ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

goE
  • Beiträge: 275
  • Registriert: Sa 5. Nov 2016, 21:44
  • Hat sich bedankt: 125 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
R240Pe hat geschrieben:
Notbremsassistent hat RENAULT zwar, aber nicht für den ZOE II - obwohl genau für diesen lautstark angekündigt.
Wird seit viewtopic.php?p=1326062#p1326062 in Serie verbaut.
Anzeige

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
paesce13 hat geschrieben: Dämmung ist besser - das hat bis jetzt praktisch jeder Beifahrer bemerkt. Fahrwerk um Welten besser. CCS-Ladungen bisher ohne jede Probleme.
Schön, dass es solche tatsächlich gibt, die CCS problemlos laden können - freut mich für all diejenigen und ich hoffe, dass ich das auch mal darf.

Noch schöner, wenn schon jeder Beifahrer bemerkt hat, dass die Dämmung besser ist.

Geht ja praktisch beifahrermäßig so nebenbei auch ruck zuck - Türen auf, Kunststoff-Verkleidungen runter, verklebte Airbag-Dichtungen in den Türöffnungen abgenommen und in die Türbleche der 4 Türen geschaut - dann schnell mal Holmverkleidungen und Dachhimmel abgenommen, um die viele neue Isolierung zu suchen und schließlich das ganze noch am Boden und den Seitenwänden im Kofferraum und der Heckklappe wiederholen.

Das habe ich alles (und weiteres) bei beiden Fahrzeugen - tatsächlich ausgeführt - und da ist im IIer nichts besser als bisher.

Es gibt genau folgende Unterschiede:

Je Tür gibt es neu eine hauchdünne weiße Plastikfolie (mit riesigen Löchern für die in der Tür befindliche Technik) die genau 67 Gramm wiegt. Damit kann man weder Schall noch Wärme dämmen, vermutlich kann man damit Knarz und Quietschgeräusche zwischen Innen-Türblech und Plastikverkleidung vermeiden.
An den beiden vorderen Türen gibt es unten/außen eine neue zusätzliche Gummidichtung und
an den hinteren Türen gibt es am rückwärtigen Bogen von oben bis unten auch eine zusätzliche Dichtung.
Das wars.

Wenn es nicht tatsächlich so wäre, hätte ich es hier nicht gepostet, egal, was ein Beifahrer bemerkt oder nicht bemerkt.
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
goE hat geschrieben:
R240Pe hat geschrieben:
Notbremsassistent hat RENAULT zwar, aber nicht für den ZOE II - obwohl genau für diesen lautstark angekündigt.
Wird seit viewtopic.php?p=1326062#p1326062 in Serie verbaut.
Aber es wird trotz damaliger Ankündigung für die bisher ausgelieferten Fahrzeuge keiner mehr nachgerüstet.
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

quasimodo
  • Beiträge: 425
  • Registriert: Do 30. Mär 2017, 23:06
  • Wohnort: Münsterland
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
R240Pe hat geschrieben:
paesce13 hat geschrieben: Dämmung ist besser - das hat bis jetzt praktisch jeder Beifahrer bemerkt. Fahrwerk um Welten besser. CCS-Ladungen bisher ohne jede Probleme.
Schön, dass es solche tatsächlich gibt, die CCS problemlos laden können - freut mich für all diejenigen und ich hoffe, dass ich das auch mal darf.

Noch schöner, wenn schon jeder Beifahrer bemerkt hat, dass die Dämmung besser ist.

Geht ja praktisch beifahrermäßig so nebenbei auch ruck zuck - Türen auf, Kunststoff-Verkleidungen runter, verklebte Airbag-Dichtungen in den Türöffnungen abgenommen und in die Türbleche der 4 Türen geschaut - dann schnell mal Holmverkleidungen und Dachhimmel abgenommen, um die viele neue Isolierung zu suchen und schließlich das ganze noch am Boden und den Seitenwänden im Kofferraum und der Heckklappe wiederholen.

Das habe ich alles (und weiteres) bei beiden Fahrzeugen - tatsächlich ausgeführt - und da ist im IIer nichts besser als bisher.

Es gibt genau folgende Unterschiede:

Je Tür gibt es neu eine hauchdünne weiße Plastikfolie (mit riesigen Löchern für die in der Tür befindliche Technik) die genau 67 Gramm wiegt. Damit kann man weder Schall noch Wärme dämmen, vermutlich kann man damit Knarz und Quietschgeräusche zwischen Innen-Türblech und Plastikverkleidung vermeiden.
An den beiden vorderen Türen gibt es unten/außen eine neue zusätzliche Gummidichtung und
an den hinteren Türen gibt es am rückwärtigen Bogen von oben bis unten auch eine zusätzliche Dichtung.
Das wars.

Wenn es nicht tatsächlich so wäre, hätte ich es hier nicht gepostet, egal, was ein Beifahrer bemerkt oder nicht bemerkt.
Hallo R240Pe,

danke für deine Beiträge. Du sprichst mir aus der Seele, genau deine Worte bestätigen meine Eindrücke der Probefahrt.

Werde unsere Q90 nach der Erfahrung definitiv behalten, aber wir brauchen trotzdem einen Zweitwagen. Trotz allem tendieren wir zur R135 Intens, aus Ermangelung an Alternativen. Alle anderen E-Autos sind deutlich teurer und für uns daher aktuell nicht erschwinglich.

Ich hoffe, durch die Bose-Lautsprecher und eigener Nachdämmung an Türen und Dach (wie im Q90 auch) erhöht sich Fahrkomfort und Wertigkeit noch etwas.

Das täuscht aber nicht über das schlechte Naci und die fürchterliche Stimme hinweg. wird dann im Alltag wohl Apple Carplay werden...

Zur Dämmung: Hattest du du die R135 nachgedämmt oder nur nachgeschaut?

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

ZOE R110 ZE40
  • Beiträge: 160
  • Registriert: Di 31. Dez 2019, 11:12
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
kannst auseinander bauen was du willst,der neue ist trotzdem leiser,punkt!!!
R240Pe hat geschrieben:
paesce13 hat geschrieben: Dämmung ist besser - das hat bis jetzt praktisch jeder Beifahrer bemerkt. Fahrwerk um Welten besser. CCS-Ladungen bisher ohne jede Probleme.
Schön, dass es solche tatsächlich gibt, die CCS problemlos laden können - freut mich für all diejenigen und ich hoffe, dass ich das auch mal darf.

Noch schöner, wenn schon jeder Beifahrer bemerkt hat, dass die Dämmung besser ist.

Geht ja praktisch beifahrermäßig so nebenbei auch ruck zuck - Türen auf, Kunststoff-Verkleidungen runter, verklebte Airbag-Dichtungen in den Türöffnungen abgenommen und in die Türbleche der 4 Türen geschaut - dann schnell mal Holmverkleidungen und Dachhimmel abgenommen, um die viele neue Isolierung zu suchen und schließlich das ganze noch am Boden und den Seitenwänden im Kofferraum und der Heckklappe wiederholen.

Das habe ich alles (und weiteres) bei beiden Fahrzeugen - tatsächlich ausgeführt - und da ist im IIer nichts besser als bisher.

Es gibt genau folgende Unterschiede:

Je Tür gibt es neu eine hauchdünne weiße Plastikfolie (mit riesigen Löchern für die in der Tür befindliche Technik) die genau 67 Gramm wiegt. Damit kann man weder Schall noch Wärme dämmen, vermutlich kann man damit Knarz und Quietschgeräusche zwischen Innen-Türblech und Plastikverkleidung vermeiden.
An den beiden vorderen Türen gibt es unten/außen eine neue zusätzliche Gummidichtung und
an den hinteren Türen gibt es am rückwärtigen Bogen von oben bis unten auch eine zusätzliche Dichtung.
Das wars.

Wenn es nicht tatsächlich so wäre, hätte ich es hier nicht gepostet, egal, was ein Beifahrer bemerkt oder nicht bemerkt.
Seit 1985 Mechaniker bei Renault, seit 1990 Renaultfahrer. Aktuell: Zoe R110, Z.E. 40, Phase 2

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
@quasimodo
Richtig - in Ermangelung von Alternativen - kommt man zum R135.

Ich habe in beide Fahrzeuge geschaut ... und beide natürlich gedämmt. Ich glaube ich kenne dort jede Ecke.

Das Ergebnis nach der Dämmung war beim R135 sehr gut - dort habe ich zusätzlich zur Heckklappe auch den gesamten Kofferraum-Bereich mit in die Dämmung einbezogen - das hat wohl noch deutlich was gebracht.

Ich war schon beim Q90 nicht von Bose begeistert - mit Bose fiel dort das Arkamys Sound-System weg.

Also habe ich sowohl beim Q90 als auch beim R135 das FOCAL-System eingebaut. Gibt es als Subwoofer mit 4 oder 6 Lautsprechern direkt beim RENAULT-Händler.
Der Subwoofer passt sogar unter den Beifahrersitz und muss nicht in den Kofferaum, kann aber dort hin, das Kabel ist lang genug.
Entsprechende Adapter sind dabei - passen für den Q90 ganz genau.

Beim R135 haben wir bisher keinen ideal-passenden Steuerstrom gefunden, damit sich der Subwoofer zusammen mit dem EASY-Link ein- und ausschaltet. Läuft derzeit über den 12V-Anschluss in der Mittelkonsole, funktioniert aber so auch einwandfrei - Sound ist mit Dämmung in so einem kleinen Auto gar nicht mal so schlecht.

Manchmal schaltet sich der Strom am 12 Volt Anschluss aus, obwohl das EASY-Link noch läuft - RENAULT halt ... Startknopf drücken oder Tür öffnen - mal hilft das eine, mal das andere ...
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
ZOE R110 ZE40 hat geschrieben: kannst auseinander bauen was du willst,der neue ist trotzdem leiser,punkt
Da hast Du absolut recht, wie leise, das merkst Du im Winter gleich bei Heizung und Reichweite... :roll:
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

hk12
  • Beiträge: 692
  • Registriert: Mo 3. Apr 2017, 15:21
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 153 Mal
read
Wenn das AVAST/VESS bei PH2 nicht so einen Radau machen würde, wäre der Rest pillepalle.
Klar, kann man abschalten, aber das nervt auch...

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
Bei mir hat das Laden nur mit den Porschesäulen nicht funktioniert. Daneben stand noch ältere Triple. Die haben funktioniert. Wenn man rum meckert, dann sollte man die Ursachen ermitteln. In Deinem Fall war es nicht das Fahrzeug sondern es waren die Säulen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

ZOE R110 ZE40
  • Beiträge: 160
  • Registriert: Di 31. Dez 2019, 11:12
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
hä? muss man das verstehen???
R240Pe hat geschrieben:
ZOE R110 ZE40 hat geschrieben: kannst auseinander bauen was du willst,der neue ist trotzdem leiser,punkt
Da hast Du absolut recht, wie leise, das merkst Du im Winter gleich bei Heizung und Reichweite... :roll:
Seit 1985 Mechaniker bei Renault, seit 1990 Renaultfahrer. Aktuell: Zoe R110, Z.E. 40, Phase 2
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag