Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
Benutzeravatar
folder Di 2. Okt 2018, 21:05
hi,
ich habe in Spielberg noch ein absolutes pro Argument für den eUp entdeckt.

Habe dort auf den Probefahrt-Kursen alle Fahrzeuge die da waren durchgetestet und musste feststellen, dass VW mit dem UP einen für die Klasse genialen Kurvenräuber auf die Straße gestellt hat.

Ich habe mich sogar ein zweites mal angestellt weil der kleine auf dem "kleinen Kurs" (Handling / Stadt-Artig) sich so messerscharf und präzise am Limit (auch etwas drüber raus) durch die Kurven und den Slalom prügeln lies ohne auch nur einen Augenblick lang das Gefühl einer Unsicherheit zu haben, lediglich die Gummis schreien nach einem Fahrerwechsel :oops:

Wie / ob der kleine in deinen Altag passt musst du dir aus den anderen Beiträgen heraus lesen. ;)
Der FunFaktor ist aber gut
MfG
Frosch_1977
Technik: Renault ZOE INTENS - Z.E. 40 (2017-12-29) / CEE +JUICE BOOSTER 2
--> An die Rechtschreibpolizei: Bitte ignorieren Sie mich, da ich ihren Ansprüchen aufgrund meiner Lese-& Rechtschreibschwäche nicht gerecht werde.
Anzeige

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
BigBubby
    Beiträge: 498
    Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 3. Okt 2018, 07:27
Ich habe eine 2017 Zoe gekauft und ich würde empfehlen dem Markt noch 2-3 Jahre zu geben. Die Zoe ist ein Polo mit schlechterer Qualität zum Preis eines Golfs und dazu noch Akkumiete. Das dürfte sich in den nächsten Jahren geben, dass sich das weiter normalisiert. Entweder wird Renault günstiger oder andere Bauen welche mit entsprechender Qualität (theoretisch könnte Renault die Qualität verbessern, aber da glaube ich eher an die anderen beiden Fälle)

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
paesce13
    Beiträge: 144
    Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:17
folder Mi 3. Okt 2018, 07:56
Weshalb hast du denn eine Zoe gekauft, wenn du die Qualität als schlecht bezeichnest?

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
BigBubby
    Beiträge: 498
    Registriert: Mo 19. Mär 2018, 08:59
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 4. Okt 2018, 09:42
Es gibt Dinge die erst im Laufe des Betriebs auffallen. Die merkt man nicht von ein paar Testfahrten. Besonders da bei Testfahrten erst mal alles neu ist. Dazu ist es so, dass es Macken gibt, die einige Fahrzeuge haben und andere nicht. Das ist das Hauptproblem bei hohen Toleranzen. Es gibt also Sachen, die bei einem Fahrzeug stark ausgeprägt sind und bei anderem weniger.
Natürlich ist das immer eine Frage der Verhältnismäßigkeit. Wenn ich nicht die Qualität aus anderen Fahrzeugen kennen würde, würde es mir vermutlich nicht auffallen. Dazu habe ich 'leider' noch zu junge Ohren und höre so mehr und zu guter letzt fahre ich mit dem Fahrzeug nicht nur 8tkm im Jahr, sondern eher 20-30t km. Achja und ich habe ein paar Jahre in der Qualitätssicherung gearbeitet und habe dadurch leider auch einen etwas schärferen Blick als Normverbraucher.
Ich wollte allerdings jetzt eMobilität ausprobieren und brauchte ein Fahrzeug. Wäre das nicht der Fall gewesen, hätte ich auch noch etwas gewartet. Die Zoe ist sozusagen eine Notlösung mangels guter Alternativen.

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
Benutzeravatar
folder Do 4. Okt 2018, 12:12
Naja gebraucht spricht halt der Preis dafür aber wenn ich mir den Tanz mit der RCI Banque (Batteriemiete) nicht antun will (und ich will das nach 2 x ZOE nicht mehr!) dann würde ich immer den e-Up nehmen.

Sehe da - bis aufs 3ph. AC laden - keine Nachteile zur ZOE. Nur Vorteile.
Neu sähe das anders aus.
Da ist der e-Up einfach zu teuer für das Gebotene.
Da würde ich auch eine ZE40 ZOE nehmen.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service:
https://www.nic-e.shop
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
Benutzeravatar
    Tillamook
    Beiträge: 20
    Registriert: Sa 29. Dez 2018, 05:26
    Wohnort: Oldenburg
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 11. Jan 2019, 17:04
Moin,

Ist zwar nicht mehr brand Aktuell, aber ich habe mich auch zwischen Zoe und E-up entschieden wollen.

Pro Zoe:
- Reichweite
- für ein E-Auto gutes Design

Contra Zoe:
- Qualitätseindruck, man liest doch recht viele Probleme (Achtung: Subjektive Meinung).

Pro E-up:
- Design gefiel mir schon immer, sieht immernoch nicht altbacken aus.
- Fahr Gefühl, Ausstattung
- Karosserieteile sind Großserie. Stoßfänger, Leuchten, Fahrwerk usw sind mehr oder minder identisch mit den Verbrennen. Das Auto wurde nicht von Grund auf neu erfunden.
- Man findet eigentlich überhaupt keine technischen Probleme über dieses Auto
- Ich hab den Wagen finanziert, ich wollte nicht noch zusätzlich einen Akku mieten.
- Geschmackssache: Das Auto sieht erst auf dem zweiten Blick aus wie ein E-Auto. Mir gefällt das.

Contra E-up
- schlechte Heizung
- Reichweite schrumpft ab 80 km/h immens, weiß nicht ob es beim Zoe auch so ist
- Halogen Scheinwerfer :-(

Alles meine Subjektive Einschätzung :-)
VW E-Up! Highline

Nordisch by Nature

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
watzinger
    Beiträge: 333
    Registriert: Fr 15. Jan 2016, 16:31
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Fr 11. Jan 2019, 17:27
Tillamook hat geschrieben:Moin,

Ist zwar nicht mehr brand Aktuell, aber ich habe mich auch zwischen Zoe und E-up entschieden wollen.

Pro Zoe:
- Reichweite
- für ein E-Auto gutes Design

Contra Zoe:
- Qualitätseindruck, man liest doch recht viele Probleme (Achtung: Subjektive Meinung).

Pro E-up:
- Design gefiel mir schon immer, sieht immernoch nicht altbacken aus.
- Fahr Gefühl, Ausstattung
- Karosserieteile sind Großserie. Stoßfänger, Leuchten, Fahrwerk usw sind mehr oder minder identisch mit den Verbrennen. Das Auto wurde nicht von Grund auf neu erfunden.
- Man findet eigentlich überhaupt keine technischen Probleme über dieses Auto
- Ich hab den Wagen finanziert, ich wollte nicht noch zusätzlich einen Akku mieten.
- Geschmackssache: Das Auto sieht erst auf dem zweiten Blick aus wie ein E-Auto. Mir gefällt das.

Contra E-up
- schlechte Heizung
- Reichweite schrumpft ab 80 km/h immens, weiß nicht ob es beim Zoe auch so ist
- Halogen Scheinwerfer :-(

Alles meine Subjektive Einschätzung :-)
Und wie ist die Entscheidung ausgefallen oder fällt sie noch aus?
Q210, EZ 11/2014, schwarz pearl

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
Athlon
    Beiträge: 571
    Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
    Wohnort: Zwickau
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Fr 11. Jan 2019, 17:34
Sieht man doch. Up ;)
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:
Beiträge mit "vermute ich" oder "glaube ich" ignoriere ich aus Zeitgründen.

Zoe Q210 11/14

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
Benutzeravatar
    Tillamook
    Beiträge: 20
    Registriert: Sa 29. Dez 2018, 05:26
    Wohnort: Oldenburg
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Sa 12. Jan 2019, 06:18
Es wurde der E-Up! :D Mal sehen wie er sich schlägt, hab ihn erst gut 2 Wochen und bis jetzt sehr zufrieden trotz Winter.
VW E-Up! Highline

Nordisch by Nature

Re: Gebrauchtwagenkauf: ZOE vs e.up!

menu
Benutzeravatar
    PowerTower
    Beiträge: 5561
    Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
    Wohnort: Radebeul
    Hat sich bedankt: 18 Mal
    Danke erhalten: 75 Mal
folder Sa 12. Jan 2019, 10:53
Wie definierst du schlechte Heizung? Man kann es sich mit 1 kW (18°C, Lüfter Stufe 1) und Sitzheizung recht kuschelig machen. Vorheizen mit 22°C hift. Leider feht eine Lenkradheizung, die sehr angenehm wäre.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag