Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
cybersteve
    Beiträge: 44
    Registriert: Fr 2. Jun 2017, 07:55

folder Fr 16. Jun 2017, 15:01

Wenn ich die Batteriemiete zu den Verbrauchskosten hinzu rechne lohnt sich der Umstieg nicht wirklich.
Da fahre ich mit LPG/Benzin günstiger.
Anzeige

Re: Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8425
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

folder Fr 16. Jun 2017, 15:10

Kann schon sein, aber es "lohnt" sich trotzdem für die Umwelt um dich herum und dein Fahrgefühl. Ist mindestens "6-Zylinder" und noch leiser.
Und wer weiß schon wie deine Rechnung nach ein paar Jahren aussehen wird ? Dazu haben wir hier noch viele Leute die schon Eigenstrom, beispielsweise mit PV-Anlage, erzeugen ?

Re: Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
roxxo_by
    Beiträge: 349
    Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

folder Fr 16. Jun 2017, 15:24

das ist nichtmal 3-zylinder :D
aber wie schon geschrieben, darum gehts ja auch nicht. wer ein e-auto nur kauft weil es sich "lohnen" muss, der wird auch noch jahrelang auf atomstrom hoffen und diverse andere umweltthemen für nicht so wichtig halten. für mich gehts dabei um ein mögliches gesamtkonzept und irgendwann/wo muss man damit mal beginnen. lokalemissionsfrei ist da ein möglicher schritt. ruhiges autofahren ein netter nebeneffekt. dazu kommt natürlich der reiz am neuen :)

Re: Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
Benutzeravatar
    Zoe1114
    Beiträge: 548
    Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:54
    Wohnort: Freiburg

folder Fr 16. Jun 2017, 15:30

cybersteve hat geschrieben:Wenn ich die Batteriemiete zu den Verbrauchskosten hinzu rechne lohnt sich der Umstieg nicht wirklich.
Da fahre ich mit LPG/Benzin günstiger.
Definiere "lohnt sich nicht".
Für dich nicht? Für die Umwelt nicht? Für die Gesundheit nicht?
Wenn jemand gerne offen fährt, dann "lohnt" sich für ihn ein Cabrio.
Wenn er ständig sperrige Güter zu transportieren hat, "lohnt" sich ein Transporter.
Für mich "lohnt" sich das Elektroauto, weil mir damit Autofahren viel mehr Spaß macht als mit schüttelnden und rüttelnden Dieseln, die beim Beschleunigen an der Kreuzung erst mal ins Turboloch fallen.
Ich persönlich fühle mich besser, wenn ich weiß, dass ich zum Fahren Ökostrom, meist aus meiner Solaranlage nutze und nur minimale Schadstoffe ausstoße durch den Reifenabrieb.
Und dass das Auto auch noch weniger gekostet hat als mein letzter Diesel, und auch im Unterhalt deutlich preiswerter ist, erfreut mich auch. Denn die Kosten die bei mir pro Monat für Batteriemiete und Strom anfallen sind niedriger als vergleichbare Dieselkosten. Trotz des derzeit günstigen Dieselpreises.

Re: Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
Benutzeravatar
    macfan
    Beiträge: 279
    Registriert: Sa 10. Sep 2016, 10:17

folder Fr 16. Jun 2017, 16:30

cybersteve hat geschrieben:Wenn ich die Batteriemiete zu den Verbrauchskosten hinzu rechne lohnt sich der Umstieg nicht wirklich.
Da fahre ich mit LPG/Benzin günstiger.
Ich rechne die Batteriemiete nicht zu den Verbrauchskosten. Statt dessen sage ich mir, dass ich mir 8000 € Kosten für den Kaufakku gespart habe und diese nun in Raten bezahle, aber vielleicht sogar weniger, wenn ich die ZOE weniger als 10 Jahre fahre.

Gruß, Horst
ZOE R90 Intens, blau, Bettermann-Box B3200RD

Re: Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
Djadschading
    Beiträge: 770
    Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

folder Fr 16. Jun 2017, 17:04

Dont feed the Troll.

Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210 bis März 2018
--> März 2018 - Ioniq white 28kwh
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt

Re: Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
cybersteve
    Beiträge: 44
    Registriert: Fr 2. Jun 2017, 07:55

folder Fr 16. Jun 2017, 17:10

Djadschading hat geschrieben:Dont feed the Troll.

Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk
????????????????

Re: Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
Benutzeravatar
    TobsCA!
    Beiträge: 494
    Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
    Wohnort: Leonberg

folder Fr 16. Jun 2017, 17:34

Bei mir hat es sich definitiv gelohnt.
Weil ich auf Elektrisch umgestiegen bin nachdem ich mein eigenes Mobilitätsbedürfnis überdacht habe.

Diesel: 0,25€ /km bei 65 000km in 4 Jahren
Twizy: 0,11€ /km bei 22 000km in 1 Jahr 9 Monate
Zoe: 0,25€ /km bei 8 000km in in 3 Monaten 8 Tagen

Und die Zoe wird noch sinken da ich vieles gekauft habe... wie 2 ICCBs, Armlehne, Fußmatten, neue Reifen direkt etc. pp.
Und bei diesen kosten ist ALLES drin ! Autowäsche oder auch die 5L Scheibenklar !

Und unersetzlich ist natürlich die Fahrfreude. Ich fahre so gerne mit der Zoe. Ich hoffe das gibt sich wieder etwas sonst werden das doch recht viele KM mit der Zoe :)

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 88 000 km, 32 600 von mir
SXT Light Eco seit 05/17

Re: Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
Benutzeravatar
    esykel
    Beiträge: 918
    Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
    Wohnort: 22041 HH
    Hat sich bedankt: 2 Mal

folder Sa 17. Jun 2017, 12:53

cybersteve hat geschrieben:Wenn ich die Batteriemiete zu den Verbrauchskosten hinzu rechne lohnt sich der Umstieg nicht wirklich.
Da fahre ich mit LPG/Benzin günstiger.
Dann rechne zu deinem Stinker mal die Kfz Steuern und die erhöhten Kosten fuer Wartung und Reparatur dazu,dann ist deine Rechnung auf einmal garnicht mehr so guenstig wie du es hier schönrechnest. :oops: :mrgreen:
LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40

Re: Batteriemiete zu den Verbrauchskosten dazurechnen

menu
cybersteve
    Beiträge: 44
    Registriert: Fr 2. Jun 2017, 07:55

folder So 18. Jun 2017, 10:06

Nun gut, muss die Rechnung neu aufstellen.
Kfz Steuer mit 44€ im Jahr fällt kaum ins Gewicht.
Aber Inspektionskosten an der Gasanlage, Ölwechsel u.a. schon.
War auch ne Milchmädchenrechnung.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag