Umsetzung PV Anlage + Speicher für Haus, EAuto und ggf. Wärmepumpe

Solarenergie - Photovoltaik

Re: Umsetzung PV Anlage + Speicher für Haus, EAuto und ggf. Wärmepumpe

FLArne
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Di 8. Okt 2019, 10:45
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Das ist in der Tat mittelfristig angedacht.
Das Modell was ich haben möchte, ist allerdings noch nicht verfügbar. (Quasi ein Passat Kombi mit 64kWh Akku :D )
Anzeige

Re: Umsetzung PV Anlage + Speicher für Haus, EAuto und ggf. Wärmepumpe

Misterdublex
  • Beiträge: 3013
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 319 Mal
read
FLArne hat geschrieben: Das ist in der Tat mittelfristig angedacht.
Das Modell was ich haben möchte, ist allerdings noch nicht verfügbar. (Quasi ein Passat Kombi mit 64kWh Akku :D )
Kommt doch demnächst von VW. Akku 77 kWh netto in 2021.

https://www.electrive.net/2019/11/20/vw ... 21-kommen/
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Umsetzung PV Anlage + Speicher für Haus, EAuto und ggf. Wärmepumpe

FLArne
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Di 8. Okt 2019, 10:45
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Oh, die Studie hatte ich schon gesehen. Es ist aber an mir vorbeigegangen, dass das Fahrzeug tatsächlich ab 2021 verkauft wird.
Na dann kann ich ja schonmal anfangen zu sparen.

Re: Umsetzung PV Anlage + Speicher für Haus, EAuto und ggf. Wärmepumpe

USER_AVATAR
  • MrJava
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Sa 28. Dez 2019, 19:47
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
jimrockford hat geschrieben:
PhoenixIQ hat geschrieben:...D.h. Verbrauch mit Elektroauto mehr als verdoppelt, aber Zukauf durch die Anlage + Speicher halbiert.
...
Fazit: PV+Speicher funktioniert, ist finanziell attraktiv, ....
Nur leider schreibst du nicht, welcher Anteil auf die Photovoltaik entfällt und welcher Anteil auf den Speicher. Der übliche Fehler, mit dem auch jeder Solateur einem den Speicher schönrechnen will, weil der Speicher bei solchen Rechnung nie einzeln betrachtet wird.
(Wer es genauer wissen will: dazu gibt es das Photovoltaik-Forum, und dort ist mir noch keine einzige Installation begegnet, die mit Speicher wirtschaftlicher gewesen wäre als ohne (Förderprogramme im Bereich Neubauten mal außen vor gelassen)).
Und dein E-Auto kannst du im Sommer mit einer einigermaßen intelligenten Ladestrategie (fast) vollständig auch ohne Speicher über die PV-Anlage laden. Dafür brauchst du keinen Speicher. Im Winter sind die Erträge dagegen so gering, dass du das E-Auto auch mit Speicher nicht nennenswert laden kannst - die Erträge werden bereits von deinen Haushalt vollständig verbraucht.
Fazit: Ein Speicher erhöht den Eigenverbrauch und macht einen glücklich. Er ist aber für sich alleine betrachtet nicht wirtschaftlich.
Darf ich das nochmals aufgreifen?
Wie sieht es aus, wenn man keine Überschuss tagsüber ins Auto laden kann, sondern nur am Abend? Lohnt es dann den Speicher tagsüber zu laden und dann am Abend ins Auto zu schieben?
Škoda Citigo e iV Style Candy-Weiß +Komfort+Licht&Sicht+Sunset; Bestellt 13.01.2020 -> unverbindlich zur Produktion geplant KW 46/2020; Leasing 24/10.000

Re: Umsetzung PV Anlage + Speicher für Haus, EAuto und ggf. Wärmepumpe

jimrockford
  • Beiträge: 43
  • Registriert: Mo 23. Dez 2019, 22:33
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Die Frage kannst du dir eigentlich selbst beantworten. Es ist doch egal, welcher Verbraucher (Haushalt, Auto) die gespeicherte Sonnenenergie nutzt. Allenfalls erhöhst du die entnommene Energiemenge (auf Jahressicht) etwas, weil es im Sommer mehr Tage gibt, an denen du den Speicher leerst. Damit verringert sich die Unwirtschaftlichkeit etwas - wirtschaftlich wird es dadurch aber auch nicht.
Speicher muss noch deutlich günstiger werden, bevor sich das aus wirtschaftlicher Sicht lohnt.

Re: Umsetzung PV Anlage + Speicher für Haus, EAuto und ggf. Wärmepumpe

Hell
  • Beiträge: 660
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Am sinnvollsten ist es meiner Meinung nach, von spät Abends bis morgens früh über die Nacht zu prüfen, wieviel Strom verbraucht wird. Diesen Wert mit etwas Sicherheit on top sollte dann die Speichergröße sein.

E-Auto würde ich persönlich nur bedingt aus dem Speicher entnehmen wollen.

Re: Umsetzung PV Anlage + Speicher für Haus, EAuto und ggf. Wärmepumpe

yxrondo
  • Beiträge: 674
  • Registriert: Do 4. Mai 2017, 17:15
  • Wohnort: Schönwalde-Glien
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Da moderne Speichersysteme auch tagsüber Strom abgeben wenn es momentan nicht reichen sollte, ist ein 10kwh Speicher sinnvoll. Wir haben solch ein Speichersystem seit einigen Jahren und die Größe passt zu uns.
Ioniq Premium schwarz, seit dem 30.05.18 abgasfrei unterwegs
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Photovoltaik“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag