Zoe PH1 q210 - Rotor-austausch nach Isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Zoe PH1 q210 - Rotor-austausch nach Isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

mario234
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mi 28. Feb 2024, 10:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Hallo,

nachdem ich hier schon viel profitiert habe gibts mal eine kleine Info zurück wie man den Conti-Motor auch reparieren kann wenn einem die kosten bei Renault zu hoch erscheinen...

Zu mir: Ich bin 38 Jahre, wohne z.Z. in Hamburg und habe einen "elektrischen Hintergrund" von Berufswegen sowie viel Schraubererfahrung an klein und Großmotoren von Autos bis Schiffen (bis 12t Motor-Gesamtgewicht)

Ich hatte das Glück das mir jemand eine Zoe günstig verkauft hat. Die Renault Werkstatt in Hamburg konnte oder wollte den Zoe nicht reparieren, das Fahrzeug stand über 1 Jahr beim Händler, es wurde wohl die Wärmepumpe / Klimaanlage gewechselt ohne das der Fehler behoben wurde.

Nach entsprechendem Auslesen war der Isolationsfehler über die Rotorwicklung schnell gefunden, das kann man doch wirklich recht einfach, zur not tuts ein einfaches multimeter mit 600V zulassung (gibts im Baumarkt!) -> fahrzeug freischalten, alle HV-stecker ab, alle pins gegen fahrzeugmasse prüfen, der Austausch folge jetzt nachdem ich über ein Schlachfahrzeug (Unfall ZOE) eines Verwerters einen anderen Rotor aufgetrieben hatte.

Hier ein paar Bilder der Aktion.

Man benötigt lediglich einen Ratschenkasten ab Nussgröße 4 sowie die üblichen Torx-Bits und einen Std. Schraubenschlüssel-Satz sowie einen Zwei-Arm Abzieher. Baumarktqualität reicht aus. Es ist sonnst kein Spezialwerkzeug erforderlich.
Eine Hebebühne ist sicher von Vorteil, es geht aber auch mit einem Wagenheber und Stützen. Der Motor / Getriebeblock ist relativ leicht, jedenfalls im Vergleich zu Verbrennerfahrzeugen und kann entweder mit Motorkran oder ebenfalls Wagenheber nach unten abgelassen werden. Reingezogen habe ich ihn nach dem Umbau mit einem Kettenzug. der über einen Träger in der Halle befestigt war. Wie gesagt, es geht um 60-70kg, das ist wirklich kein Problem.

Kostenvoranschlag Renault mit allem und der (vermutlich unnötig gewechselten Wärmepumpe) lag bei 8000 Euro
Reparaturkosten jetzt von den Teilen ca. 650 Euro. Inkl. Öl, Versand etc.

Öl hatte ich auf den Sonntag nicht das passende da, ist aber ein ATF Öl und für die Testfahrt denke ich ausreichend, langfristig kommt natürlich das vom Hersteller vorgeschriebene Öl rein.

Fahrzeug (elektrisch) freischalten etc. sollte man natürlich können, außerdem muss danach der Rotorwinkel angelernt werden. Das Fahrzeug fährt aber auch so, die Korrektur war (zumindest bei meinem) minimal und kaum merklich.

Mein anliegen wäre es solche Fahrzeug mit 35.000km wie hier nicht einfach zu verschrotten weil der Motor defekt ist, so gelebt ist die Elektromobilität ein Rückschritt, wir müssen dazu übergehen solche Fahrzeuge zu reparieren sonnst ist die CO2 Bilanz eine ganz schreckliche.

Ich habe die Zoe (zum Schrottpreis) eigentlich nur gekauft um auszuprobieren ob dies möglich ist. Ist aber ein tolles Auto, ich denke ich behalte Sie :)
Renault & seine Werkstätten könnten sicher auch neue Ersatzteile bekommen wenn sie das wollten, vermutlich auch von conti direkt, daher: Nachsitzen 6

edit (wg. nachfragen): die Klima / Wärmepumpe bleibt unangetastet bei der Aktion, man muss da also nichts ablassen bzw. absaugen lassen oder auffüllen)
Raus muss aber natürlich die Kühlflüssigkeit und das Getriebeöl. Beim wieder befüllen der Kühlflüssigkeit muss entlüftet werden am Anschluss der Ladegerätebox (oberer Alukasten), hinter dem Kühler, gelbe Markierung.
Dateianhänge
IMG_20240224_110551_313.jpg
IMG_20240224_110530_301.jpg
IMG_20240224_110524_055.jpg
IMG_20240224_105509_649.jpg
IMG_20240224_103639_514.jpg
IMG_20240216_131304_238.jpg
IMG_20240216_131300_516.jpg
IMG_20240216_115712_305.jpg
IMG_20240215_205406_998.jpg
IMG_20240215_205345_966.jpg
Zuletzt geändert von mario234 am Mo 4. Mär 2024, 12:15, insgesamt 6-mal geändert.
Anzeige

Re: zoe rotor austausch nach isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

mario234
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mi 28. Feb 2024, 10:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
seit jahrhunderten baut man elektromotore, seit jahrmillionen+ gibt es den effekt das sich feuchtigkeit bei abkühlender luft an kalten oberflächen (kondensation, taupunkt etc.) bildet.
für elektromotoren eigentlich kein problem, denn der kupferlackdraht schützt sowieso vor entsprechenden kurzschlüssen, im falle der inbetriebnahme und der damit verbundenen bewegung + temperaturerhöhung trocknet alles schnell wieder ab. gelegentlich etwas geringer messbare isolationwiderstände sind in der praxis kaum relevant, daher dachte man sich bei conti man erfindet einfach das rad neu und vergießt alles komplett, dann kann ja theoretisch gar keine feuchtigkeit mehr rein in den elektromotor.

dumm ist halt wenn die vergussmasse reißt - und das macht sie aufgrund der unterschiedlichen ausdehnungskoeffizienten zu metall, alterung, wärme und weichmacherausdünstung eigentlich immer, früher oder später - dann kann zwar feuchtigkeit rein aber aufgrund der geringen oberfläche und kapilarkräften bleibt das dann auch für immer nass, greift den kupferdraht und metall an und sorgt so erst für den ausfall den man damit eigentlich vermeiden wollte.
sowas ist wirklich sehr typisch für frisch von der uni kommende deutsche ingenööre ohne jegliche praxiserfahrung...
aber seht selbst:
IMG_20240228_162658_250.jpg
IMG_20240228_162652_730.jpg
IMG_20240228_163818_774.jpg
IMG_20240228_162635_924.jpg
die vergusmasse ist knüppelhart, da fliegen die funken wenn man mit hammer + meißel versucht stücke abzusprengen...
kann man nicht verstehen wer dort solche entscheidungen trifft, ganz klarer herstellungsfehler, produkt schon bei verkauf mangelhaft

normalerweise müsste man conti / renault dafür verklagen denn das ist ein eklatanter konstruktionsfehler / mangel der schon bei verkauf bestanden hat und zum ausfall führen musste. natürlich "wussen" sie das nicht aber das ist nach gängiger rechtssprechung (unwissenheit schützt vor strafe nicht) normalerweise kein grund.
Dateianhänge
IMG_20240228_170037_417.jpg
IMG_20240228_163803_766.jpg

Re: zoe rotor austausch nach isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

mario234
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mi 28. Feb 2024, 10:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
übrigens, auch das getriebe ist einfachst zu überholen, alles std. lager (SKF) und leicht abzuziehen oder auszutauschen.
IMG_20240224_114842_200.jpg
IMG_20240224_114330_782.jpg
IMG_20240224_112223_881.jpg
IMG_20240224_112201_203.jpg
IMG_20240224_112130_240.jpg
sucht euch fähige schrauber wenn renault das zu umständlich ist.
Dateianhänge
IMG_20240224_112447_771.jpg

Re: zoe rotor austausch nach isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

feisalsbrother
  • Beiträge: 734
  • Registriert: Mi 16. Mai 2018, 18:19
  • Hat sich bedankt: 966 Mal
  • Danke erhalten: 231 Mal
read
@mario234: Deine Beiträge wären lesbarer, wenn du die deutsche Grammatik (Groß- und Kleinschreibung) anwenden würdest.
ZOE Ph2 R110, ZE 50, 11/2020

Re: zoe rotor austausch nach isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

mario234
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mi 28. Feb 2024, 10:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
ja ich weis, es ist keine absicht, wirklich nicht. aber auch ein super beispiel was (nicht nur) bei conti schiefläuft... es wird eben überall mehr wert auf äußerlichkeiten (anzug, hemd, rechtschreibung) gelegt als auf sachverstand und kompetenz bzw. auseinandersetzung zu sachthemen. dabei steht kompetenz zu z.b. konstruktion und auslegung von lagern in getrieben und motoren in keinem zusammenhang mit guter deutscher rechtschreibung oder einem auftritt beim vorstellungsgespräch wie ronja räubertochter :)

ich halte dir zugute das du es sehr nett formuliert hast aber für mich ist das wirklich sehr schwierig da ich legasthenie und ass habe. ich wurde dafür wärend meiner ganzen schulzeit schon diskriminiert daher bitte ich um verständnis wenn ich dem jetzt erst recht nicht nachkommen werde. für mich ist das was ihr als lesbar bezeichnet (groß und kleinschreibung etc.) einfach nicht notwendig bzw. sogar störend.
ich kann dir aber versichern das alle meine kunden damit bestens klar kommen wenn sie sich im gegenzug darauf verlassen können das alles was konstruiert / montiert / installiert wurde auch wirklich funktioniert ;-)

niemand ist gezwungend diese beiträge zu lesen, sie sind an techniker gerichtet die sich ihren zoe wieder flott machen wollen ohne mondpreise zu bezahlen. traut euch ran, es ist nicht schwer, jeder der schonmal einen verbrenner überholt hat (kolben, buchsen pleullager) kann das locker auch. bei fragen fragt.
sollte das aber nicht gewünscht sein hier dann kann das gerne auch einfach komentarlos von einem mod wieder gelöscht werden.

je mehr leute anfangen diese kisten endlich zu reparieren anstatt immer einfach alles nur auszutauschen und wegzuschmeißen desto weniger kann renault dieses modell aufrecht erhalten. holt euch das recht auf reperatur zurück, es ist höchste zeit dafür auch im e-auto-bereich.
Zuletzt geändert von mario234 am Do 29. Feb 2024, 14:02, insgesamt 3-mal geändert.

Re: zoe rotor austausch nach isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

lorbi
  • Beiträge: 402
  • Registriert: Sa 25. Jul 2020, 08:31
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Hi,

@mario234

Vielen Dank für deinen Beitrag und den Bildern. Damit kann man gut arbeiten.

Die Produkte werden mit Absicht so konstruiert damit sie kaputt gehen. "Hält ewig" ist schlecht für das Geschäft, genauso wie reparieren.

Wer der Meinung ist, das die Rechtschreibung in diesem Falle wichtig ist, der kann sich ja hinsetzen, korrigieren und den Ersteller bitten die Korrekturen zu übernehmen. So hat man auch gleich was beigetragen.

Viele grüsse

Re: zoe rotor austausch nach isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
super beitrag mario234 ! sowas brauchen wir hier. nicht seitenlanges gelabere sondern facts + fotos.
die jungs aus indien reparieren und wickeln den rotor sicher auf der strasse mit einfachsten methoden neu.
PV: 86kWp + 125kWh Lifepo4/LiIon 3Phasen Insel
Cars:
- Renault ZOE Q210 2013, 130tkm mit Kaufakku 85% SOH gekauft 2020
- Renault ZOE Q210 2013, 170tkm mit Kaufakku 84% SOH gekauft 2023
- Hyundai Kona 64kWh 2020, 45tkm, 100% SOH, gekauft 2022

Re: zoe rotor austausch nach isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
KLASSE!!!!!

Wieder was für die Wiki :thumb:

Und absolute Zustimmung, es wird bei den so toll nachhaltigen EVs auch nur wieder weggeworfen, wie es schon zu Verbrennerzeiten war - noch ist.
Das fängt bei den unnötig teuren Reparaturen äh Austausch an, geht über den Wegfall von Typ2 Lademöglichkeiten auf Langstrecken, .... da heißt es dann "ja kaufen sie sich ein neues Auto mit CCS" ... speien bis zum jüngsten Tag will man da.


Ja wenn man schon alles raus hat, macht das auch in jedem Fall absolut Sinn, gleich die Lager mit zu wechseln, da die ja eh irgendwann kommen würden.
Wie beim Verbrenner die Wasserpumpe... kostet im Verhältnis wenig, erspart später das teure wieder auseinandernehmen.
🔌 𝐓𝐖𝐈𝐙𝐘 𝟖𝟎 𝟬𝟰/𝟮𝟬𝟭𝟲 🔋 𝐙𝐎𝐄 𝐑𝟐𝟒𝟎 𝟭𝟭/𝟮𝟬𝟭𝟱 🚗
🔺 Youtube https://youtube.com/c/a68k_de 🔺 Homepage a68k.de 🔺
👉 Kein ph1/ph2 Suffix im Betreff des Zoe Themas = keine Hilfe!

Re: zoe rotor austausch nach isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 15259
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 561 Mal
  • Danke erhalten: 4676 Mal
read
Du meinst wohl die PH1 Zoe oder? Immer schön den Suffix setzen. ;)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 150.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: zoe rotor austausch nach isolationsfehler P0440 / Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Jetzt brauchen wir nur noch einen Energietechnikstudenten, der einen 40 kW Wechselrichter von CCS nach AC baut und die PH1 wird zur Agenda 2039. :-)
10 Jahre Zoe, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Aixam eCoupé 2018 - E-Auto ab 15 Jahren - man kommt auch mit 45 km/h an - dank der Ampeln meist gleichzeitig. :-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Antrieb, Elektromotor“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag