ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

darklight
  • Beiträge: 816
  • Registriert: Di 28. Jul 2015, 18:57
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
Stimmt auf RTL 2 und die Sendung heißt Grip. Das passiert während mal schnell auf Arbeit was schreibt. 🙈🙄
Anzeige

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
INFO!!!
Mein wirklich freundlicher :) hat gerade mein Testwochenende mit der Z.E. 50 absagen müssen.

"Es sei wohl eher eine Kleinigkeit, aber sicher ist sicher". Röno hat alle Händler informiert, dass Vorführfahrzeuge nicht zur Probefahrt genutzt
werden dürfen.
Es trifft mich jetzt nicht wirklich hart, da ich dann die nächsten 2 Tage mal wieder meine eigenen Zoés fahren darf. Zusätzlich bekomme ich dann
einen weiteren Probefahrttag, also ein verlängertes Wochenende. :D
Allen hier ein schönes Wochenende.
Es war die richtige Entscheidung, die 2015er ZEN R240 zu behalten.Sie passt zu meinem
Fahrprofil perfekt. Die 2018er Intens mit 40er Akku nicht. Nix Halbes und nix Ganzes! Verkauft!

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1678
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 743 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Habe jetzt auch mal in der neuen (leider nur) sitzen dürfen (ZE50 Intens mit CCS). Ich kann die Euphorie von einigen hier irgendwie nicht nachvollziehen.

Die Sitze sind zwar fester (zumindest als meine 50Mm alten Teile), bieten keinen wesentlich besseren Seitenhalt und sind weiterhin nicht höhenverstellbar. Weiterhin keine zum Auto passende Armlehne. Die im Innenraum verwendeten Materialien sind aber insgesamt definitiv besser. Die Multimedia-Einheit ist zwar deutlich größer, aber durch die senkrechte Anordnung ist die Navi-Ansicht auch nicht größer. Dafür wird darunter mehr angezeigt. Die (leider inkompetente) Dame konnte mit nicht sagen, ob es wieder eine Vollbild-Ansicht gibt. Trotz Schalterwald auf dem Lenkrad (ich liebe die 4 Tasten, mein Hirn ist eben schon matschig ;-)) immer noch ein separater "Knochen" für die Musi am Lenkstock. Leider spiegelt die Scheibe weiterhin vor sich hin (Kein Unterschied zur R90 feststellbar sagt meine Frau). Der Kofferraum ist unverändert minderwertig verkleidet bzw. unverkleidet. Die Einlage ist übrigens optional (lässt sich aber wahrscheinlich beim Kauf verhandeln). Wie die geteilte (super!) Rückbank einfach entfernt werden kann, konnte mir die Dame auch nicht sagen. Da sich außen so gut wie nichts geändert hat, wird das Mädel auch weiterhin mit dem Dreck nur so um sich werfen (Kann auch Spaß machen :-))

Insgesamt hat die neue Zoe gegenüber der R90 natürlich besser geworden. Wahrscheinlich auch das Fahren, da der Durchzug auf der Landstraße doch schon eher müde ist (Das werde ich aber nicht mehr ausprobieren :-)). Aber es bleibt für mich ein Minischritt mit zwingend erforderlicher CCS-Option. Die Entwicklungskosten des Fahrzeuges dürften sehr überschaubar gewesen sein. Es wäre Klasse gewesen, wenn sich dies im Preis deutlich niedergeschlagen hätte. Wahrscheinlich wird schon Anfang 2020 ganz überraschend der Renault/Nissan-Baukasten vorgestellt ...

Mein Fazit: Wenn die Konkurrenz liefern kann, wird dieses Modell den marktbeherrschenden Erfolg der alten ZEs nicht wiederholen.

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | 2022.12.3.14

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

darklight
  • Beiträge: 816
  • Registriert: Di 28. Jul 2015, 18:57
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
HeinHH hat geschrieben: Es wäre Klasse gewesen, wenn sich dies im Preis deutlich niedergeschlagen hätte. Wahrscheinlich wird schon Anfang 2020 ganz überraschend der Renault/Nissan-Baukasten vorgestellt ...

Mein Fazit: Wenn die Konkurrenz liefern kann, wird dieses Modell den marktbeherrschenden Erfolg der alten ZEs nicht wiederholen.

Bye Thomas

Hallo Thomas,

Ich denke nicht, dass 2020 schon das neue Modell vorgestellt wird allerdings kann ich mir vorstellen, dass das irgendwann 2021 passieren wird.

Vom Preis her bekommt man jetzt die 40er Batterie fürs gleiche Geld wie das Vorgängermodell. Man hat jetzt eben Serienmäßig besseres Licht LED usw. Ob einem das genug ist, muss jeder selber entscheiden.

Dass es günstiger wird, könnte evtl. im Laufe des nächsten Jahres passieren wenn die Konkurrenz sich verschärft. 😉

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
" Ja, ist denn schon Weihnachten?" (Zitat Franz B.)

Ich freue mich jedenfalls schon bannig drauf, die "Neue" ausgiebig zu testen. :lol:
Für mich gehört das zum Kauf einfach dazu.
Die Mädels lieben die Form, die Zuverlässigkeit und die Vorheizung. Ich liebe wegen der Zeitverschwendung das "Eisfrei" im Winter.
Nicht nur wegen der Personalkostenersparnis und der gesteigerten Unfallvermeidung.

Natürlich freue ich mich über jeden Tipp. Jede noch so miserable "Ab"Wertung. Aber aus Gründen der Seriosität und eigener Erfahrung halte ich
diese für sinnfern. ;)
Es war die richtige Entscheidung, die 2015er ZEN R240 zu behalten.Sie passt zu meinem
Fahrprofil perfekt. Die 2018er Intens mit 40er Akku nicht. Nix Halbes und nix Ganzes! Verkauft!

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

DerMarodeur
read
HeinHH hat geschrieben: Habe jetzt auch mal in der neuen (leider nur) sitzen dürfen (ZE50 Intens mit CCS). Ich kann die Euphorie von einigen hier irgendwie nicht nachvollziehen.

Die Sitze sind zwar fester (zumindest als meine 50Mm alten Teile), bieten keinen wesentlich besseren Seitenhalt und sind weiterhin nicht höhenverstellbar. Weiterhin keine zum Auto passende Armlehne. Die im Innenraum verwendeten Materialien sind aber insgesamt definitiv besser. Die Multimedia-Einheit ist zwar deutlich größer, aber durch die senkrechte Anordnung ist die Navi-Ansicht auch nicht größer. Dafür wird darunter mehr angezeigt. Die (leider inkompetente) Dame konnte mit nicht sagen, ob es wieder eine Vollbild-Ansicht gibt. Trotz Schalterwald auf dem Lenkrad (ich liebe die 4 Tasten, mein Hirn ist eben schon matschig ;-)) immer noch ein separater "Knochen" für die Musi am Lenkstock. Leider spiegelt die Scheibe weiterhin vor sich hin (Kein Unterschied zur R90 feststellbar sagt meine Frau). Der Kofferraum ist unverändert minderwertig verkleidet bzw. unverkleidet. Die Einlage ist übrigens optional (lässt sich aber wahrscheinlich beim Kauf verhandeln). Wie die geteilte (super!) Rückbank einfach entfernt werden kann, konnte mir die Dame auch nicht sagen. Da sich außen so gut wie nichts geändert hat, wird das Mädel auch weiterhin mit dem Dreck nur so um sich werfen (Kann auch Spaß machen :-))

Insgesamt hat die neue Zoe gegenüber der R90 natürlich besser geworden. Wahrscheinlich auch das Fahren, da der Durchzug auf der Landstraße doch schon eher müde ist (Das werde ich aber nicht mehr ausprobieren :-)). Aber es bleibt für mich ein Minischritt mit zwingend erforderlicher CCS-Option. Die Entwicklungskosten des Fahrzeuges dürften sehr überschaubar gewesen sein. Es wäre Klasse gewesen, wenn sich dies im Preis deutlich niedergeschlagen hätte. Wahrscheinlich wird schon Anfang 2020 ganz überraschend der Renault/Nissan-Baukasten vorgestellt ...

Mein Fazit: Wenn die Konkurrenz liefern kann, wird dieses Modell den marktbeherrschenden Erfolg der alten ZEs nicht wiederholen.

Bye Thomas
Mit Euphorie hat das weniger zu tun, sondern mit Restwertprognose. Elektroautos ohne CCS werden ab Mitte 2020 als Gebrauchtwagen quasi unverkäuflich bzw. nur mit sehr hohen Abschlägen.
Ich hatte eine ZE50 R135 für 24 Stunden zur Probefahrt. Phase 2 ist im Vergleich zu 1 definitiv nicht mehr Holzklasse.

Die Aufwertung durch Voll-LED Scheinwerfer, neues Interieur und der sehr wohl vorhanden Dämmung sowie CCS waren für mich der Grund eine Experience R110 ZE50 mit CCS zu bestellen.

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
DerMarodeur hat geschrieben: Elektroautos ohne CCS werden ab Mitte 2020 als Gebrauchtwagen quasi unverkäuflich bzw. nur mit sehr hohen Abschlägen.
Unverkäuflich würde ich mal bestreiten. Kleine Abschläge vielleicht. Das Auto mit einem 40 kWh Akku eignet sich hervorragend als Zweitwagen. Mit einer Reichweite von über 200 km genügt die Heimladung. Meine Frau kommt mit dem 22 kWh Akku ohne externe Ladung aus. Nur ich mit meiner Vielfahrerei brauche ab und zu eine externe Auffrischung, wenn ich das Auto auch mal benutzen darf.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
DerMarodeur hat geschrieben:
Mit Euphorie hat das weniger zu tun, sondern mit Restwertprognose. Elektroautos ohne CCS werden ab Mitte 2020 als Gebrauchtwagen quasi unverkäuflich bzw. nur mit sehr hohen Abschlägen.
Ich hatte eine ZE50 R135 für 24 Stunden zur Probefahrt. Phase 2 ist im Vergleich zu 1 definitiv nicht mehr Holzklasse.

Die Aufwertung durch Voll-LED Scheinwerfer, neues Interieur und der sehr wohl vorhanden Dämmung sowie CCS waren für mich der Grund eine Experience R110 ZE50 mit CCS zu bestellen.
LED sind schon seit Jahren von Phillips für 150,00 € drin, Nebel-/Kurvenlicht auch schon für den selben Preis, zuzüglich Einbaukosten.
Neues Interieur? Digitale Spielereien am Cockpit, durchaus schön anzuschauen, wobei jetzt erfreulicherweise die Reichweite in % und km gleichzeitig angezeigt wird - dafür ist die nachrüstbare Mittelarmlehne nicht mehr mit dem (wieder alten?) Sitz verschiebbar wieder im Getränkehalter befestigt, wie beim alten 240er und die Hälfte der Oberfläche des schwarzen Armaturenbrettes hat einen Braunstich, spiegelt dafür jetzt etwas weniger als vorher. USB-Lademöglichkeit (12,50 € in der Bucht zuzüglich 50 cm Kabel) gibt es für einmal im Jahr dort vorhandene hintere Beifahrer zur Aufwertung. 8 Speicherplätze für RDKS gibt es immer noch nicht, aber dafür ist Arkamys weggefallen. Und Ladeklappenöffner sowie Vorklimatisierung am Key sind weg.
Wo soll was gedämmt sein - rundherum nur "peng -peng" - nichts "tock -tock" und oben wieder nur eine Alibi-"Dach-Pappe", das gab sogar der Händler zu.
Die Radkasten-Verkleidungen klappern ohne zusätzliche Fixierung munter wie bisher.

Der Unterschied zwischen einem neuen ZOE I mit 0 km gegenüber einem solchen mit 25.000 km nach 2 Jahren war bisher schon deutlich vernehmbar.
Da kann auch ein nagelneuer ZOE II leicht (noch) klapperfrei den Eindruck besserer Dämmung machen. Ein bisschen schallabsorbierende weiche Armaturenbrettoberfläche kann evtl. auch etwas dazu beitragen.
Bleibt also möglicherweise ein größerer Accu und - wenn man mit zeitgemäßen Fahrleistungen nicht mehr selbst einparken und sonst Wertiges haben will, muss man kräftig in die Aufpreiskiste greifen.

Da müssen eigene Begeisterung und Leidensfähigkeit des Bankkontos schon sehr groß sein ... wenn einsatzbedingt nicht CCS mit fast 900 € zum Neukauf zwingt.
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

USER_AVATAR
read
Was ist RDKS und Arkamys?
50€ Gutschein für Tibber, Stromanbieter mit stündlich dynamischen Preisen, dadurch netzdienliches und oft günstiges Laden möglich: https://invite.tibber.com/33162001

Re: ZOE Z.E. 50/Z.E. 40 (2019)

Athlon
  • Beiträge: 3420
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 447 Mal
  • Danke erhalten: 1202 Mal
read
Reifendruckkontrollsystem und die Soundverbesserung im Radio.
Dieser Post kann Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210
Mii plus 03/20
8kWp PV

400-600€ für dich für deine THG Quote, 50€ für mich: https://geld-fuer-eAuto.de/ref/YRRPRR2X (Werbung)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag