Verbrauchsmessung

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Verbrauchsmessung

menu
falkhamburg
    Beiträge: 34
    Registriert: Do 10. Okt 2019, 22:27
    Hat sich bedankt: 7 Mal
folder
Ich habe heute meinen neuen Renault Zoe Z.E. 50 in Hamburg abgeholt und bin mit ihm nach Pinneberg gefahren. Was für ein tolles Auto! Die ganze Familie liebt ihn, auch wenn dafür der Passat geopfert werden musste.

Der tatsächliche Verbrauch hat mich allerdings ganz schön stutzig gemacht: 22,3 kWh bei 4° Außentemperatur, regennasse Fahrbahn. Gerade die Großstadt ist doch sein Revier. Ich bin im B Modus gefahren und habe quasi nie bremsen müssen. Mein beobachteter Verbrauch lag regelmäßig zwischen 1 - 10 kW.
Hier nun meine Frage: Wenn ich bisher gefahren bin, dann wurde mir beim Beschleunigen etwa ein Momentanverbrauch von 40 l / 100 km und auf der Autobahn dann etwa 4 l / 100 km und im Durchschnitt sind wir dann immer so bei 5,5 l / 100 km gelandet - alles sehr gut nachvollziehbar.
Wenn ich den Zoe auf Tempomat 53 km/h innerorts fahre, dann hat er einen Momentanverbrauch von 2 kW, beim Beschleunigen auch mal 10 kW, beim Rekuperieren vermutlich negativ. Wenn ich ihn 1 Stunde lang fahren würde, hätte ich doch 53 km zurückgelegt und dabei 2 kWh verbraucht, also einen Durchschnittsverbrauch von etwa 4 kWh / 100 km. Wie kommt er da auf das über 5-Fache? Oder wie komme ich auf ein Fünftel, wo liegt der Rechenfehler? Physik lässt sich bekanntermaßen nicht austricken. :-)

Wir waren dann 20 Minuten im LIDL und der Akku war wieder voll.

Um die Diskussion mit meiner Frau zu beenden: Das AVAS im Zoe lässt sich deaktivieren. Sie meint das ist verboten. Ich meine, wenn man es deaktivieren kann, ist es sicherlich optional. Kennt hier jemand die Regularien?

Vielen Dank vorab an die Gemeinschaft für jeden erhellenden Gedanken!
Anzeige

Re: Verbrauchsmessung

menu
USER_AVATAR
folder
Ein Momentanverbrauch von 2kW ist äußerst unwahrscheinlich, soviel verbraucht bei diesen Temperaturen schon fast die Heizung im Stand. Rechnet man noch 8-9kW für den Fahrbetrieb dazu, dann gibt das schon ein realistisches Bild das dann auch zu deinem erhaltenen Verbrauch passt.

Re: Verbrauchsmessung

menu
rigo-roso
    Beiträge: 251
    Registriert: Mo 27. Mär 2017, 21:36
    Wohnort: 86470 Thannhausen, bayr. Schwaben
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 42 Mal
folder
Der Verbrauch ist schon recht hoch, aber auf kurzen Strecken im Winter kann das schon mal vorkommen. Einfach mal etwas länger beobachten wie sich der Durchschnittsverbrauch entwickelt.
Deine Rechnung ist vom Prinzip her richtig, In der Zoe wird die Leistungsaufnahme in kW angezeigt. Eine Stunde mit 2 kW = 2 kWh. Aber Deine Beobachtung, dass die Zoe mit 2 kW konstant 50 km/h fährt kann nicht stimmen. Meine braucht da so ca. 4-5 kW. Und die Heizung im Winter nochmal 1 kW. Im Stadtverkehr sollte sich der Verbrauch im Winter auf 14-16 kWh/100 km einpendeln. Im Sommer kann es auf 12-14 kWh/100 km runtergehen.

Re: Verbrauchsmessung

menu
Helfried
folder

Basti_ hat geschrieben:Rechnet man noch 8-9kW für den Fahrbetrieb dazu,
Na, neun kW braucht er bestimmt nicht bei 53 km/h. Ich denke, etwa vier kW.

Re: Verbrauchsmessung

menu
falkhamburg
    Beiträge: 34
    Registriert: Do 10. Okt 2019, 22:27
    Hat sich bedankt: 7 Mal
folder
Bei mir steht da definitiv 2 kW, mit Klima, Popo- und Lenkradheizung. Daher auch meine Irritation.

Re: Verbrauchsmessung

menu
falkhamburg
    Beiträge: 34
    Registriert: Do 10. Okt 2019, 22:27
    Hat sich bedankt: 7 Mal
folder
Okay, jetzt wird es ganz schön verrückt: Heute morgen hat er beim gleichen Setting einen Momentanverbrauch von 8 kW angezeigt - das passt auch zum Durchschnittsverbrauch. Diese Abweichungen (2 kW zu 8 kW) sind enorm, hier liefert der Bordcomputer ein ganz schwaches Bild.

Außerdem habe ich an einer Ampel stehend (Momentanverbrauch 0 kW in der Anzeige) gesehen, wie der Durchschnittsverbrauch um eine Nachkommestelle nach oben sprang. Offensichtlich wird der Momentanverbrauch falsch dargestellt und weitere Verbraucher wie Klima und Licht rausgerechnet - so geht das aber nicht Renault!

Re: Verbrauchsmessung

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 2819
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 362 Mal
folder
Auch bei 53km / h kommt die ZOE nicht mit 8 kWh / 100 km im Winter. Bei Langstreckenfahrten mit 60 km / h im Hochsommer knapp unter 12 könnte gehen. Das beobachten des aktuellen Verbrauchs ist nicht hilfreich, da man schon längere Zeit die Werte beobachten muss, kurz ein Blick und es geht gerade ganz leicht Bergab sagt einfach nichts aus, denn bei uns hier im Flachen Hamburger Umfeld geht es halt auch immer gleich danach genau so wieder mit fast unsichtbaren Steigungen Aufwärts. Merken kann man so etwas nur auf dem Fahrrad oder durch ständige Beobachtung der Verbrauchsanzeige. Tiefe Temperaturen, Nagelneue Passungen und Lager, und ein Akku der in den letzten Tagen bei tiefen Temperaturen nicht arbeiten durfte tun ein übriges. Das kann nur besser werden...

MfG
Michael

Re: Verbrauchsmessung

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 2819
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 362 Mal
folder
Das LED Licht verbraucht rund ums Auto keine 0,1kW lässt sich also auf einem Verbrauchsmessgerät ohne Nachkommastelle eher nicht anzeigen. Der Klimakompressor kann auch mit unter 500 Watt je nach Lastzustand hinter dem Komma verschwunden sein. Und die zwei kW waren keine Abweichung sondern ein Denkfehler.
Die Verbrauchsanzeige von Renault inkl. Der Reichweitenschätzung ist das beste, was ich im Automobilbau bis jetzt gesehen habe und ich fahre seit 40 Jahren eigene Autos im Moment Nummer 22, 23 und 24.
Renault baut das schon seit Jahren so und das funktioniert prima. Ich glaube auch nicht, das sie es ändern, weil ein frisch vom Verbrenner kommender Fahrer seine Bleifüße noch nicht im Griff hat ;-)

MfG
Michael

Re: Verbrauchsmessung

menu
Bento Lux
    Beiträge: 20
    Registriert: Sa 26. Okt 2019, 18:11
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder
Ich bin mit der Phase2 (R135/50) jetzt gut 9000 km gefahren. Die Verbrauchs- und Reichweitenberechnung ist sehr gut gelungen. Nun fahre das Auto mal ein paar Tage und du wirst sehen wie sich sich das einpendelt. Ich fahre die Hälfte Autobahn (110 bis 130 Km/h) und die Hälfte Landstraße (Odenwald mit Eco und B-Modus) Mein Verbrauch liegt mit Winterreifen zur Zeit bei 16.5. Die paar Tage mit leichtem Dauerfrost und Nachttemperaturen um -7 ging bis maximal 18.2 rauf. Ich habe allerdings keine Sitz- und Lenkradheizung.
Zoe EXPERIENCE R135/Z.E.50 (Mit Navi und Visiopaket - Ohne CCS)
Seit 5.12.2019 wieder von Renault freigegeben nachdem er gut 1 Monat auf Updates wartete.

Re: Verbrauchsmessung

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 2819
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 362 Mal
folder
Eine Sitzheizung hat Maximal 100Watt. Das merkt man recht einfach, wenn man mal eine Heizauflage für den Zigarettenanzünder benutzt, uns Feststellt, das selbst die zu warm wird. Nach recht kurzer Zeit gehen die auf unter 50W runter. Eine Lenkradheizung ist noch etwas bescheidener und braucht 20-50Watt. Beide sind bei einen E-Auto praktisch zu vernachlässigen, genau wie Radio und LED Licht.

MfG
Michael
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down