Jetzt noch die alte ZOE

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Jetzt noch die alte ZOE

menu
Berufsfahrer
    Beiträge: 5
    Registriert: Mo 21. Okt 2019, 14:53
folder Mo 21. Okt 2019, 16:06
Hallo hiermit an das Forum, ich lese hier schon länger mit. Heute aber habe ich mit angemeldet und platze gleich mit einem Thema rein.

Ich habe heute ohne das Auto gesehen zu haben eine alte R110 limited mit ein paar Optionen online gekauft. Nach Abzug aller Boni zahle ich 15500€ zuzüglich Akkumiete Relaxtarif 119€. Die kleine ist Baujahr 19 und hat jetzt 10.000km runter. In dem Preis sind Winterreifen auf Alufelgen inkludiert.

8550€ habe ich finanziert auf 60 monate bei einer Rate von 154€. Von meinem bereits verkauften golf bleiben mir da noch 1500 und zusätzlich noch 1500 Förderung die ich nachträglich in den Topf rein haue. Muss es zeit versetzt machen um das darlehensbonus von renault mit zu nehmen.

In Summe komm ich dann auf eine Rate von weit unter 100€ plus 119 Akku, was schon mal günstiger ist als Diesel. Ich fahre im jahr ca 40000km


Zu meinem Profil was mir noch etwas Kopfschmerzen bereitet, pro tag durchaus mal 150km, strecke hin 50km, dann stop and go 50km, und dann wieder 50km nach hause. Während dem stop and go durchaus mal eine Stunde im Auto emails schreiben.das ganze aber im Salzburger land in Österreich wo es durchaus mal - 20grad hat.

Was glaubt ihr, werde ich mir öfter im Winter das Auto meiner Frau nehmen müssen

Ah ja, wir werden zu 95% zuhause laden, durchschnittspreis 15cent/lw
Anzeige

Re: Jetzt noch die alte ZOE

menu
Benutzeravatar
folder Mo 21. Okt 2019, 19:43
Mit dem 40 kWh-Akku würde es mich wundern, wenn Du auf mehr als 5 Tage Verbrenner kommst, sofern Du zu Hause vorklimatisiert losfährst.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Jetzt noch die alte ZOE

menu
Berufsfahrer
    Beiträge: 5
    Registriert: Mo 21. Okt 2019, 14:53
folder Mo 21. Okt 2019, 20:27
Das beruhigt mich sehr. Hinzu kommt, dass in nahezu jeder Ortschaft mindestens eine 22kw ladestation bereit steht. Mal ne Stunde mich anzuhängen sollte kein Hindernis sein. Haut das mit Innenraum heizen und laden gleichzeitig hin?

Ja vorklimatisieren ist eingeplant

Re: Jetzt noch die alte ZOE

menu
Benutzeravatar
    -db-
    Beiträge: 51
    Registriert: Di 16. Apr 2019, 13:19
    Wohnort: Torsby, Schweden
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder Mo 21. Okt 2019, 20:31
Das wird schon klappen, denke ich. Wir haben auch solche Temperaturen und ich erreiche im Winter ca. 180 km am Stück pro Ladung.

Fahre täglich 2x 17 km bei 80-90 km/h und Vorwärmung auf Batterie. Lade dann meistens nach drei Tagen, obwohl noch ein vierter oder fünfter drin wäre, nur dann will die Vorwärmung u.U. wegen zu niedrigen Akkustand nicht mehr.

Durchschnittsverbrauch in den kältesten Monaten liegt bei mir um die 23 kWh/100 km und im Sommer sind es 15-16 kWh/100 km.

/Daniel
Renault Zoe Intens R90 41 kWh | KEBA KeContact P30 b-series | Mitglied in Gröna Bilister und Elbil Sverige | 5,6 kWp Solaranlage

Re: Jetzt noch die alte ZOE

menu
Berufsfahrer
    Beiträge: 5
    Registriert: Mo 21. Okt 2019, 14:53
folder Mo 21. Okt 2019, 21:11
Könnt ihr mir eine bestimmte wallbox empfehlen. Komme meistens bis 16h heim. Würde dann gerne die abendsonne mit der pv mitnehmen, also geringe ladeleistung. Und danach halt mit 11kw wegen geringerer ladeverluste und dass sie mir pünktlich um 07h schön warm bereit steht. So automatisch wie möglich halt. Zu viel kosten solls dann trotzedm nicht

Re: Jetzt noch die alte ZOE

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 5942
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 191 Mal
    Danke erhalten: 609 Mal
folder Di 22. Okt 2019, 08:20
Berufsfahrer hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 21:11
Könnt ihr mir eine bestimmte wallbox empfehlen. Komme meistens bis 16h heim. Würde dann gerne die abendsonne mit der pv mitnehmen, also geringe ladeleistung. Und danach halt mit 11kw wegen geringerer ladeverluste und dass sie mir pünktlich um 07h schön warm bereit steht. So automatisch wie möglich halt. Zu viel kosten solls dann trotzedm nicht
Leider gibt es eine Leistungsschwelle, da kommt man automatisiert nicht drüber. Man kann einphasig laden von 2,4 - 7,2kW, oder dreiphasig 8 - 22kW. Aber es gibt nicht die Möglichkeit (einfach) zwischen 7 und 8 kW zu schalten, also von einer Phase zu drei.
Allerdings sollten die 7kW einphasig auch genügen, weil 11kW sind intern auch nur 9, weil bei 16A der Phasenwinkel eher schlecht ist.
Wenn Du also eine Phase mit 32A belasten kannst, wäre es am einfachsten nach Untergang der Sonne auf 32A eine Phase zu gehen, der Wirkungsgrad ist genauso wie 22kW und daher sogar besser als 11kW....

Um auf einer Phase 32A zu fahren, benötigst du aber eine teure 22kW Ladebox, die Ein Phasigen können alle nur 16A....

Nachtrag: Es gibt doch ein einphasiges Ladekabel, fast günstig (414 € ohne Wandstecker und 5m), dieses ist aber dann nicht Fernsteuerbar, kann aber zwischen 6A und 32A eingestellt werden (auch während des Ladens, ich habe das gleiche mit 3 Phasen, die ZOE folgt brav der Leistungsänderung) :
https://eauto.si/metron-shop/product/ty ... a-1-phase/
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 95.000 km
Bild

Re: Jetzt noch die alte ZOE

menu
Berufsfahrer
    Beiträge: 5
    Registriert: Mo 21. Okt 2019, 14:53
folder Di 22. Okt 2019, 10:26
Hui, das ist für mich nun doch Fachchinesisch, hoffe mein Elektriker kennt sich da aus. Der hat mir jedenfals eine laut ihm 22kw Leitung, im Zuge unseres Neubaus, nach außen geleitet (Durchmesser ca 2cm).

Als Laie habe ich die Heidelberg Wallbox Home Eco anvisiert. Die kostet jetzt ca 500€. Hier in Österreich sollte ich dafür noch 200€ Förderung bekommen. Den pv strom kann ich mit der aber nicht direkt anzapfen nehme ich an. Wäre aber kein ko Kriterium.

Unser Stromanbieter hat nämlich so ein Depot angebot bei dem man 90% des ungenützten PV Stroms zeitveretzt kostenlos bekommt. 10%schenkt man dann dem Anbieter (wären bei uns ca 300kwh übers Jahr verteilt)

Re: Jetzt noch die alte ZOE

menu
Berufsfahrer
    Beiträge: 5
    Registriert: Mo 21. Okt 2019, 14:53
folder Di 22. Okt 2019, 10:33
https://www.salzburg-ag.at/strom/privat ... depot.html

Für alle die der Tarif interessiert. Sorry 80% kann man nutzen sehe ich gerade. Wie ich glaube zu erkennen ist der Strom in DE wesentlich teurer als hier in Österreich
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag