ZOE und CCS: Ab wann?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 4157
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: bei Unterlüß
  • Hat sich bedankt: 1719 Mal
  • Danke erhalten: 372 Mal
read
Davon ab, wären die 150km mit den 22kW AC auch in 1,5 Stunden drin. Mit CCS bei der Zoe (immerhin 2013 das erste praxistaugliche Elektrofahrzeug - der Leaf war "dank" Chademo zu Fahrten rund um den Kirchturm oder an dr A1 bei Bremen verdonnert, und auf DIESER technischen Basis fährt die Zoe heute immer noch, wenn auch mit minimalen Verbesserungen) würde es bei 50 kW CCS halt grob 40 Minuten dauern.
Wenn man das weiß, kann man es ja einplanen!

Dass manche Händler noch viel Nachholbedarf haben, weiß zumindest ich seit 2011, und es bessert sich nur langsam. Es ist deshalb schade, dass die Fahrerin jetzt länger als nötig warten muss. Hätte der Händler ihr die Vor- und Nachteile von CCS aufgezeigt, hätte die Kundin selbst entscheiden können, ob die 1000€ Aufpreis für Ihren Anwendungsfall sinnvoll gewesen wären - dann hätte Sie das aber auch gewusst und steht nicht an der Ladesäule und weiß nicht weiter.
Was ich schade finde, dass an manchen Ladpunkten, wie bei @Aral pulse zum Beispiel das heutzutage obsolete Chademo gleich zweimal verbaut wird, aber das wichtigere AC als Fallback oder für alle Fahrzeuge von vor 2017 rum überhaupt nicht. Das wird für manche, die sagen, die brauchen kein CCS, noch auf die Füße fallen, wenn kein eigenes Grundstück oder eine taktisch kluge Ladesäule vorhanden ist. Aber das ist wohl der LAuf der Dinge.
350 Mm elektrisch ab 2012.
Nicht alles glauben, was irgendeiner bei Whatsapp als News verbreitet.
Niels Bohr sagte schliesslich schon als Student: "Zitaten aus dem Internet sollte man nicht unbesehen glauben!"
Anzeige

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

Feldsalat123
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Fr 5. Nov 2021, 15:37
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Um dem Verkäufer etwas vorwerfen zu können, müsste man erstmal folgendes wissen:

- Gab es vor dem Kauf überhaupt ein Beratungsgespräch? Im Zeitalter von Preisportalen und co. wählen viele Käufer das Autohaus nach angebotenem Preis und informieren sich selbst. Ich weiß nicht, wie der Kontakt zwischen Käuferin und Autohaus war, bzw. ob es überhaupt eine Beratung gab.

- Was hat es mit der festen Klappe überm CCS-Lader auf sich? Warum ist der DC-Port überhaupt da, wenn das Auto kein CCS hat? Warum ist da eine Kappe? Warum ist sie nicht weg?

Fragen über Fragen, die ich gerne beantwortet hätte, bevor ich mir ein Urteil bilde.
Renault ZOE Experience R135 Z.E. 50

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

backblech
  • Beiträge: 1001
  • Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
@Feldsalat123 Vorwerfen kann man dem Verkäufer nicht viel ohne zu wissen, was gesprochen wurde. Nur das Ergebnis ist bekannt. Egal woran wie das Problem ausgelöst wurde, es zeigt, daß sich Viele halt für Details erst interessieren, wenn Probleme entstehen. Und Verkäufer sprechen unbequeme Details nicht an damit der Kunde nicht ins Grübeln kommen, wenn der Kunde nicht danach fragt.
In diesem Faden habe ich gelesen, daß es anfangs die CCS Funktion in den Vorführwagen nicht gab. Auch nicht gegen Aufpreis. Evtl. hat die Frau so einen Vorführer gekauft und Renault hat dann den Port für das nicht vorhandene Schnellladen mit einer Kappe abgedeckt um von Anfang gleiche Gehäuse einbauen zu können?
@mlie Ja, das sehe ich auch als Problem. Triple Lader werden für solche Zoe an Autobahnen garnicht mehr installiert oder sogar durch schnellere Ladestationen ersetzt, das verschlechtert den Aktionsradius für die Zoe. Warum hältst Du Chademo für obsolet, fahren keine leaf mehr rum?
BMW i3 60Ah 03/17-01/19
BMW i3 94Ah seit 02/19

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

panoptikum
  • Beiträge: 4392
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 532 Mal
  • Danke erhalten: 670 Mal
read
Feldsalat123 hat geschrieben: - Was hat es mit der festen Klappe überm CCS-Lader auf sich? Warum ist der DC-Port überhaupt da, wenn das Auto kein CCS hat? Warum ist da eine Kappe? Warum ist sie nicht weg?
Es wird dasselbe Inlet verbaut und deshalb wird der DC-Port mit einer Kappe verklebt. Sonst wäre da ein Loch, weil der Kabelbaum nicht eingezogen wird.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

panoptikum
  • Beiträge: 4392
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 532 Mal
  • Danke erhalten: 670 Mal
read
backblech hat geschrieben: Gewissenlose Händler, die ihre Autos ohne Aufklärung über die Möglichkeiten beim Laden der Batterie verkaufen halte ich für großes Problem bei der Verbreitung der Elektromobilität.
Wir wissen nicht, ob der Händler nicht darauf hingewiesen hat. Vielleicht war der Preis oder die Lieferzeit einer vorkonfigurierten Zoe direkt vom Hof wichtiger.
Die Auswirkungen eines fehlenden CCS kann man als Neuling im Vorfeld eventuell auch nicht abschätzen und bewertet es daher nicht so hoch. Erst in der Praxis stößt man dann auf das Problem.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

E-Pinger
  • Beiträge: 600
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
  • Wohnort: Eppingen
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Das ist sicher so.
Der Händler wäre ja blöd wenn er auf die 1000€ zusätzlichen Umsatz verzichtet.
ZOE Intens Q210 / 2014 + ZOE Intens R135 / 2020
22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

USER_AVATAR
  • E-Fan66
  • Beiträge: 3516
  • Registriert: Fr 12. Aug 2016, 10:56
  • Wohnort: Franken
  • Hat sich bedankt: 608 Mal
  • Danke erhalten: 663 Mal
read
Jetzt müsste man noch mit den Begriffen wie Umsatz und Gewinn klar kommen, dann wäre die Aussage wenigsten etwas zu gebrauchen.
Smart ED, 4 Jahre bis 7.2020

ZOE Intens, seit 07.2020 in unserer Garage, Akku am 19.012022 gekauft, tschüss Miete

ID4 Ausstattung Tech +WP, AHK,GJR seit 14.6 in unserer Garage. Update 2.4 am 4.8

PV: 7,45kWp Wallbox: 22 kW Typ2

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2793
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 569 Mal
  • Danke erhalten: 572 Mal
read
mlie hat geschrieben: Was ich schade finde, dass an manchen Ladpunkten, wie bei @Aral pulse zum Beispiel das heutzutage obsolete Chademo gleich zweimal verbaut wird, aber das wichtigere AC als Fallback oder für alle Fahrzeuge von vor 2017 rum überhaupt nicht. Das wird für manche, die sagen, die brauchen kein CCS, noch auf die Füße fallen, wenn kein eigenes Grundstück oder eine taktisch kluge Ladesäule vorhanden ist. Aber das ist wohl der LAuf der Dinge.
Absolut richtig an diesen Stationen auf Typ-2 zu verzichten; schließlich handelt es sich um Schnellladestationen und nicht um Destinationcharger.
Mittlerweile sollte es kein Problem mehr sein, auf Typ-2 Lader in der Nähe auszuweichen. Mengenmäßig spielen die Fahrzeuge von vor 2017 mittlerweile fast keine Rolle mehr.

Der eigentliche Skandal ist es, dass CCS bei der Zoe ein teures Extra ist.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

panoptikum
  • Beiträge: 4392
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 532 Mal
  • Danke erhalten: 670 Mal
read
Der eigentliche Skandal ist es, dass CCS bei der Zoe ein teures Extra ist.
Genauso könnte ich bei aufpreispflichtigen 11kW-AC-Ladern mancher Modelle argumentieren.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: ZOE und CCS: Ab wann?

zork66
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Mi 9. Sep 2020, 20:56
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
backblech hat geschrieben: Der Händler hat also der armen Frau die Kiste ohne weitere Beratung angedreht. Ob sie vom Gleichstromladen überhaupt wusste habe ich nicht gefragt sie musste noch 150km heim und es war abends um 7 Uhr und die Batterie leer! Gewissenlose Händler, die ihre Autos ohne Aufklärung über die Möglichkeiten beim Laden der Batterie verkaufen halte ich für großes Problem bei der Verbreitung der Elektromobilität. Das gibt doch nur schlechte publicity.
weißt du das? Nein, denn selber schreibst du, dass du nicht gefragt hast, ob sie vom Gleichstromladen wusste …
Daher nicht einfach auf dem Händler rumhacken, vielleicht hat sie ja auch wider besseren Wissens gesagt, dass sie das nicht braucht, weil sie eh nie weit fährt …
seit 16.5.21:
Zoe Experience R110 Z.E. 50, Quarz-Weiß, Komfort-Paket, Visio-Paket, Winterpaket, Navigationspaket 7", Notbremsassi, CCS, Klimaautomatik, Ganzjahresreifen :)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag