Planung Wallbox - welche soll es werden? (Zappi & Co.)

Solarenergie - Photovoltaik

Planung Wallbox - welche soll es werden? (Zappi & Co.)

Mat350ze
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Di 20. Apr 2021, 15:27
read
Hallo zusammen,

wir haben nun eine PV Anlage für uns neu gekauftes Haus beauftragt die im Juni In Betrieb genommen wird (12,5 kWp / ohne Speicher / Sungrow 10 KTL-M Wechselrichter). Aktuell ist kein Elektrofahrzeug vorhanden das soll sich aber bald ändern :) Da ein Kind unterwegs ist müssen wir sowieso schauen wie unsere Fahrzeug Situation für die Zukunft aufgestellt werden soll und daher soll in diesem Zuge auch ein Elektroauto oder ein Hybrid her.

Aktuell fahren meine Frau und ich etwa jeweils 10.000km im Jahr. Zur Arbeit sind es bei mir pro Strecke 10km und bei meiner Frau 15km. Es ist also echt sehr viel Kurzstrecke was wir fahren, daher würde es auch ein Elektroauto mit kleinem Speicher tun, Hauptsache man steigert den Eigenverbrauch des Stroms, bevor man Ihn für knapp 8 Cent pro kWh verkauft ;).

Ziel wäre es jetzt natürlich vorzugsweise mit dem PV Strom zu laden. KFW Förderung wurde beantragt. Der Anbieter der PV Anlage hat uns nun die "myenergie Zappi" empfohlen da diese PV-Überschussladung kann. Falls wir uns nun für eine andere Wallbox entscheiden würden müssten wir uns eben einen anderen Elektriker suchen der diese anschließt.


Nun die Frage:
Ist man mit der Zappi gut bedient für die Zukunft? Ich habe nun gelesen das es auch andere Wallboxen gibt die PV-Überschuss Laden anbieten, jedoch muss man diese über API programmieren etc... Das ist mir ehrlich gesagt etwas zu kompliziert und ich denke das es mit der Zappi eben am einfachsten wäre.

Oder gibt es Wallboxen die ich noch garnicht auf dem Schirm habe die das gleiche bieten wie die Zappi?

Wie sind generell die Erfahrungen mit Zappi?

Aktuell ist bei uns in der Garage / HWR kein extra Drehstromanschluss vorhanden. Laut Anbieter kann der Einfach vom Zählerschrank gezogen werden ist das korrekt?

Danke

Grüße
Anzeige

Re: Planung Wallbox - welche soll es werden? (Zappi & Co.)

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2196
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 163 Mal
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
Nimm einen go-e Charger, cFos, SimpleEVSE, SmartWB, oder Wallbe Eco und steuere den per OpenWB oder meine App. Voraussetzung ist natürlich, dass deine Photovoltaik-Anlage von diesen Programmen ausgelesen werden kann.
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Planung Wallbox - welche soll es werden? (Zappi & Co.)

Mat350ze
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Di 20. Apr 2021, 15:27
read
Hallo,

Vielen Dank für die Info. Woher weis ich ob meine PV Anlage das kann? Wechselrichter wird ein Sungrow 10 KTL-M mit dem dazugehörigen Smartmeter.

Und warum empfiehlst du das gegenüber einer Zappi Wallbox?

Re: Planung Wallbox - welche soll es werden? (Zappi & Co.)

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2196
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 163 Mal
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
Die WBs mit PV Unterstützung kosten entsprechend mehr. Ich kenne den Preis von der Zappi nicht, also wenn sie billig genug ist, und zu der Photovoltaik-Anlage von dir Kontakt aufnehmen kann, ist das vermutlich die beste Wahl.

Ich unterstütze diese PV Anlage derzeit nicht. Wenn du aber möchtest, können wir gemeinsam versuchen, wenn Sie ansprechbar ist innerhalb des Netzwerks, diese in meine App einzubauen.

OpenWB ist mW sehr komfortabel, aber du musst halt etwas Computerkenntnisse mitbringen.
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Planung Wallbox - welche soll es werden? (Zappi & Co.)

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2196
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 163 Mal
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
Und wegen des Elektroautos, hier gibt es einen Nissan- Thread, der geht um den Weiterverkauf von gebrauchten Elektrofahrzeugen einer Carsharing Flotte. Das sind mW Kleinbusse. Vielleicht würde das für dich taugen.
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Planung Wallbox - welche soll es werden? (Zappi & Co.)

ManuelS
  • Beiträge: 51
  • Registriert: Di 4. Jun 2019, 05:21
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich habe einen Zappi (noch V1, es gibt schon V2) und bin mit diesem zufrieden.
Der Vorteil ist, dass du nicht direkt mit der PV Anlage (Inverter) sprechen musst, d.h. es gibt diesbezüglich nichts zu konfigurieren oder programmieren. Das ist für viele Anwender vielleicht auch ein Vorteil wenn Sie sich nicht damit beschäftigen wollen.

Der Zappi wird (bei unseren Staaten zumindest) mit einem sogenannten "Harvi" bestellt. Der Harvi hängt sich an die 3 Phasen deiner Zuleitung zum Haus und misst wieviel geradde importiert oder exportiert wird, und passt dann die Ladeleistung darauf hin an. Das funktioniert wirklich sehr gut. Das einzige das du vielleicht überprüfen sollst, ist wieviele Wände (von welchem Typ) und welche Distanz zwischen deinem Sicherungskasten und deinem Zappi befinden. Bei mir sind es 2 Stahlbetonwände und ca. 10m, und die Verbindung klappt noch.

Fúr den Zappi (und auch für den Eddi, ein weiteres MyEnergy Produkt) gibt es auch eine App mit der du dir den aktuellen "Energiefluss im Haus" anzeigen lassen kannst. Das funktioniert (erst seit einiger Zeit) zuverlässig. Über die App kannst du auch diverse Einstellungen am Zappi vornehmen ohne zum Auto gehen zu mússen.

Ich würde mir wieder einen Zappi kaufen, da ich bisher zufrieden bin.
Wenn du aber etwas programmieren kannst, kannst du trotzdem deren API auslesen und mit den Daten eventuell andere Geräte steuern oder die Energie visualisieren.

Re: Planung Wallbox - welche soll es werden? (Zappi & Co.)

FarNorth-NF
  • Beiträge: 374
  • Registriert: Di 3. Sep 2019, 23:45
  • Wohnort: Nordfriesland
  • Hat sich bedankt: 820 Mal
  • Danke erhalten: 349 Mal
read
@Mat350ze
Moin,
ich habe die Zappi V2 mit Ladekabel in Verbindung mit einer 6,4kwp LG PV Anlage mit DC gekoppelten Speicher seit letztem Jahr in Betrieb und bin sehr zufrieden mit der Wallbox. Auf Grund der kleinen PV Anlage lade ich im ECO Mode nur einphasig (lässt sich aber auch auf dreiphasig umstellen, bzw. das automatische Umschalten zwischen ein- und dreiphasig kommt demnächst, Software ist in der Betaphase)
Man sollte bezüglich Internet, App Nutzung und Software Update auf jeden Fall den HUB mitbestellen.

Falls noch Fragen sind, melde dich.
Gruß aus dem hohen Norden, FarNorth-NF
ID3 1St Line1 Makena Türkis, Software Stand 792
6,4kwp LG PV-Anlage (je3,2kwp in Ost- und Westausrichtung) mit 6,4kw Speicher.
Wallbox ZAPPI 22kw (reduziert auf 11kw)mit HUB und HARVI für PV-Überschussladen in Betrieb.🙂👍

Re: Planung Wallbox - welche soll es werden? (Zappi & Co.)

Mat350ze
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Di 20. Apr 2021, 15:27
read
Hallo,

vielen Dank für die Tipps. Ja ich hab wie gesagt PV Anlage ohne Speicher gekauft, aber halt knapp 13kWp.

Das mit dem automatischen umstellen von einphasig auf dreiphasig wusste ich nicht, dass das bald kommt. Danke für den Hinweis.

Es wird mit großer Wahrscheinlichkeit die Zappi + Hub werden. Harvi werde ich evtl. irgendwann selber nachrüsten, sollte denke ich nicht allzu schwer sein.

Danke

Grüße
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag