Batterievertrag Anfängerfrage

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Batterievertrag Anfängerfrage

USER_AVATAR
read
Auf der Renault Deutschland Seite finde ich das bei Mehrkilometer 5 Ct. und bei Minderkilometer 1,7 Ct am Ende der Vertragslaufzeit berechnet werden.
Auf der Österreichischen Seite finde ich nur das 5 Ct. für Mehrkilometer berechnet werden aber von Minderkilometer steht nix.
Kann mir jemand einen Batteriemietvertrag von Österreich zukommen lassen, da ich mein Fahrzeug erst bekomme.
Tesla Model S Facelift (06/2016)
Renault Zoe Intens Black-Pearl R240 mit 17 Zoll (10/2015)
Tesla Model ≡ long range all-wheel drive (07/2019)
Renault Kangoo Maxi Z.E. 33 (bestellt)
Anzeige

Re: Batterievertrag Anfängerfrage

Fotowolf
  • Beiträge: 464
  • Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
  • Wohnort: Schörfling, Österreich
  • Hat sich bedankt: 131 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
In meinem Mietvertrag steht 4,17 ct für Mehr-km und auch 4,17 ct für Minder-km. Mit Mwst. sind das dann 5 ct. Mein Vertrag ist aber vom Jänner 2015. Wichtig ist, dass die 2 x 5 ct für Privatkunden gilt. Für Firmenkunden gilt 1,7 ct Minder-km soweit ich weiß.
Ich empfehle jedenfalls Frau Paschinger in der RCI Bank Wien zu kontaktieren. Sie ist sehr kompetent und kann alle Fragen beantworten, und sicher auch einen Mustervertrag zusenden.
Telefon +43 (0) 1 680 30-150

Grüße,
Wolfgang
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 (71.000 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33.500 km)

Re: Batterievertrag Anfängerfrage

USER_AVATAR
  • sensai
  • Beiträge: 1399
  • Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
  • Wohnort: Graz Süd
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
@JoDa und Fotowolf

da ich schon länger in diesem Forum unterwegs bin, kenne ich diese Excel Tabelle natürlich.
sie ist mehr als hilfreich bei meinen eigenen Berechnungen.
Danke euch für die Erstellung :thumb:

Ja es stimmt, ich bin der ideale ZOE Fahrer. (Probefahrt findet aber erst nächste Woche statt)
Da ich aber auf meinen 25 km Pendlerstrecke (einfach) rund 95% Autobahnanteil habe, scheidet ein Drilling für mich aus.
ich bekomme schlichtweg angst, wenn mir ein LKW auf der Autobahn an der Stoßstange pickt. :lol:

Ich habe mir gerade den Vorndran angeschaut. Die Preise der Zoe auf seiner Seite sind, wenn man den österreichischen Markt kennt, ja schon seeeehr verlockend. Ein Neuwagen ist dort bereits um einiges günstiger wie ein Vorführer mit 5 tkm bei uns.

Ein Neufahrzeug wird es aber (vermutlich) nicht werden. Ich tendiere eher zu einem Jahreswagen.
Bevorzug derzeit ein FR Import. Falls ich hier in der Steiermark/Österreich auch einen kompetenten Partner für den
Import finde. (ich kann nicht Französisch und mit English wird's ja angeblich nix)
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit WP und PV

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun bis xx
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 verkauft 06/2019
Model 3 LR RWD: 06/2019 bis xx
https://ts.la/thomas91991 1.500 km Free SC für beide

Re: Batterievertrag Anfängerfrage

Bonbonetti
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 10:12
read
Hallo,
nachdem hier ja viel orakelt wird, möchte ich meine Überlegungen zu einen Akku-Upgrade kundtun :lol:

Davon ausgehend, dass eine neue Generation des ZOEs deutlich mehr Kunden anspricht und höhere Verkaufszahlen bringt
als die aktuelle, wird es den neuen Akku in größeren Stückzahlen geben. Nun müsste Renault, den alten Akku auf Lager haben und alle zukünftigen Akku Generationen, um ein tauschen in einigen Jahren zu ermöglichen.

Glaubt ihr nicht, das es Renault vermutlich günstiger kommt, die Akku-palette so klein wie möglich zu halten?

Sehr spekulativ:
Akku Upgrade gegen Aufpreis/Mieterhöhung, Leute die dies nicht zahlen wollen und beim alten Akkutyp bleiben, bekommen im Bedarfsfall (<75%) die durch die Tauschaktion freigeworden Altakkus mit ausreichender Kapazität (>75%).

Lg Michael
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag