Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

Solarenergie - Photovoltaik
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

knutik2
read
@MobilesBüro ein bisschen schwer zu verstehen was Du da alles meinst. Also jetzt sprichst du auf einmal von einer V2G oder zumindest V2H Anwendung? Und von einem Umschalter, der aus einer 4 x12 Volt = 48V seriellen Verschaltung eine 4x12V Parallelschaltung machen könnte.... ? Bin mir nicht so ganz sicher, ob @Joe-Hotzi mit seinem letzten Satz vielleicht doch recht haben könnte, nämlich dass Deine Fragen eher Scherzfragen sein könnten?

Deshalb nur noch ein kurzer Hinweis von mir zum Thema vollflächige Solar Beplankung, wie von Dir vorgeschlagen auf Trägerplatten aufmontiert: das solltest Du vorher mit dem TÜV absprechen. Ohne Prüfzeichen, insbesondere Dreifach-Wellenzeichen oder E1 Nummer wird es schwierig bis unmöglich. Zumindest gilt das bei Paragraph 21 Abnahmen in Bezug auf die Verglasung, egal ob Anhänger oder Kraftfahrzeug. Sogar bei einem GFK -Aufbau hatte ich einmal Diskussionen, ob nicht ein Gutachten über das Brandverhalten nötig sei. Das war aber ein historisches Fahrzeug, weit über 30 Jahre alt, drum ging es dann ohne Gutachten. Diesen Bonus hast du bei einem Elektro Crafter wohl kaum.

https://www.kba.de/DE/Presse/Archiv/Gen ... _node.html
Anzeige

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

MobilesBüro
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 29. Okt 2014, 18:14
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
ein bisschen schwer zu verstehen was Du da alles meinst.
- Okay, ich versuche gerne deine Fragen zu beantworten

Also jetzt sprichst du auf einmal von einer V2G oder zumindest V2H Anwendung?
- V2G
Vehicle to Grid
Unter Vehicle to grid versteht man ein Konzept zur Abgabe von elektrischem Strom aus den Antriebs Akkus von Elektro- und Hybridautos zurück in das öffentliche Stromnetz. Wikipedia

- V2H
Vehicle to Home (v2h): Hager Group und AUDI AG treiben die ...www.hagergroup.com ' Unternehmen
Immobilienbesitzer, die auf ihrem Dach Solarstrom erzeugen, können diesen vor Ort in ihrem Auto speichern und bei Bedarf ins Haus bringen. Dafür steht die Abkürzung v2h ...

- (Ich habe leider noch ein Problem mit V2G und V2H, ich verstehe die Abkürzungen noch nicht ganz, ist das richtig oben?)


Und von einem Umschalter, der aus einer 4 x12 Volt = 48V seriellen Verschaltung eine 4x12V Parallelschaltung machen könnte.... ?
- Vielleicht gibt es Wechselrichter, die nicht mit 12 V zufrieden sind, um mehr Leistung von 3 KW bis 5 KW zu erzeugen, da müsste ich die Akkus umschalten auf 48 Volt. Das Ganze müsste somit auch vom 12 Ladestromkreis Starterbatterie / Lade Booster abgetrennt werden.
- Gleichzeitig müsste man vielleicht auch die Solarmodule umgeschaltet werden können.

Bin mir nicht so ganz sicher, ob @Joe-Hotzi mit seinem letzten Satz vielleicht doch recht haben könnte, nämlich dass Deine Fragen eher Scherzfragen sein könnten?
- Nein, leider nicht!

Deshalb nur noch ein kurzer Hinweis von mir zum Thema vollflächige Solar Beplankung, wie von Dir vorgeschlagen auf Trägerplatten aufmontiert: das solltest Du vorher mit dem TÜV absprechen.
- Ja, der hat mir nur mitteigeilt, dass das Fahrzeug nicht breiter sein darf als 2,55m.

Ohne Prüfzeichen, insbesondere Dreifach-Wellenzeichen oder E1 Nummer wird es schwierig bis unmöglich. Zumindest gilt das bei Paragraph 21 Abnahmen in Bezug auf die Verglasung, egal ob Anhänger oder Kraftfahrzeug.
- Ich kenne E1 nur als Blinker Zeichen, ob es zugelassen werden bzw. eingetragen werden kann.
- An was denkst du, hier?
- Geht dein Gedanke in Richtung der Seiten-Platte?
- Ob es da ein E1 gibt, das weiß ich nicht!

Sogar bei einem GFK -Aufbau hatte ich einmal Diskussionen, ob nicht ein Gutachten über das Brandverhalten nötig sei.
- Das müsste man den Plattenhersteller fragen

Das war aber ein historisches Fahrzeug, weit über 30 Jahre alt, drum ging es dann ohne Gutachten.
- Okay

Diesen Bonus hast du bei einem Elektro Crafter wohl kaum.
- Okay

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

USER_AVATAR
read
Lieber "MobilesBüro":
Du hast leider wohl weder die technischen, noch die physikalischen Grundlagen, um auch nur annähernd ein Projekt wie von Dir erträumt umzusetzen.
Leider hast Du nicht einmal das Basiswissen, um in einem Forum die Zitierfunktion zu nutzen, so dass ich immer stärker davon ausgehe, dass Du Wunsch und Realität nicht richtig trennen kannst.
Ja, Du hast V2G und V2H richtig recherchiert. :applaus:

Allerdings zeigt schon die Idee vom 4x12V Bleiakku (mit Umschalter ... :roll: ), dass Dir grundlegende Basics /Verständnis fehlen.

Falls Du die finanzielle Basis hast (was ich bezweifele), könntest Du einen versierten Umbauer mit Deiner Idee beauftragen. Als teures Hobby kann so etwas Spaß machen. Eine Chance auf Wirtschaftlichkeit hat es nicht. Nicht einmal, wenn man die Voraussetzungen, die Dir offensichtlich fehlen, besitzt.

Bitte nicht missverstehen.
Ich schätze das Interesse und die Begeisterung.
Aber solltest Du Dir nicht evtl. erst einmal Grundkenntnisse aneignen, bevor Du ein Kfz-Projekt angehst, welches zu den schwierigsten überhaupt zählt? Wie wäre es mit einem "Balkonkraftwerk", welches Du mit einem kleinen Speicher ergänzen kannst? Da kannst Du wertvolle Erfahrungen sammeln und hast sogar die Chance, die Investitionen durch Einsparungen beim Strombezug wieder zu amortisieren ...
Oder einen älteren, preiswerten E-Roller von Bleiakku auf Lithium umbauen? Da merkt man schnell, was in der Realität funktioniert und was nicht.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

knutik2
read
Liebes @MobilesBüro , ich schließe mich dem@Joe-Hotzi völlig an und finde es auch sehr in Ordnung, dass Du Dich in das Thema einarbeiten möchtest und freundlich fragst.

Nur noch mal ganz kurz zum Thema Umschalter für 48 auf 12 Volt: sowas kann nicht funktionieren, einen derartigen Umschalter gibt es nicht, das müsste man hochkompliziert mit Schützen (Hochlast Relais) realisieren, denn es fließen ja enorme Ströme. Nein, da muss man sich grundsätzlich auf eine Betriebsspannung festlegen. Ich denke auch, dass Du Dir da Hilfe suchen solltest bei jemandem der das gerne mit dir zusammen earbeitet, vielleicht ein Elektriker Lehrling oder ein angehender sogenannter Solarteur oder so etwas. Und /oder erstmal leichtere Aufgabenstellungen, wie Joe Hotzie schon angeregt hat, z.B. ein Balkonkraftwerk.

Viel Erfolg, und komm gut rein in 21!

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

MobilesBüro
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 29. Okt 2014, 18:14
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Alle 16 Solarkabel vom Dach kommen auf 16 Einzelne 6mm2 Klemmen (Hutschiene)
Ein Relais für den Notaus, wo man alle Solarmodule abschalten / ausschalten kann (Öffner / Schließer)

Dann Relais so aufbauen das es zu einem Wechsler wird (um Solarmodule zu schalten)
Somit kann ich mehre Module dementsprechend miteinander verbinden (Reihe / Parallel) usw.
Kommt wenig Energie rein (die Spannung an der Z-Diode Unterhalb von XY Volt je Modul (mehren Solarmodule Spannungsvergleich) wird alles in Reihe geschaltet. Um somit für den Rest des Tages alles an Energie einzusammeln.

Die Leitungen gehen dann weiter zum Akku.

Dann 16 Relais und ein Wechsler, um die Spannung umschalten zu können (12V / 48V)
(um die Akkublöcke zu verschalten)


In diese Richtung (jedoch muss es mit aller Spannung steuerbar sein, vielleicht mit 48V)
https://recoveryandwinch.ie/products/pr ... block.html

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

USER_AVATAR
read
MobilesBüro hat geschrieben: ... Dann Relais so aufbauen das es zu einem Wechsler wird (um Solarmodule zu schalten)
Somit kann ich mehre Module dementsprechend miteinander verbinden (Reihe / Parallel) usw. Kommt wenig Energie rein (die Spannung an der Z-Diode Unterhalb von XY Volt je Modul (mehren Solarmodule Spannungsvergleich) wird alles in Reihe geschaltet. ...
Also wenn Du nicht einmal die für Dich verlinkten Beiträge /Hinweise liest, bin ich an dieser Stelle raus. Letzter Tip:
Auch ein verschattetes liefert Nennspannung, daher funktioniert Polyverstringung.
Aber mach ruhig! Dann lernst Du eben auf die harte /teure Tour.
Alles Gute für das Neue Jahr!
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

MobilesBüro
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 29. Okt 2014, 18:14
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Frage an Joe-Hotzi:

Kommt bei einer Solaranlage wenn es dunkel wird,
(8 Solarmodule in reihe) dieselbe Energiemenge rein,
wie wenn ich alle Solarmodule parallel verschalte?

Das weiß ich leider jetzt nicht, vielleicht kann mir hier jemand eine Antwort geben.

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

USER_AVATAR
read
Lieber "MobilesBüro":
Eigentlich wollte ich nichts mehr schreiben - aber wenn Du mich schon so konkret ansprichst:

Wenn es dunkel wird /ist, komm gar keine "Energiemenge" bei PV mehr rein. Ab dem Moment in der Dämmerung, an dem Deine Module anfangen zu arbeiten, liegt sehr schnell die Leerlaufspannung Voc an. Die Kennlinie zwischen AN /AUS ist sehr steil und bei gleichmäßiger Bestrahlung wohl nur durch die Toleranzen der einzelnen Zellen in den Modulen bestimmt. Es sind ja Halbleitervorgänge in den Zellen. Es sind maximal wenige Minuten, in der eine komplette Dachanlage von Stringspannung Null auf Leerlaufspannung hochfährt - bzw. abends herunterfährt.

- Die Leistung berechnet sich mit P = U * I (Spannung * Stromstärke )
Die Parameter /Grenzen für U bzw. I bestimmst Du mit Deiner Konfiguration /Modulverschaltung

- Die Energiemenge berechnet sich E = P * t (Leistung * Zeit )

Der gute alte "Stromzähler" mit Drehscheibe im Keller (Ferraris-Zähler) misst also die Energiemenge über einen Abrechnungszeitraum. Je nach momentan verbrauchter /bzw. durch die PVA erzeugter Leistung dreht sich die Scheibe mehr oder weniger schnell - die Zeit kannst Du dagegen nicht beeinflussen. ;)

Jetzt Deine Frage mit einem fiktiven Beispiel mit 8 Modulen 25V, die jeweils 4A für 1 Stunde liefern:
- seriell: 8x 25V = 200V , 200V * 4A = 800W , 800W * 1h = 0,8kWh
- parallel: 8x 4A = 32A , 25V * 32A = 800W , 800W * 1h = 0,8kWh

Lernfragen:
Welche Leistung liefert obige Anlage, wenn jedes Modul wegen Bewölkung nur 1A liefert?
Welche Leistung wird generiert, wenn in der Dämmerung jedes Modul nur noch 0,1A liefert?

Zu meiner Zeit wurde so etwas im Physikunterricht (6.-8. Klasse?) gelehrt. Daher bezeichne ich es als Grundlagenwissen. Akzeptierst Du meinen Hinweis, dass Du Dir erst einmal die Grundkenntnisse aneignen und Klein beginnen solltest?
200V Gleichspannung sind lebensgefährlich und 32A Stromfluss können auch viel Schaden anrichten!

Real wird die Leistung einer PVA (Photovoltaikanlage) also durch den Stromfluss bestimmt, da man die Systemspannung mit der Konfiguration /Anzahl der seriellen Module festlegt. Die realen Spannungsschwankungen im System zwischen Leerlaufspannung Voc und Spannung im Arbeitspunkt Vmppt kommen vom Regelverhalten des Ladereglers /Netzwechselrichters, spielen aber in der Betrachtung keine Rolle. Sowohl Reihen- als auch Parallelschaltung von PV-Modulen haben Vor- und Nachteile. Das solltest Du Dir vorab erarbeiten.
Auch die Systemspannung in einer Insellösung /Akkuspannung wird einmalig festgelegt und solte vor allem von der benötigten Leistung abhängig gemacht werden.
Falsche Planung bzw. "Sparsamkeit" kommt dabei langfristig teuer zu stehen - siehe /lese bspw. den verlinkten Inselstrang.

Ich wünsche Dir für 2021 große (Lern-)Erfolge.
Aber lasse mich bitte ab jetzt aus Deinen Überlegungen heraus.
Danke.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

MobilesBüro
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 29. Okt 2014, 18:14
  • Danke erhalten: 1 Mal
read

Re: Solarzellen / Solarmodule fürs Auto

MobilesBüro
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 29. Okt 2014, 18:14
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag