Q90 vs. ZE40

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Q90 vs. ZE40

menu
TonVH
    Beiträge: 17
    Registriert: Di 23. Okt 2018, 14:31
folder Mi 9. Jan 2019, 09:38
Ist der unterschied im motor (Continental versus Renault) nicht wichtiger? Hat einer der beiden mehr/weniger Probleme als die andere?
Anzeige

Re: Q90 vs. ZE40

menu
UliZE40
    Beiträge: 1766
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 48 Mal
folder Mi 9. Jan 2019, 09:58
Der Q-Motor hat eine etwas geringere Fahrleistung/Effizienz als der R-Motor. In der Praxis dürfte man das aber vermutlich kaum spüren. Ausserdem ist bei Q ein größerer Kühlwasserkreislauf drin und das Ladesystem ist halt auf hohe Ladeleistungen optimiert. Für die regelmäßige Heimladung mit weniger als 11 kW oder dynamischer Regelung (Solaranlage) ist die R-Version vorzuziehen.
Man muss halt abwägen welche Dinge einem wichtiger sind ein auf Langstrecke etwas schneller Laden oder effizienter Zuhause bzw. an Feld-Wald-und-Wiesen-AC-Säulen.

Re: Q90 vs. ZE40

menu
pfluemi1
    Beiträge: 79
    Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:02
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Mi 9. Jan 2019, 10:41
SunDance_879 hat geschrieben:
Stefan1975 hat geschrieben: Jetzt bin ich gespannt, was ihr dazu schreibt....
Ich fahre die R90 mit großem Akku (siehe Sig.) und ich würde im Nachhinein in jedem Fall die Q nehmen.
Ursprünglich sollte der Wagen Pendelfahrzeug für mich werden. Das hat sie dann auch sehr gut ausgefüllt, wie es aber bei so vielen war, wollte ich die E-Mobilität nicht mehr missen und so haben wir versucht, mit der Zoe alles abzudecken. Wir haben noch einen X1 Diesel in der Garage, den bisher meine Frau gefahren hat, dennoch nehmen wir die kleinere Zoe selbst für den Urlaub.
Inzwischen brauche ich kein Auto mehr und meine Frau ist glücklich, täglich mit der Zoe fahren zu können. Wenn wir den Schnelllader hätten, wären die Dinge noch um vieles einfacher.
Vielleicht ist es dann auch Ratsam auf ein "moderneres" E-Auto umzusteigen das wirklich "richtig" Schnelladen kann .. Kona, e-Niro usw ...
Gruss Michael

Renault Zoe R110 ZE40 Bj. 2019
Simple EVSE ... einfach, günstig, funktioniert!!

Re: Q90 vs. ZE40

menu
UliZE40
    Beiträge: 1766
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 48 Mal
folder Mi 9. Jan 2019, 11:17
Ja, ist allerdings auch deutlich teurer und hat ewige Lieferzeiten.

Re: Q90 vs. ZE40

menu
Benutzeravatar
    Spider
    Beiträge: 348
    Registriert: So 29. Mai 2016, 09:10
    Wohnort: Volkach
folder Mi 9. Jan 2019, 18:24
Und vorallem haben die neuen nur DC-Schnelllader. Damit ist man gebunden.

Re: Q90 vs. ZE40

menu
BigBubby
    Beiträge: 498
    Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 10. Jan 2019, 06:52
Ich halte 30km weniger für ein Ammenmärchen im realen gebrauch. Vielleicht 30km, wenn jemand versucht die 500km zu knacken. Nach WLTP hat er doch knapp 300km. Das wären 10% weniger. Halte ich für etwas extrem.

Re: Q90 vs. ZE40

menu
Benutzeravatar
    p.hase
    Beiträge: 7351
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 16 Mal
folder Do 10. Jan 2019, 12:17
hatte/habe beide, kein unterschied festzustellen im täglichen gebrauch. aber den schnelllader auf german autobahn merkt man deutlich! :mrgreen:
Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€! neuwertig.
Am Lager: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x ZOE INTENS 40kWh, 1x LEAF TEKNA 40kWh, 1x i-MiEV 9000€, 1x i-MiEV 12000€

Re: Q90 vs. ZE40

menu
Benutzeravatar
    Duky
    Beiträge: 29
    Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:37
folder Do 10. Jan 2019, 16:50
Spider hat geschrieben:Und vorallem haben die neuen nur DC-Schnelllader. Damit ist man gebunden.
Man kann den (Niro/Kona(CCS)) doch auch zuhasue über Nacht zB mit Typ 2 laden...? Oder Irre ich mich da jetzt..?!

Re: Q90 vs. ZE40

menu
Athlon
    Beiträge: 571
    Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
    Wohnort: Zwickau
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Do 10. Jan 2019, 17:52
Geht völlig am Thema vorbei. Unterlasst doch bitte immer das abschweifen.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:
Beiträge mit "vermute ich" oder "glaube ich" ignoriere ich aus Zeitgründen.

Zoe Q210 11/14

Re: Q90 vs. ZE40

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12200
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 295 Mal
    Danke erhalten: 76 Mal
folder Fr 11. Jan 2019, 20:47
Also ich hab mit der ZE 40 gefühlt sicher mehr als 5 % Effizienzgewinn bekommen. Für meine Bedürfnisse (berufliche Strecken von 200-300 km, Ladung praktisch immer über Nacht zu Hause oder im Hotel) war das besser als die 43 kW Lademöglichkeit.

20 oder 30 km mehr können eine ganze Menge ausmachen. Ob ich 40 oder 60 Minuten zapfe, das ist für mich kein großer Unterschied, ich nutze eh diese Zeit so sinnvoll wie möglich, da passierte es schon mal, dass der Zapfvorgang schneller vorbei war als meine Arbeit am PC... :lol:

Bei längeren Tagesmärschen und sicheren 43-kW-Säulen unterwegs würde ich heute die Q vorziehen.

Meine damalige Entscheidung hing allerdings auch mit den nicht vorhandenen 41-kWh-Akkus zum Wechsel zusammen... 8-)
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag