Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
Benutzeravatar

folder Mi 13. Sep 2017, 19:31

Hi an alle. Mich hat es leider erwischt. Ich war zur falschen Zeit am falschen Ort und man hat meinen heißgeliebten Zoe gecrasht. Gleich zwei Rüttelmotorkisten haben sich auf uns gestürzt. Habt Ihr Erfahrungen mit der Abwicklung bzgl. Gutachten, Besonderheiten mit dem Akku, Batteriemiete, Spezialitäten der gegnerischen Versicherungen? Das ehemals schöne Auto steht zur Zeit beim Abschlepkartell unserer Stadt und mein Autohaus holt ihn Morgen mit mir zusammen dort ab. Natürlich muss ich die Abschleppkosten vorstrecken, die Polizisten haben leider nicht wie gewünscht die Renö-Assi sondern den städtischen Lieblingsbetrieb gerufen während ich grad indisponiert war... :oops:
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
Anzeige

Re: Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
Benutzeravatar
    Spider
    Beiträge: 347
    Registriert: So 29. Mai 2016, 08:10
    Wohnort: Volkach

folder Mi 13. Sep 2017, 19:50

Beauftrage einen von dir gewählten Gutachter, lass dir nicht von der gegnerischen Versicherung einen aufschwatzen.

Re: Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
Flowerpower
    Beiträge: 785
    Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Mi 13. Sep 2017, 20:11

Bei einem Fall mit 3 Beteiligten auf jeden Fall einen Anwalt.
"Wenn man Feuer mit Feuer bekämpft, bleibt gewöhnlich nur Asche übrig" -Abigail van Buren

Re: Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
Benutzeravatar

folder Mi 13. Sep 2017, 20:30

carlgustavstussi hat geschrieben:Natürlich muss ich die Abschleppkosten vorstrecken, die Polizisten haben leider nicht wie gewünscht die Renö-Assi sondern den städtischen Lieblingsbetrieb gerufen während ich grad indisponiert war... :oops:
Tja da würde ich sofort Beschwerde einlegen und gar nichts zahlen. Das ist eine Frechheit.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube

Re: Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
Flowerpower
    Beiträge: 785
    Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Do 14. Sep 2017, 06:57

Hast du keine Handhabe. Wenn du nicht selber den Abschlepper rufst dann tut es halt die Polizei zur Verkehrssicherung, die Polizei kann da keine Rücksicht drauf nehmen. Tatsächlich haben die Lokalen Bergeunternehmen meist Verträge mit den Kommunen in denen sie 24/7 eine Reaktionszeit von x Minuten garantieren müssen.

Die Kosten dafür trägt eh die Versicherung des Schuldigen. Oft gibt es beim Bergeunternehmen auch die Möglichkeit den Anspruch auf die Bergekosten direkt abzutreten. Die machen das ja auch nicht das erste mal.
"Wenn man Feuer mit Feuer bekämpft, bleibt gewöhnlich nur Asche übrig" -Abigail van Buren

Re: Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
Schüddi
    Beiträge: 2705
    Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43
    Danke erhalten: 5 Mal

folder Do 14. Sep 2017, 07:06

Flowerpower hat geschrieben:Bei einem Fall mit 3 Beteiligten auf jeden Fall einen Anwalt.
Und was genau soll der tun?
Gehst du bei Kopfschmerzen zum Chirurgen?

Ob BEV oder Verbrenner - die Vorgehensweise ist immer die gleiche bei einem Unfall. Wenn man gut versichert ist hat man sowieso keine Probleme. Einen Anwalt brauchst du erst bei Streitfragen.

Re: Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
Flowerpower
    Beiträge: 785
    Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Do 14. Sep 2017, 07:19

Da irrst du gewaltig. Der Anwalt kennt das genaue Prozedere und weiß was dir zusteht. Kümmert sich um alles. Hilft dir keine falschen Aussagen zu machen.
Zumal der Anwalt bei direkt Beauftragung immer mehr Interesse an dem Mandat hat, als wenn es dann nur darum geht 200€ die strittig sind zu erstreiten.
Und glaub mir jede Versicherung ist darauf aus möglichst wenig zu zahlen. Und wenn sie dir nur deine Mietwagenrechnung mal um 10% Kürzen. Die meisten gehen dann dagegen nicht vor weil sich die 50€ für einen Rechtsstreit nicht lohnen.
"Wenn man Feuer mit Feuer bekämpft, bleibt gewöhnlich nur Asche übrig" -Abigail van Buren

Re: Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
Fireflummi
    Beiträge: 62
    Registriert: So 23. Apr 2017, 17:51

folder Do 14. Sep 2017, 07:37

Oje, war das Deine weiße Zoe in Bielefeld?

=> http://m.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales ... vier-Autos

Hauptsache, Du bist gesund geblieben! Gemäß o. g. Artikel beruhte Dein "indisponiert sein" dann wohl auf einen kurzen Krankenhausaufenthalt ... :( Gute Besserung!

Wie oben bereits geschrieben würde ich auch auf jeden Fall einen Rechtsanwalt beauftragen. Der hat meist auch einen unabhängigen Gutachter zur Hand. Sämtliche Dir entstehenden Kosten dürften dem Verursacher auferlegt werden ...

Toi toi für die Abwicklung und schnell wieder eine heile Zoe!

VG Fireflummi
:thumb: Zoe Intens Bose Edition, yttriumgrau :thumb:

Ich fahre mit Wirklich Ökostrom.
Mit Energie die Welt verändern.
Wirklich.

polarstern
www.polarstern-energie.de

Re: Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
panoptikum
    Beiträge: 1317
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost

folder Do 14. Sep 2017, 07:40

Es ist leider so, dass heutzutage ohne Anwalt keine vernünftige Unfallabwicklung durchgeführt werden kann.

Bei meinem letzten Unfall hatte die gegnerische Versicherung die Bezahlung komplett verweigert. Nur durch Einschalten eines Anwalts konnte ich zu meinem Recht und Geld kommen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Zoe Unfall, jemand Erfahrung mit der Abwicklung?

menu
Benutzeravatar
    Vanellus
    Beiträge: 1690
    Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
    Wohnort: Schleswig-Holstein
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Do 14. Sep 2017, 07:57

Im Grundsatz ist das richtig was Schüddi sagt: man kann sich auch so einigen.
Aufgrund des Verhaltens vieler Versicherer, die die fehlende Routine des Unfallopfers ausnutzen und besonders in diesem Fall mit mehreren Beteiligten rate ich aber dazu, einen Schadensregulierer einzuschalten, der alles für dich übernimmt. Das ist ein auf Verkehrsrecht spezialisierter Rechtsanwalt. Hatte ich erstmals im vergangenen Jahr bei einem Unfall. Lief alles prima. Die gegnerische Versicherung hat alles übernommen, auch das RA-Honorar. Ich musste auch nichts auslegen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag