Anlagengröße - interesante Änderung

Solarenergie - Photovoltaik

Anlagengröße - interesante Änderung

USER_AVATAR
read
Bei der Regelung zur Anlagengröße gibt es etwas Interessantes:
Man darf inzwischen im Jahr 2 Anlagen bauen, die Grenzen gelten aber pro Anlage.

Baut eine Anlage als Überschußeinspeiser (Eigennutzung) und einen Teil als Volleinspeiser
Als Beispiel: 9,9 kWp Volleinspeiser und 22 kWp für die Eigennutzung.
So vermeidet man die Überschreitung der 25kWp / 30 kWp Grenze und erhält zusätzlich die Sondervergütung als Volleinspeiser.
Auch die steuerliche Behandlung ist an die Anlagengröße gebunden (30 kWp / Anlage und 100 kWp pro Person)!

Im Winter muß man zwar zukaufen, aber die höhere Vergütung dürfte einiges kompensieren. Jetzt nur die Frage, welcher Teil bekommt welche Ausrichtung?
Volleinspeiser Südausrichtung, Überschußeinspeiser Ost/West + Fassade?
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. inzwischen auch ein i3s in der Familie; 80 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07
Anzeige

Re: Anlagengröße - interesante Änderung

USER_AVATAR
read
Überschuss Ost-West, so hast du im Sommer von 6 bis 20 Uhr Leistung fürs Haus. So würde ich es machen.
..... und tschüss.
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag