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeiten, wo ich mich tierisch darüber aufgeregt habe, dass PKW so langsam fahren, dass mir LKW zum überholen vor die Schnauze fahren. Das nervt alle, stört den Verkehrsfluss und muss daher nicht sein.

By the way: Wie habe ich früher LKW auf einer Bundesstraße gehasst. Heute liebe ich sie und hänge mich dahinter, denn dann verbrauche ich weniger und zudem wird der Grund des langsameren Fahrens immer auf den LKW projeziert und nicht auf die Autos die dahinter hängen und nicht überholen können.

Wenns einspurige Bundesstraßen sind und kein LKW da ist, fahre ich ganz normal. Das letzte was ich als E-Fahrer will, ist andere Verkehrsteilnehmer aufhalten oder gar nerven. Nicht mein Stil.

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1354 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
@energieingenieur: Bitte keine Strohmänner aufbauen!

Keiner hatte davon gesprochen, Andere (ob absichtlich oder fahrlässig) zu behindern. Ich möchte gerne wissen, wo das Einer geschrieben hat.

Ich wehre mich nur gegen selbst erdachte Pseudo-Etikette-Pflichten. Wenn ich 60 fahren will, fahre ich 60. Wer mag, darf überholen. Ich fahre auch brav rechts.

Und wenn ich 100 fahren will, fahre ich 100. Und wenn ich 130 will, 130. Wo ist das Problem?

Ich mag es nicht, wenn mich Andere erziehen wollen. Ob zum schnelleren oder zum langsameren Fahren.

Fahrt doch, wie schnell Ihr wollt, aber versucht bitte nicht, Anderen Euren Fahrstil aufzudrängen.

Ja, wir sind eine Elite, dazu bestimmt, die (Um-)Welt zu retten und sie durch unser heldenhaftes Beispiel zu beeindrucken. Aber es geht doch auch einen Gang tiefer?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Autobahnreichweite?

energieingenieur
  • Beiträge: 1731
  • Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Alex1 hat geschrieben:Fahrt doch, wie schnell Ihr wollt, aber versucht bitte nicht, Anderen Euren Fahrstil aufzudrängen.
Das sage ich selbst sonst auch immer ;-)

Wenn ich etwas geschrieben haben sollte, was genau diesem Eindruck entgegensteht, dann habe ich die falschen Worte gewählt. Jeder soll so fahren, wie er möchte. Das soll uns allen ja auch irgendwie Spaß machen. Ich wollte nur beschreiben, wie ich das für mich persönlich entschieden habe und warum. Wenn einer das anders macht, dann macht er es anders. Von Individualität lebt die Welt.

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14391
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1354 Mal
  • Danke erhalten: 267 Mal
read
:D :mrgreen: :D
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Gerald
  • Beiträge: 716
  • Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Hallo,

ich hänge mich in der Regel auch hinter einem LKW mit Sicherheitsabstand. Finde ich nicht schlimm, behindere keinen und was andere auf der AB über mich denken? Jo, mir Wurscht. :P

Viele Grüße
Gerald
Hyundai Kona 64kWh
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Opel Ampera, Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2 und viele Verbrenner..

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4433
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
durch meine 20 jahre als lkw fahrer haben sich 85 km/h in mein hirn eingebrannt,und ich fahre grundsätzlich nicht mehr,max.100.
mit einem schnellen auto schaun dich alle blöd an,aber das ist mir egal.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
  • Efan
  • Beiträge: 1023
  • Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Alex1 hat geschrieben:...
Keiner hatte davon gesprochen, Andere (ob absichtlich oder fahrlässig) zu behindern. Ich möchte gerne wissen, wo das Einer geschrieben hat.
...
Naja, vielleicht dachte er da an mich, da ich auf Langstrecke auf Autobahnen tatsächlich mit 80 km/h fahre, natürlich nicht, um andere Leute zu ärgern oder zu behindern, sondern weil es mir die größtmögliche Reichweite bei niedrigster Gefährdung ergibt.

Denn auch jeder abgeregelte LKW kann mich dann jederzeit überholen, was bei 90 km/h nicht vernünftig bei 1-2km/h Differenz möglich wäre.

Und selbst, wenn ich 90 führe, machte ich es den Reisebussen mit 100 km/h immer noch nicht recht, und wenn ich erstmal 110 km/h fahre, halbiert sich meine Reichweite ;-)

Fahre ich langsamer als 80 km/h könnte ich hingegen schon ein Verkehrshindernis darstellen, daher halte ich 80 km/h auf Autobahnen FÜR MICH am besten.

Gott sei Dank fahre ich noch seltener Landstraßen als Autobahn, denn dort bin ich eher mit 60-70 km/h unterwegs, das ist manchmal aber wirklich ungemütlich, wenn es keine Überholmöglichkeit gibt, wobei man aber nicht vergessen darf, LKW dürfen dort MAXIMAL 60 km/h fahren.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013 - 2016
Toyota Yaris Hybrid 2016-2020
https://duckduckgo.com/ ist DIE Alternative zu google

Re: Autobahnreichweite?

USER_AVATAR
read
Hm ja jeder wie er meint.
Bevor ich 80 fahre fahre ich Landstraße.
Dort ist 100 kmh das höchste und man fällt weniger auf.
nur selbst bei uns fahren sie 130 kmh oder etwas mehr auf der Autobahn.
Und zum Schleichen ist sie nicht gedacht.

Aber jedem wie es ihm beliebt :)
der Zoe ist ein Auto und wenn ich da auf was verzichten müsste dann naja ist das nicht gut.
130 kmh ok muss net immer sein aber 110 kmh sollten schon sein.
man behindert niemanden, überholt aber dennoch lkw und Bus und die zeitliche Differenz zu 130kmh ist nicht so schlimm.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag