Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
panoptikum
    Beiträge: 1815
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost
    Hat sich bedankt: 33 Mal
    Danke erhalten: 65 Mal
folder
darklight hat geschrieben: Wenn beide hintereinander im Abstand von ner Stunde fahren und ungefähr das identische Verkehrsaufkommen ist und auch die Temperaturen gleich sind. 😉
Sie können sich ja auch abwechselnd Windschatten geben oder genug Abstand halten. Aber ich denke, der Unterschied wird durch den Windschatten nicht so gravierend sein. Es sollte ja auf alle Fälle der Sicherheitsabstand eingehalten werden.
Wie man in anderen Freds liest, wird ja beim LKW-Surfen von Manchen schon massiv der Sicherheitsabstand unterschritten, um Strom zu sparen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
Anzeige

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
darklight
    Beiträge: 710
    Registriert: Di 28. Jul 2015, 18:57
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 101 Mal
folder
panoptikum hat geschrieben: Es sollte ja auf alle Fälle der Sicherheitsabstand eingehalten werden.
Wie man in anderen Freds liest, wird ja beim LKW-Surfen von Manchen schon massiv der Sicherheitsabstand unterschritten, um Strom zu sparen.
Eben und das finde ich völlig bescheuert, um nur ein bisschen Strom zu sparen so etwas zu machen. Mittlerweile ist der Akku groß genug, dass man so etwas nicht mehr machen muss.

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
Roman208
    Beiträge: 86
    Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:59
    Danke erhalten: 3 Mal
folder
Ich würde unbedingt zum Kauf des Akku raten.
Ich fahre eine R240 seit 2016 und mein Akku hat nach 3 Jahren noch immer 98,% restkapazität.
Die Akkus werden viel länger halten als ursprünglich angenommen.
Daher zahlt man bei der Akkumiete immer drauf und Renault verdient sich gutes geld damit.

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
ubit
    Beiträge: 2091
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 91 Mal
    Danke erhalten: 665 Mal
folder
Bleibt halt immer die Unsicherheit wie die "immer noch 98%" festgestellt werden. Manche Hersteller gleichen den Kapazitätsverlust ggf. aus in dem sie die "Reserve" nach und nach freigeben. Ob das eigene Auto bzw. BMS das macht bekommt der Kunde aber kaum zuverlässig heraus...

Falls die Reserve "verbraucht" wird, klappt das natürlich nicht "ewig". Irgendwann ist keine Reserve mehr da - und dann (erst) schlägt die weitere Degradation halt auf die nutzbare Kapazität durch. Dann kann es ggf. überraschend schnell runter gehen. Soweit ich weiß macht die Zoe das (bisher) aber wohl nicht.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt (Ende September 2019). Lieferprognose: KW25/2020. (Verlauf April 2020, KW16, KW19, KW 20, KW22, KW23, KW25)

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
Sheriff6
    Beiträge: 325
    Registriert: So 7. Okt 2018, 02:02
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder
Kann ich auch bestätigen meine Q210 Baujahr 12/2014 hat auch noch 98% Batteriekapazität bei Kilometerstand 58000km bis jetzt ohne Probleme !

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
Roman208
    Beiträge: 86
    Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:59
    Danke erhalten: 3 Mal
folder
Ich würde nie mehr mieten habe den Akku jetzt aus der Miete rausgekauft.

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
USER_AVATAR
    BED
    Beiträge: 1909
    Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
    Wohnort: Zentrum der Macht
    Hat sich bedankt: 306 Mal
    Danke erhalten: 246 Mal
folder
ubit hat geschrieben: Manche Hersteller gleichen den Kapazitätsverlust ggf. aus in dem sie die "Reserve" nach und nach freigeben.
Genau DAS macht Renault bei der ZOE - zumindest bei den alten Modellen (210 und 240er) - aber vermutlich auch bei der neuen.
d.h. das BMS startet mit 125% Kapazität, die dem Kunden aber als 100% angezeigt werden. Über die Zeit hinweg gibt das BMS immer mehr Kappa des Puffers frei und für den Kunden findet keine oder nur eine geringe Degeneration statt. es gibt hierzu ein schönes Erklärvideo irgendwo im Forum ;)

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
Sheriff6
    Beiträge: 325
    Registriert: So 7. Okt 2018, 02:02
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder
Roman208 hat geschrieben: Ich würde nie mehr mieten habe den Akku jetzt aus der Miete rausgekauft.
Was für eine Batterie hast du b.z.w. Baujahr und was hast dafür bezahlt ?

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
rigo-roso
    Beiträge: 249
    Registriert: Mo 27. Mär 2017, 21:36
    Wohnort: 86470 Thannhausen, bayr. Schwaben
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 42 Mal
folder
BED hat geschrieben:
ubit hat geschrieben: Manche Hersteller gleichen den Kapazitätsverlust ggf. aus in dem sie die "Reserve" nach und nach freigeben.
Genau DAS macht Renault bei der ZOE - zumindest bei den alten Modellen (210 und 240er) - aber vermutlich auch bei der neuen.
d.h. das BMS startet mit 125% Kapazität, die dem Kunden aber als 100% angezeigt werden. Über die Zeit hinweg gibt das BMS immer mehr Kappa des Puffers frei und für den Kunden findet keine oder nur eine geringe Degeneration statt. es gibt hierzu ein schönes Erklärvideo irgendwo im Forum ;)
Meine Zoe ZE 40 hat mit 102 % SOH angefangen und dies auch angezeigt.
Laut eines Vortrages von einem Renault Nissan Ingenieur, der ein Spezialist für Batterietechnik ist, (leider auf englisch) sind die 22KW Batterien für 2000 Volladezyklen ausgelegt. Die 40 kW Batterien schaffen nur 1000 Volladezyklen. Das liegt an der höheren Energiedichte und war vor 3 Jahren zur Einführung der ZE 40 Modelle stand der Technick. Beide Batterien sind für eine Kilometerleistung von ca. 270000 km ausgelegt. Die Degradationskurve verläuft am Anfang recht steil, flacht dann ab und nähert sich langsam der 80 % Marke an. Dieses Niveau wird dann lange gehalten, bis die Batterie an ihrem Nutzungsende schlussendlich stark abfällt.

Ich habe versucht den Vortrag, der für eine interne Schulung gehalten wurde, hier möglichst knapp zusammenzufassen. Das ist keine Meinung oder Vermutung von mir. Vielleicht kennt jemand den Vortrag und hat den Link dazu oder kann meine Zusammenfassung ergänzen.

Re: Batterie mieten/kaufen, CCS ja/nein

menu
USER_AVATAR
folder
panoptikum hat geschrieben: Da wird aber schon sehr zügig beschleunigt: https://heise.cloudimg.io/width/930/q75 ... a344f8.jpg
Nicht zügig genug, die maximale Leistung liegt bei 42kW, das schütteln beide Antriebe aus dem Ärmel:
Unbenannt.JPG
https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrzyklus#FN_2)
darklight hat geschrieben: .
Na dann lass es vier Prozent Zinsen sein bei 84 € wenn das Auto unter fünf Jahren weg geht, fährt man mit Miete noch immer günstiger.
Wie kommst Du darauf? Da müsstest Du ja den Widerverkaufswert kennen. Und auch 4% sind unseriös. Auf dem Tagegeldkonto kriegste deutlich unter 0,5%.
darklight hat geschrieben: .
Beim Wiederverkauf gibt es nen größeren Kundenkreis der sich das finanziell leisten kann. Nicht jeder Autohändler bietet den Kaufakku unter 7.000 Euro an.
Wer wenig Geld hat, kann es sich eigentlich erst recht nicht leisten, dauerhaft höhere Folgekosten ans Bein zu binden.
darklight hat geschrieben: .
Vom eigentlichen Thema ist man jetzt komplett abgewichen.
Nein, das war ja nun genau das Thema.
Sheriff6 hat geschrieben: Kann ich auch bestätigen meine Q210 Baujahr 12/2014 hat auch noch 98% Batteriekapazität bei Kilometerstand 58000km bis jetzt ohne Probleme !
Bei mir 03/13, 80.000km, 95%.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag