ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Ich würde erwarten, dass ein Ioniq bei gleicher Fahrweise 12,x, 15,x und 17,x nehmen würde.
Wieso soll der IONIQ weniger als der ZOE verbrauchen. Man kann im Effizienzbereich von Unterschiede im 1% Bereich ausgehen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7
Anzeige

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
ecopowerprofi hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben: Ich würde erwarten, dass ein Ioniq bei gleicher Fahrweise 12,x, 15,x und 17,x nehmen würde.
Wieso soll der IONIQ weniger als der ZOE verbrauchen. Man kann im Effizienzbereich von Unterschiede im 1% Bereich ausgehen.
Luftwiderstand? Stirnfläche? cW*A?
Der IONIQ nutzt auch Abwärme für die Heizung effizienter, sowie die Innenraumluft für die Heizung / Klima der Batterie.
In Sachen Effizienz waren das ab 90-100 km/h „deutliche“ Unterschiede. Darunter waren es Nuancen.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
Den Ioniq kann man entspannt mit einstelligen kWh fahren, versuch das mal mit der Zoe, ohne dass Dich jeder anhupt...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
ecopowerprofi hat geschrieben: Wieso soll der IONIQ weniger als der ZOE verbrauchen. Man kann im Effizienzbereich von Unterschiede im 1% Bereich ausgehen.
Manchmal hab ich echt den Eindruck, dass Du gar nichts mitkriegst. Die gewaltigen Verluste beim Zoe bei höheren Geschwindigkeiten genauso wenig wie die sehr gute Effizienz bei Hyundai. Insbesondere beim Ioniq, aber auch Kona und E-Niro scheinen gute Antriebe zu haben, auch wenn sie mit dem Ioniq insgesamt durch ihre höheren und weniger windschnittigen Formen nicht mithalten können. Beides wurde hier vor diversen Jahren schon gründlichst durchgekaut.
Und deshalb ist beim neuen Modell natürlich da auch die Frage, ob sich irgendwas verbessert hat, oder ob ein 39kWh Ioniq wieder nicht schlechter dasteht als ein 52er Zoe.
Und natürlich die Frage, wo Corsa und 208 daneben liegen werden. Schließlich gibt es in absehbarer Zeit das erste Mal eine direkte Konkurrenz zum bislang in Deutschland erfolgreichsten Modell.

Der deutsche Markt ist übrigens mittlerweile größer als der in Norwegen.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
Ja, das stimmt.
Und aktuell bekommt die Zoe mehr Konkurrenz denn je ;)
Ob da die 22 kW ausreichen?
Sicher toll - mir genügen die 11 kW / möchte dafür aber auf zB ACC nicht mehr verzichten
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Warmwasser, Service: - https://www.nic-e.shop -
Förderungen für Ladestationen in Österreich / KfW 439/441 - Förderungen für Ladeinfrastruktur in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

darklight
  • Beiträge: 816
  • Registriert: Di 28. Jul 2015, 18:57
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Bitte jetzt nicht wieder die Diskussion welches Auto toller, besser und geiler ist. Die Hyundai gegen Renault Diskussion ist einfach nur nervig.

Dann lobet und preiset den Ioniq in den entsprechenden Bereich.

Es geht nicht nur immer um den Verbrauch als Kaufkriterium. Für mich ist das Thema Design, Preis, Reichweite und Optik entscheidend da hat der Renault für mich die Nase vorn, gerade die erhöhte Sitzposition finde ich genial. 😃

Und auch, dass er 22 schnell laden kann ist einfach super wenn man ne halbe Stunde einkauft und man dann wieder knapp 80 km mehr Saft hat, während bei anderen Herstellern es nur 40 km sind. Da nützt es mir auch nichts wenn die anderen 4 weniger brauchen im Schnitt auf 100 km.

So jetzt halt bitte einfach wieder zurück zum Thema Renault Zoe 50.

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
Der Preis spricht ja nun nicht gerade für Renault bei den gewaltigen Folgekosten. Für mich ist das nur durch den günstigen Kauf zum fast halben Listenpreis attraktiv geworden.
Beim Design nehmen die sich auch nichts. Die hohe Sitzposition finde ich unangenehm kriegst Du aber auch bei den ganzen neuen beschissenen SUV.
Leider gibt es bislang aber auch einfach keine Alternative in der Klasse.
Die 22kW Ladung wird IMHO überbewertet.
Beim R90/R110 ist es aktuell ja das Drama, dass 22kW auch schon das Ende der Fahnenstange ist, das tut viel mehr weh.
Sie hätten den 43kW Lader nie wegfallen lassen dürfen ohne nicht im selben Zug CCS einzuführen.
Immerhin da ist es jetzt ein Fortschritt - oder besser gesagt das 2020er Modell schafft dann einen Tick mehr als das 2013er Modell.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
Naja, da ist Renault aber in guter Gesellschaft. Der aktuelle Leaf lädt auch nicht wirklich schneller als der von 2010, die i3 oder der Golf sind auch nicht wirklich schneller geworden, obwohl die Akkus größer sind als zu Anfang.
Fahrzeuge die schneller laden, sind alles Neuentwicklungen und keine Bestandsfahrzeuge.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Und natürlich die Frage, wo Corsa und 208 daneben liegen werden. Schließlich gibt es in absehbarer Zeit das erste Mal eine direkte Konkurrenz zum bislang in Deutschland erfolgreichsten Modell.
Warum ist der ZOE in D so erfolgreich ??
Antwort: Weil es bisher das beste Gesamtkonzept für D zum akzeptablen Preis ist.
In andere Länder sind andere Fahrzeuge vielleicht vorteilhafter, weil die dortige Anforderungen besser erfüllt werden. Aber der Corsa und 208 sind noch ungelegte Eier.

Karlsson hat geschrieben: Die gewaltigen Verluste beim Zoe bei höheren Geschwindigkeiten genauso wenig wie die sehr gute Effizienz bei Hyundai. Insbesondere beim Ioniq, aber auch Kona und E-Niro scheinen gute Antriebe zu haben, auch wenn sie mit dem Ioniq insgesamt durch ihre höheren und weniger windschnittigen Formen nicht mithalten können. Beides wurde hier vor diversen Jahren schon gründlichst durchgekaut.
Wurde nur auf theoretische Basis und Vermutungen diskutiert. Eine echte Vergleichsmessung habe ich noch nicht gesehen. Aber fünf Jahre Entwicklung sollten schon gewisse Verbesserungen hervor bringen. Aber wie Hyundai mit einem 28 kWh Akku und einen Verbrauch von 11,5 kWh/100km eine alltagstaugliche Reichweite von 280 km erreichen will bleibt wohl ein Werksgeheimnis (Daten von der Homepage Hyundai).
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
darklight hat geschrieben: dass er 22 schnell laden kann ist einfach super wenn man ne halbe Stunde einkauft und man dann wieder knapp 80 km mehr Saft hat, während bei anderen Herstellern es nur 40 km sind
Für mich ist das einphasige AC Laden mit 32 A für den europäschen Markt ein Zeichen der ignoranz einiger Hersteller. In Europa sind die 3-phasige Netze bis auf wenige Ausnahmen standart. In den meisten privaten Wohnhäuser ist die Verkabelung mit 1,5² bzw. 2,5² ausgeführt und daher für 16A gut geeignet. Selbst mit 10A Drehstrom habe ich eine Ladeleistung von ca. 6,9 kW und damit mehr als die bei den Asiaten übliche 6,6 kW. Daher werde ich mir kein Auto kaufen was nur über 1-phasiges AC Laden mit 28 A verfügt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag