ZOE und Ampera-E auf SPIEGEL online

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE und Ampera-E auf SPIEGEL online

menu
Benutzeravatar
    Mike
    Beiträge: 2469
    Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
    Wohnort: D-Hessen

folder Fr 24. Feb 2017, 11:50

Hoppla, was ist denn hier passiert? Sorry, wenn ich für etwas Aufregung gesorgt habe.:o

Nur kurz zur Klärung: Ich bezog mich nicht auf den Spiegel Artikel, sondern es war eine allgemeine Aussage. Im ersten Satz (nach dem Absatz) habe ich bereits geschrieben, dass ich den Artikel nicht gelesen habe. Und ja, ein "paar" Artikel habe ich tatsächlich schon gelesen. Seit 2010 befasse ich mich intensiv mit dem Thema Elektromobilität. Seit dem wurde leider auch viel unsinniges, falsches oder schlecht recherchiertes geschrieben. So gab es z.B. "Fahrtests" bei denen sich anscheinend erst bei fast leerem Akku über das nachladen Gedanken gemacht wurde. Natürlich geht so etwas schief und das Resümee war dementsprechend negativ.
Etwas aufgeschlossener und vor allem wesentlich fachlich korrekter ist, meiner Meinung nach, die Berichterstattung bereits geworden. Immer mehr Journalisten kennen sich tatsächlich mit dem Thema aus. So wird, (unter anderem) auch langsam erkannt, dass die Lademöglichkeit die ein EV bietet, für den täglichen Einsatz weitaus wichtiger ist, als die Beschleunigung von null auf hundert.
Meine Hoffnung liegt darin, dass mehr positives über die Elektromobilität berichtet wird, ohne die tatsächlich vorhandenen Einschränkungen zu verheimlichen. Die Fachkundigen wissen, mit dem richtigen Nutzerprofil funktionieren selbst EVs mit 22kWh Akkus in der Praxis bestens und machen beim fahren richtig Spaß.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
eNiro und Sion vorbestellt
Anzeige

Re: ZOE und Ampera-E auf SPIEGEL online

menu
Benutzeravatar
    Vanellus
    Beiträge: 1686
    Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
    Wohnort: Schleswig-Holstein
    Hat sich bedankt: 3 Mal

folder Fr 24. Feb 2017, 12:28

Solch eine Qualität eines Tests gibt es bei keinem anderen Produkt. Nicht bei Verbrennern, bei Staubsaugern oder Matratzen. Weil jeder kennt dieses Produkte und die Tester befassen sich noch einmal besonders mit ihnen.
E-Autos kennen 99,9% der Bevölkerung nicht (im Sinne von: keine Erfahrung damit) und bei den Tests, Fahrberichten usw. wird nicht das E-Auto getestet, sondern nur der Frage nachgegangen: kommt man damit klar?
Da erklärt danach also jemand, der keine Ahnung von E-Autos hat, anderen, die noch weniger Ahnung haben, dass die Dinger nicht alltagstauglich sind. :roll:
Das ist (wie schon jemand schrieb), als wenn du einem Wählscheiben-Telefonierer ein Smartphone gibst und sagst: teste mal. Der bleibt beim Einschalt-Code, der SIM-PIN oder beim leerem Akku hängen. Gab es früher alles nicht. Der kommt auch zu dem Schluss: noch nicht ausgereift, viel zu kompliziert, vielleicht später mal.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß

Re: ZOE und Ampera-E auf SPIEGEL online

menu
Benutzeravatar

folder Fr 24. Feb 2017, 19:04

Berührungsängste nehme ich mir sicherlich nicht, in dem ich andere Meinungen lesen. Ganz ehrlich, so blöd kann keiner sein. Wenn mich ein Thema oder ein Gegenstand wirklich interessiert, also nicht nur diesen unsägliche hohle Gefrage wie: "Wie lange muss DER laden bis er voll ist?", sondern selbst testen, selbst mal fahren, selbst Erfahrungen sammeln. Leute die einzig allein die von mir geschriebene Frage als Wissendurst haben, die Leute kannst eh in der Pfeiffe rauchen! Kürzlich kam jemand zu mir ans Auto und fragte erstmal wie zufrieden ich mit meinem E-Auto bin. Daraus ergab sich ein sehr tiefgehendes Gespräch über 15 Min. Leute die nur die Zeit verplempern wollen mit Belanglosigkeiten, bremsen nur die Evolution.

Re: ZOE und Ampera-E auf SPIEGEL online

menu
Rita
    Beiträge: 424
    Registriert: Do 22. Sep 2016, 12:42

folder Fr 24. Feb 2017, 22:37

Vanellus hat geschrieben: E-Autos kennen 99,9% der Bevölkerung nicht (im Sinne von: keine Erfahrung damit) und bei den Tests, Fahrberichten usw. wird nicht das E-Auto getestet, sondern nur der Frage nachgegangen: kommt man damit klar?
Da erklärt danach also jemand, der keine Ahnung von E-Autos hat, anderen, die noch weniger Ahnung haben, dass die Dinger nicht alltagstauglich sind. :roll:
unter den Blinden ist der einäugige König.......

Rita
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag