etwas desillusioniert

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: etwas desillusioniert

nokasch
  • Beiträge: 119
  • Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:43
read
@dibu:
Danke für Deine Ausführungen. Klar, es gibt Kinderkrankheiten. Aber die sollten nach einigen Jahren auch schon mal Geschichte sein.
Das Problem liegt eigentlich an einer anderen Stelle. Wenn ich auf der Autobahn bei Stuttgart lese "Achtung: Feinstaubalarm" dann denke ich, die Bundesregierung hätte meinem Betrügerauto (Golf Diesel) schon längst die grüne Plakette entziehen müssen. Das wäre wirksamer als jeder Appell. Dann hätte ich auch in der Diskussion mit meiner Frau andere Grundlagen.

Ein anderes Problem ist die Heizung, von der ich lese, dass sie nicht geht. Aber dazu mache ich einen neuen Thread auf.

Viele Grüße
Norbert
Anzeige

Re: etwas desillusioniert

mustanse
  • Beiträge: 280
  • Registriert: Mo 18. Aug 2014, 19:38
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Wenn ein Hersteller versuchen sollte, mir mehrere tausend Euro für einen defekten Bremskraftverstärker abzuknöpfen, würde ich die Karre sofort -koste es was es wolle- da stehen lassen und eher das Autofahren einstellen, als noch einmal dort ein Fahrzeug zu erstehen.
P.S. nach dem unumgänglichen Motortausch läuft meine Zoé mit Ausnahme der Sollbruchstelle 12V-Bleianker vollständig problemlos und ist das beste Stadt-Land-Pendelauto, was ich je gefahren bin. Elektrisch sehe ich aber durchaus noch Luft nach oben.
P.P.S: nie ein Problem mit der Heizung gehabt. Die WP ist nur furchtbar laut, was ich persönlich beim Vorheizen morgens schlimmer finde, als das Pfeifen nachmittags beim Laden.
Zoé 09/2013 - 05/2019
i3 8/2019 -

Re: etwas desillusioniert

nokasch
  • Beiträge: 119
  • Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:43
read
@mustance
>>Wenn ein Hersteller versuchen sollte, mir mehrere tausend Euro für einen defekten Bremskraftverstärker abzuknöpfen, würde ich die Karre sofort -koste es was es wolle- da stehen lassen und eher das Autofahren einstellen, als noch einmal dort ein Fahrzeug zu erstehen.<<
Was Du mir damit sagen willst, kann ich jetzt nicht so nachvollziehen, tut mir leid.

>>P.P.S: nie ein Problem mit der Heizung gehabt. Die WP ist nur furchtbar laut, was ich persönlich beim Vorheizen morgens schlimmer finde, als das Pfeifen nachmittags beim Laden.<<
Merkwürdig, daß Twizzyflu in seinem Thread bei einem Neufahrzeug davon schreibt. Das hat mich schon aufgeschreckt. Aber wie gesagt, anderer Thread. Vorheizen und Laden würde sich eh in der Tiefgarage abspielen, könnte höchstens sein, daß meine Mitbewohner Angst bekommen. :D

Re: etwas desillusioniert

bernd55
  • Beiträge: 122
  • Registriert: Fr 22. Apr 2016, 22:54
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
nokasch hat geschrieben:@dibu:

Das Problem liegt eigentlich an einer anderen Stelle. Wenn ich auf der Autobahn bei Stuttgart lese "Achtung: Feinstaubalarm" dann denke ich, die Bundesregierung hätte meinem Betrügerauto (Golf Diesel) schon längst die grüne Plakette entziehen müssen. Das wäre wirksamer als jeder Appell. Dann hätte ich auch in der Diskussion mit meiner Frau andere Grundlagen.

Viele Grüße
Norbert
Hallo,
also nur weil die grüne Plakette nicht aberkannt wurde ist dein Auto ja nicht sauberer. Wenn die blaue erst kommt, dann wird die Entwertung deines Diesels von einen auf den nächsten Tag stattfinden. Dann verlierst du dein Geld und dein E-Auto wird den geringsten Wertverlust als Gebrauchtwagen haben. Also die Wette wird sein, kommt blau und die modernen Diesel werden Entwertet oder nicht. Diese Diskussion solltest du mit deiner Frau führen, denn dort riskiert ihr eure Kohle, oder halt nicht.
Meine Holde konnte sich diesen Argumenten schon letztes Frühjahr nicht entziehen.

Gruß
Bernd

Re: etwas desillusioniert

mustanse
  • Beiträge: 280
  • Registriert: Mo 18. Aug 2014, 19:38
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Mit dem Aufreger bezog ich mich auf:
dibu hat geschrieben:Beispiel: Bremskraftverstärker. Ein sehr seltener Defekt meines Wissens, aber beim E-Auto sehr teuer (einige tausend Euro). Da nach Ablauf der Garantie, habe ich eine Weile gebraucht, um mich mit der Kundenbetreuung auf eine faire Lastenteilung zu einigen.
Die Reparatur eines Bremskraftverstärkers darf nicht in dieser Preisregion liegen. Wenn die Geschichte wahr ist, was ich nicht bezweifele, ist die ganze Erzählung sicher weniger dramatisch. Nur mal durch den Kopf gehen lassen: mehrere tausend Euro bei einem ca. 3,5 Jahre alten Fahrzeug für ein einfaches Anbauteil -eine elektrische Unterdruckpumpe? Was kosten dann Lader, Motor, Steuergeräte nach Ablauf der 5-Jahre-Garantie?
Die Zoé hatte sicher Kinderkrankheiten, aber manche Forendarstellung ist arg übertrieben. Ernüchterung nach 3,5 Jahren Nutzung? Nein, eher Appetit auf mehr und leider stehen die Hersteller noch immer voll auf der Bremse.
Zoé 09/2013 - 05/2019
i3 8/2019 -

Re: etwas desillusioniert

nokasch
  • Beiträge: 119
  • Registriert: Do 26. Jan 2017, 20:43
read
@Bernd:
>>Meine Holde konnte sich diesen Argumenten schon letztes Frühjahr nicht entziehen.<<
Ich beneide Dich!
:mrgreen: grün vor Neid!

@mustance:
Ah ja, jetzt habe ich es begriffen. Mir war das mit dem Bremskraftverstärker nicht in Erinnerung. Eigentlich wäre ich auch nicht pessimistisch. Die Hersteller klagen heute schon, daß das E-Auto weniger Teile hätte. Naja, wo weniger ist, kann doch eigentlich auch weniger kaputt gehen, oder? :lol:

Re: etwas desillusioniert

mustanse
  • Beiträge: 280
  • Registriert: Mo 18. Aug 2014, 19:38
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Was nicht da ist, geht auch nicht kaputt. Dreimal Wartung war jedenfalls vergleichsweise spottbillig. Einziger Aufreger ist für mich der Bleiakku, weil der Wechsel eigentlich unnötig ist. Bei Ausfall ist es aber auch gern ein Totalausfall. Den Motor zähle ich unter Early-Adopter-Pech.
TÜV war (selbstverständlich) ohne Mängel, das sollte aber jeder Dreijährige schaffen. Fünf und sieben werden bestimmt interessanter, vielleicht mit Bremsenrost oder so...
Ach so: Natürlich muss ich bei meiner Holden um das Auto betteln... -Fahren dürfen natûrlich-
Zoé 09/2013 - 05/2019
i3 8/2019 -

Re: etwas desillusioniert

USER_AVATAR
  • Majaleia
  • Beiträge: 778
  • Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
@nokasch: Deine Frau liest bestimmt auch jeden Stiftung Warentest-bzw. Öko-Test-Bericht bevor sie etwas kauft, oder? Solche Menschen habe ich auch in der entfernten Verwandschaft, anstrengend das. Ich pfeife auf Berichte von anderen und mache mir selbst ein Bild. Als ich den Leaf gekauft habe, hatte ich absolut keine Ahnung von E-Autos und habe die Entscheidung NIE bereut. Macht endlich die Probefahrt, längeres Lamentieren bringt einen nicht weiter.

Re: etwas desillusioniert

USER_AVATAR
read
bernd55 hat geschrieben:Also die Wette wird sein, kommt blau und die modernen Diesel werden Entwertet oder nicht.
Anders herum wird ein Schuh draus. Wenn eine blaue Plakette mit freier Fahrt für EU6 Diesel kommt, kaufe ich dieses Jahr nen EU6 Diesel, sonst wird es wegen Risiko ein EU6 Benziner.
Die E-Autos floppen für mich ja noch als Erstwagen, solange die Förderung nicht auf 65.000€ angehoben wird und für gebrauchte gilt, so dass der Mehrpreis vom Tesla S gegenüber dem Focus ausgeglichen wird.
mustanse hat geschrieben:Was nicht da ist, geht auch nicht kaputt.
Bremskraftverstärker? Und du meinst, dass der Verstärker beim E-Auto da billiger und ausgereifter sein soll als die zig millionenfach gebaute, simple Technik beim Verbrenner?
Tesla Model 3 Long Range 2022
Citroën ë-C4 2022

Re: etwas desillusioniert

Helfried
read
Karlsson hat geschrieben:Die E-Autos floppen für mich ja noch als Erstwagen, solange die Förderung nicht auf 65.000€ angehoben wird und für gebrauchte gilt, so dass der Mehrpreis vom Tesla S gegenüber dem Focus ausgeglichen wird.
Des wissen wir jetzt langsam. Steht schon im anderen Thema. ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile